Langzeiterfahrungen? Häufige Probleme?

Diskutiere Langzeiterfahrungen? Häufige Probleme? im Hyundai Trajet Forum im Bereich Hyundai; Beste Grüsse allerseits! Habe eben - unter dem Einfluss einer Probefahrt und der Lektüre eurer Postings (beides ausgedehnt) - für einen V6...
topolino

topolino

Threadstarter
Dabei seit
21.04.2005
Beiträge
228
Ort
Säuliamt
Beste Grüsse allerseits! Habe eben - unter dem Einfluss einer Probefahrt und der Lektüre eurer Postings (beides ausgedehnt) - für einen V6 unterschrieben und werde ihn in den nächsten Tagen abholen. Dadurch legitimiert habe ich mich auch gleich hier registriert.

Er läuft ruhiger als mein vorheriger Dieselbenz, fast ebenso schnell, und hat 3x soviel Platz. Dazu kostet er nur etwa ⅔ von jenem neu. Hat einige sinnvolle, aber verzichtbare Ausstattungsdetails nicht, und dafür ein paar andere seriemässig. Relativ zur Grösse und zum Gewicht ist die Verbrauchsangabe geradezu bescheiden. Qualitativ erwarte ich keine Abenteuer, die ich nicht mit jedem anderen Auto auch befürchten müsste, gerade auch mit einem aktuellen Benz.

Besser hätte man das vorher gefragt, aber ich habe ja einige Jahre Garantie vor mir. Wie sind jetzt eigentlich die Langzeiterfahrungen mit dem Trajet? Vom Benz bin ich gewohnt, dass er kaum erkennbar altert. Weiss jemand, wie sich ein Trajet jenseits von 100 tkm und 5 Jahren präsentiert? Andere Autos, auch solche mit gutem Ruf, pflegen um die 200 tkm sehr schäbig zu werden.
 
trajet-hippie

trajet-hippie

Dabei seit
22.02.2005
Beiträge
222
Ort
85757 Karlsfeld
Hallo

Erstmal herzlichst
bei 14000 noch kein Kommentar zu Langzeit
 
Tankerfahrer

Tankerfahrer

Dabei seit
02.12.2004
Beiträge
593
Hallo topolino :))
Willkommen im erlauchten Kreis der Trajetfahrer. :))
Möchte dich zu deiner Wahl beglückwünschen. Meiner ist jetzt schon 1 Jahr und habe schon 20tkm auf dem Tacho.
Zu der Langzeitqualität kann ich dir leider nicht viel sagen weil es den Trajet erst seit 2000 gibt, und wir hier noch keine extrem Langstreckenfahrer haben.
Mein Tipp noch wenn du über 185cm groß bist, es gibt von Hyundai eine Sitzschienenverlängerung so das mann bequemer Sitzt, und die Beinen besser strecken kann. Import oder Original Deutscher Trajet ?
Gruß vom Tankerfahrer
 
M

morefun

Dabei seit
17.04.2005
Beiträge
16
Hallo Topolino,

75000Km 5 Jahre 2,0l Benziner

bei 15000 km Tachowellengeber defekt – Garantie
30Tkm Bremsbelege hinten
50Tkm Bremsbelege vorne
70Tkm Wechsel aller Keilriemen und des Zahnriemen 275€
na ja natürlich noch Öl Luftfilter und Zündkerzen. Das war es.

MfG Morefun
 
Zuletzt bearbeitet:
D

drachenflieger

Dabei seit
24.03.2005
Beiträge
17
Ort
69123 Heidelberg
Herzlich Willkommen Topolino :]

meiner hat 115000 km auf der nadel und wird im november stolze 5 jahre alt....

ausser die normalen verschleißteile, gibt es bei mir kein großartigen grund zur beanstandung.... also wünsche ich dir auch mit deinem trajet viel spaß und all zeit eine knitterfreie fahrt :P
 
topolino

topolino

Threadstarter
Dabei seit
21.04.2005
Beiträge
228
Ort
Säuliamt
Klingt ja genau wie erwartet.

Wir hatten schon mal einen Accent in der Familie. Gemessen am sehr bescheidenen Kaufpreis war der das beste Auto, das ich kenne. Er hat dann einem Golf Cabrio Platz machen müssen. Vielleicht kann der Trajet die Erfahrung vom Accent bestätigen.

