MAM Alufelgen

Diskutiere MAM Alufelgen im Servicewüste Deutschland Forum im Bereich AutoExtrem; Hi! Also ohne jetzt einer Firma den Ruf zunichte zu machen, aber ich muss euch ma meine story erzählen die mir mit dem felgenhersteller MAM...

Maggus

Threadstarter
Dabei seit
23.07.2005
Beiträge
73
Hi!

Also ohne jetzt einer Firma den Ruf zunichte zu machen, aber ich muss euch ma meine story erzählen die mir mit dem felgenhersteller MAM passiert ist ! sie stimmt wirklich so unglaublich sie auch klingt! würd gern ma eure meinung dazu hören!



Im Dezember 2004 war ich auf der essner motorshow und suchte mir felgen für meinen focus! da kahm ich am MAM stand vorbei und sah die MAM7 Felge in Silberchrom! geile teile dachte ich mir und zu dem preis von knapp 1000 EUR auch noch ein gutes preisverhältniss!
ich habbsie mir dann an ort und stelle auch gekauft mit der unverbindlichen lieferterminzusage MÄRZ! es wurde weiter vereinbart das ich die felgen per vorkasse bezahle!
im kaufvertrag stand bestellte felge 7,5J 17 " mit 225/45/17
wenn das im kaufvertrag steht gehe ich ma davon aus das die felgen und die reifen bereits ne abnahme haben immerhin hat er die daten aus meinem fahrzeugschein abgeschrieben!

Im März war das geld bereits überwiesen und da die felgen im april immer noch nicht da waren hab ich ma angerufen wo die bleiben! aussage von denen noch 2 wochen! hab dann da in 2 wochen abständen angerufen !die felgen wurden anfang juni losgeschickt (was ein witz)und das per nachnahme ! die teile waren bereits bezahlt! hab die annahme verwehrt und mich mit denen in verbindung gesetzt!
tja die haben dann verpeilt das ich bereits die felgen bazahlt hatte und haben es innerhalb von 4 tagen nicht geschafft dem spediteur bescheid zu geben das nachnahme entfällt! die felgen gingen dann zurück und ich wurde dann von der firma MAM angerufen wieso ich die felgen nicht annehme!(da konnt ich nur mim kopf schütteln)
ohne scheiss ende juni hab ich die felgen nun entlich bekommen! in der zwischenzeit wurde mir auch ein felgenschloss als warteentschädigung zugesichert!(warte immer noch darauf)
so felgen waren da aber kein gutachten! hab die reifen draufgeschraubt und gesehen das die radläufe gezogen werden müssen! hab mich dann auch direkt an die arbeit gemacht!
nach ner woche und mehreren anrufen hab ich dann entlich das gutachten per e-mail bekommen ! nach studieren des klopapiers musste ich feststellen das für meinen focus nur die reifengrösse 225/35/17( zumahl war es ne 8J felge und keine 7.5 wie im kaufvertrag stand ) zugelassen sind es waren aber 225/45/17 drauf! so nun wieder da angerufen und die brüder wollten mir erstmal keine neuen reifen schicken. wäre mein fehler gewesen bla bla bla! so nach mehreren disskussionen mit dem mitarbeiter dort konnt ich vereinbaren das ich neue reifen bekomme +felgenschloss aus kullanzgründen! und da das ganze nicht wieder in die hose gehen soll bin ich selber hingefahren! denn die montagekosten hätten die nicht übernommen! wenn mann scheisse baut steht man auch dazu oder??????????????

