M&R Automobilhandel / europe-mobile oder....wo das Chaos regiert !

Diskutiere M&R Automobilhandel / europe-mobile oder....wo das Chaos regiert ! im EU-Importe & RE-Importe Forum im Bereich AutoExtrem; Servus ! Mal fix einen Erfahrungsbericht eines Bekannten geschildert. Kann nur von Vorteil für denjenigen sein der einen neue Toyota (oder andere...
K

Kupferwurm

Threadstarter
Dabei seit
26.07.2009
Beiträge
2
Servus !

Mal fix einen Erfahrungsbericht eines Bekannten geschildert. Kann nur von Vorteil für denjenigen sein der einen neue Toyota (oder andere Marke) bestellen will und an dieses Firma mit arg dehnbaren Geschäftspraktiken gerät.

Mein Bekannter hatte im März 2009 bei der Firma M&R Automobilhandel mit den Herrn Geschäftsführern M. M. & S. M. ein Neufahrzeug Reimport geordert und Vertrag unterschrieben.

Soweit alles gut .... aber...... 8o

Die erste Bereitstellungsanzeige das das Fahrzeug zur Abholung bereit steht und binnen 8 Tagen abgeholt werden soll, ansonsten werden Standgebühren berechnet, erhielt er also vor einigen Wochen.
Die Freude scheint bei meinem Bekannten wohl groß gewesen zu sein, weil etwas früher als veranschlagten 4 - 5 Monate Wartezeit Liefertermin.

Naja klar, mein Bekannter hat, wie von M&R gefordert, einen Abholtermin per email vereinbart, Nummernschilder mit Kurzzeitzulassung besorgt, Urlaub beantragt, Zugverbindungen rausgesucht und Bahntickets besorgt und auch noch Taxiunternehmen herausgesucht die Ihn von Bahnhof bis zu dem Laden fahren.

Was passierte dann ??? :(:(

Tja, die Herren meinten im letzetn Moment per ruckzug geschriebene Brief an meinen Bekannten, das das Auto gar nicht mehr da ist und die Unkosten für die organisierte Abholung (in Summe etwas über 200 Euro) hat er (der Käufer) selbst zu tragen.
Der Herr stellte das dann auch in seiner email Oberlehrerhaft noch so hin als ob der Käufer doof währe.
Mein Bekannter also erst mal zum Rechtsanwalt und verklagt nun M&R wegen der Unkosten

War das alles ??? - nein - es kommt noch dicker !

Vor ein par Tagen kommt dann der zweite Brief von M&R mit der Nachricht das das Auto wieder zur Abholung bereit steht und 8 Tage ....usw......blah blah blah..... :evil:

Na ....könnt Ihr es euch schon denken ?

Richtig ! Nach telefonischer Nachfrage ob denn das Auto wirklich wirklich da ist und zur Abholung bereit steht (Gebranntes Kind und für 200 Euro kann man sich ja schließlich auch noch was anderes schickes leisten) die Antwort: " Was denn für´n Auto - nix da !"

Tja soviel also zu dem Thema mit dieser Firma.
Ich wollte bei der Firma eigentlich nächsten Monat einen Auris bestellen - weil relativ günstig. Neee- bei solchen Chaos dann echt doch nicht.

Also - seit schlauer und googelt mal vorher nach dem Unternehmen bei dem Fahrzeuge bestellt werden sollen. Bei M&R stehtr zahlreiches geschrieben - den Streß tu ich mir net an. :rolleyes:


Gruß

P.S: Sollten rechtliche Konsequenzen bezüglich des (Tatsachen-)Beitrages aufkommen - leite ich gern an meinen Bekannten weiter - ist eh schon alles beim Rechsanwalt.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

M&R GmbH

Dabei seit
02.10.2006
Beiträge
27
Servus !

Mal fix einen Erfahrungsbericht eines Bekannten geschildert. Kann nur von Vorteil für denjenigen sein der einen neue Toyota (oder andere Marke) bestellen will und an dieses Firma mit arg dehnbaren Geschäftspraktiken gerät.

Mein Bekannter hatte im März 2009 bei der Firma M&R Automobilhandel mit den Herrn Geschäftsführern M. M. & S. M. ein Neufahrzeug Reimport geordert und Vertrag unterschrieben.