Also gerade heraus es ist ein Schweizer Trajet. Zu meiner Überraschung scheinen die noch günstiger zu sein als die in D. Ein Import schien jedenfalls nicht attraktiv, aber vielleicht hätte ich mich wo nach den effektiven Verkaufspreisen erkundigen müssen.

Meine Grösse scheint eben am Limit der Sitzschiene zu liegen, auf der wie gesagt ausgedehnten Probefahrt war mir jedenfalls nichts zu kurz. Aber ich sitze sowieso lieber aufrecht als sportlich. Nur schon aus dem Grund habe ich lange von einem Van geträumt. Wobei das keinen Einfluss auf Längs- und Querbeschleunigungen hat: meine Familie reklamiert auch, wenn ich aufrecht sitzend um die Ecken pfeife ;)

Übrigens wegen dem Benz: mein Preisvergleich gilt vor Austattungsbereinigung. Beim Trajet fehlt mir wirklich nur die Traktionskontrolle; ich fürchte, die werde ich hin und wieder vermissen. Alle die Airbags ringsherum pflege ich weniger zu benützen.
 
Zuletzt bearbeitet:
topolino

topolino

Threadstarter
Dabei seit
21.04.2005
Beiträge
228
Ort
Säuliamt
Da hab ich ja einen (vom m08 im Hyundai-Forum):

Hi,
gehöre auch zu den Trajet-Pioten und bin alles in allem SEHR ZUFRIEDEN !!!!!

@ ulibo

Schade für Dich... kannst Du mal konkret sagen was die vielen Macken sind ?? Zudem was fährst Du denn jetzt.... besser ?? Wieviel Kilometer hattest Du denn als das mit den Traggelenken kam ?? Und wie hoch waren die Kosten.....

Thema TRAGGELENKE:

Ja da hat Hyundai ein Problem damit !!! Vor allem der Santa Fe.... da sind lt. Händler alle Fahrzeuge betroffen.... Das bittere daran, lt. Händler gibt es keine geänderten Traggelenke... also werden z.Zt. die gleichen Gelenke wieder eingebaut.........

Aber was z.B. ist dass gegen die VW Probleme.... geplatzte Motoren, gerissene Zahnriemen, defekte Luftmassen-Messer......... UND das beste dabei, nach der damaligen 1-jährigen Garantie ist es nix mehr mit Kostenübernahme durch VW... Erst nachdem die Presse mal Druck machte gab man kleinlaut nach.... beteiligt sich teilweise an den Kosten...na DANKE.......
oder BMW........ herausgerissene Hinterachs-Träger am 3-er......

Da finde ich die Probleme von Hyundai gerade lächerlich.

Zu meinem Trajet:

Bisher 35.000km gelaufen, fast 3 Jahre alt.
Bisher war das Sitzgestell des Fahrersitzes gebrochen (GARANTIE),
Die Heckklappe musste 2x staffer eingestellt werden weil sie knackte (GARANTIE).
Die Traggelenke wurden letzten Monat gewechselt (habe allerdings nichts gemerkt, wurde wohl vorsorglich gemacht) (GARANTIE).

Da in letzter Zeit die Bremsen leicht quietschen, werden neue Scheiben !! eingebaut (GARANTIE),
zudem gibt es neue Stoßdämpfer an der Voderachse, da es leicht poltert an der VA (GARANTIE).
ANMERKUNG:
Das Poltern und das Quietschen ist wirklich nicht schlimm.... habe mit meinem Händler nur so darüber geredet.... er hat mir gleich vorgeschlagen das noch auf Garantie zu machen... das nenne ich Service !

Konnte neulich einen neuen Sharan mal fahren... keine Ahnung was da so toll drann sein soll... Egal ob Sharan / Galaxy / Alhambra.... Preis / Leistung ist meiner Meinung nach absolut daneben....
Ach ja, der Sharan poltert gerau so wie der Trajet, zudem schaukelt der Sharan in den Kurven dass einem ganz anders wird. Die Sitze vorne sind klasse.... aber ist mal jemand in einem Sharan in der 2. Reihe gesessen ?? Unbequemer geht es kaum.der Sitz ist so nah am Boden, daß die Beine extrem hoch stehen.....

Habe für meinen Trajet 2.0 Automatik vor 3 Jahren 34000 DM bezahlt, 2 Monate alt. Da schaue ich gerne auf etwas mehr Hartplastik und die unschöneren Grautöne....

Alles in allem:

JEDERZEIT WIEDER !!!!
 
topolino

topolino

Threadstarter
Dabei seit
21.04.2005
Beiträge
228
Ort
Säuliamt
Oh, das schlägt sogar mein Vorurteil!