war dann am SA vor ort und hab mich bei dem ansprechpartner der mir zugewiesen wurde versucht zu melden! leider war der nicht auffindbar! hab mich dann mit nem anderen unterhalten der natürlich alles abstritt und mich dumm angemacht hat von wegen was ich hier will und so!
nach entlosen debatten ham se mer dann die neuen reifen draufgezogen! die reifen die se abgezogen hatten wurden natürlich eibgehend kontrolliert und die behaupteten doch ich wäre 500km damit gefahren was ne unverschämtheit! ich bin mit den reifen keine 2km gefahren nur auf dem werkstattgelände rangiert und außerdem wenn ich 5000km gefahren wäre ,es ist deren fehler gewesen nicht meiner!
so reifen ausgewuchtet und schnell ins auto!
bin dann rein um mein felgenschloss abzuholen das mir schriftlich zugesichert wurde!
hab dann den mitlerweile anwesenden ansprechpartner angesprochen,der verschwand im lager der andere typ der mich zuvor dumm angemacht hatte rief dem noch was auf türkisch zu! da kam der dann an tut mir leid wir haben kein felgenschloss mehr für sie!
hab ihm dann gesagt das das so abgemacht war und auf lager sein sollte! da mischt sich der andere wieder ein und macht mich dumm an von wegen ich bekomm kein felgenschloss ich hätt ja 500km mit den reifen gefahren ! dann hab ich gemeint geben sie mir bitte schriftlich das ich kein felgenschloss bekomm!damit ich meinem telefonansprechpartner der mir das zugesichert hat was vorweisen kann! aufggrund dieser frage hat er mich des grundstückes verwiesen!
hallo!? noch ganz klar in der birne?????????
hab ihn dann nomma höflich angesprochen und gefragt was das soll! bekahm dann die 2 aufvorderung das gelände zu verlassen! sorry ich konnt mir dann aber gewisse kommentare nicht sparen um dem meine meinung zu sagen! bin dann da weg und wieder 2 h nach hause gefahren! und am Montag ruf ich wieder da an!

fazit der ganzen sache 50 eur telefonkosten 45eur fahrtkosten kein felgenschloss und ne wut im bauch! am montag werd ich wieder anrufen und die nervern! ich bin eigentlich verstäntnissvoll! aber wenn man scheisse baut badet man sie auch aus nur bei der firma MAM-KESKIN ist der kunde schuld der sogar verbal persönlich angegriffen wird vor ort!
und nur weil die unfähig sind mir die bezahlte ware in dem zu erwartenden zustand auszuliefern!
deshalb rate ich jedem ab der bei MAM-KESKIN Felgen kaufen will ! ihr hab nichts als ärger!
so nun würd mich ma interessieren was ihr dazu meint! hattet ihr auch schon probleme mit denen oder anderen herstellern!?
 

m1k

Dabei seit
23.07.2005
Beiträge
7
Eine krasse schweinerei was da abgezogen wurde...aber ich glaube das es eher ein Einzelfall ist, mit der unfreundlichkeit etc. , kann doch nicht sein das man seine Kunden so vergraulen will.
Ich habe mir Am Montag die Mam MT1 bestellt und am Mittwoch waren se da! Am Freitag beim Montieren haben wir dann bemerkt dass das Gutachten fehlt und die Nabenabdeckungen! Ich dachte da an ein versehen...aber wenn ich dich so höre...oh je...kann ich mich auf was freuen :(

Greetz
 

Maggus

Threadstarter
Dabei seit
23.07.2005
Beiträge
73
na da bin ich ja ma gespannt halt mich auf dem laufenden!
 

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
Man Leute, ihr macht immer wieder die gleichen Fehler, so wie dies ablief und abläuft habt ihr rechtlich leider keine Chance wegen irgendwas und verballtert noch völlig unnötig Geld und Zeit in diese "Mängelbeseitigung":

1. Fehler: es wurden Felgen mit dem X mit Reifen mit dem Maß Y bestellt,
somit sind diese "falschen" Reifen völlig korrekt gekauft und auch dann geliefert worden.

Mag zwar sein, dass irgendjemand irgendwelche Daten von irgendeinem Papier abgeschrieben hat, aber wie wollt ihr das vor irgendeinem Gericht der Welt beweisen, letztendlich liegt eine schriftliche Bestellung von Felgen X mit Reien Y von euch vor.

