Kindersitze im Test: hohe Sicherheit, aber teilweise viele Schadstoffe

Diskutiere Kindersitze im Test: hohe Sicherheit, aber teilweise viele Schadstoffe im Aktuelles Forum im Bereich AutoExtrem; In einem aktuellen Test von Kindersitzen ist kein einziges Exemplar wegen Sicherheitsmängeln durchgefallen. Dennoch erhielten 6 der 22 getesteten...
G

geronimo

Threadstarter
Dabei seit
27.11.2012
Beiträge
2.261
In einem aktuellen Test von Kindersitzen ist kein einziges Exemplar wegen Sicherheitsmängeln durchgefallen. Dennoch erhielten 6 der 22 getesteten Modelle die Note "mangelhaft", denn sie können die Gesundheit der transportierten Kinder erheblich beeinflussen


Moderne Kindersitze bieten ein hohes Schutzniveau. Das belegt ein aktueller Gemeinschaftstest von ADAC und Stiftung Warentest, der jetzt veröffentlicht wurde. Zwar wurden in der maßgeblichen Kategorie Sicherheit, die zu 50 Prozent ins Gesamtergebnis einfließt, diverse Sitze mit "befriedigend" bewerten, doch das muss relativ gesehen werden, denn alle Sitze übertreffen die gesetzlichen Vorschriften (deutlich). Trotzdem gibt es noch reichlich Luft nach oben, denn lediglich vier Sitze konnten in dieser Disziplin die Höchstnote "sehr gut" einfahren. Erstaunlich viele Schwächen gibt es bei der Bedienung, denn hier könnten nur drei Sitze voll und ganz überzeugen. Noch schlechter sieht es bei der Ergonomie aus, denn hier erreichte kein einziger Kandidat die beste Note.


Nur teilweise erfreulich ist der Trend bei der Schadstoffbelastung. Hier könnten zwei Hersteller nicht überzeugen, denn in den Sitzen von Cybex und Cosatto fanden sich teilweise hohe Konzentrationen von Stoffen wie PAK (Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe), Phthalate (Weichmacher), Flammschutzmittel, Organozinnverbindungen, phenolische Verbindungen, Farbstoffe, Formaldehyd und Metalle. Dies führte zu einer massiven Abwertung, weswegen die Sitze dieser Hersteller trotz guter oder sogar sehr guter Sicherheit nur das Gesamturteil "mangelhaft" erreichten.

Dieser Test ist nach dem Test im Mai der zweite, bei dem überarbeitete Testkriterien genutzt wurden. So kommen unter anderem eine neue Karosserie beim Frontalaufprall sowie ein neuer Dummy zum Einsatz. Zudem wurden auch wieder Sitze nach der neuen Norm ECE R 129 getestet. Die sogenannten I-Size-Modelle werden nicht mehr nach Gewicht der Kinder, sondern nach deren Körpergröße unterschieden. Die genannten Faktoren machen die beiden letzten Tests nicht mehr vergleichbar mit früheren Testergebnisse, etwa den Tests von November 2014 oder dem Mai letzten Jahres. Trotzdem können auch diese Tests noch gute Hinweise liefern, denn etliche der seinerzeit getesteten Modelle sind nach wie vor im Handel erhältlich.

Meinung des Autors: Das wichtigste Kriterium bei einem Kindersitz ist die Sicherheit. An zweiter Stelle stehen die Schadstoffe, denn diese wirken sich direkt auf die Kinder und indirekt auf alle Insassen aus. Bei einem sicheren und schadstoffarmen Sitz sollten Eltern dann auf eigene Bequemlichkeit verzichten und leichte Schwächen bei der Bedienung in Kauf nehmen.
 
Thema:

Kindersitze im Test: hohe Sicherheit, aber teilweise viele Schadstoffe

Kindersitze im Test: hohe Sicherheit, aber teilweise viele Schadstoffe - Ähnliche Themen

  • 18 Kindersitze im ADAC Test - So schnitten die Kindersitze im Vergleich ab, zum Teil leider mangelhaft

    18 Kindersitze im ADAC Test - So schnitten die Kindersitze im Vergleich ab, zum Teil leider mangelhaft: Egal ob Sommer- oder Winterurlaub, für die kleineren Kinder sollte man immer den passenden Kindersitz an Bord haben. Wer hier bei der Auswahl...
  • Kindersitze im Test: nur zwei Modelle "mangelhaft" - kaum noch Schadstoffe

    Kindersitze im Test: nur zwei Modelle "mangelhaft" - kaum noch Schadstoffe: Ein aktueller Test zeigt, dass die Hersteller von Kindersitzen offenbar ihre Hausaufgaben machen, denn die meisten Sitze übertreffen die...
  • Kindersitze im Test: Note "mangelhaft" gleich vier mal vergeben

    Kindersitze im Test: Note "mangelhaft" gleich vier mal vergeben: Die Stiftung Warentest hat zusammen mit dem ADAC wieder einmal Kindersitze für Babys und Kleinkinder verschiedener Altersstufen unter die Lupe...
  • Billige Kindersitze im Test: nur einer gut, mehr als die Hälfte mangelhaft

    Billige Kindersitze im Test: nur einer gut, mehr als die Hälfte mangelhaft: Eigentlich heißt es: wer billig kauft, kauft zweimal. Bei Kindersitzen gilt dieser Grundsatz aber nur bedingt, denn hier kann ein Kauf durchaus so...
  • Kindersitze im Test: nur ein Modell mit sehr gut bewertet - kaum Belastungen durch Schadstoffe

    Kindersitze im Test: nur ein Modell mit sehr gut bewertet - kaum Belastungen durch Schadstoffe: Der Automobilclub ADAC hat zusammen mit der Stiftung Warentest 28 verschiedene Kindersitze für alle Alters- und Gewichtsklassen getestet. Die...
  • Ähnliche Themen

    Top