V.a. dass sie noch hinter dem Voyager sind. Hätte nicht mal ich erwartet.

Ich hatte mal 2 Gölfe vom Typ II nacheinander - gebrauchte, aber nicht sehr alt. Die hatten bei jedem Service noch irgendwelche Austauschteile (Radlager, Bremsbeläge, Auspufftöpfe - immer etwa in der Reihenfolge) nötig. Der nächste war ein Mitsubishi, der war grösser, aber ausstattungsbereinigt billiger als der Golf, und lief ruhiger. Der hat bei 70'000 eine neue Wasserpumpe gebraucht, bei 110'000 einen Auspuff, und dann habe ich ihn gegen den Dieselbenz getauscht. Sonst war beim Mitsubishi rein gar nichts, ich meine nicht mal Bremsen! Seither bin ich von VW geheilt und wüsste nicht, wozu ich nochmals einen Versuch wagen sollte.
 
Tankerfahrer

Tankerfahrer

Dabei seit
02.12.2004
Beiträge
593
Hallo :))
Habe 8 Jahre einen Galaxy TDI gefahren und es stimmt was die Tester immer Berichten.
Wenn man bei dem Auto nicht selber schrauben kann dann wird es sehr teuer im laufe der Zeit. Siehe das SGAF.de Forum.
Gruß vom Tankerfahrer :))
 
trajet-hippie

trajet-hippie

Dabei seit
22.02.2005
Beiträge
222
Ort
85757 Karlsfeld
.

Jou Tankerfahrer, warst wohl selbst lang genug bei SGAF (ich schau da hin und wieder rein, weil mein Kollege nen Ali fährt). Gut wir sind in der Statistik nicht vertreten, weil zu wenig Autos, aber man kann sehen(Forum überall), daß wir eigentlich relativ besser abschneiden als die :D und zu einem anderen Preis. Die Langzeiterfahrung ist auch nicht ohne. *Stolz nen Hyundai zu haben*
 
S

Schlitzauge

Dabei seit
10.06.2005
Beiträge
111
Rost - Hilfe!

Hallo Zusammen,

tolles Forum!
Kaum zu glauben wie viele Trajet-Fahrer es doch gibt.

Mein Trajet CRDI ist EZ 08/01 und hat 134.000 Km runter. Sicher werden bei mir Autos nicht besonders verwöhnt. Wir haben keine Garage weil wir mitten in der Stadt wohnen und da gibt’s so was halt nicht. Außerdem leben wir im nordöstlichsten Teil Bayerns, also da wo der Winter besonders früh beginnt, aber dafür auch bis April dauert. Also jede Menge Salz auf den Straßen.

Insgesamt ist der Trajet ein klasse Auto, viel besser als mein Sharan, den ich nach 2 Jahren und ungefähr 100 Werkstattbesuchen mit 70.000km an einem armen Hund verkauft habe.

Hier ein Paar Langzeiterfahrungen mit dem Trajet:
Bis zum Ablauf der Garantie wurde lediglich die Dachreling mehrmals gewechselt, weil das Alu sich nicht mit Salz verträgt und korrodiert. Dadurch entstehen die bereits erwähnten Blasen und der Lack löst sich langsam ab.
Ansonsten null Pannen, keine Probleme beim TÜV und viel Spaß beim Fahren.

Nach gut 3 Jahren und vielen Kilometern auf gut gesalzenen Oberfränkischen Autobahnen, macht sich das Salz jetzt langsam an meinem Auto zu schaffen. Kurz nach Ablauf der Garantie im letzten Jahr ist ein ABS-Ring gebrochen. Das ist wohl ein Alu-Ring der über der Antriebswelle sitzt und Signale an das ABS gibt. Laut meiner Werkstatt wird die Antriebswelle aus Stahl durch Korrosion langsam dicker und treibt den Ring auseinander. Dummerweise gibt es nur beide Teile im ganzen, daher musste die komplette Antriebswelle gewechselt werden (ca. 600€, abzüglich ca. 200€ Kulanz von Hyundai).

Im Januar das gleiche noch mal, diesmal die andere Antriebswelle! Gleichzeitig viel noch die Heizung aus. Grund: Kühlmittelverlust durch ein undichtes Alurohr was durch Salz-Korrosion aufgequollen war und nicht mehr abzudichten war. Dumm nur das dass Rohr an einer extrem schlecht zugänglichen Stelle saß. Das Ganze zusammen 960€, abzüglich nur noch 150€ Kulanz, weil mehr Kilometer.