Lösung: niemals derartig bestellen, sondern immer: "für Ford Focus gemäß vorgelegtem KFZ-Schein und zulässig eintragbar mit Teile-Gutachten"

2. Fehler: unverbindlicher Liefertermin
sowas geht meistens nach hiten los, da der Verkäufer problemlos den genannten Termin um bis zu 2 Monate überzeihen kann, ohne das rechtliche Konsequenzen (der erste Brief mit fester Fristsetzung) drohen.

Lösung: immer mit verbindlichen Terminen arbeiten, will der Verkäufer das nicht, dann ist schon klar, dass der genannte "unverbindliche" Termin reine Fantasie des Verkäufers ist. Entweder der Verkäufer kann einen Termin verbindlich nennen oder er hat den Vekauf nicht gemacht. Nie drängen lassen, denn man sollte doch nie vergessen: für den Käufer, nämlich euch ist das alles nur ein Spaß / Hobby, für den Verkäufer aber überlebenswichtiges Geschäft, denn von dem Geld muss er Miete und sein Freßchen bezahlen, er ist gezwungen etwas zu verkaufen.

3. Fehler: 45 Euro Telefonkosten,
was soll der "Kram", sowas ist auch nicht gerichtlich verwertbar, was wurde denn von wem in welchem Zusammenhang und dann auch noch nachweisbar gesagt oder auch nicht gesagt.

Lösung: ein Anruf, dann 2 Briefe mit der gesetzlich korrekten Fristsetzung, dann entweder vom Kaufvertrag begründet und kostenfrei zurücktreten oder zum Anwalt.

4. Fehler: ohne vorhandenes und durchgelesenes Gutachten die Teile montieren und auch noch damit rumfahren, auch wenn es nur 50 Meter sind.

Das mit dem Gutachten dürfte klar sein, das mit dem "auch noch benutzen" ist doch absolut daneben und von Verkäufer natürlich wertmindernd zu berechnen. Oder würdet ihr sichtbar benutzte Reifen als Neuteile zum Neupreis kaufen. Eine Schuld für die Benutzung der Reifen liegt doch auch nicht vor, oder hat der Verkäufer euch dazu gezwungen, auch wurde das geliefert, was bestellt wurde.

Lösung: erst "benutzen", wenn alles da ist und alle komplett durchgelesen wurde und "alles" sind nicht nur die großen Teile, sondern auch die kleinen Zettel, die nunmal viel wichtiger als die "großen Teile" sind.

5. Fehler: Vorkasse,
niemals Vorkasse, eine Anzahlung reicht völlig, den Rest kann der Verkäufer ja per Nachname kassieren, wenn er dem Kunden "nicht traut". Das ganze beschleunigt so ein Geschäft beim Verkäfer schon sehr, denn der lebt vom Geld des Kunden und wenn das Geld schon da ist, dann kann man erstmal auch ohne Interesse an der Lieferung ganz gut leben, das Probelm hat ja nur der Kunde und wenn der "nur" anruft, aber noch nicht mal schriftlich eine dann auch gerichtlich verbindliche Frist setzt, ...

Mach ein Schreiben, in dem Du die Jungs aufforderst, entsprechend der telefonischen Zusage am xx.xx.xx durch Herrn Mustermann die verbindlich zugesagten Felgenschlösser zu liefern, entweder hast Du Glück und die liefern, oder hake das alles unter Lehrgeld ab, gerichtlich ist da nix zu machen. Dafür hast Du von Beginn an zu viele Fehler gemacht.
 

Maggus

Threadstarter
Dabei seit
23.07.2005
Beiträge
73
Dickie schrieb:
Man Leute, ihr macht immer wieder die gleichen Fehler, so wie dies ablief und abläuft habt ihr rechtlich leider keine Chance wegen irgendwas und verballtert noch völlig unnötig Geld und Zeit in diese "Mängelbeseitigung":

1. Fehler: es wurden Felgen mit dem X mit Reifen mit dem Maß Y bestellt,
somit sind diese "falschen" Reifen völlig korrekt gekauft und auch dann geliefert worden.

