Mehrzweckspur: Überholen bei Seitenstreifen auf Landstraßen - die Regelungen im Überblick

Diskutiere Mehrzweckspur: Überholen bei Seitenstreifen auf Landstraßen - die Regelungen im Überblick im Aktuelles Forum im Bereich AutoExtrem; Auf vielen Land- und auch Bundesstraßen gibt es neben der eigentlichen Fahrspur einen weiteren Streifen, der durch eine dicke weiße Linie...
Auf vielen Land- und auch Bundesstraßen gibt es neben der eigentlichen Fahrspur einen weiteren Streifen, der durch eine dicke weiße Linie abgetrennt ist. Wir erklären nachfolgend, welchen Sinn und Zweck diese Spur hat und wer sie beim Überholen wann benutzen darf



Im Volksmund wird die in der Einleitung beschriebene und auf dem oben zu sehende Asphaltfläche oftmals als Mehrzweckspur bezeichnet. Juristisch hingegen handelt es sich um einen Seitenstreifen, der laut §2 der Straßenverkehrsordnung (StVO) jedoch "nicht Bestandteil der Fahrbahn" ist. Außerhalb von Autobahnen gibt es bestimmte Rechte rund um diese Spur, doch leider bietet der Gesetzgeber wenig konkrete Aussagen. Der wichtigste Passus in §5 Absatz 6 der StVO lautet:
Wer ein langsameres Fahrzeug führt, muss die Geschwindigkeit an geeigneter Stelle ermäßigen, notfalls warten, wenn nur so mehreren unmittelbar folgenden Fahrzeugen das Überholen möglich ist. Hierzu können auch geeignete Seitenstreifen in Anspruch genommen werden.

Diese Formulierung lässt reichlich Interpretationsspielraum darüber, was ein "langsameres Fahrzeug" ist. Vielfach wird die Aussage so gedeutet, dass ein langsames Fahrzeug bis zu einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von maximal 25 km/h gemeint ist. In Frage kämen dann fast ausschließlich Traktoren oder Mofas. Andere Meinungen gibt es aber auch, dort ist teilweise von 50 km/h die Rede. Und zu guter Letzt wird teilweise auch argumentiert, dass beispielsweise ein LKW oder Gespann mit deutlich weniger als der zulässigen Geschwindigkeit ein "langsameres Fahrzeug" ist. Doch wirklich sicher ist keine dieser Aussagen, was letztlich schon zu diversen Diskussionen geführt hat. Und auch zu Bußgeldern, die möglicherweise gar nicht berechtigt sind.

Diese unsichere Ausgangslage veranlasst viele Fahrer langsamerer Fahrzeuge in der Tat dazu, lieber keinen Platz zu machen, als ein Verwarngeld zu kassieren. Doch es gibt auch echte Gründe, auf die Nutzung der Mehrzweckspur als Ausweichmöglichkeit für den nachfolgenden Verkehr zu verzichten. Auf dieser Spur darf nämlich auch geparkt werden, was vor allem nachts zu einer echten Gefahr für die Ausweichenden werden kann. Zudem ziehen sich viele der Mehrzweckstreifen auch über Kreuzungsbereiche hinweg, wo es zu gefährlichen Situationen durch Querverkehr kommen kann.

Fazit: Es ist gar nicht so einfach, auf einer gut ausgebauten Landstraße nett zu schnelleren Verkehrsteilnehmern zu sein. Sowohl rechtliche, als auch praktische Erwägungen schränken die Nutzung der sogenannten Mehrzweckspur deutlich ein. Am Ende sollte diese nur dann zum Platz machen verwendet werden, wenn eine gute Voraussicht möglich ist. Und dann sollte man noch aufmerksamer als ohnehin schon sein.
(Bildquelle: agrarmodelbau.de)​


Meinung des Autors: Manche Dinge sind in Deutschland bis zum letzten Detail geregelt, bei anderen hingegen gibt es reichlich Interpretationsspielraum. Letzteres ist bei Mehrzweckspuren auf Landstraßen der Fall, die beim Überholen eine sinnvolle Ausweichmöglichkeit sein könn(t)en. Die unklare Lage lässt aber viele davor zurückschrecken.
 
Thema:

Mehrzweckspur: Überholen bei Seitenstreifen auf Landstraßen - die Regelungen im Überblick

Mehrzweckspur: Überholen bei Seitenstreifen auf Landstraßen - die Regelungen im Überblick - Ähnliche Themen

Wann gilt Überholverbot und gibt es Besonderheiten auf Autobahn, Landstraße und in einem Ort?: Wenn sich alle an die Geschwindigkeitsvorgaben halten würden, würde es das eine oder andere riskante Überholmanöver sicher ist gar nicht geben...
Frankreich: stärkeres Tempolimit auf Landstraßen ab 1. Juli 2018: Bereits jetzt muss auf französischen Landstraßen langsamer als in Deutschland gefahren werden. Doch ab diesem Sonntag werden die...
Fahrradstraße: Rechte, Pflichten und sonstige Regelungen im Überblick: Nach derzeitigem Stand gibt es in Deutschland bereits weit über 300 Straßen, die ganz oder zumindest teilweise als sogenannte Fahrradstraße...
Tempolimit 'bei Nässe': wann es 'nass' auf Autobahn und Landstraße ist: An vielen Fernstraßen gibt es Geschwindigkeitsbegrenzungen, die mit dem Zusatzschild 'bei Nässe' versehen sind. Die Regelungen dazu kennt aber...
Standspur: Seitenstreifen im Stau benutzen ist gefährlich und teuer: Urlaubszeit ist Stauzeit. Für viele Autofahrer ist es da verlockend, mal eben über den Standstreifen zu fahren, vor allem, wenn eine Ausfahrt in...

Sucheingaben

Mehrzweckspur

,

Was ist ein Mehrzweckspur Stvo

,

mehrzweckspur stvo

Oben