Kleiner oder großer Diesel?

Diskutiere Kleiner oder großer Diesel? im Fiat Ducato / Fiat Doblo Forum im Bereich Fiat; Hallo zusammen, Samstag (18.3.) bestellen wir unseren ersten Doblò und es soll der erste Diesel meines Lebens werden. Welcher ist denn wohl...
R

RubberDO

Threadstarter
Dabei seit
15.03.2006
Beiträge
5
Hallo zusammen,
Samstag (18.3.) bestellen wir unseren ersten Doblò und es soll der erste Diesel meines Lebens werden.
Welcher ist denn wohl praktischer für mich? Der 85er TD oder der 120er TD. Einen Rußpartikelfilter haben beide.
Ein Raser bin ich nicht - aber ich bin sehr viel auf der Autobahn unterwegs, da ich nebenberuflich im Direktvertrieb arbeite.

Bin schon auf Eure Antworten gespannt.

Tipo adé - Doblò olé
 
A

amateur

Dabei seit
18.05.2004
Beiträge
19
hi, probier es aus. frag nach ner probefahrt . oder dein händler leiht dir den doblo aus über wochenende zum testen. ( wie bei mir :] ).
ich persönlich finde es nicht verkehrt etwas an reserve zu haben nur für notfälle.

mfg amateur
 
R

RubberDO

Threadstarter
Dabei seit
15.03.2006
Beiträge
5
Wir haben direkt den großen Turbodiesel aus der Ausstellung "mitgenommen", weil die Lieferzeit 10 Wochen und länger betragen hätte.
Der 120-PS-Motor geht ab wie Nix !!! Mit dem kleineren Motor hätte ich mich unter Umständen geärgert. Insbesondere auf der Autobahn kann ich mich nun auch mal an einen Touareg dran hängen - und die Anderen staunen. Man siehts an den Blicken.
 
xpitstopx

xpitstopx

Dabei seit
28.10.2005
Beiträge
39
Ort
Jever
moin, nehm doch einfach den 1,9 dpf 8v mulijet mit 120 ps




gruss.....
:P
 
R

RubberDO

Threadstarter
Dabei seit
15.03.2006
Beiträge
5
Haben wir genommen - der Motor ist echt empfehlenswert!!!
 
xpitstopx

xpitstopx

Dabei seit
28.10.2005
Beiträge
39
Ort
Jever
RubberDO schrieb:
Haben wir genommen - der Motor ist echt empfehlenswert!!!

fäääd

meiner kommt in 2 wochen ... ich bin ja schon so gespannt :))

ich bin den neuen doblo schon gefahren aber nur mit der 105 ps mulijet maschine. ausser vom geräusch zu meinem alten doblo 1,9 jtd 103 ps kein unterschied.


auf die 120 ps bin ich ma gespannt..,.,

viel spass mit deinem doblo
gruss....
 
D

doblofanpliening

Dabei seit
03.05.2006
Beiträge
6
kleiner oder großer Diesel..

Der kleine ist der Oberhammer...

Habe drei Jahre den Malibu JTD mit der 105 PS Maschine gefahren.. geil und ohne Probleme.

Habe mich wegen des Partikelfilters und der geringeren Steuer dann doch für den kleinen entschieden.

"Engine of the Year ´05" .. so soll Common Rail sein.. kein Unterschied zum 105 PS aber leiser gleicher durchzug... Bella Macchina !! 8)
 
xpitstopx

xpitstopx

Dabei seit
28.10.2005
Beiträge
39
Ort
Jever
du hast bestimmt nix falsch gemacht.

joo.. das kan ich mir gut vorstellen....


die neue fiat super mulijet technik macht es möglich.


wünsch Dir viel spass damit !!!!
allein die steuern die man da spart..... ist ein wiklicher gedanke wert.

was mich mal so interessieren würde, wie ist der verbrauch bei dem 1,3er mulijet 90 ps !