Soweit alles gut .... aber...... 8o

Die erste Bereitstellungsanzeige das das Fahrzeug zur Abholung bereit steht und binnen 8 Tagen abgeholt werden soll, ansonsten werden Standgebühren berechnet, erhielt er also vor einigen Wochen.
Die Freude scheint bei meinem Bekannten wohl groß gewesen zu sein, weil etwas früher als veranschlagten 4 - 5 Monate Wartezeit Liefertermin.

Naja klar, mein Bekannter hat, wie von M&R gefordert, einen Abholtermin per email vereinbart, Nummernschilder mit Kurzzeitzulassung besorgt, Urlaub beantragt, Zugverbindungen rausgesucht und Bahntickets besorgt und auch noch Taxiunternehmen herausgesucht die Ihn von Bahnhof bis zu dem Laden fahren.

Was passierte dann ??? :(:(

Tja, die Herren meinten im letzetn Moment per ruckzug geschriebene Brief an meinen Bekannten, das das Auto gar nicht mehr da ist und die Unkosten für die organisierte Abholung (in Summe etwas über 200 Euro) hat er (der Käufer) selbst zu tragen.
Der Herr stellte das dann auch in seiner email Oberlehrerhaft noch so hin als ob der Käufer doof währe.
Mein Bekannter also erst mal zum Rechtsanwalt und verklagt nun M&R wegen der Unkosten

War das alles ??? - nein - es kommt noch dicker !

Vor ein par Tagen kommt dann der zweite Brief von M&R mit der Nachricht das das Auto wieder zur Abholung bereit steht und 8 Tage ....usw......blah blah blah..... :evil:

Na ....könnt Ihr es euch schon denken ?

Richtig ! Nach telefonischer Nachfrage ob denn das Auto wirklich wirklich da ist und zur Abholung bereit steht (Gebranntes Kind und für 200 Euro kann man sich ja schließlich auch noch was anderes schickes leisten) die Antwort: " Was denn für´n Auto - nix da !"

Tja soviel also zu dem Thema mit dieser Firma.
Ich wollte bei der Firma eigentlich nächsten Monat einen Auris bestellen - weil relativ günstig. Neee- bei solchen Chaos dann echt doch nicht.

Also - seit schlauer und googelt mal vorher nach dem Unternehmen bei dem Fahrzeuge bestellt werden sollen. Bei M&R stehtr zahlreiches geschrieben - den Streß tu ich mir net an. :rolleyes:


Gruß

P.S: Sollten rechtliche Konsequenzen bezüglich des (Tatsachen-)Beitrages aufkommen - leite ich gern an meinen Bekannten weiter - ist eh schon alles beim Rechsanwalt.

Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrter Q.
Gerne nehmen wir Ihr Angebot an, um hier den Sachverhalt richtig und neutral darzustellen.
1. Richtig ist, dass Herr. Q am 02.07.09 eine Bereitstellungsanzeige im Postkasten von uns hatte (versendet am 30.06.09). Wir senden ca. 4-5 Tage vor Ankunft eines Neuwagens unseren Kunden eine Nachricht zu, dass der PKW nach Terminvereinbarung abzuholen wäre, um Zeit für den Kunden einzusparen.
2. Es steht aber auch klar und deutlich (fett gedruckt und im ersten Absatz), dass es notwendig ist vorher einen Abholtermin zu vereinbaren. Weiters haben wir in diesem Fall vorgegeben, dass der Termin mindestens 3-4 Werktage vorher mit uns abzustimmen ist (Fett gedruckt im ersten Absatz).
3. Wir erhielten von unserer Spediton am 06.07.09 Abends die Nachricht, das der PKW von Hr. Q. nicht angeliefert wird, da dieser PKW aufgrund des Aufleuchten einer Warnleuchte und aus Sicherheitsgründen beim Vertragshändler stehen gelassen wurde. Am 07.07.09 ging von unserer Dispo die Anweisung raus, Hr. Q. schriftlich darüber zu informieren.
4. Hr. Q. schrieb uns am Mittwoch 08.07.09 eine E-mail, dass er am Montag den 13.07.09 mittags den PKW holen möchte und bat um TERMINBESTÄTIGUNG, welcher von uns nicht bestätigt wurde, sondern daraufhin erging am selben Tag 08.07.09 das Schreiben an Hr. Q. dass der Abholtermin am 13.07.09 nicht wahrgenommen werden kann, wir uns aber in Kürze wieder bei Ihm melden werden.
5. Hierzu ist fest zu halten, das Hr. Q. weder einen Abholtermin mit uns abgestimmt hat, noch hat er die 3-4 Werktages Frist zur Abholung eingehalten (nur 2 Werktag vorher wurden wir ohne Terminabsprache informiert).
6. Schon am 09.07.09, also 1 Tag später, erhielten wir von Herrn Dany Q. eine E-mail, dass er äußerst verärgert ist über uns, da er am 09.07.09, also am selben Tag bereits, Kurzzeitkennzeichen gekauft hatte und per Kreditkarte ein Zugticket gelöst hat. Man möge ihm die Kosten von voerst 200.- EUR zzgl. weiterer Ausfälle erstatten.
7. Wir haben dann Hr. Q. freundlich und sachlich erklärt, dass gar kein Abholtermin vereinbart wurde und auch die Abholfristen deutlich von ihm unterschritten wurden, wir aber daran interessiert sind, den PKW in Kürze ordnungsgemäß auszuliefern.
8. Kurz darauf erhielten wir ein Schreiben des Hr. Q. wo er uns mit seinen Anwälten drohte und weiter drohte, uns in allen Internetforen schlecht zu machen, wenn wir seinen Forderungen nicht nachkommen würden.
9. Daraufhin haben wir Hr. Q. erklärt, dass wir keinen Fehler gemacht haben und uns nicht drohen lassen. Rein aus Kulanz haben wir Hr. Q dennoch angeboten 100.- EUR der Kosten zu übernehmen, (die Kosten wurden bis heute nicht vollständig nachgewiesen) um die Sache erledigen zu können. Hr. Q. hat es sich dann offensichtlich nicht nehmen lassen, in allen möglichen Foren, leider auch unrichtige und unsachliche Kommentare über uns einzustellen.
Schade!
10. Hr. Q. schreibt, dass sein PKW bei der 2. Bereitstellungsanzeige angeblich laut Aussage eines Mitarbeiters wieder nicht da war, was aber nicht stimmt. Hr. Q. hat mit unserem Hr. A. und S. gesprochen, die lediglich am Telefon sagten, man möchte sich erst rück versichern, ob der PKW schon da wäre und man müsse erst mit der Dispo sprechen. 30 Minuten später erhiehlt Hr. Q einen Serviceanruf von den Mitarbeitern, dass alles in Ordnung wäre, der PKW bereit steht und ein Termin vereinbart werden kann.
11. Gerne kann ich Ihnen den gesamten Schriftverkehr (unter Berücksichtigung des Datenschutzes) und auch jedermann zur Verfügung stellen.

Abschließend ist zu sagen, dass wir immer bemüht sind, dass beste Angebot, kurze Lieferzeiten und bestmöglichen Service für unsere Kunden zu bieten. Wenn es einmal Probleme gibt, sind wir jederzeit bemüht, eine Lösung für unsere Kunden zu finden. Unsere Erfahrung ist leieder die, dass bei den vielen Tausenden von Fahrzeugen die wir in den letzten Jahren verkauft haben, positive Eindrücke kaum veröffentlicht werden, aber wenn es einmal zu Problemen kommt, diese sofort breit getreten und zum Teil fanatisch veröffentlicht und verfolgt werden. Wir denken, dass jeder neutrale Leser auch verstehen kann, dass wenn man als Unternehmen in der Öffentlichkeit steht, unwahre Äußerungen die geschrieben werden, nicht stehen gelassen werden lassen können. Konstruktive Kritik ist ok für uns, aber wenn falsche Tatsachen und ehrenverletzende Unwahreiten veröffentlicht werden, müssen wir uns natürlich auch dagegen schützen dürfen. Wenn es neben den vielen positiven Einträgen auch negative Einträge gibt, so können wir sagen, dass wenn bei einer Hand voll Kunden nicht alles geklappt hat, was uns auch wirklich sehr leid tut, wir immer bemüht waren und vielleicht 20.000 andere Kunden in den letzten Jahren dennoch sehr zufrieden mit uns waren.

