Mercedes Denza: Elektroauto aus und für China wird ab sofort gebaut - hohe staatliche Förderung

Diskutiere Mercedes Denza: Elektroauto aus und für China wird ab sofort gebaut - hohe staatliche Förderung im Mercedes Elektroauto Forum im Bereich Elektroauto; Mercedes hat zusammen mit seinem chinesischen Partner BYD (Build Your Dream) ein völlig neues Elektrofahrzeug entwickelt, das unter dem Namen...
G

geronimo

Threadstarter
Dabei seit
27.11.2012
Beiträge
2.261
Mercedes hat zusammen mit seinem chinesischen Partner BYD (Build Your Dream) ein völlig neues Elektrofahrzeug entwickelt, das unter dem Namen Denza ab sofort gebaut wird. Der relativ hohe Preis wird durch enorme Zuschüsse deutlich reduziert, was das Fahrzeug durchaus konkurrenzfähig machen könnte. In Europa wird das Fahrzeug jedoch nicht angeboten werden



Bereits im April hat das chinesischen Gemeinschaftsunternehmen von Mercedes und BYD den Denza auf der Pekinger Automesse offiziell vorgestellt. Seit gestern wird das Elektroauto in China produziert, die ersten fertigen Fahrzeuge werden Ende September an die Kunden ausgeliefert. Im gegensatz zur B-Klasse Electric Drive, die mittlerweile in den USA erhältlich ist, stammt der komplette Antriebsstrang jedoch nicht vom kalifornischen Autobauer Tesla, sondern vom Schweizer Zulieferer ABB. Kernstück ist eine Lithium-Eisenphosphat-Batterie, die von einem "Leichtbau-Aluminiumgehäuse aus Stranggussprofilen" gegen Unfälle geschützt ist. Der Akku verfügt über eine Kapazität von 47,5 kWh, was eine theoretische Reichweite von 300 km ermöglicht, die im chinesischen Testzyklus allerdings nur 253 km beträgt. Über eine spezielle Ladestation können die Besitzer ihr Fahrzeug in rund drei Stunden wieder vollständig aufladen, was die Alltagsnutzung zumindest erleichtert. Die deutlich schnelleren Ladezeiten eines Tesla Supercharger, der 500 km Reichweite in rund einer Stunde ermöglicht, werden aber nicht annähernd erreicht.



Dafür spielt der Denza preislich aber auch in einer ganz anderen Liga als das mittlerweile auch in China angebotene Model S. Der Einstiegspreis liegt bei 369.000 Yuan, was nach aktuellem Umrechnungskurs 46.700 Euro sind. Die Top-Version Denza Executive mit zahlreichen zusätzlichen Ausstattungsmerkmalen wie 2 zusätzlichen Airbags, Tempomat, diversen Kamerasysteme, Privacy-Verglasung, Zweizonen-Klimaanlage sowie Navigation und TV-Empfang wird ab 399.000 Yuan (50.500 Euro) angeboten. Doch das sind allenfalls theoretische Werte, denn in China gibt es umfangreiche Förderungen für Elektrofahrzeuge. Wenn alle Möglichkeiten durch lokale und staatliche Zuschüsse ausgeschöpft werden, gibt es einen Bonus von rund 15.000 Euro, der direkt auf den Fahrzeugpreis angerechnet wird. Zudem entfällt auch die zehnprozentige Mehrwertsteuer, weswegen sich der Einstiegspreis auf umgerechnet rund 27.000 Euro reduziert. Darüber hinaus werden Kennzeichen ohne Wartezeiten oder Teilnahme an einer Lotterie sowie ohne zusätzliche Kosten erteilt, was einen massiven Vorteil gegenüber herkömmlichen Fahrzeugen darstellt.



Der Denza wurde vollständig in China und auch nur für den dortigen entwickelt. Aktuell gibt es allerdings nur drei Händler, die in Peking, Shanghai und Shenzhen - der Heimatstadt von BYD und des gemeinsamen Joint Ventures - ansässig sind. Weitere Händler werden folgen, allerdings ausschließlich im Reich der Mitte, denn ein Vertrieb in anderen Ländern ist zumindest mittelfristig nicht geplant. Das liegt auch daran, dass der Denza ganz gezielt auf die Anforderungen in China hin entwickelt wurde. Dementsprechend liegt der Fokus auf größtmöglichem Komfort, gepaart mit einem großzügigen Platzangebot. Der Radstand entspricht dem der E-Klasse, was für eine großzügige Beinfreiheit im hinteren Bereich sorgt. Zudem ist der Denza ein vollwertiger Fünfsitzer, der darüber hinaus über einen vergleichsweise großen Kofferraum mit 460 Litern Fassungsvermögen verfügt. In der Summe seiner Eigenschaften ist der Denza also ein interessantes und durchaus spannendes Auto, dessen Qualitäten in ersten Testberichten deutscher Autozeitschriften bereits gelobt wurde. Da ist es fast schon bedauerlich, dass das Fahrzeug hierzulande nicht angeboten wird - auch wenn es aufgrund fehlender Beihilfen nicht annähernd konkurrenzfähig wäre.
 
Thema:

Mercedes Denza: Elektroauto aus und für China wird ab sofort gebaut - hohe staatliche Förderung

Mercedes Denza: Elektroauto aus und für China wird ab sofort gebaut - hohe staatliche Förderung - Ähnliche Themen

  • wer hat den Elektro Mercedes EQC vorbestellt?

    wer hat den Elektro Mercedes EQC vorbestellt?: Guten Abend hat schon wer den Mercedes EQC vorbestellt gehabt? Der Elektro-Benz ist ja aktuell ausverkauft, weil der EQC schon im Frühjahr 2019...
  • Mercedes Denza: Elektroauto aus und für China wird ab sofort gebaut - hohe staatliche

    Mercedes Denza: Elektroauto aus und für China wird ab sofort gebaut - hohe staatliche: Weiterlesen: Mercedes Denza: Elektroauto aus und für China wird ab sofort gebaut - hohe staatliche Förderung
  • Mercedes Denza: Elektroauto aus und für China wird ab sofort gebaut - hohe staatliche

    Mercedes Denza: Elektroauto aus und für China wird ab sofort gebaut - hohe staatliche: Weiterlesen: Mercedes Denza: Elektroauto aus und für China wird ab sofort gebaut - hohe staatliche Förderung
  • Mercedes Denza: Elektroauto aus China jetzt offiziell vorgestellt

    Mercedes Denza: Elektroauto aus China jetzt offiziell vorgestellt: Zusammen mit seinem chinesischen Partner BYD (Build Your Dream) hat Mercedes ein Elektrofahrzeug entwickelt, das nun auf der Automesse in Peking...
  • Mercedes Denza: Elektroauto aus China wird in Peking vorgestellt

    Mercedes Denza: Elektroauto aus China wird in Peking vorgestellt: Vor zwei Jahren haben Mercedes und der chinesische Partner BYD (Build Your dream) erstmals eine Studie eines gemeinsamen Elektrofahrzeugs...
  • Ähnliche Themen

    Top