Maserati Ghibli: auf der Jagd nach Audi, BMW und Mercedes

Diskutiere Maserati Ghibli: auf der Jagd nach Audi, BMW und Mercedes im Maserati Ghibli Forum im Bereich Maserati; Maserati, italienischer Hersteller von Luxusautos, bringt mit dem neuen Ghibli eine kleine Version des Quattroporte, welcher den gehobenen...
Maserati, italienischer Hersteller von Luxusautos, bringt mit dem neuen Ghibli eine kleine Version des Quattroporte, welcher den gehobenen Mittelklassemodellen Audi A6, 5er BMW sowie der Mercedes E-Klasse den Kampf ansagt





Maserati war bisher weniger dafür bekannt, bezahlbare Autos herzustellen, was sich beispielsweise im Quattroporte jenseits der 100.000,- Euro-Marke wiederspiegelt. Doch die Tochter von Fiat SpA zielt auf die Besitzer der gehobenen Mittelklasse deutscher Automobile ab und möchte mit dem Ghibli etwas bieten, wozu deutsche Autos nicht in der Lage sind: italienischer Sexappeal in Kombination mit rassigen Motoren der Schwester-Firma Ferrari.

"Wir müssen den Deutschen Kunden klauen", sagte Benedetto Orvietani, als Manager für Produktentwicklung verantwortlich. "Wir machen Jagd auf ihre Kunden mit den höchsten Ansprüchen - auf diejenigen, die gelangweilt sind von ihrem Audi A6 und co. herausstechen wollen."

Mit dem Ghibli plant Maserati seinen Absatz an Fahrzeugen bis 2015 mit 50.000 Exemplaren zu verachtfachen. Das ist zwar aus der Sicht der deutschen Automobilhersteller nicht wirklich viel, da jeder separat schon mehr als eine Million Fahrzeuge pro Jahr verkauft, dennoch schielt der Maserati auf Kunden der teuersten und zugleich stärksten Modelle.




Der neue Maserati Ghibli soll nicht nur mit einem Preis ab 64.950,- Euro einen Wendepunkt darstellen, auch in der Motorenpalette debütiert Maserati mit einem Dieselmotor, welcher von der italienischen Motorenschmiede VM Motori beigesteuert wird. Das 3.0 Liter Sechszylinder-Aggregat leistet 202 KW/275 PS mit 600 Nm Schubkraft auf der Hinterachse, beschleunigt das 1,8 Tonnen-Gefährt in 6,3 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h. Als Getriebe kommt wie bei den zwei Benzinmodellen eine Achtgang-Automatik von ZF zum Einsatz.
Als Benzin-Variante steht der 3.0 Liter V6 mit 330 PS sowie 450 Nm zur Verfügung, welcher den Spurt auf 100 km/h in 5,6 Sekunden absolviert. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 263 km/h. Wem das alles nicht reicht, der erhält mit dem Ghibli S die Top-Motorisierung, welche ebenfalls aus einem 3.0 Liter Sechszylinder-Motor besteht, der aber 410 PS sowie 550 Nm anliegen hat, und die Limousine in 5 Sekunden auf 100 km/h beschleunigt, wobei die Höchstgeschwindigkeit bei 285 km/h liegen soll. Der Grundpreis für den Ghibli S wurde auf 79.500,- Euro festgesetzt.
Mit dem Maserati Ghibli S Q4 soll es auch eine Allrad-Variante geben, welche dann mit einem Grundpreis von 82.470 zu Buche schlägt.

Zur Serienausstattung eines jeden Maserati Ghibli zählt unter anderem Lederinterieur, Bi-Xenon-Scheinwerfer, Reifendruckkontrollsystem sowie eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik.
 
Thema:

Maserati Ghibli: auf der Jagd nach Audi, BMW und Mercedes

Maserati Ghibli: auf der Jagd nach Audi, BMW und Mercedes - Ähnliche Themen

Maserati Levante GTS mit Ferrari V8 ab Sommer - Erlkönig bereits unterwegs: Der Maserati Levante S Q4 bringt es mit seinem Sechszylindermotor auf 430 PS, womit das SUV sicher nicht als untermotorisiert gilt. Doch manche...
Maserati Ghibli S Q4 mit Allradantrieb und 410 PS im Fahrbericht: Vor zwei Jahren hat Maserati der großen Limousine Quattroporte einen kleineren Bruder zur Seite gestellt, der auf den traditionsreichen Namen...
Bentley Bentayga V8: Luxus-SUV jetzt auch mit Achtzylinder-Benziner: Der Bentley Bentayga ist seit fast zwei Jahren auf dem Markt, doch einen Motor mit acht Zylindern gab es bislang nur als Diesel. Das ändert sich...
Range Rover: Luxus-SUV erstmals mit Vierzylinder - dank Plug-in-Hybrid: Die Geschichte des britischen Geländewagens Range Rover reicht bis ins Jahr 1970 zurück. Und in den vergangenen 47 Jahren war eines sicher: ein...
Maserati Levante: Ferrari-Schwester kann jetzt auch Geländewagen - Daten und Preise: Der italienische Sportwagenhersteller Maserati tritt jetzt auch bei SUVs gegen die Konkurrenz von Marke wie Jaguar oder Porsche an. Der jetzt...
Oben