Mag zwar sein, dass irgendjemand irgendwelche Daten von irgendeinem Papier abgeschrieben hat, aber wie wollt ihr das vor irgendeinem Gericht der Welt beweisen, letztendlich liegt eine schriftliche Bestellung von Felgen X mit Reien Y von euch vor.

Lösung: niemals derartig bestellen, sondern immer: "für Ford Focus gemäß vorgelegtem KFZ-Schein und zulässig eintragbar mit Teile-Gutachten"

2. Fehler: unverbindlicher Liefertermin
sowas geht meistens nach hiten los, da der Verkäufer problemlos den genannten Termin um bis zu 2 Monate überzeihen kann, ohne das rechtliche Konsequenzen (der erste Brief mit fester Fristsetzung) drohen.

Lösung: immer mit verbindlichen Terminen arbeiten, will der Verkäufer das nicht, dann ist schon klar, dass der genannte "unverbindliche" Termin reine Fantasie des Verkäufers ist. Entweder der Verkäufer kann einen Termin verbindlich nennen oder er hat den Vekauf nicht gemacht. Nie drängen lassen, denn man sollte doch nie vergessen: für den Käufer, nämlich euch ist das alles nur ein Spaß / Hobby, für den Verkäufer aber überlebenswichtiges Geschäft, denn von dem Geld muss er Miete und sein Freßchen bezahlen, er ist gezwungen etwas zu verkaufen.

3. Fehler: 45 Euro Telefonkosten,
was soll der "Kram", sowas ist auch nicht gerichtlich verwertbar, was wurde denn von wem in welchem Zusammenhang und dann auch noch nachweisbar gesagt oder auch nicht gesagt.

Lösung: ein Anruf, dann 2 Briefe mit der gesetzlich korrekten Fristsetzung, dann entweder vom Kaufvertrag begründet und kostenfrei zurücktreten oder zum Anwalt.

4. Fehler: ohne vorhandenes und durchgelesenes Gutachten die Teile montieren und auch noch damit rumfahren, auch wenn es nur 50 Meter sind.

Das mit dem Gutachten dürfte klar sein, das mit dem "auch noch benutzen" ist doch absolut daneben und von Verkäufer natürlich wertmindernd zu berechnen. Oder würdet ihr sichtbar benutzte Reifen als Neuteile zum Neupreis kaufen. Eine Schuld für die Benutzung der Reifen liegt doch auch nicht vor, oder hat der Verkäufer euch dazu gezwungen, auch wurde das geliefert, was bestellt wurde.

Lösung: erst "benutzen", wenn alles da ist und alle komplett durchgelesen wurde und "alles" sind nicht nur die großen Teile, sondern auch die kleinen Zettel, die nunmal viel wichtiger als die "großen Teile" sind.

5. Fehler: Vorkasse,
niemals Vorkasse, eine Anzahlung reicht völlig, den Rest kann der Verkäufer ja per Nachname kassieren, wenn er dem Kunden "nicht traut". Das ganze beschleunigt so ein Geschäft beim Verkäfer schon sehr, denn der lebt vom Geld des Kunden und wenn das Geld schon da ist, dann kann man erstmal auch ohne Interesse an der Lieferung ganz gut leben, das Probelm hat ja nur der Kunde und wenn der "nur" anruft, aber noch nicht mal schriftlich eine dann auch gerichtlich verbindliche Frist setzt, ...