Seit ein paar Wochen funktioniert die Klimaanlage nicht mehr, der Kondensator ist undicht, vermutlich wegen.....Salzkorrosion. Diesmal habe ich nicht nur die Hyundai-Vertragswerkstatt um einen Kostenvoranschlag gebeten sondern auch zwei andere. Hier das Ergebnis:

Hyundai-Werkstatt: 1.200€ (Kondensator 500€, Arbeit 700€)
Freie 1: Wir wissen nicht genau welcher Kondensator es ist, müssen wir erst ausbauen entweder kostet der 350 oder 680€. Dazu 300€ für die Arbeit
Freie 2: nicht mehr als 600€ (Kondensator 250€, Arbeit 350€)

Klar den Zuschlag bekommt die billigste, bin sehr gespannt ob die Klima dann auch geht.

Schon seit einiger Zeit sind die Nebelscheinwerfer undicht und ständig beschlagen, ich hab erst gar nicht gefragt an was das liegt, die Antwort wissen wir ja eh schon alle. Zwei neue würden jedenfalls rund 200€ kosten. Ne danke, so neblig ist es bei uns auch wieder nicht.

An der Karosserie rostet es auch schon fleißig. Die Motorhabe rostet aus dem Falz an dem sich das unter und das obere Blech treffen. Auch an einem Falz in einer der hinteren Türen hebt sich der Lack über einer Rostblase. Das habe ich bereits vor ca. 2 Monaten an meine Vertragswerkstatt gemeldet, jetzt warten wir geduldig bis der Sachverständige von Hyundai kommt um den Rost zu begutachten und das ganze hoffentlich auf Garantie zu erledigen.

Das ganze klingt jetzt zwar nicht gerade positiv aber dennoch muss ich sagen, ist das noch gar nichts, gegen meine Erfahrungen bei VW.
Wenn ich mir dann noch anschaue was vergleichbare Van’s von anderen Herstellern kosten und wo die sich dann in diversen TÜV- und Zufriedenheitstatistiken wiederfinden, ist der Trajet doch noch eine gute Wahl.

Wenn Hyundai beim Nachfolger, der ja nächstes Jahr kommen soll, noch ein bisschen gegen den Rost vorsorgt und die Preise so lässt wie sie sind ist mein nächstes Auto garantiert wieder ein Trajet.

Viele Grüße

Schlitzauge
 
Tankerfahrer

Tankerfahrer

Dabei seit
02.12.2004
Beiträge
593
Hallo Schlitzauge :))
Na dann mal ein herzliches Willkommen.
Mit der Korrosion sind wenn ich das richtig gelesen habe nur Anbauteile betroffen, den die Karosserie soll ja angeblich verzinkt sein.
Aber Trotzdem für 4 Jahre schon ganz heftig, aber wie du schon richtig vermutest liegt das Garantiert an dem vielen Salz bei eurem langen Winter.
Es wäre vielleicht bei dir besser gewesen die Garantie noch um ein Paar Jahre zu verlängern im vergleich zu deinen Kosten. Aber nachher ist man ja bekanntlich immer schlauer und andere wissen es ja immer besser. ;)
Gruß vom Tankerfahrer :))
 
topolino

topolino

Threadstarter
Dabei seit
21.04.2005
Beiträge
228
Ort
Säuliamt
@ Tankerfahrer wegen Sitzschienen-Verlängerung

Ähnlich wie schon damals im Mitsubishi Space-Runner habe ich etwas Mühe, eine rundum passende Sitzposition zu finden. Wenn die Pedale dort sind, wo sie am besten liegen, ist mir (185 cm) das Lenkrad zu weit weg. Darum kann ich mir den Nutzen der Sitzschienen-Verlängerung nicht recht vorstellen. Tankerfahrer, wie erlebst du das, hast du noch längere Arme als Beine?

Betreffs der Korrosion: ein Versuch, einen Betonpfosten in der Tiefgarage umzulegen (der Trajet ist einige cm grösser als der frühere C-Kombi ?( ), hat gezeigt, dass der ganze Vorderwagen aus Plastic ist und von derartigen Manövern nur geringfügige Lackschäden abbekommt :) . Woher weisst du, dass der Rest des Autos verzinkt ist? Den Space-Runner habe ich damals gegen den C-Kombi weggegeben, als er nach 7 Jahren im weissen Lack erste braune Flecken hatte. Wenn der Trajet nur schon so lange hält, bin ich glücklich. Der C-Kombi war zwar viel teurer, aber auch nicht ganz rostfrei :( .