Wir wünschen Hr. Q. dennoch alles Gute und hoffen, dass er mit seinem PKW sehr zufrieden sein wird ( Toyota Avenis mit Bestpreis in Deutschland, Lieferzeit 30% unterschritten und bis auf Terminprobleme hat alles geklappt :))
 
Zuletzt bearbeitet:
G

GTX

VERTRAUENSMODERATOR
Dabei seit
06.12.2005
Beiträge
10.921
Ort
75... Landkreis Calw
11. Gerne kann ich Ihnen den gesamten Schriftverkehr (unter Berücksichtigung des Datenschutzes) und auch jedermann zur Verfügung stellen.
Ich denke mal das muß in diesem Fall nicht sein.

Ihre Gegendarstellung ist schlüssig und nachvollziehbar.

Das es immer wieder mal zu Problemen kommen kann, ist mir als ehemaligem EU Auto Verkäufer klar. Es kommt dann immer darauf an wie die Situation gehandhabt wird.

In dem Fall hier haben Sie - meiner Meinung nach - alles unternommen um den Kunden zufriedenzustellen. Leider kann man es nicht jedem Recht machen.
 
deltatuning

deltatuning

lancia mod:-) + KFZ-ler
Dabei seit
29.03.2006
Beiträge
2.565
Ort
83454 Anger/Aufham
Ganz ehrlich, bei solche Angelegenheiten mit Terminvereinbarung versendet man doch keine Mail sondern man ruft dort an !
Da stellen sich mir dann noch mehrere Fragen wie z.b. wieso wird an Telefongebühren gespart und stattdessen ein Haufen Geld und Urlaubstage ins Ungewisse vergeutet ???
Bei weit über 10k€ wird gestritten weger Unkosten von ~200€ ?

Und im noch besseren Fall wählt man eine Importfirma die in der nächsten Nähe ist, schlieslich gibt es reichlich Unternehmen in Europa....

MFG

Ciao,
Flo
 
Thema:

M&R Automobilhandel / europe-mobile oder....wo das Chaos regiert !

Sucheingaben

autokauf bei europemobile sicher

,

m&r eu import

,

wartezeit golf 7 europemobile

,
bereitstellungsanzeige europe mobile
, erfahrungen mit europe mobile, europemobile wehr hat, bereitstellungsanzeige abholung pkw, Geschriebener brief von einem Rechtsanwalt : wer muss für die Kosten aufkommen, kritik europemobile, kauf bei m&r auto, seit wann gibt es europemobile autohaus, hat jemand erfahrung mit europe-mobile

M&R Automobilhandel / europe-mobile oder....wo das Chaos regiert ! - Ähnliche Themen

  • M+S Reifen für den Winter oder das ganze Jahr Sind M+S Reifen Winterreifen oder Ganzjahresreifen

    M+S Reifen für den Winter oder das ganze Jahr Sind M+S Reifen Winterreifen oder Ganzjahresreifen: Mit M+S Reifen ist das so eine Sache, denn die einen denken damit werden Winterreifen gekennzeichnet, andere denken es findet sich auf...
  • Frage zu der der M+S Kennzeichnung auf Winterreifen

    Frage zu der der M+S Kennzeichnung auf Winterreifen: Hallo! Ich habe letztens mit einem Bekannten gesprochen, weil wir in den Winterurlaub gefahren sind und er mich fragte, ob wir auch richtige...
  • 4 Winterreifen Continental Wintercontact M+S 4x4 235 65 17 104H ca 7,5mm

    4 Winterreifen Continental Wintercontact M+S 4x4 235 65 17 104H ca 7,5mm: 4 Winterreifen Continental Wintercontact M+S 4x4 235 65 17 104H ca 7,5mm mit Original Hyundai Santa Fe Felgen Gebe noch eine 5te Felge ohne...
  • VW T-Roc R mit 310 PS vor der Premiere - auch als Cabrio?

    VW T-Roc R mit 310 PS vor der Premiere - auch als Cabrio?: Das SUV T-Roc ist der neue Star im Portfolio von VW, da es sich noch besser verkauft, als der große Bruder Tiguan. Zudem bietet das relativ...
  • EU Auto von Fa. M + R Automobilhandel und Mietwagen GmbH aus Ainring

    EU Auto von Fa. M + R Automobilhandel und Mietwagen GmbH aus Ainring: Meine Erfahrung zum Erwerb eines EU-Fahrzeuges mit oben genannter Firma verliefen mehr als bescheiden. Es möge sich bitte jeder selbst eine...
  • Ähnliche Themen

    Top