ich hatte auch vorher den fiat doblo 1,9 jtd elx 103 ps( kein malibu )
verbrauch lag konstant bei 19 km pro liter. also 5,5 liter

mein jetziger 120 ps dpf mit 400 km auf dem tacho pendelt sich so bei 7,5 bis 8 litern ein.

ich hoffe doch ...das der verbrauch noch sinkt.


gruss markus
 
E

Ekart

Dabei seit
27.05.2006
Beiträge
348
Ort
88696 Owingen
Diesel Verbrauch

Ich habe mich nach einigem Überlegen für den "Kleinen Diesel" entschieden (ich warte noch auf das Auto = Woche 7 nach Bestellung, das geht ja ewig ;~) ).
Obwohl ich ab und zu mal ein (kleines) Boot hinten dran hängen will, hoffe ich, das ich mit der "Light Ausführung" klar komme.
Nach allem, was ich über die neuen Euro Abgasnormen gelesen habe (Euro 5 in 2009 / Euro 6 in 2012), versuche ich unseren Steuereintreibern von der Regierung so wenig Angriffsfläche als möglich zu bieten. Einen Diesel brauche ich als 80km Pendler aber unbedingt. Also schauen wir mal, wie es auf der Schmalspur so läuft. Mein Händler behauptet, dass unter 5l auf 100km bei uns auf der Bundesstraße möglich sind. Das wäre der Hammer, aber ich glaube das erst, wenn ich beim Tanken war.
Wenn ich Eure Verbräuche lese, bekomme ich schon bedenken.
Na ja, gegen heute 9l Super ist fast alles darunter eine Verbesserung.

Grüße,

Ekart
 
G

Gomick

Dabei seit
11.01.2006
Beiträge
249
Ort
Fürth
nee nee also wenn ich gemütlich und sachte fahre schluckt mein Kleiner 5,5 - 6 l, und wenn ich auf der Autobahn knerze werdens vollbeladen usw auch schon mal knappe 8 l,
im Mittel bin ich mit 6,6 - 7 l dabei.

Werte mit Raps hab ich noch keine näheren...
 
E

Ekart

Dabei seit
27.05.2006
Beiträge
348
Ort
88696 Owingen
Doblo Verbräuche

Gornick,

Rapsöl fahren mit Common Ral ist absolutes Entdeckerland!

Danke für Deine Verbrauchswerte.
Wir sollten uns auf dem Laufenden halten (sobald ich dazu beitragen kann).
Unsere B31 hier am Bodensee, müßte für die extremsten Verbrauchs-Niedrigstwerte gut sein. Selbst ein Mazda 6 fährt hier mit 5,5l im Schnitt. Mal sehen, ob ein italienisches Scheunentor gegen einen japanischen Reiskocher antreten kann. Ich werde alles geben!

Grüße vom See,

Ekart
 
brownie doblo

brownie doblo

Dabei seit
06.12.2006
Beiträge
17
Ort
04129 Leipzig
Pflanzenöl

Hallo Doblo-Gemeinde,

vielleicht gehöre ich bald zu euch, brauche einen Neuen mit viel Ladefläche (bisher Ford Courier, leider vom Rost dahingerafft :( ), und da bin ich jetzt auf den Doblo gestoßen.

Frage zu diesem Thema: Habt Ihr inzwischen Erfahrungen mit Pflanzenöl gemacht, bzw. wie waren die vorherigen Beiträge gemeint - umrüsten oder zutanken? Würde mich beides interessieren.

Gute Fahrt,
Brownie
 
G

Gomick

Dabei seit
11.01.2006
Beiträge
249
Ort
Fürth
Also generell ist laut meinen bisherigen Erfahrungen und gesammelten Meinungen ein Zutanken von bis zu 30 % absolut ohne Probleme vertretbar. Manche sprechen von 40 % im Winter und 60 % im Sommer.
Meines Erachtens, wie auch Ekart meinte wegen dem Common Rail, gehe ich kein Risiko ein, habe ein Zwei-Tank-System und starte auf Diesel und wenn der Motor warm ist gehts auf Pöl. Bisher 45.000 km ohne Probleme, davon 80 % auf Pöl.
 
