KBA will Kältemittel R1234yf mit eigenen Test überprüfen - Hersteller DuPont will Klarheit

Diskutiere KBA will Kältemittel R1234yf mit eigenen Test überprüfen - Hersteller DuPont will Klarheit im Aktuelles Forum im Bereich AutoExtrem; Bereits mehrfach berichteten wir über das umstrittene Kältemittel R1234yf für Klimaanlagen, dem besonders das Unternehmen Daimler mit seinem...
G

geronimo

Threadstarter
Dabei seit
27.11.2012
Beiträge
2.261
Bereits mehrfach berichteten wir über das umstrittene Kältemittel R1234yf für Klimaanlagen, dem besonders das Unternehmen Daimler mit seinem Autobauer Mercedes kritisch gegenüber steht. Jetzt will das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) in eigenen Tests das Gefährdungspotenzial untersuchen. Einer der beiden Hersteller, das amerikanische Unternehmen DuPont, wehrt sich unterdessen gegen die Vorwürfe Daimlers



In eigenen Crashtests hatten mehrere mit R1234yf befüllte Fahrzeuge von Mercedes Feuer gefangen, weshalb das Unternehmen den Einsatz der Chemikalie ablehnt und dafür sogar massive Strafen in Kauf nimmt. Gleichzeitig greift man aber auch zu legalen Tricks, um den Einsatz bei neuen Modellreihen wie der S-Klasse zu verhindern. Langfristig soll dann das unbrennbare Treibmittel CO2 Einzug in die Klimaanlagen halten, worauf sich vor einiger Zeit diverse deutsche Autobauer wie Mercedes, Volkswagen und BMW verständigt haben.

Bereits vor einiger Zeit hat sich einer der beiden Hersteller, das US-amerikanische Chemieunternehmen Honeywell, kritisch über die Testbedingungen von Daimler beschwert und der Marke sogar "ein bauartbedingtes Problem bei der Verwendung des neuen Kältemittels" vorgeworfen. Jetzt legte mit DuPont der zweite Hersteller nach. Nach der Meinung des Präsidenten des Bereichs Chemikalien und Fluorprodukte, Thierry Vanlancker, war der Mercedes-Test "kein realer Aufpralltest". Weiter sagte er: "Das Mittel wurde auf den heißesten Teil des Motors gespritzt - es war klar, dass das brennen wird". Er setzte jedoch die im Fahrzeug befindlichen 400 Gramm von R1234yf in Relation zu den rund 80 Litern Benzin im Fahrzeug, die leichter entflammbar seien.

Die reine Brandgefahr wird seitens DuPont demnach nicht bestritten, jedoch erwähnt man beim Chemieriesen mit keinem Wort die Folgen aus einem solchen Brand. Dabei entsteht nämlich Flusssäure, die so stark ätzend ist, dass sie sogar Glas angreifen kann. Zudem ist sie ein starkes Kontaktgift, das von der Haut sofort aufgenommen wird und tiefere Gewebeschichten und Knochen verätzen kann, ohne dass man dies auf der Haut erkennt. Diese gefährlichen Eigenschaften könnten R1234yf zu einer besonderen Gefahr für Rettungskräfte machen, falls es bei einem Unfall tatsächlich zu einem Brand kommt.

Jetzt will das KBA eine eigene Testreihe durchführen, wie jetzt die AutoBild mitteilte. Dieser Test soll in zwei stufen erfolgen, und zwar zum einen mit eigenen Crashtests verschiedener Fahrzeuge und zum anderen durch die Präparierung von Testfahrzeugen, um die möglichen Gefahren zu untersuchen. Sollte das KBA zu ähnlichen Ergebnissen wie Daimler kommen, könnte es doch noch zu Fristverschiebungen und Übergangslösungen kommen, was die zuständige EU-Kommission bislang abgelehnt hat.
Mit Material von: kfz-betrieb.online
 
Thema:

KBA will Kältemittel R1234yf mit eigenen Test überprüfen - Hersteller DuPont will Klarheit

KBA will Kältemittel R1234yf mit eigenen Test überprüfen - Hersteller DuPont will Klarheit - Ähnliche Themen

  • Neuzulassungen des KBA für Februar 2015 bescheinigen leichten Aufwärtstrend

    Neuzulassungen des KBA für Februar 2015 bescheinigen leichten Aufwärtstrend: Laut der monatlich erstellten Zulassungestatistik des Kraftfahrt-Bundesamtes konnte für den Monat Februar 2015 ein leichter Aufwärtstrend im...
  • Kba 45510

    Kba 45510: Hallo Leute ! Ich suche eine KBA für meine Felgen die auf einen VW Polo 9 N montiert sind. Die Reifengröße ist 185/60 R14. Auf der Felge steht KBA...
  • Aluett Typ 03 6x15 LK5/112 ET45 Alufelgen KBA 46658

    Aluett Typ 03 6x15 LK5/112 ET45 Alufelgen KBA 46658: Verkaufe 4x Aluett Typ 03 6x15 LK5/112 ET 45 silber lackiert Alufelgen für Winter geeignet. Felgen wurden 2 Winter gefahren und neu bei ATU...
  • Kältemittel R1234yf: KBA vermeldet erhöhtes Sicherheitsrisiko - weitere Untersuchungen werden dringend empfohlen - UPDATE

    Kältemittel R1234yf: KBA vermeldet erhöhtes Sicherheitsrisiko - weitere Untersuchungen werden dringend empfohlen - UPDATE: 06.11.2013, 14:45 Uhr: Seit Monaten schwelt um ein neues Kältemittel für Klimaanlagen, das unter der Bezeichnung R1234yf bekannt ist, eine...
  • Toyota verzichtet ebenfalls auf Kältemittel R1234yf - Honeywell kritisiert KBA für seine Crashtests - UPDATE

    Toyota verzichtet ebenfalls auf Kältemittel R1234yf - Honeywell kritisiert KBA für seine Crashtests - UPDATE: 22.08.2013, 18:12 Uhr: Der Stuttgarter Autobauer Mercedes weigert sich nach wie vor konsequent und beharrlich, das umstrittene Kältemittel R1234yf...
  • Ähnliche Themen

    Top