Wünsche ein glückliches WE
Topolino
 
Zuletzt bearbeitet:
Tankerfahrer

Tankerfahrer

Dabei seit
02.12.2004
Beiträge
593
Hallo topolino :))
Auf der Seite 8 meines Hyundai Trajet-Prospektes steht : Denn unter seiner attraktiven Hülle verbirgt sich eine zu 70% verzinkte Karosserie.
Die restlichen 30% Fläche sollen sich nach Auskunft meines Verkäufers um das Dach handeln.
Die Sitzschienenverlängerung bringt ungefähr 5cm nach hinten, mir genügt das so, ohne Verlängerung habe ich mich bei der Probefahrt doch sehr Unwohl hinterm Lenkrad gefühlt, die Beine musste ich zu stark anwinkeln, ebenso wie die Arme.
Arm und Beinlänge sind bei mir Normal, der Bauch auch (Ein Mann ohne Bauch sieht ja aus wie ein Kr......) ;)
So habe ich die für mich optimale Sitzposition gerade für lange Strecken was für mich sehr wichtig ist wenn man in den Urlaub (fällt dieses Jahr aus) ;( fährt.Ach ja, das Lenkrad habe ich auf der zweit-untersten Stellung stehen.
Gruß vom Tankerfahrer :))
 
topolino

topolino

Threadstarter
Dabei seit
21.04.2005
Beiträge
228
Ort
Säuliamt
Hallo Tankerfahrer

Tankerfahrer schrieb:
Auf der Seite 8 meines Hyundai Trajet-Prospektes steht : Denn unter seiner attraktiven Hülle verbirgt sich eine zu 70% verzinkte Karosserie.
Die restlichen 30% Fläche sollen sich nach Auskunft meines Verkäufers um das Dach handeln:))
Aha, Hyundai Schweiz hat in dem selbst gemachten Prospekt mit den vielen schönen Bildern aus Korea für so einen nebensächlichen Hinweis gar keinen Platz mehr gefunden. Beeindruckend, dass etwas, was für Audi vor einigen Jahren noch eine Riesenkampagne und entsprechende Verkaufspreise rechtfertigt hat, heute bei Hyundai nicht mal mehr Erwähnung findet.

Das Lenkrad habe ich wohl in einer der höheren Rasten; einfach so, dass ich die Instrumente sehe (das war übrigens immer ein Problem beim C-Kombi; das höhenverstellbare Lenkrad war beim Mercedes damals aufpreispflichtig:( ) Für mich müsste es wohl noch längsverstellbar sein. Da bleibt für das nächste Auto also noch 1 Wunsch offen :)

Gruss
topolino
 
S

Schlitzauge

Dabei seit
10.06.2005
Beiträge
111
Noch ein paar Macken

Hallo Trajet-Gemeinde!

Meine Klimaanlage geht wieder! Rechtzeitig vor der großen Hitze kam der neue Kondensator. Das ganze hat also inklusive Einbau tatsächlich nur 618€ gekostet und bisher funktioniert die Klima prima.
Am Wochenende habe ich an der Dachkonsole rumgebastelt. Der Schalter für die Innenraumbeleuchtung hatte einen Wackelkontakt. Leider kommt man da ohne große Lötaktion garnicht in den Schalter rein. Ich hab dann einfach ein bischen Kontaktspray reingesprüht und den Außen aufgesteckten Schieber nicht ganz festgedrückt. Seitdem geht mein Innenraumlicht wieder an.
Die Uhr in der Dachkonsole bleibt mir hingegen ein Rätsel. Leider geht das gute Stück ständig vor (Hyundai will wohl seiner Zeit voraus sein). Schon seit einiger Zeit läßt die sich nur noch manchmal einstellen. Die Knöpfe funktionieren meistens wenn das Auto schon eine ganze Weile an ist. Ganz oft reagiert sie aber auch garnicht auf Einstellversuche. Meine Vermutung war, dass die Kontakte von den Knöpfchen vielleicht verschmutzt sein könnten. Ich hab also die Uhr komplett zerlegt, die Kontakte auf der Platine gereinigt und musste feststellen, dass die Knöpfe tadellos schalten (habe sogar den Durchgang nachgemessen). Alles wieder eingebaut - und alles wie vorher! ?(
Hat da vielleicht jemand einen Tipp für mich?

