Mehr Transparenz für den unternehmenseigenen Fuhrpark

Diskutiere Mehr Transparenz für den unternehmenseigenen Fuhrpark im Aktuelles Forum im Bereich AutoExtrem; Eine fehlende Transparenz bei der Steuerung der Fahrzeuge und der Verwaltung des Fuhrparks stellen Fuhrparkmanager vor große Aufgaben. Sie müssen...
R

Redaktion

Threadstarter
Moderator
Dabei seit
25.08.2016
Beiträge
68
Eine fehlende Transparenz bei der Steuerung der Fahrzeuge und der Verwaltung des Fuhrparks stellen Fuhrparkmanager vor große Aufgaben. Sie müssen den Überblick behalten, die einzelnen Fahrzeuge so koordinieren, dass es möglichst wenige Standzeiten der Fahrzeuge gibt und den Aufwand der Verwaltung reduzieren – was für den Besitzer des Fuhrparks ein hohes Sparpotential bietet. Außerdem steigert es die Wettbewerbsfähigkeit, ganz egal, ob es sich um ein großes oder ein kleines Unternehmen handelt. Allerdings ist es heute häufig noch so, dass die Verwaltung eines Fuhrparks nach wie vor schlecht organisiert ist. Ein wesentlicher Grund dafür ist, dass ein Einblick in die Leistung und Auslastung der Fahrzeuge nicht zur Verfügung steht. Und hier setzen digitales Tracking-Lösungen an. Durch die Vernetzung über eine Cloud kann der aktuelle Standort des betroffenen Fahrzeugs ermittelt werden. Parallel sind auch die Fahrzeiten abrufbar, die einen verbesserten Einsatz des Fahrzeugs und Daten über den Fahrer abrufbar sind. So wiederum kann die Auslastung verbessert werden.


Den Fahrzeugpark ideal verwalten

Eine intelligente Flotte besteht aus den Fahrzeugen eines Fuhrparks, die alle digital untereinander vernetzt werden und immer mit der Leitstelle, also der Verwaltung des Fuhrparkmanagements, in Verbindung stehen. Gleichzeitig werden die logistischen Prozesse komplexer, sodass die Nutzung von intelligenten Fahrzeugen die Prozesse des Warenumschlags verschlanken hilft. Unternehmen, die eine digitale Fuhrparksoftware bei sich einsetzen, können außerdem von den folgenden Punkten profitieren:

  • Einfache Kommunikation zwischen Fahrer und Fuhrparkmanager
Nachdem eine digitale Tracking-Lösung in einem Unternehmen etabliert wurde, ist der Verwalter des Fuhrparks zu jeder Zeit in der Lage ist, mit dem Fahrzeug in Verbindung zu treten und mit dem Fahrer sprechen, sowie das Fahrzeug zu steuern.

  • „Green Driving“ für mehr Umweltschutz
Gerade das Thema Umweltschutz wird immer aktueller. Es geht darum, die Wege der Fahrzeuge so zu steuern, dass keinerlei Extra- oder Doppelfahrten notwendig werden. Auch der Fahrstil des Fahrers sollte darauf abgestellt sein, im Sinne der Umwelt zu fahren. Für Unternehmen ist es eine Möglichkeit, ihr Image verbessern.

  • Mehr Transparenz
Der Fuhrparkmanager erhält sämtliche Informationen über ein Fahrzeug, beispielsweise, wo es sich gerade befindet und wie lange es unterwegs ist. Auch Informationen, die auf die nächste Wartung oder zu Reparaturen von Fahrzeugen aufmerksam machen, werden an den Fuhrparkmanager übermittelt.

  • Kostenursachen ermitteln
Durch den Einsatz solcher digitalen Tracking-Lösungen werden große Mengen an Daten über Fahrzeug und Fahrer gesammelt. Durch die Auswertung dieser Daten lässt sich ermitteln, wo welche Kosten entstehen und wo möglicherweise der Rotstift angesetzt werden kann.


Doch auch der der jeweilige Fahrer profitiert davon. Gerade LKW-Fahrer müssen feste Lenk- und Ruhezeiten einhalten und als Nachweis ein Fahrtenbuch führen, in dem sie klar nachweisen müssen, wie lange sie am Steuer saßen. Dies sehen schon gesetzliche Auflagen vor. Mithilfe des softwaregesteuerten Fahrtenbuches werden sämtliche Daten zur Fahrt automatisch erhoben.


Autonomes Fahren liegt voll im Trend

Das autonome Fahren, also das Fahren von Fahrzeugen, mobilen Robotern und fahrerlosen Transportsystemen, die keinen menschlichen Eingriff erfordern, wird immer häufiger thematisiert. Eine Umfrage unter Fuhrparkmanagern hat ergeben, dass mehr als 60% der Meinung sind, dass die Digitalisierung des Fuhrparks eine immer größer werdende Rolle spielen wird, knapp 19% sind sogar überzeugt, dass die Entwicklung des autonomen Fahrens sogar eine sehr hohe Bedeutung für Unternehmen haben wird. 50% der Befragten äußerten sich positiv zum Einsatz von autonom fahrenden Fahrzeugen – auch im Privatbereich.
 
Thema:

Mehr Transparenz für den unternehmenseigenen Fuhrpark

Mehr Transparenz für den unternehmenseigenen Fuhrpark - Ähnliche Themen

  • Code für Ford jh1 nicht mehr vorhanden

    Code für Ford jh1 nicht mehr vorhanden: Hallo ich habe gestern einen Ford jh1 bekommen, jetzt hab ich den Code für das Radio nicht, ist auch leider in den Papieren nicht mehr vorhanden...
  • Hyundai IONIQ mit mehr PS und Reichweite durch größere Batterie nach Update

    Hyundai IONIQ mit mehr PS und Reichweite durch größere Batterie nach Update: Der Hyundai IONIQ soll ja nun ein Modell-Update mit einer größeren Batterie (38kWh) bekommen und dann auch mehr PS (136) und fast 300km Reichweite...
  • Radio Code ist nicht mehr auffindbar!!!

    Radio Code ist nicht mehr auffindbar!!!: Bitte um Hilfe Ford Fiesta :RDS 4500 Serial ist MO27977 bitte um Code Danke.....
  • Elektroscooter für mehr als 100KG Fahrergewicht?

    Elektroscooter für mehr als 100KG Fahrergewicht?: Kennt hier jemand Roller die man auch nutzen kann wenn man eben keine Feder ist? :-P Ich bin sehr groß, mache Sport und sprenge darum die 100...
  • Hallo, ford fiesta 2008 benziner nach den Bateri weksel ,springt nicht mehr an

    Hallo, ford fiesta 2008 benziner nach den Bateri weksel ,springt nicht mehr an: Ford Fiesta nach den bateri weksel springt nicht mehr an
  • Ähnliche Themen

    Top