McLaren 720S: neue Details zum Nachfolger des 650S

Diskutiere McLaren 720S: neue Details zum Nachfolger des 650S im McLaren Forum im Bereich Andere Marken; In Kürze wird McLaren die 2. Generation seiner Super Series Sportwagen vorstellen. Diverse Details dazu sind bereits bekannt gegeben worden, doch...
In Kürze wird McLaren die 2. Generation seiner Super Series Sportwagen vorstellen. Diverse Details dazu sind bereits bekannt gegeben worden, doch die für viele wichtigste Information fehlt bislang. Nun scheint das Geheimnis aber gelüftet zu sein



Wir haben bereits mehrfach über Einzelheiten der Super Series 2 berichtet, die im März auf dem Auto Salon in Genf Premiere haben wird. Unklar sind aber bislang Name und Leistung des Fahrzeugs. Inzwischen gibt es aber Vermutungen dazu, wie der neue Sportwagen heißen wird, was wiederum einen Rückschluss auf die Leistung zulässt. Laut diversen Quellen wird die Bezeichnung 720S verwendet werden, was auf eine Leistung von 720 PS hindeutet. Damit würde die 2. Auflage über 10 Prozent mehr Leistung bieten als der Vorgänger. Damit diese auch beherrscht werden kann, haben die Briten auch Hand an die Bremsanlage gelegt. Alle Fahrzeuge werden serienmäßig mit Carbon-Keramikbremsscheiben ausgestattet, die für eine brachiale Verzögerung sorgen. Aus Tempo 200 soll der Bremsweg nur 117 Meter betragen, was 6 Meter als bisher wären. Die Übung soll in gerade einmal 4,6 Sekunden abgeschlossen sein. Im ersten offiziellen Video ist davon nichts zu sehen, dennoch lohnt sich das Anschauen:


Wie das fertige Fahrzeug aussehen wird, lässt sich aufgrund der Tarnfolie nur schwer erahnen. Aufklärung verspricht aber ein bei Twitter veröffentlichtes Bild, das von einer Vor-Premiere für ausgewählte McLaren Kunden stammen soll. Inwieweit aber das tatsächliche Serienfahrzeug zu sehen ist, lässt sich bislang natürlich nicht überprüfen.

<CENTER>
Looks like someone has sneaked a photo of the new #Mclaren #720s at a secret launch. What do people think of it? pic.twitter.com/wE4VCRKf7Z
— GC Motors (@GCMotors) 7. Februar 2017
<script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script></CENTER>

Ein Fragezeichen steht auch hinter dem Preis, der angesichts der gestiegenen Leistung sowie weiter Verbesserungen um einiges höher liegen könnte, als derzeit für einen neuen 650S überwiesen werden müssen. Für diesen wurden zuletzt rund 235.000 Euro verlangt, die nächste Generation dürfte an der Marke von 250.000 Euro kratzen. Mit der Auslieferung erster Fahrzeuge wird im Sommer dieses Jahres gerechnet.

Meinung des Autors: Der McLaren 650S zählt zu den besten Supersportwagen der Welt uns spielt in einer Liga mit Ferrari und Co. Die jetzt anstehende Neuauflage wird die Latte noch mal um einiges höher legen. Die Kunden dürfen sich auf Bestwerte bei Beschleunigung und Verzögerung freuen - müssen dafür aber wohl noch tiefer in die Tasche greifen als bisher.
 
Thema:

McLaren 720S: neue Details zum Nachfolger des 650S

McLaren 720S: neue Details zum Nachfolger des 650S - Ähnliche Themen

McLaren: P1-Nachfolger vor Premiere - Straßen-Sportwagen für die Rennstrecke: Der McLaren P1 ist einer der leistungsstärksten und schnellsten Supersportwagen, der je gebaut wurde. Der jetzt angekündigte Nachfolger soll noch...
McLaren: Nachfolger des 650S kommt in Kürze - erster Ausblick - UPDATE II: 18.01.2017, 15:44 Uhr: Im Jahr 2011 hat der Sportwagenhersteller das zweite eigenständige Fahrzeug der Firmengeschichte vorgestellt, dass dank...
Audi Q8: luxuriöser Range-Rover-Konkurrent vor der Premiere: Anfangs belächelt und verspottet, doch inzwischen haben sich SUV Coupés auf dem Markt durchgesetzt. Da will auch Audi nicht zurückstehen, denn...
Skoda: Neuheiten bis 2020 - weiteres SUV, Elektroautos sowie Nachfolger für Octavia und Rapid: Skoda ist aktuell der größte Freudenspender bei den Controllern und Buchhaltern des Volkswagen-Konzerns. Da ist es kaum verwunderlich, dass man in...
McLaren 570S GT mit vier Sitzen als Erlkönig unterwegs: In der Formel 1 läuft es aktuell alles andere als rund, doch auf der Straße dreht McLaren weiter auf. Im kommenden Jahr wird eine verlängerte...
Oben