Mercedes darf altes Kältemittel R134a bis 2016 verwenden

Diskutiere Mercedes darf altes Kältemittel R134a bis 2016 verwenden im Aktuelles Forum im Bereich AutoExtrem; Eigentlich hätte Daimler seit Anfang dieses Jahres bei allen Mercedes-Fahrzeugen der neuen A- und B-Klasse das umstrittene Kältemittel R1234yf der...
G

geronimo

Threadstarter
Dabei seit
27.11.2012
Beiträge
2.261
Eigentlich hätte Daimler seit Anfang dieses Jahres bei allen Mercedes-Fahrzeugen der neuen A- und B-Klasse das umstrittene Kältemittel R1234yf der US-amerikanischen Chemiefirmen Honeywell und DuPont inden Klimaanlagen seiner Fahrzeuge einsetzen müssen. Auf Grund negativer Ergebnisse bei eigenen Crash-Tests hast sich das Unternehmen aber schlicht geweigert, dies zu tun. Jetzt hat das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) offenbar einen Weg gefunden, dass die Stuttgarter auch weiterhin das alte Mittel R134a einsetzen dürfen



Nachdem in eigenen Versuchen Fahrzeuge mit dem neuen Kältemittel in Brand geraten waren, hatte sich Mercedes - entgegen rechtlicher Verpflichtungen durch die EU - dazu entschlossen, auch weiterhin auf das bisherige Kältemittel zu setzen. Der Hersteller hat dabei sogar riskiert, mit einer Strafzahlung in Millionenhöhe oder schlimmstenfalls sogar mit einem Verkaufsverbot für einzelne Modelle belegt zu werden. Im Februar dieses Jahres hatte die zuständige EU-Kommission eine Übergangsregelung für den Stuttgarter Autobauer abgelehnt und Mercedes zur Umsetzung der entsprechenden Richtlinie aufgefordert. Dem war man seitens Mercedes aber nicht nachgekommen, da man weitere Tests gefordert hatte, die das KBA dann auch Mitte dieses Monats in Angriff nehmen wollte.

Nun hat man aber offenbar einen Weg gefunden, wie man Daimler auch ohne Zustimmung der EU den gewählten Weg gewähren kann. Das KBA hat anscheinend nachträglich die Fahrzeugzulassung, also die sogenannte Typengenehmigung, für die A- und B-Klasse geändert. Bei der S-Klasse hatte Daimler diesen Weg ohnehin selber gewählt und als Basis den vor dem Stichtag genehmigten Vorgänger benannt. Auf Grund dieser rückwirkenden Änderung hat Daimler nun bis 2016 Zeit, seine Klimaanlagen auf das jetzt favorisierte Kältemittel CO2 umzustellen, wie die Automobilwoche mitteilt. Ein Sprecher von Daimler hat die nachträgliche Änderung bestätigt und den Zeitrahmen für die Umstellung auf CO2 als als wahrscheinlich ausreichend bezeichnet.
Bildquelle: autobild​
 
T

tachoJow

Dabei seit
29.06.2013
Beiträge
2
finde ich voll daneben :-(
 
Thema:

Mercedes darf altes Kältemittel R134a bis 2016 verwenden

Mercedes darf altes Kältemittel R134a bis 2016 verwenden - Ähnliche Themen

  • Rückruf Mercedes GLK 220 CDI und andere Modelle wegen Abschalteinrichtung - Das sollte man wissen!

    Rückruf Mercedes GLK 220 CDI und andere Modelle wegen Abschalteinrichtung - Das sollte man wissen!: Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) hat nun aktuell verfügt, dass Mercedes wegen der Verwendung einer illegalen Abschalteinrichtungen ca. 60.000 Wagen...
  • Mercedes EQC lädt nur mit 7,4kW an normaler Ladesäule?

    Mercedes EQC lädt nur mit 7,4kW an normaler Ladesäule?: Der Mercedes EQC kommt ja bald und hätte mich an sich auch interessiert, aber an 22kW Ladesäulen soll er eine Aufnahme von 7,4kW haben? Würdet Ihr...
  • Audi e-tron quattro oder Mercedes EQC alltagstauglicher?

    Audi e-tron quattro oder Mercedes EQC alltagstauglicher?: Guten Tag, ich denke daran den Audi e-tron quattro oder den Mercedes EQC als nächstes Auto zuzulegen. Welcher Wagen ist alltagstauglicher? danke
  • Mercedes: Nackenfön Airscarf darf wieder verkauft werden

    Mercedes: Nackenfön Airscarf darf wieder verkauft werden: Aufgrund von Patentstreitigkeiten war der Daimler AG vor rund zwei Wochen der Vertrieb von Cabrios mit der in den Sitz integrierten Nackenheizung...
  • Mercedes: Nackenfön Airscarf darf nicht mehr verkauft werden

    Mercedes: Nackenfön Airscarf darf nicht mehr verkauft werden: Der Stuttgarter Autohersteller hat in einem Patentrechtsstreit eine empfindliche Niederlage einstecken müssen, der auch ein Verkaufsverbot für...
  • Ähnliche Themen

    Top