LED als zugelassenes Leuchtmittel statt Glühlampe?

Diskutiere LED als zugelassenes Leuchtmittel statt Glühlampe? im TÜV-Fragen Forum im Bereich AutoExtrem; Moin, gibts jetzt LED als zugelassenes Leuchtmittel für Leuchten die mit Glühlampen geprüft wurden? Meinungen? Gruß, Ingo
J

Jetta II

Threadstarter
Dabei seit
05.01.2006
Beiträge
71
Moin,

gibts jetzt LED als zugelassenes Leuchtmittel für Leuchten die mit Glühlampen geprüft wurden?
Meinungen?


Gruß, Ingo
 
M

Magirus-Deutz-Ulm

Dabei seit
19.05.2005
Beiträge
1.610
nein....gibt es nicht...
 
Jolly.Roger

Jolly.Roger

Dabei seit
23.12.2005
Beiträge
1.582
Ort
82***
Ja, bei Ebay solls auch schon UBBs mit TÜV gegeben haben.... :rolleyes:
 
D

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
Gibt es nicht, auch diese LED sind NICHT zugelassen !!!

Frage beachten:
...gibts jetzt LED als zugelassenes Leuchtmittel für Leuchten die mit Glühlampen geprüft wurden?...

Leuchten, die mit dem Leuchtmittel "Glühlampe" getestet und zugelassen wurden, haben auch nur ihre Zulassung in Verbindung mit dieser Glühlampe, NICHT mit einer LED.

Es mag sein, dass diese LED-"Birne" eine Zulassung hat, aber diese LED-"Birne" ist ausschließlich in Leuchten (der "Lampe") zulässig, die auch für LED-Leuchtmittel zulässig ist.

Ist genau das gleiche Probelm, wie (zulässige) Xenon-Brenner in Scheinwerfer, die nur für Glühfaden-Leuchtmittel ("Glühbirnen") zugelassen sind. Richtiges Leuchtmittel in falscher Lampe und das ist unzulässig, da die Zulassung der Leuchte erlischt.
 
M

Meister_Lampe

Dabei seit
26.05.2005
Beiträge
1.052
TÜV geprüft sind die dinger ja vielleicht heist dann nur das sie dir nicht schaden.
Mein Auto radio ist auch TÜV geprüft und noch viele andere dinge werden in deutschland geprüft. TÜV ist ja nicht nur für die Strassenzulassung zuständig.



Aber das heißt nicht das sie in der STVZO zugelassen sind.
 
Jolly.Roger

Jolly.Roger

Dabei seit
23.12.2005
Beiträge
1.582
Ort
82***
Ach so, ja, kann natürlich auch geprüft sein, aber dann "wegen verschluckbarer Kleinteile nicht geeignet für Kinder unter 3 Jahren"....

Da sich die Frage aber um "zugelassene Leuchtmittel" drehte, sollte ja jetzt alles klar sein...
 
J

Jetta II

Threadstarter
Dabei seit
05.01.2006
Beiträge
71
Dickie schrieb:
Gibt es nicht, auch diese LED sind NICHT zugelassen !!!

Frage beachten:
...gibts jetzt LED als zugelassenes Leuchtmittel für Leuchten die mit Glühlampen geprüft wurden?...

Leuchten, die mit dem Leuchtmittel "Glühlampe" getestet und zugelassen wurden, haben auch nur ihre Zulassung in Verbindung mit dieser Glühlampe, NICHT mit einer LED.
Das klingt zwar logisch, aber ist z.B. die "Glassockellampe 4W" (hab die genormte Bezecihnung grad nicht da) überhaupt über das Vorhandensein eines Glühfadens definiert?
Könnte es nicht für einen Hersteller möglich sein (mal abgesehen von den technischen Schwierigkeiten wie Abstrahlwinkel usw.) für irgendetwas was _keinen_ Glühfaden enthält trotzdem ein Gutachten/gültiges Prüfzeichen als "Glassockellampe 4W" (hab die genormte Bezeichnung grad nicht da) zu erlangen?

Es mag sein, dass diese LED-"Birne" eine Zulassung hat, aber diese LED-"Birne" ist ausschließlich in Leuchten (der "Lampe") zulässig, die auch für LED-Leuchtmittel zulässig ist.
Das wär dann aber trotzdem was neues - zugelassene Leuchten mit _austauschbarem_ LED-Leuchtmittel.

