Kolbendichtringe wechseln Golf III

Diskutiere Kolbendichtringe wechseln Golf III im Motor Forum im Bereich Technik; Hi, ich hätt ml ne Frage. mein kleiner 1.8 66kw/90ps Golf zieht nicht mehr so wie er soll, also hab ich die kompression gemessen! Er hat grad mal...

bigpimp

Threadstarter
Dabei seit
08.12.2006
Beiträge
179
Hi,

ich hätt ml ne Frage. mein kleiner 1.8 66kw/90ps Golf zieht nicht mehr so wie er soll, also hab ich die kompression gemessen! Er hat grad mal noch 7bar die angaben von VW liegen aber zwischen 10 und 13bar kompressionsdruck. An was könnte es noch liegen außer an den Kolbendichtringen? Ventilschaft?

Nun zum Thema wie wechsel ich die Öldichtringe vom Kolben? Vll. kann mir irgendjemand ne Anleitung geben? muss ich den Motor dzu ausbauen? einfch kurz mal beschreiben wenns vll. auch geht bisserl genauer. Jetzt helfe ich mir selbst hab ich schon durchgelesen dzu steht aber nix genaueres drin.

Also dann schon mal vielen vielen dank im vorraus

Grezzz bigpimp:D
 

GBFB

Dabei seit
20.10.2007
Beiträge
149
Hallo.
Was soll ich dazu sagen, Kilometerleistung und Baujahr hast du nicht angegeben. Bei sieben bar ist die Verschleißgrenze erreicht. Ich gehe davon aus , dass alles andere in Ordnung ist. Ich würde bei VW den Überdruck im Kurbelgehäuse messen lassen. Ist der Überdruck zu hoch sind die Kolbenringe bez. Kolben leicht defekt. Ist der Überdruck normal, liegt es an den Ventilen. Die Kompression geht am Einlaß u. Auslaßventil verloren.
MfG
GBFB
 
Zuletzt bearbeitet:

Patrick B.

-/-
Moderator
Dabei seit
18.11.2003
Beiträge
13.520
Unterdruck?
Ich gehe davon aus das Du den Überdruck meinst?;)

Ok, Kolbenringe Tauschen ist im Prinzip recht einfach.
Zylinderkopf Ausbauen, Ölwanne abbauen.
Das Pleul des betreffenden Zylinder an der Kurbelwelle lösen und den Kolben mit Pleul nach oben aus dem Kurbelgehäuse drücken.
Jetzt den Zylinder und Kolben vermessen, denn wenn die jeweils verschlissen sind macht es keinen Sinn die Kolbenringe zu tauschen. Wenn die Teile in Ordnung sind die alten Kolbenringe vom Kolben abbauen und neue Ringe montieren, Dabei Einbauort und -lage beachten, also die Kolbenringstöße der Ringe jeweils um etwa 120° versetzt zueinander.
Die ringe nur so weit aufbiegen wie unbedingt nötig!! Anschließend den Kolben gut geölt (merke, hier gilt das Motto: Viel hilft viel!!) in der Richtigen Lage in den Zylinder einführen. Dabei die Kolbenringe mit einem Geeigneten Werkzeug (es gibt spezielle Zangen) zusammendrücken. Ggf die Schrauben für das Pleullager ersetzen da es teilweise Dehnschrauben sind die nur einmal verwendet werden dürfen. Ich erneuere sie Grundsätzlich, denn wenn so eine Schraube abreißt ist der Motor zerstört! Die Pleullagerschalen würde ich übrigens bei der Gelegenheit auch mit ersetzen.
Anschließend den Zylinderkopf wieder anbauen.

Mal was anderes, verbraucht der Motor viel Öl, oder qualmt blau?
Es kann nämlich durchaus sein das die Ringe noch heile sind und lediglich die Ventilsitze nicht 100% iO sind, Mach mal erst ne Druckverlustprüfung und höhr wo der Druck entweicht. Sind die mechanischen Steuerzeiten in Ordnung? wurde die Kompression am Betriebswarmem Motor bei Drosselklappenstellung "Vollgas" gemessen?

Mfg Patrick
 

stupyx

Dabei seit
12.03.2005
Beiträge
862
Ort
19258 Boizenburg
7bar ist aber schon ziehmlich heftig!!! vielleicht ist dein Zylinderkopf ja hin!!! das der nicht mehr so anliegen tut. Also ich würd mal neuen Motorblock und Kolben empfehlen*gg*
 

Patrick B.

-/-
Moderator
Dabei seit
18.11.2003
Beiträge
13.520
Wenn die Kopf verzogen wäre hätte er alle möglichen Probleme wie Öl im Wasser, Wasserverbrauch, Ölverlust... aber sicher nicht gleichmäßigen Kompressionsverlust an allen Zylindern.
Du wirfst hier mit "Tips" um Dich wie ein AT* Monteuer der sein Monatsziel noch nicht erreicht hat.:rolleyes:

Mfg Patrick
 

bigpimp

Threadstarter
Dabei seit
08.12.2006
Beiträge
179
also Lufleistung liegt bei 132tkm und baujahr is 1992.