Mach ein Schreiben, in dem Du die Jungs aufforderst, entsprechend der telefonischen Zusage am xx.xx.xx durch Herrn Mustermann die verbindlich zugesagten Felgenschlösser zu liefern, entweder hast Du Glück und die liefern, oder hake das alles unter Lehrgeld ab, gerichtlich ist da nix zu machen. Dafür hast Du von Beginn an zu viele Fehler gemacht.

mir ist klar das ich bei dem ganzen ablauf fehler gemacht hab dank meiner gutgläubigkeit!
aber es kann einfach nicht angehen wie die mit euten umgehen!!!
außerdem stand auf dem bvestelschein ne 7,5J felge und ich bekahm ne 8J! hab den eindruck die wussten selbst nicht was se da anbieten! von daher sehe ich mich aus meiner position im recht! ich will einfach nur das bekommen was ich für mein auto bestellt hab das kann doch nicht so schwer sein! aber wie man sieht ist es doch so!
immerhin wirst du auch schon einiges an lehrgeld bezahlt haben in deinem leben! wir sind menschen und machen fehler nur sollte jeder so fair sein und dazu stehen!
 

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
Natürlich habe ich auch Lehrgeld an vielen Ecken bezahlt, nur wieso soll von meinem Lehrgeld nicht auch andere Leute was haben und wollen immer selber einen Schlag ins Genick bekommen.

Wenn Du eine Felge mit den Abmessungen X bestellt hast, wieso nimmst Du dann eine Lieferung von einer Felge mit Y Zoll an und schraubst die auch noch an das Fahrzeug.

Wann wird hier endlich mal klar, dass das wichtigste bei solchen Sachen nicht das Teil, sondern der kleine Zettel ist, auch Gutachten genannt.

Zum Verhalten des Verkäufers: Natürlich sollte der sowas nicht machen, die machen es aber, weil sie wissen, dass die Geilheit des Kunden für irgendwelche Dinge größer ist, als das Wissen um rechtliche Zusammenhänge und den Folgen. Den Verkäufern geht es doch nicht darum, dass Du ein geiles Auto hast, sondern ausschließlich um Deine Kohle, nichts weiter.

Du hast so lange nach den Felgen gequängelt, dass sie letztendlich irgendwelche anderen eingepackt haben, nicht ganz sauber, nicht ganz fair, aber das größere Problem jetzt ist doch erst entstanden, weil Du die Dinger angeschraubt und gefahren bist. Damit hast Du die Lieferung reinweg durch die Benutzung anerkannt. Bis zu dem Zeitpunkt war "nur" das Problem des Lieferverzuges in Verbindung mit der Vorkasse und das war ein Problem des Lieferanten / Verkäufer, den man dadurch "in der Hand hat", jetzt, durch die Benutzung von den Teilen leigen die Probleme ganz woanders, nämlich bei Dir und das kostet Dein Geld, wie Du mittlerweile selber bemerkt hast.

Meine Hinweise galten deshalb auch ein wenig als Warnung und Verhaltensvorschläge für die Zukunft an Dich und andere, in Deiner aktuellen Situation kann man nicht mehr viel machen, da sie nicht nur "blöde" angefangen hat, sondern noch "blöder" weitergegangen ist.

Natürlich haben "die" die Bestellung falsch aufgeschrieben, aber Du hast dies durch Unterschrift und Vorkassenzahlung bestätigt.
Natürlich haben "die" noch "falschere" Sachen geliefert, aber Du sie angenommen und auch noch benutzt.
Natürlich haben "die" Mist gebaut,, aber durch Dein (falsches) Verhalten haben "die" nun nicht mehr die Probleme.

Irgenwann sollte man einen Schlußstrich ziehen, die ganze Sache unter Nennung der schuldhaften Gründe des Verkäufers abbrechen und sein Geld zurückverlangen, mit Fristsetzung und nach dem Verstreichen dann gleich einem gerichtlichem Mahnbescheid.

Es wird durch die eigene Geilheit im Kopf immer sehr lange an diesem "Schnäppchen" festgehalten, so lange, dass man nicht mal mehr sieht, dass dieses "Schnäppchen" keines ist, bei Vertragsschluß noch nicht mal eines war.
 

