KFZ Versicherung wechseln - Welche typischen Fehler kann man vermeiden?

Diskutiere KFZ Versicherung wechseln - Welche typischen Fehler kann man vermeiden? im Aktuelles Forum im Bereich AutoExtrem; In den letzten Jahren hat der Wettbewerb am Kfz-Versicherungsmarkt deutlich zugenommen, was sich in günstigeren Versicherungsprämien zeigt. Wer...
R

Redaktion

Threadstarter
Moderator
Dabei seit
25.08.2016
Beiträge
68
In den letzten Jahren hat der Wettbewerb am Kfz-Versicherungsmarkt deutlich zugenommen, was sich in günstigeren Versicherungsprämien zeigt. Wer also noch beim alten Anbieter ist, sollte einmal am Rechenbeispiel durchgehen, ob sich ein Wechsel lohnt. Worauf es beim Wechsel ankommt und welche Stolperfallen zu beachten sind, wird im Folgenden erklärt

Nutze ich alle Dienste, für die ich zahle?

Manchmal muss es gar kein Wechsel sein. Ein bisschen haushalten kann schon helfen, um den Versicherungsbeitrag für das Auto nach unten zu korrigieren. Dieser setzt sich unter anderem aus der Kilometerleistung und der Höhe der Selbstbeteiligung zusammen. Wer gar nicht so viel fährt, wie er angegeben hat, kann hier durch eine Korrektur in der Kilometerzahl einen günstigeren Beitrag herausarbeiten. Auch die richtige Höhe des Selbstbehalts kann sich entscheidend auf den Versicherungsbeitrag auswirken.

Beim Wechsel richtig vorgehen – die Reihenfolge macht‘s

Wer online eine günstigere Kfz-Versicherung gefunden hat, hat schon mal die halbe Miete. Aber auch beim Wechseln gibt es einiges zu beachten – die Reihenfolge ist hier entscheidend, damit Probleme oder Verzögerungen gar nicht erst entstehen können. Zuerst benötigen Sie ein konkretes Angebot vom neuen Versicherer, auch Antrag genannt. Somit wird später eine lückenlose Versicherung Ihres Autos sichergestellt. Wenn alle aufgeführten Punkte Ihren Vorstellungen entsprechen, senden Sie diesen unterschrieben an den neuen Versicherer zurück, und fordern eine schriftliche Bestätigung an. Danach kann der bestehende (alte) Tarif gekündigt werden. Wenn Sie dessen Kündigungsbestätigung erhalten haben, ist Ihre Arbeit getan. Den Rest klären die Unternehmen unter sich.

Welche Kündigungsfristen gibt es?

Die ganz normale, fristgerechte Kündigung ist immer zum 31.12. eines jeden Jahres möglich. Die Kündigungsfrist beträgt einen Monat, daher sollte für eine ordentliche, fristgemäße Kündigung Ihr Kündigungsschreiben spätestens am 30.11. beim alten Versicherer in Schriftform vorliegen.

Wenn Sie sich ein neues Auto zugelegt haben, können sie die dazugehörige Versicherung frei wählen. In diesem Fall reicht es, den alten Versicherer zu informieren und sich auf die Suche nach einem neuen Anbieter zu machen. Oft sind die Angebote für Neukunden besser als für treue Bestandskunden, ein Wechsel kommt meistens mit Neukundenbonus.

Ein Sonderkündigungsrecht haben Sie dann, wenn zwar der Beitrag erhöht wird, aber dafür nicht mehr Leistung erbracht wird. Sie können die Police zu dem Zeitpunkt kündigen, ab dem der höhere Beitrag gezahlt werden soll. Versteckte Preiserhöhungen sind oft nur im Kleingedruckten zu entdecken. Wenn Sie beispielsweise in eine bessere Schadenfreiheitsklasse eingestuft werden, scheinen die Kosten auf den ersten Blick niedriger zu werden. Prüfen Sie im Kleingedruckten den Vergleichsbeitrag zum Vorjahr, (also den Beitrag, den Sie im Vorjahr für die bessere Schadenfreiheitsklasse gezahlt hätten). Ist dieser geringer als der aktuelle Beitrag, hat der Versicherer den Beitrag erhöht.

Ein Sonderkündigungsrecht besteht auch, wenn Sie mit dem Schadensservice Ihres Versicherers nach einem Unfall nicht zufrieden sind. Sie haben das Recht, sich in solch einem Fall einen günstigeren Anbieter zu suchen.

Welche Angaben gehören in eine ordentliche Kündigung?

Ein formloses Kündigungsschreiben reicht in der Regel völlig aus. Wichtig ist, dass der Name der Versicherung und Ihre Versicherungsnummer genannt werden, das amtliche Kfz-Kennzeichen, das gewünschte Kündigungsdatum und – bei außerordentlichen Kündigungen – der Kündigungsgrund. Bitten Sie Ihren Versicherer auch immer um eine Bestätigung Ihrer Kündigung.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Thema:

KFZ Versicherung wechseln - Welche typischen Fehler kann man vermeiden?

KFZ Versicherung wechseln - Welche typischen Fehler kann man vermeiden? - Ähnliche Themen

  • Kfz-Versicherung korrekt zum Stichtag am 30.11.19 kündigen - Darauf sollte man dieses Jahr achten!

    Kfz-Versicherung korrekt zum Stichtag am 30.11.19 kündigen - Darauf sollte man dieses Jahr achten!: Als bekannte Faustregel, wobei es hier natürlich auch Ausnahmen geben kann, kann die Versicherung für das Kfz einen Monat vor Ablauf des...
  • Schaden bei der Kfz-Versicherung melden – das müssen Sie beachten!

    Schaden bei der Kfz-Versicherung melden – das müssen Sie beachten!: Ein Schaden am Auto oder Motorrad ist schnell passiert. Ob Sie ihn selbst verursacht haben oder ein anderer Verkehrsteilnehmer verantwortlich ist...
  • Kfz-Versicherung richtig vergleichen - Diese Faktoren sind wichtig

    Kfz-Versicherung richtig vergleichen - Diese Faktoren sind wichtig: Die Kfz-Versicherung ist deutschlandweit verpflichtend, jeder Fahrzeugführer muss also eine solche Versicherung abschließen. Kein Wunder, dass...
  • KFZ Versicherung wechseln ?!

    KFZ Versicherung wechseln ?!: Hallo, Ich habe eine Frage und zwar hab ich mein Auto bei der Itzehoer versichert als 2.wagenversicherung über meinen Vater laufen habe mit 140 %...
  • KFZ-Versicherung wann wechseln?

    KFZ-Versicherung wann wechseln?: Hallo liebe KFZ-Profis, ich habe eine Frage zum Wechsel der KFZ-Versicherung: Ich habe mir im Mai einen gebrauchten PKW gekauft und den auch...
  • Ähnliche Themen

    Top