Er verbraucht abnormal viel Öl ca. 2Liter auf 1000km

Währ schön wenn ihr weiterhelfen könnt?(
 

Patrick B.

-/-
Moderator
Dabei seit
18.11.2003
Beiträge
13.520
Haben Dir die Info´s hier denn noch nicht geholfen??(

Mfg Patrick
 

stupyx

Dabei seit
12.03.2005
Beiträge
862
Ort
19258 Boizenburg
Siehst!!! Ölverlust!!!!!

Das kann nemlich sein das da mal einer Wasser auf den überhitzten Motor gekippt hat und schon hat der ganze Block einen Riss. Den sieht man mit blossem Auge gar nicht.

Das Thema hatten wir schon oft bei Autowäsche und Co.

Die Leute wollen den Motor in der SB-Wäsche mal sauber machen und warten nicht biss er kalt ist oder lassen ihn sogar laufen. Bumms!!!! Sprung im Block!!!
 

stupyx

Dabei seit
12.03.2005
Beiträge
862
Ort
19258 Boizenburg
Das reicht auch wenn sich der Block beim Waschen nur verzieht!!! Dann liegen die Dichtungen auch nicht mehr an und da brauch man dann auch nicht mehr wechseln!!! Der Block ist dann hinüber!!!! Könnte man vielleicht Planschleifen lassen. Aber das kostet auch wieder.
 
Zuletzt bearbeitet:

bigpimp

Threadstarter
Dabei seit
08.12.2006
Beiträge
179
ich habe nur auf die frage des einen beitrags geantwortet!

das forum ist schön und gut auch die antworten sind meist sehrkompetent!

aber sobal man hier was falsches sagt, tut oder den vortsellungen anderer nicht entspricht wird gleich gepöpelt!!! gerade von den mods!!!

denkt mal drüber nach
 

stupyx

Dabei seit
12.03.2005
Beiträge
862
Ort
19258 Boizenburg
Ich hab doch nicht gepöppelt. Patrick kennt das doch. Ich bin schon seit 2 Jahren Mod und Patrick war schon hier bevor der Server gestartet wurde*lach*. Wir kennen uns alle schon ne Weile und da ist man auch manchmal frech.

Aber du hast eigentlich Recht. Das ist auch das wichtigste am Forenschreiben. Das man sachlich bleibt und andere Meinungen akzeptiert.
 

Patrick B.

-/-
Moderator
Dabei seit
18.11.2003
Beiträge
13.520
Also ich sehe hier kein gepöbel. aber egal.
Werde mich dann hier wohl besser zurückhalten.:rolleyes:
Was die Motorwäschen betrifft, wenn das der Grund wäre hätte ich in der Firma schon sehr viele Motoren zur Strecke gebracht.
Viel Erfolg bei der weiteren Ursachenforschung.

Mfg Patrick
 

GBFB

Dabei seit
20.10.2007
Beiträge
149
Hallo.
Ölverbrauch: Morgens den Ölstand kalt immer am gleichen Standplatz prüfen, gegebenfalls mit einem Haushaltslitermaß mit 1000 ml. Einteilung bis zum oberen Strich am Meßstab auffüllen. Nach 250 km od. mehr den Verbrauch prüfen, durch Nachfüllen (kalt ) feststellen. Dies wäre eine genauere Messung.
Bei mangelhafter Funktion der Ölabstreifringe od. Pumpwirkung der Kolbenringe, gelangen Öldämpfe in den Verbrennungsraum,verkoken u. verbrennen. Die folge ist, blauer Öldunst am Auspuff.
Die Entlüftung des Kurbelgehäuses ist oft am Ölverlust beteidigt. Der Öldunst wird dem Verbrennungsraum des Motors zugeführt. ( prüfen )
Wichtig, der Ölverbrauch durch verschlissene Ventilschaftabdichtungen. ( wechseln )
Über den Überdruck im Kurbelgehäuse habe ich bereits berichtet.
MfG
GBFB
 

OHCTUNER

Dabei seit
21.12.2006
Beiträge
1.573
Und wenn du ein Taugenix-öl hast mit hohem Verdampfungsverlust , dann muß man bei all den Möglichkeiten sich nicht wundern über nen hohen Ölverbrauch !
 

stupyx

Dabei seit
12.03.2005
Beiträge
862
Ort
19258 Boizenburg
Ich hab mich schon gewundert warum bei mir morgens immer weisser quallm rauskommt. Jetzt ist mir eingefallen, das ich 5W40 Longlife drin hab, zum testen. Normal ist ja 10W40.

Werd ich nächste Woche mal tauschen. Ist wohl besser für den Motor.
 

OHCTUNER

Dabei seit
21.12.2006
Beiträge
1.573
LANGSAM , von 5W40 Longlife hab ich noch nie gehört , da bringst du was durcheinander !
Und wenn du da was tauschen willst , dann mit Sicherheit nicht auf so ein 0815-10W40 !
Tu deinem Motor wenigstens einmal in seinem Leben mal was gutes und gib ihm 0W40 zu saufen !
Bei mir brachte der Umstieg von 5W40 1,5 liter auf 10tkm , auf 0W40 gleich mal nen guten Liter weniger Verbrauch auf 10tkm , Tendenz derzeit weiter sinkend !
 