Maggus

Threadstarter
Dabei seit
23.07.2005
Beiträge
73
hurra hurra! ich hab das felgenschloss geliefert bekommen!
nur schade das ich radmuttern hab und keine schrauben!
ich sag nur eins INKOMPETENTER LADEN!!!!!
 

astracar

Chef-Einträger
Dabei seit
01.12.2004
Beiträge
2.907
Ort
D:Bayern/Mittelfranken
Tach!

Dieser Beitrag gehört doch eher in den Bereich "Servicewüste Deutschland", als in Felgen& Reifen.

Ich habs mal verschoben und nen Hinweis stehen gelassen.

Und @ Maggus: Es ist sauschwer zu lesen, wenn alles klein geschrieben ist, erst recht, wenn alles so im Blocksatz ist.

Schreibe doch bitte GROß und klein, das macht echt leserlicher für alle anderen. ( aber bitte jetzt nicht wörtlich nehmen und jedes Wort mit ner anderen Schriftgröße ;)

gby
jl
 

praxiblau

Dabei seit
16.08.2005
Beiträge
2
Firma MAM

Hallo Ihr Alle!
Ich kann nur alle warnen mit dieser Firma Geschäfte zu machen.
Leider hatte ich aus Kostengründen Felgen über eine Werkstatt im Ort bei dieser Firma bestellt.
Nach Wochen des Wartens und einn ständiges vertrösten- sind in der Post, keiner zu sprechen, Paketnummer können sie nicht bekommen, keine Bestellung eingegangen und vieles mehr-
war ich schon sehr sauer!!
Zu Beginn verdächtigte ich die Werkstatt- bis ich dann selbst Kontakt zuerst mit dem Vertriebspartner und später mit MAM aufnahm.
Was ich da erlebte... !!!! Was sitzen da bloß für Leute!!!
Und jetzt lacht nicht, nach Monate Kampf- Falschlieferung auch noch, hatte ich einen Unfall und brauch nun seit Wochen ein neues Rad und nun ratet mal....
Ich erlebe das was ich für einen schlechten Traum hielt wieder!!!!
Schlimme Firma, schlimme Menschen !!!

Meidet diese Firma!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 

Maggus

Threadstarter
Dabei seit
23.07.2005
Beiträge
73
oh mann da fällt mir ein stein vom herzen

Meine story ist also kein einzelfall!!!!!!!

bin ja ma gespannt welche qualität meine felgen haben ob da in 1-2 jahren schon mängel dran sein werden????? mal abwarten!
 

praxiblau

Dabei seit
16.08.2005
Beiträge
2
Mam

Hallo!
Ich denke auf keinen Fall sind wir da allein. Wir haben versucht die "Geschäftsleitung" zu erreichen. Keine Nummer zum weitergeben, nicht zu sprechen, nicht da... und und.
Hoffentlich lesen unsere Geschichte viele. Es ist traurig wenn man gegen solche Typen nichts machen kann. Naja, jeder muß in seinen Spiegel schauen und denen ihrer möchte ich nicht sein!!
In diesem Sinne!
 

overlord

Dabei seit
02.09.2005
Beiträge
1.395
Gut zu wissen...

Also eigentlich hatte ich auch mal vor Keskin felgen zu kaufen da mir ein - zwei designs recht gut gefallen.. aber wenn ich das so lese was die qualität, service usw angeht läufts mir kalt den rücken runter.. da bleib ich doch lieber (im moment zumindest) bei meinen aez felgen ...
 

Maggus

Threadstarter
Dabei seit
23.07.2005
Beiträge
73
praxiblau schrieb:
Hallo!
Ich denke auf keinen Fall sind wir da allein. Wir haben versucht die "Geschäftsleitung" zu erreichen. Keine Nummer zum weitergeben, nicht zu sprechen, nicht da... und und.