Ist genau das gleiche Probelm, wie (zulässige) Xenon-Brenner in Scheinwerfer, die nur für Glühfaden-Leuchtmittel ("Glühbirnen") zugelassen sind. Richtiges Leuchtmittel in falscher Lampe und das ist unzulässig, da die Zulassung der Leuchte erlischt.
Prinzipiell klar, aber siehe oben (wobei beim Versuch eine Zulassung irgendeiner Gasentladunslampe als H7 (oder so) zu erlangen noch zusätzlich das technische Problem da wäre, dass Gasentladunslampen nicht mit 12V laufen).


Gruß, Ingo
 
D

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
Jetta II schrieb:
Das klingt zwar logisch, aber ist z.B. die "Glassockellampe 4W" (hab die genormte Bezecihnung grad nicht da) überhaupt über das Vorhandensein eines Glühfadens definiert?

Nein, ich bestreite ja auch nicht, dass diese LED-Lampe zulässig ist.

Hier geht es um DAS ANDERE Bauteil, die Leuchte, also zB. der Scheinwerfer mit dem Standlich drin.

Die Leuchte, also der Scheinwerfer ist nur zulässig mit einem Glühfaden-Leuchtmittel nach ECE-schlagmichtot.

Die LED nach ECE-schlagmichnichttot mag ja zulässig sein, aber durch den Einbau in eine Lampe (Scheinwerfer), die für schlagmichtot zugelassen ist, erlischt die E-Zulassung der LEUCHTE (SCHEINWERFER).

Die Zulassung erlischt, weil ein für diese Leuchte falsches Leuchtmittel eingebaut ist.
Wenn diese Leuchte (Scheinwerfer) mit einer 5 Watt-Glühfadenlampe geprüft und zugelassen ist, dann besteht die Zulassung auch nur in dieser Kombination. Der Einsatz einer 10 Watt-Glühfadenlampe, damit man besser gesehen wird, lässt AUCH die Zulassung der gesamten Leuchte erlöschen. Es ist die (für diese Leuchte) falsche Lampe.


Könnte es nicht für einen Hersteller möglich sein (mal abgesehen von den technischen Schwierigkeiten wie Abstrahlwinkel usw.) für irgendetwas was _keinen_ Glühfaden enthält trotzdem ein Gutachten/gültiges Prüfzeichen als "Glassockellampe 4W" (hab die genormte Bezeichnung grad nicht da) zu erlangen?

Andersrum, nicht die Lampe ("Glühbirne") muss eine passende Zulassung haben, sondern die Leuchte ("Scheinwerfer") muss eine Zulassung für Glühfaden UND LED-Lampen haben.

Prinzipiell klar, aber siehe oben (wobei beim Versuch eine Zulassung irgendeiner Gasentladunslampe als H7 (oder so) zu erlangen noch zusätzlich das technische Problem da wäre, dass Gasentladunslampen nicht mit 12V laufen).
Es gibt zulässige Gasentladungslampen (echtes Xenon mit Vorschaltgeräten und allem blabla, alles mit Prüfzeichen) mit H7-Sockel, allerdings auch wieder das gleiche Probelm:

Die Leuchte (Scheinwerfer) hat nur eine Zulassung für Glüh-"Birnen", aber nicht für echte Xenon-"Birnen", somit mag es sich um ein "richtiges" (zulässiges) Leuchtmittel handeln, aber der Scheinwerfer verliert mit diesem Leuchtmittel seine Zulassung.

Anderes Beispiel, exakt gleiches Thema, vielleicht verständlicher:

Der gesamte Antriebsstrang inkl. Kat und Motorsteuerung eines BMW M5 hat eine E-Zulassung (muss ja, sonst wäre es nicht käuflich), nun bau das ganze Zeugs mal in einen Corsa ein, ist das zulässig?

Leider nein, auch wieder völlig zulässige Teile, nur in der falschen "Hülle", nicht der eingebaute M5-Motor verliert seine Zulassung, sonder der Corsa drumrum.
 