T

Tankarac

Dabei seit
15.11.2006
Beiträge
3
Großer oder kleiner Diesel

Haben meinen großen Diesel am 6. Oktober 2006 mit 9km auf dm Tacho übernommen.

Bin jezt 6000 km gefahren und kann sagen: Jetzt ist er eingefahren.

Bis auf 2 kleine Mängel (Quitschen der Scheibe Fahrertür und ein vereinzeltes Klackgeräusch im Heckbereich) bin ich sehr zufrieden.

Mit dem Spritverbrauch war ich es nicht .

Ich konnte fahren wie ich wollte, der Verbrauch lag exakt bie 7,4 ltr /100 km lt. Bordcomputer, der im übrigen bei meinem Auto ziemlich genau geht.

Bei km-Stand 5000 geschah ein Wunder: Nun verbraucht der kleine "Große" im Durchschnitt 6,2 Ltr/100 km und ich bin hocherfreut.

Unterschiedliche Fahrweisen werden mit unterschiedlichen Verbräuchen quittiert, aber nie über 8,2 ltr/100 km in der Stadt oder voll Speed auf Autobahn.

Nur die Ursache für dieses automobile Wunder kann ich mir nicht erklären.

Hat jemand aus dem Forum eine Antwort?

Gruß

Tankarac
 
B

belmondo2004

Dabei seit
11.05.2006
Beiträge
233
Ich konnte fahren wie ich wollte, der Verbrauch lag exakt bie 7,4 ltr /100 km lt. Bordcomputer, der im übrigen bei meinem Auto ziemlich genau geht.

Bei km-Stand 5000 geschah ein Wunder: Nun verbraucht der kleine "Große" im Durchschnitt 6,2 Ltr/100 km und ich bin hocherfreut.

Der Wagen muss ja erstmal eingefahren werden. Allerdings ist die Differenz schon sehr enorm. 6,2 verbrauche ich auch mit den 1.3. Also wirklich ein guter Wert für dich.
 
Trucky

Trucky

Dabei seit
21.08.2005
Beiträge
179
Der Doblo Malibu 1,9JTD den ich hatte lag im Schnitt bei 6,75l wenn ich sehr Gemütlich Unterwegs war war das Minimum bei 5,75l!!
Ich Denke für das Auto ein sehr guter Wert.
 
family

family

Dabei seit
28.10.2006
Beiträge
53
Partikelfilter

Als derzeit passives Mitglied trotzdem eine Anmerkumg: Denkt Ihr dran der Partikelfilter braucht ca 0,5 l/ 100km mehr! Im übrigen meiner hatte 5300 km das wunder blieb aus der verbrauch immer in der 7,5 liter klasse allerdings mit DPF
Family
 
S

susaja

Dabei seit
09.10.2006
Beiträge
33
Hallo,
bei uns hat der Preis entschieden , da haben wir einfach die grosse Kiste genommen :D
wir hatten aber bis jetzt auch nur Benzinfahrzeuge und wir fahren eigentlich vorwiegend im Stadtverkehr.
Hoffe doch das es die richtige Entscheidung war.
Wir haben unseren Doblo Mitte Oktober bestellt und sind eigentlich der Meinung, lang genug gewartet zu haben. Werden nächste Woche mal nachfragen 8)
Liebe Grüsse
 
A

Ahe

Dabei seit
01.12.2006
Beiträge
11
Spritverbrauch in Einfahrphase

Hallo Tancarac,

der Spritverbrauch in der Einfahrphase lässt sich dadurch erklären, dass sich die Kolbenringe erst noch der Zylinderwand anpassen müssen.