In diesem Sinne!
Als ich se sprechen wollte war die geschäftsleitung angeblich auf geschäftsreise für 2 wochen! lol
 

Marlowe

Dabei seit
11.04.2006
Beiträge
4
Keskin ogott ogott

Auch ich war soeben bei der Berliner Firma Keskin um mir die MAM Felgen zu kaufen....

der nicht grade sympathische arabische Freund am Counter erwies sich als echtes Verkaufstalent..... bei solchen Jungs wundert es mich, das die Firma ne Woche überlebt.....
ich hatte eher das Gefühl, ich müsste betteln, damit er mir was verkauft....und wenn ich es dann habe ....weg mit Dir....
Garantie, TüV, nacharbeiten?????
sieh zu, wie Du das allein hinbekommst.... und die Felgen vielleicht am Dienstag oder so!!!
kannst ja mal anrufen , vielleicht kann ich da was sagen....
auf die Frage, ob sie mich dann mit schleifenden Räder im Radkasten vom Hof rollen lassen grinste er nur blöd...

ich glaube, wer dort sein Auto zum Umbau da lässt, sollte grosses Gottvertrauen haben......Vertrauen in Keskin hatte ich nicht... daher bringe ich meine Kohle zu einem anderen Händler....auf sicher....
 

BluePuma

Dabei seit
27.08.2005
Beiträge
8
hi,

na dann bin ich ja sogar froh das die zu doof waren um meine bestellung anzunehmen :]

also ichwar gestern auf dem tuning world weil ich felgen für mein auto gesucht habe.
habe dann die von mam gesehen und die sehen ja so garnicht schlecht aus. bin dann hin und habe gefragt ob es die auch in 4 loch gibt für mein auto.

dermeinte dann: "ja klar wir haben für alle autos gutachten, gibts für alle."
hab mich dann erstmal bedangt und bin weiter stöbern gegangen.

da die mam felgen mir aber von preis und aussehen zugesagt haben bin ich später nochmal hin, zum bestellen.
hab dann gesagt wollte die felge 8 für mein auto als komplettrad. der hat dann geguckt und meinte: "ne, ham wir net".




erst heißt es ja, dann wieder ne. dann bin ich ja richtig froh dass das nichts wurde.
werde jetzt wohl die von proline kaufen, die schienen um einiges kompetenter.

mfg
 

Jeep`ler

Dabei seit
08.05.2006
Beiträge
6
MEM-MEM-kesirgendwasschei....

Ehrlich gesagt habe ich mit Leuten die irgendeine türkisch NoName-Felge kaufen, Qualität erwarten und dann auch noch "sicher" auf den Straßen unterwegs sein wollen kein Mitleid. Wenn Du Dir Sch...Produkte billigst kaufst und die Qualität einer DOTZ Felge oder OZ Felge erwartest, dann bist echt ein Schwammerl und besser dran beim KFZ Stahlrad zu bleiben (unter www.stahlrad.de siehst gleich was paßt)! Zum gleichen Preis einer MEMirgenwas Dose kriegst ein deutsches Produkt mit TÜV Gutachten und das beste daran: Du sicherst sogar noch Arbeitsplätze in der Heimat.

Euer
Jeep`ler
 

Marlowe

Dabei seit
11.04.2006
Beiträge
4
Keskin

Danke Jeep'ler...Den Mitleid war ja auch nicht gefragt, sondern die Warnung vor Beschiß sollte im Vordergrund stehen.
Zur Kenntnis: Es sollte in Deutschland mit Euro gezahlt werden....
Aber Hauptsache Du verwendest bei dem Benutzernamen auch nur deutsche Produkte...
 

Didi-C320T

Dabei seit
22.02.2006
Beiträge
129
Ort
40724 Hilden
Keskin-Felgen

Keskin ? Kommen die aus China?