Hupenmaster

Dabei seit
16.12.2006
Beiträge
610
grundsätzlich habt ihr ja recht was die vorgehensweise und die behebung der problematik angeht,aber bei solch einem alten "hippel" ist er nach der instandsetzung das 5 fache des zeitwertes des fahrzeugs in € los!;(
-neuer dichtsatz für den motor
-zahnriemen/rolle
-ventilschafftdichtungen
-dehnschrauben/kopf/pleuel
-ölabstreifringe
-eventuell noch ventile (wenn die dinger schlimm aussehen)
-bearbeitung der ventilsitze
-bearbeitung der zylinder (falls untermaßig für die neue ölabstreifringe)+ übermaßkolben

da macht es sich echt besser nen motor mit halbwegs guter kompression zu organisieren,
den umgehangen und gut.............geht auch schneller!;)

der ganze zauber mit überarbeiten etc. macht kaum sinn,es sei denn das herzblut hängt so imens daran,daß man eher mama und papa zu adoption frei gibt bevor da ein anderer motor rein kommt:D:D
 

stupyx

Dabei seit
12.03.2005
Beiträge
862
Ort
19258 Boizenburg
Was für einen Verbrauch jetzt??? Ölverbrauch??? Also bei 10W40 hab ich 0 Ölverbrauch. Hab das dünnere Öl nur mal reingekippt um Ablagerungen freizubekommen.

Jetzt mach ich wie immer 10W40. Damit läuft er am besten.
 

GBFB

Dabei seit
20.10.2007
Beiträge
149
Ich hab mich schon gewundert warum bei mir morgens immer weisser quallm rauskommt. Jetzt ist mir eingefallen, das ich 5W40 Longlife drin hab, zum testen. Normal ist ja 10W40.
Hallo.
Das bei der Verbrennung entstehende Wasser wird größtenteils in Form von Wasserdampf unsichtbar durch den Auspuff ausgestoßen. Ein Teil kühlt sich, bei niedrigen Temperaturen, in der Auspuffanlage ab u. kondensiert.

Weißer Nebel aus dem Auspuff ist bei kaltem Motor u. kalter Witterung normal. Warmer Motor u. warme Witterung , dass Wasser in den Zylr. gelangt. Blauer Qualm unverbrantes Öl. Schwarzer Qualm, dass das Kraftstoffluftgemisch zu fett ist.
MfG
GBFB
 
Thema:

Kolbendichtringe wechseln Golf III

Kolbendichtringe wechseln Golf III - Ähnliche Themen

Zahnriemen nicht wechseln - Wenn Ignoranz teuer wird: Ignoranz kann teuer enden. Wer das vorgeschriebene Wechselintervall des Zahnriemens nicht für voll nimmt, riskiert schlimmstenfalls den...
Golf III Kriechstrom zu hoch: Probleme gelöst. Lasse den Beitrag mal drin. Vielleicht interessiert es ja den ein oder anderen. Also bei der Innenbeleuchtung war es die...
Golf III verbrennt Öl.. wieso??!?: Hi, hab folgendes Problem mit meinem Golf III Bj. 95 1,8l 90PS 157.000km: Vor ca. einem Jahr ging mir der Kat. kaputt. Ich dachte "naja kann ja...
Soundsystem für Golf III: [ EDIT: ] Na toll.. Da zeigt es sich mal wieder.. erst lesen - dann schreiben. Habe übersehen, dass man hier nur Tipps geben soll.. sorry! Moin...
Kaufberatung für Lautsprecher und co. für Golf III: Moin, moin. Wie bereits im Titel angedeutet, suche ich ein Soundsystem für einen Golf III (5-türig). Ich habe (zumindest habe ich bis jetzt nur...

Sucheingaben

golf 3 kolbenringe tauschen

,

kolbenringe wechseln anleitung

,

kolbenringe wechseln golf 3

,
kolbenringe wechseln anleitung vw
, golf 3 kolben wechseln, golf 3 kolbenringe wechseln, vr6 kolbenringe wechseln anleitung, golf 3 kolbenringe prüfen, golf 3 1.8 kolbenringe wechseln, Kolben & Zylinder wechseln pkw, kolbenringe wechseln golf 4, golf 4 kolbenringe wechseln anleitung, Auto kolbenringe tazschen, kolbenringe wechseln pkw, kolbenringe wechseln kosten, zylinder kolben vw golf 3 wechseln, gof3 oelabstreifringe erneuern, golf 3 kolbenring wechseln, golf 3 1.4 kolbenringe tauschen , kolben wechseln anleitung gold, audi kolben wechseln kosten, vw golf 3 kolbenringe wechsel kosten, golf 3 kolbenringe wechseln kosten, neue kolbenringe golf 3 , kolbenringe wechseln golf 3 101 ps
Oben