Zur Pflanzenölverwendung:
Das Verwenden von Pflanzenöl als Treibstoff ist sehr problematisch, da das Pflanzenöl
nicht so sauber verbrennt wie Diesel. Dadurch bilden sich an Kolben und Ventilen Verkrustungen, die sich kaum bis gar nicht mehr entfernen lassen. Der Kolben kann sich durch die sehr harten Verkrustungen fressen und die Ventile schließen nicht ganz.
Außerdem greift das Pflanzenöl die Einspritzelemente in der E-Pumpe und den E-Düsen an,
da es zu Metall sehr agressiv reagiert.
Wenn man also nach einigen Tausend KM den Motor überholen muss, ist es fraglich, ob sich die Ersparnis bei den Treibstoffkosten im Vergleich zur Motorüberholung rechnet.
Falls man aber wirklich Pflanzenöl fahren möchte, so würde ich dringend empfehlen,
ein Zweitanksystem zu verwenden, bei dem der Motor im kalten Zustand mit reinem Diesel fährt und erst im betriebswarmen Zustand auf Pflanzenöl umstellt.
Solche Systeme gibt es für PKW mittlerweile schon in erschwinglichen Preislagen.

Ich hoffe das Beste für Eure Motoren! :)
Gruß

Ahe
 
detlef54

detlef54

Dabei seit
11.09.2006
Beiträge
234
Ort
Schleswig-Holstein
moin moin an alle die sich diese Frage stellen.
Will ich es sportlich...dann großer Diesel
Will ich es ruhiger.....dann kleiner Diesel,
wobei bei mir die Vernunft gesiegt hat, denn die Spritpreise steigen und steigen. Wer Diesel tankt, kommt an der Tankstelle noch vergleichsweise günstig weg. Was er an Kraftstoffkosten spart, zahlt er jedoch an KFZ-Steuer meist wieder drauf. Das wiederum kann man durch hohe Km-leistung wieder (r)einfahren.
Zum Thema Verbrauch sind unsere Mitglieder zu sehr unterschiedlichen Ergebnissen gekommen, nur eins steht für Alle fest, der Verbrauch des Doblo ist auf Grund seiner Maße
höher als ein "normaler" Diesel mit gleichen KW. Dafür bekommt ihr aber ein Auto das in seiner Klasse was das Preis-Leistung- Verhältnis anbelangt, seines Gleichen sucht!
 
Thema:

Kleiner oder großer Diesel?

Sucheingaben

signum 2006 3 0 v6 steuerkette oder zahnriemen

Kleiner oder großer Diesel? - Ähnliche Themen

  • Skoda kündigt kleines SUV an - mit zwei großen Haken

    Skoda kündigt kleines SUV an - mit zwei großen Haken: Für Skoda sind die soften Geländewagen ein wichtiger Baustein für (noch) mehr Wachstum. Schon lange ist sicher, dass sich zu den aktuell zwei SUVs...
  • Polestar 1: elektrisches Volvo S90 Coupé vor Bestellbeginn - 'große' Nachfrage, kleine Stückzahl - UPDATE

    Polestar 1: elektrisches Volvo S90 Coupé vor Bestellbeginn - 'große' Nachfrage, kleine Stückzahl - UPDATE: Vielen Volvo-Fahrern dürfte der Name 'Polestar' etwas sagen, denn die Tochterfirma ist dort für das Thema Performance zuständig. Künftig sollen...
  • "kleiner" Rieger Heckansatz an "großes" Heck

    "kleiner" Rieger Heckansatz an "großes" Heck: Hallo zusammen, habe noch einen Rieger Heckansatz für das kleine Heck zu Hause und würde den gern an meinen Peugeot mit großen Heck anbauen (war...
  • Kleines vll sogar Großes Tuning Treffen

    Kleines vll sogar Großes Tuning Treffen: Schönen Guten Tag liebe Pug Fahrer und zwar geht es um ein Treffen Fahrzeuge aller art aus dem Raum Düsseldorf und Umgebung. Paar daten dazu Es...
  • Kleiner oder großer Koti?

    Kleiner oder großer Koti?: Schönen Guten Tag lieben Autoextrem Gemeinde !! ich hab da mal eine frage ! vll könnt ihr mir ja helfen liebe pug 206 erfahrene ;) und zwar ist...
  • Ähnliche Themen

    Top