Viele Grüße
Schlitzauge
 
trajet-hippie

trajet-hippie

Dabei seit
22.02.2005
Beiträge
222
Ort
85757 Karlsfeld
Hallo Schlitzauge, sorry, hab Dich noch gar nicht begrüßt, Willkommen erstmal

Wo aus Franken bist denn?
Grüße vom Oberbayern
kann Dir leider nicht helfen, da ich bis jetzt noch keine Probleme hatte und ich hoff, das bleibt auch so, hab auch bei früheren Fahrzeugen keine Probs mit Uhren gehabt.
 
topolino

topolino

Threadstarter
Dabei seit
21.04.2005
Beiträge
228
Ort
Säuliamt
@ trajet-hippie

Wo in Oberbayern steckst denn du? Mich verschlägt es alle paar Jahre mal an den Chiemsee

Gruss topolino
 
K

keepitkool

Dabei seit
14.06.2005
Beiträge
55
Schlitzauge schrieb:
Hallo Trajet-Gemeinde!

Meine Klimaanlage geht wieder! Rechtzeitig vor der großen Hitze kam der neue Kondensator. Das ganze hat also inklusive Einbau tatsächlich nur 618€ gekostet und bisher funktioniert die Klima prima.
Hallo,

mit einem Klimadichtmittel hättest du dir satte 500 Euro gespart. Und wenn du den Kondensator löten hättest lassen auch soviel. Werkstätten können heutzuzage leider nur tauschen reparieren tun andere.

lg
KIK
 
Thema:

Langzeiterfahrungen? Häufige Probleme?

Sucheingaben

hyundai trajet probleme

,

hyundai trajet erfahrungen

,

hyundai trajet schwachstellen

,
hyundai trajet erfahrungsberichte
, schwachstellen hyundai trajet, probleme hyundai trajet, hyundai trajet forum, hyundai trajet probleme forum, hyundai trajet erfahrungsbericht, hyundai trajet erfahrung, heizungsprobleme hyundai trajet, erfahrungen hyundai trajet, erfahrung mit hyundai trajet, erfahrungen mit hyundai trajet, erfahrung hyundai trajet, hyundai trajet problem, erfahrungen mit hyndai trajet, hyundai trajet forum probleme, hyundai trajet einspritzdüsen, häufigsten problem golf 4, trajet erfahrungen, hyundai trajet macken, erfahrungsbericht hyundai trajet, hyundai trajet startprobleme, federbeinlager trajet

Langzeiterfahrungen? Häufige Probleme? - Ähnliche Themen

  • Die häufigsten Fehler bei Fahranfängern [Sponsored Post]

    Die häufigsten Fehler bei Fahranfängern [Sponsored Post]: Man hat gerade die Führerscheinprüfung bestanden und möchte sich nun in das Verkehrsgeschehen schmeissen. Voller Euphorie steigt man in das Auto...
  • Alkohol am Steuer: eines der häufigsten Vergehen im Straßenverkehr

    Alkohol am Steuer: eines der häufigsten Vergehen im Straßenverkehr: Egal in welchem Land und egal mit welchem Fahrzeug, Fahren unter Alkoholeinfluss ist verboten und wird dennoch extrem häufig durchgeführt...
  • Langzeiterfahrungen - LPG - Autogas - Hyundai Trajet - Zuverlässigkeit?

    Langzeiterfahrungen - LPG - Autogas - Hyundai Trajet - Zuverlässigkeit?: Hallo Leute! ;) Zur Zeit habe ich einen Toyota Picnic. Das Fahrzeug habe ich mir gekauft, weil mir Zuverlässigkeit und Platz wichtig waren...
  • Langzeiterfahrung Vel Satis 2.2dci Init

    Langzeiterfahrung Vel Satis 2.2dci Init: Hallo liebe Forumsgemeinde, seit Juli 2004 (16.000 km bis heute 80.000 km) fahre ich nun meinen 2.2dci mit natürlich diversen Problemen...
  • Langzeiterfahrung mit RX300 ??

    Langzeiterfahrung mit RX300 ??: Hallo Leute, ich erwäge mir einen RX300 oder RX400h zuzulegen. Aber wie man das kennt, muss das Preis/Leistungsverhältnis stimmen. Daher meine...
  • Ähnliche Themen

    Top