Koenigsegg Agera RS Gryphon für 2 Millionen Euro: Unfall vor der Auslieferung

Diskutiere Koenigsegg Agera RS Gryphon für 2 Millionen Euro: Unfall vor der Auslieferung im Andere Marken Forum im Bereich Verbrenner; Auf dem Autosalon in Genf hat Koenigsegg ein exklusives Einzelstück des Agera RS präsentiert, das in Kürze seinem Besitzer übergeben werden...
Auf dem Autosalon in Genf hat Koenigsegg ein exklusives Einzelstück des Agera RS präsentiert, das in Kürze seinem Besitzer übergeben werden sollte. Doch dazu wird es nicht kommen, denn der Hypersportwagen hatte bei Abstimmungsfahrten einen folgenschweren Crash



Der gebürtige Iraner Manuchehr "Manny" Khoshbin hat in den USA Geld mit Immobilen gemacht. Viel Geld. So viel, dass er unter anderem einen Porsche 918 Spyder und einen McLaren P1 in seinem Besitz haben kann. Als jüngste Neuerwerbung sollte ein speziell für ihn gebauter Koenigsegg Agera RS mit dem Namenszusatz Gryphon dazukommen, der mit seinen vielen goldenen Details nicht unbedingt dem Massengeschmack treffen dürfte. Kurz bevor das Fahrzeug an seinen Besitzer geliefert wurde, kam es allerdings zu einem folgenschweren Unfall.

Wie Koenigsegg mitgeteilt hat, verunglückte das 1.360 PS starke und nur 1.395 kg schwere Fahrzeug, das in rund 22 Sekunden von 0 auf 400 km/h beschleunigen soll, bei letzten Abstimmungsfahrten auf dem ehemaligen Werksgelände von Saab im schwedischen Trollhättan. Die inzwischen zum chinesischen Konsortium NEVS gehörende Fabrik samt Teststrecke wird vom Sportwagenhersteller für Tests, aber auch zur Vorbereitung von Fahrzeugen für die Auslieferung in die USA verwendet. Bei nassen Bedingungen hat der Testfahrer dort offenbar die Kontrolle über den mit reichlich Blattgold versehenen Supersportwagen verloren und ihn in einen Graben gesetzt (Bild oben).




Die beiden Insassen wurden nach dem Unfall zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht, dass jedoch kurze Zeit später wieder verlassen konnten. Das mit reichlich Blattgold verzierte Unikat wurde hingegen erheblich beschädigt. Laut den Angaben ist aber nur die Karosserie betroffen, während das Monocoque und auch die verbaute Technik den Unfall offenbar ohne Folgen überstanden haben. Für Koenigsegg hat der Unfall aber durchaus teure Folgen, denn dem Käufer wird jetzt ein neues Fahrzeug gebaut. Der Unfallwagen hingegen wird instandgesetzt und verbleibt als Testfahrzeug im Besitz des Unternehmens, wie Manny Khoshbin über Instagram mitgeteilt hat.

Innerhalb von nicht einmal einem Jahr ist damit bereits das zweite Einzelstück der Schweden in einen folgenschweren Unfall verwickelt. Im Juli vergangenen Jahres ist der Koenigsegg One:1, der angeblich sogar 3 Millionen wert sein sollte, bei einem Rekordversuch auf der Nordschleife des Nürburgring von der Strecke abgekommen und in die Leitplanke eingeschlagen. Auch dieses Fahrzeug sollte wieder aufgebaut werden, ist bislang aber noch nicht wieder auf der Straße zu sehen gewesen.
(Bildquellen: Instagram; Koenigsegg)​


Meinung des Autors: 1.000 kW beziehungsweise 1.360 PS sowie über 1.300 Nm Drehmoment wollen erst einmal beherrscht werden. Vor allem dann, wenn nur die Hinterräder angetrieben werden. Die Herausforderung ist offenbar so groß, dass sogar offizielle Testfahrer scheitern können. Das zeigt sich innerhalb kurzer Zeit bereits zum zweiten Mal - vielleicht sollte man zumindest über Allradantrieb nachdenken.
 
Thema:

Koenigsegg Agera RS Gryphon für 2 Millionen Euro: Unfall vor der Auslieferung

Koenigsegg Agera RS Gryphon für 2 Millionen Euro: Unfall vor der Auslieferung - Ähnliche Themen

Koenigsegg bricht Geschwindigkeits-Rekord - Konkurrenz will zurückschlagen: Der Weltrekord für straßenzugelassene Fahrzeuge stand je nach Auslegung der Regeln bei 431 oder bei 435 km/h. Den Schweden von Koenigsegg sind...
Hennessey Venom F5: über 480 km/h Höchstgeschwindigkeit möglich - UPDATE: 20.10.2017, 16:28 Uhr: Dass Supersportwagen deutlich mehr als 300 km/h erreichen, ist heutzutage fast schon eine Selbstverständlichkeit. In der...
Polestar 1: Preis des teil-elektrischen Volvo S90 Coupé bekanntgegeben: Bislang war 'Polestar' bei Volvo für den Bereich Performance zuständig. In Zukunft wird der Name aber auch für eine eigenständige Automarke...
AvD Oldtimer Grand Prix: zahlreiche Supersportwagen auf der Nordschleife - UPDATE III: 18.07.2016, 13:23 Uhr: Beim diesjährigen Oldtimer Grand Prix (OGP) am Nürburgring wird der traditionelle Historic Marathon durch einen sogenannten...
Abgas-Skandal bei VW: Probleme nach Umrüstung bei Kunden in Großbritannien: Im Rahmen des sogenannten Dieselgate werden mehrere Millionen Fahrzeuge aus dem Volkswagen-Konzern mit einer neuen Software ausgestattet, um die...
Oben