Maut in der Schweiz: Preissenkung für die Vignette dank Wechselkurs

Diskutiere Maut in der Schweiz: Preissenkung für die Vignette dank Wechselkurs im Aktuelles Forum im Bereich AutoExtrem; Eines der Argumente gegen eine Autobahn-Maut in Deutschland sind Befürchtungen, dass jedes Jahr kräftig an der Preisschraube gedreht wird. Neu...
G

geronimo

Threadstarter
Dabei seit
27.11.2012
Beiträge
2.261
Eines der Argumente gegen eine Autobahn-Maut in Deutschland sind Befürchtungen, dass jedes Jahr kräftig an der Preisschraube gedreht wird. Neu Zahlen aus dem Ausland zeigen jedoch, dass das dort nicht oder höchstens in geringem Maße der Fall ist. Wer demnächst in die Schweiz fährt, kommt aktuell sogar günstiger weg


Für Österreich stehen jetzt die neuen Maut-Preise für 2018 fest, die ab 1. Dezember 2017 in Kraft treten. Die Preiserhöhung ist dabei wieder einmal sehr moderat und beträgt selbst im ungünstigsten Fall (10-Tages-Vignette für Motorräder) weniger als 2 Prozent. In den meisten Fällen müssen sogar weniger als ein Prozent Aufschlag gezahlt werden.

Noch günstiger geht es in der Schweiz, wo die Preise exakt um 0,0 Prozent angehoben werden. Mit andreen Worten: der Betrag wurde von 2017 auf 2018 nicht erhöht und beträgt weiterhin 40 Schweizer Franken. Für Autofahrer in der Euro-Zone ergeben sich daraus gute Nachrichten, denn da sich der Wechselkurs in den vergangenen Monaten zu Ungunsten der Schweizer entwickelt hat, sinken die Kosten. Bei aktuellem Wechselkurs werden bei Bezahlung vor Ort weniger als 35 Euro fällig, während im vergangenen Jahr bis zu 10 Prozent mehr gezahlt werden mussten.

Der günstigere Wechselkurs wirkt sich auch dann aus, wenn die Plakette bereits in Deutschland erworben wird. So berechnet etwa der ADAC in seinem Shop nur noch 35,75 Euro statt der bisherigen 36,50 Euro. Das sind immerhin 2 Prozent weniger - was angesichts der sonstigen Lebenshaltungskosten in der Schweiz für ein Schnapsglas voll alkoholfreiem Bier reichen dürfte.

Meinung des Autors: Falls die Pkw-Maut in Deutschland tatsächlich eingeführt wird, sollte man sich bei der Preisentwicklung ein gutes Beispiel am Ausland nehmen. Dort fallen Preiserhöhungen in der Regel äußerst moderat aus, und manchmal bleiben die Preise stabil oder fallen sogar. Das ist aktuell in der Schweiz der Fall, wobei die Eidgenossen für letzteres nur bedingt etwas können.
 
Thema:

Maut in der Schweiz: Preissenkung für die Vignette dank Wechselkurs

Maut in der Schweiz: Preissenkung für die Vignette dank Wechselkurs - Ähnliche Themen

  • Maut-Vignette entfernen: ohne Chemie die Plakette loswerden - so geht es

    Maut-Vignette entfernen: ohne Chemie die Plakette loswerden - so geht es: In diversen Ländern sind Autobahnen mautpflichtig, wobei die korrekte Bezahlung durch einen Aufkleber in der Windschutzscheibe angezeigt wird. Die...
  • Pkw-Maut: Einführung verzögert sich - Start rund eineinhalb Jahre später

    Pkw-Maut: Einführung verzögert sich - Start rund eineinhalb Jahre später: Eines der umstrittensten Projekte der letzten Bundesregierung war die Einführung einer Maut für andere Fahrzeuge als leichte und schwere Lkw...
  • Pkw-Maut: Niederlande schließen sich EU-Klage von Österreich an

    Pkw-Maut: Niederlande schließen sich EU-Klage von Österreich an: Irgendwie ist es ziemlich still um die geplante Einführung der Maut für Personenfahrzeuge geworden. Das liegt nicht nur daran, dass die...
  • Maut in Österreich: Vignette mit neuen Preisen ab 1. Dezember - erstmals auch digital

    Maut in Österreich: Vignette mit neuen Preisen ab 1. Dezember - erstmals auch digital: Im Gegensatz zu Deutschland ist die Nutzung von Autobahnen in Österreich nicht kostenlos möglich. Für das benötigte Pickerl steigen ab dieser...
  • PKW-Maut: ab wann Jahres-Vignetten teurer als Kurzzeit-Pickerl sind

    PKW-Maut: ab wann Jahres-Vignetten teurer als Kurzzeit-Pickerl sind: In einigen Ländern Europas gibt es ein Mautsystem, bei dem fällige Beträge zeitlich gestaffelt sind. Wer öfter und regelmäßig in diese Regionen...
  • Ähnliche Themen

    Top