Kia Niro: maximale Sicherheit nur mit teurem Zusatz-Paket - Kommentar

Diskutiere Kia Niro: maximale Sicherheit nur mit teurem Zusatz-Paket - Kommentar im KIA Niro Forum im Bereich KIA; Seit wenigen Wochen bietet Kia sein erstes Hybrid-Modell auch in Deutschland an. Die Preise des Niro starten bei knapp 25.000 Euro, doch wer...
G

geronimo

Threadstarter
Dabei seit
27.11.2012
Beiträge
2.261
Seit wenigen Wochen bietet Kia sein erstes Hybrid-Modell auch in Deutschland an. Die Preise des Niro starten bei knapp 25.000 Euro, doch wer wirklich sicher unterwegs sein will und auch noch Fußgänger schützen will, muss tiefer in die Tasche greifen. Hier haben die Koreaner zugunsten eines günstigen Einstiegspreises an der falschen Ecke gespart



Die Prüforganisation Euro NCAP hat wieder Crashtests diverser neuer Modelle durchgeführt. Der Kia Niro in der Basisversion hat dabei nur 4 von 5 möglichen Sternen erhalten. Doch es wurde noch eine weitere Ausführung des neuen Hybrid-Fahrzeugs getestet, die mit 5 Sternen bewertet wurde. Diese verfügte über das Sicherheitspaket mit dem etwas sperrigen Namen "Advanced Driving Assistance-Paket". Und genau das, liebe Koreaner, ist der falsche Weg zu mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

Das Paket ist nämlich ziemlich teuer, je nach gewählter Ausstattungslinie kostet es zwischen 1.145 und 1.780 Euro. Und nur in diesem Paket gibt es ein Extra, das heutzutage eigentlich selbstverständlich und ohne Aufpreis erhältlich sein sollte: den Notbremsassistenten, der Auffahrunfälle oder Zusammenstöße mit Fußgängern verhindert. Zur Ehrenrettung sei gesagt, dass diese Technologie auch bei manch anderem Fahrzeug nur gegen Bezahlung erhältlich ist. Doch dann werden in der Regel Beträge um die 300 Euro fällig.

Bei Kia aber muss deutlich tiefer in die Tasche gegriffen werden, weil es den Assistenten im Gegensatz zu anderen Herstellern nicht einzeln gibt. Vielmehr wird er unnötigerweise mit anderen Technologien und auch Komfortextras kombiniert. Immer im Paket dabei ist die adaptive Geschwindigkeitsregelanlage. Beim Grundmodell Edition 7 sind aber auch die Instrumenteneinheit mit Supervision-LCD-Anzeige, sowie Lenkrad, Schaltsack und Schaltknauf in Leder sowie eine erhöhte Anhängelast enthalten. Bei der mittleren Ausstattung Vision sind (sinnvolle) Dinge wie Querverkehrswarner und Spurwechselassistent mit dabei, aber auch nicht sicherheitsrelevante Optionen wie elektrisch anklappbare Außenspiegel mit LED-Blinkern, Privacy-Verglasung und eine induktive Ladestation für Smartphones. In der Top-Version Spirit sind zwar keine Komfortextras mehr enthalten, doch auch dort muss der Notbremsassistent zwingend in Kombination mit weiteren Sicherheitsfunktionen gekauft werden.

Das treibt die Preise für den mehr als empfehlenswerten Unfallverhinderer natürlich extrem in die Höhe. Von daher die Bitte an Kia, aber auch an alle anderen Hersteller: bietet solche wichtigen Extras kostenlos ab Werk oder zumindest einzeln für einen geringen Aufpreis an. Denn bei vierstelligen Zusatzkosten verzichten viele Käufer auf das Plus an Sicherheit, und das kann für Insassen und Außenstehende böse Folgen haben.

Meinung des Autors: Es ist immer wieder ärgerlich, wenn bestimmte Extras nur im Rahmen eines teuren Pakets zu bekommen sind, in dem auch ungewollte Zusatzausstattung mitbezahlt werden muss. Noch ärgerlicher ist es aber, wenn deswegen die Sicherheit auf der Strecke bleibt. Der neue Kia Niro ist ein gutes - vielmehr schlechtes - Beispiel für diese Unsitte.
 
Thema:

Kia Niro: maximale Sicherheit nur mit teurem Zusatz-Paket - Kommentar

Kia Niro: maximale Sicherheit nur mit teurem Zusatz-Paket - Kommentar - Ähnliche Themen

  • Kia e-Niro preiswert leasen oder gebraucht kaufen?

    Kia e-Niro preiswert leasen oder gebraucht kaufen?: Hallo und sorry für den doofen Nick! XD Ich suche nach einem erschwinglichen E-Niro und vielleicht kennt ja einer ein gutes Leasing-Angebot für...
  • Hyundai E-KONA gegen Kia E-Niro - Was würdet Ihr nehmen?

    Hyundai E-KONA gegen Kia E-Niro - Was würdet Ihr nehmen?: Hallo AE-Forum! :) Ich suche nach einem kleineren E-Wagen und habe mich im Moment so auf den Hyundai Kona oder den Kia Niro eingeschossen. Hat...
  • Kia e-Niro mit extrem langen Lieferzeiten? Erfahrungen???

    Kia e-Niro mit extrem langen Lieferzeiten? Erfahrungen???: Hallöchen! Man liest aktuell immer wieder (ich hab's vom ADAC), dass der e-Niro extrem lange Lieferzeiten hätte, aber wie lange ist das in Wochen...
  • Preisunterschied Kia e-Niro mit 39,2 kWh Batterie oder mit 64 kWh Batterie?

    Preisunterschied Kia e-Niro mit 39,2 kWh Batterie oder mit 64 kWh Batterie?: Mit der kleinen Batterie soll der e-Niro ca. 35.000€ kosten, aber weiß man schon einen Preis für die Variante mit 64 kWh Batterie? Ich überlege...
  • Tatsächliche Reichweite des Kia e-Niro?

    Tatsächliche Reichweite des Kia e-Niro?: Da ich mich allgemein ein wenig umschaue habe ich auch mal den Kia e-Niro ins Auge genommen und der soll laut Kia etwas über 400km schaffen. Eine...
  • Ähnliche Themen

    Top