J

Jetta II

Threadstarter
Dabei seit
05.01.2006
Beiträge
71
Dickie schrieb:
Die Leuchte (Scheinwerfer) hat nur eine Zulassung für Glüh-"Birnen", aber nicht für echte Xenon-"Birnen", somit mag es sich um ein "richtiges" (zulässiges) Leuchtmittel handeln, aber der Scheinwerfer verliert mit diesem Leuchtmittel seine Zulassung.
Darum ging es mir ja gerade: Ob ein Leuchtmittel mit LED eine Zulassung als "Glühlampe" im Sinne der ECE Norm (also z.B. mit Kennzeichnung "W5W") erlangen kann.
Das würde natürlich vorraussetzen, dass in der Norm das Leuchtmittel nicht über das Vorhandensein eines Glühwendels definiert ist.

Hab allerdings gerade noch mal gesucht und festgestellt, dass der Titel der ECE R37 "Uniform provisions concerning the approval of filament lamps for use in approved
lamp units of power-driven vehicles and of their trailers" ist.
Wird also wohl auch drinstehen, dass die Leuchtmittel einen Glühwendel (filament) haben müssen.

Das mit den (zuklässigen) Xenon-Brennern mit H7 Sockel war mir übrigens neu - finde ich irgendwie, hmm, unglücklich gelöst.


Gruß, Ingo
 
Thema:

LED als zugelassenes Leuchtmittel statt Glühlampe?

Sucheingaben

h7 led mit strassenzulassung

,

h7 led mit stvzo zulassung

,

h7 led mit straßenzulassung

,
kfz led leuchtmittel mit zulassung
, led leuchtmittel kfz zulassung, led statt glühbirne auto, h7 led mit zulassung, led leuchtmittel auto zulassung, led kfz lampen mit zulassung, led birnen auto zulassung, h7 led straßenzulassung, kfz led lampen mit zulassung, led lampen kfz zugelassen, h7 led erlaubt, h7 led stvo zugelassen, led mit strassenzulassung, led mit straßenzulassung, led lampen mit straßenzulassung, led birnen tüv, led leuchtmittel mit zulassung, kfz led leuchtmittel stvo, h7 led zulassung, led h7 mit zulassung, kfz led birnen zulassung, kfz led leuchten mit zulassung

LED als zugelassenes Leuchtmittel statt Glühlampe? - Ähnliche Themen

  • Was ist bei Radkappen erlaubt und was nicht? Darf man Spinner oder LED-Radkappen nutzen?

    Was ist bei Radkappen erlaubt und was nicht? Darf man Spinner oder LED-Radkappen nutzen?: Radkappen kauft man sich einfach und montiert sie, fertig! Oder etwa doch nicht? Auf was man bei Radkappen achten muss, ob man Spinner oder LEDs...
  • Corsa-e mit IntelliLux LED Matrix Licht - Lohnt sich das und was kostet es?

    Corsa-e mit IntelliLux LED Matrix Licht - Lohnt sich das und was kostet es?: Auf Wunsch gibt es ja Intellilux Matrix LED Licht für den Opel Corsa-e. Hat einer schon gelesen was das kosten wird und was habt Ihr für eine...
  • Inpro LED Universal Tagfahrlicht (Zugelassen, neu, OVP)

    Inpro LED Universal Tagfahrlicht (Zugelassen, neu, OVP): Biete "Inpro" LED Tagfahrlicht. Zugelassener, extrem heller LED Cluster (2x 5 LEDs). Link zum Hersteller...
  • ENDLICH! Die ersten 100% zugelassenen LED-Rückleuchten von FK

    ENDLICH! Die ersten 100% zugelassenen LED-Rückleuchten von FK: ENDLICH! FK hat es tatsächlich nach den bekannten Problemen mit den LED Rückleuchten geschafft, die ersten Modelle für den deutschen Markt...
  • Schaltknauf mit LEDs nicht zugelassen aber ohne Batterien ist er dann zugelassen ?

    Schaltknauf mit LEDs nicht zugelassen aber ohne Batterien ist er dann zugelassen ?: ich wollte nur mal fragen ob der schaltknauf der leds drinnen hat ohne batteiren in der STvO zugelassen ist also sprich wenn ich die batterie...
  • Ähnliche Themen

    Top