Also ich habe RH-Alufelgen - kommen wohl aus Attendorn in Deutschland.
Fahr Die nun schon einige Jahre - keine Probleme.
Kann man auch sehr gut variieren - Distanzscheiben von 20 mm - 45 mm!
Meine Tochter hält Die auch immer schön sauber. ;)
(aber wie gesagt - Auch Felgen sind immer Geschmacksache)
Viele Grüsse.
Didi
 

Anhänge

  • 07.05.06 - 9.jpg
    07.05.06 - 9.jpg
    174,4 KB · Aufrufe: 246
  • 07.05.06 - 6.jpg
    07.05.06 - 6.jpg
    126 KB · Aufrufe: 374
  • 01.05.2006 - 12.jpg
    01.05.2006 - 12.jpg
    85,5 KB · Aufrufe: 275

Melman

Dabei seit
27.04.2006
Beiträge
54
wo ich das lese muss ich auch mal dampf ablassen, es handelt sich zwar nicht um keskin aber auch um arrogante felgenhändler und idioten.
ich hatte mir bei firma xyz einen satz schmidt th line in 8 und 9*14 bestellt, inclusive bereifung. war alles soweit klar, ich das geld von der bank geholt und am vorabend angerufen. alls klar, felgen sind da. ich ins auto und erstmal schmale 100km gefahren.
komme in den laden steht ein russischer mitarbeiter da der mich breit angrinst und mir erzählt sie hätten am letzten abend noch 4 satz felgen+reifen verkauft und hätten keine mehr da... ich total gefrustet aus der scheune (!!!) raus und ab zum fachhändler nach kassel. reifen und felgen bestellt, anzahlung da gelassen und eine woche nach anweisung des netten verkäufers gewartet.
ich wieder hin, erzählt er mir die felgen wären nicht lieferbar laut schmidt...
noch ne woche warten....
dann wird mir erzählt ich müsste 2monate warten und hätte dann vllt ne chance auf die felgen..
hab mir die anzahlung zurückgeholt, mir nen winterauto geholt und den polo verkauft...
kann es so schwer sein 1500euro für felgen los zu werden??? wovon leben die denn wen die nix verkaufen???
naja...
ich wünsche niemanden solch eine aktion, wenn es dem einzellhandel noch so gut geht...^^


mfg
 

eZGolf

Dabei seit
30.11.2004
Beiträge
141
da ist man halt beim ebay powerseller mit gutem bewertungsprofil besser dran, da weiss man eben, was man bei wem kauft !
 
Thema:

MAM Alufelgen

MAM Alufelgen - Ähnliche Themen

Nie wieder peugeot bei autohaus ditting asperg: Vorgeschichte: Seit nun mehr als 25 Jahren kaufe ich ausschließlich Peugeot-Neufahrzeuge beim Autohaus Ditting GmbH und CO KG, Im Waldeck 15, in...
MAM MT2 Chromalufelgen VW, AUDI 17 Zoll 8J und 9J NEU: Verkaufe hier einen Satz MAM MT Chromalufelgen 17 Zoll incl. Bereifung. Vorne haben die Alufelgen eine größe von 8Jx17 Zoll und die Einpresstiefe...
17 Zoll Alufelgen mit Sommerreifen: Ich biete ein Satz Kompletträder für den kommenden Sommer !! Felgen: Dezent Typ T 7 x 17 ET 38 Lochkreis 5 x 100 Reifen: Nankang NS-2 225/45 R17...
Auspuffkrümmer ist im Ar***: Joa Leute.....:D gestern hab ich mit dem Teufel getanzt xD Um circa. 15 Uhr hab ich mir meine Basskiste reingehaun.......um 16:30 war ich...
Verkaufe Top Ford Sierra Kombi 2.0 i DOHC G-Kat Selzer - Tuning: Rarität: Von diesem Fahrzeug laufen keine 100 Stück in Deutschland weil es mal eine Sonderserie von Selzer war. Ford Sierra Kombi 2.0 DOHC...

Sucheingaben

mam alufelgen

,

keskin felgen

,

abe mam alufelgen

,
scheune 23 felgen
, mam alufelgen kaufen in berlin, dei mam, mam felgenschloss golf 4, mam alufelgen teile, keskin felgen mini, praxiblau
Oben