KBA NEWS...Materialgutachten

Diskutiere KBA NEWS...Materialgutachten im TÜV-Fragen Forum im Bereich AutoExtrem; Letzter Stand der Dinge.........Spoiler mit Materialgutachten * Nur noch mit einer vorgeschiebenen Luftleitprüfung abzunehmen. Das heißt...
D

Dr.TÜV

GESPERRTES MITGLIED
Threadstarter
Dabei seit
02.02.2004
Beiträge
317
Letzter Stand der Dinge.........Spoiler mit Materialgutachten

* Nur noch mit einer vorgeschiebenen Luftleitprüfung abzunehmen.

Das heißt:
Ohne diese Prüfung keine Abnahme mehr möglich. Bitte achtet unbedingt auf diese Prüfung in dem mitgelieferten Gutachten.

Gerade günstige eBay Anbieter verkaufen diese DINGER meistens ohne Luftleitprüfung sondenr nur mit einem Materialnachweiß.

Beschuß des KBA ...Wirkung sofort !

Quelle......Sitzung vom 20 Feb.2004
 
T

Tuningfreak

Dabei seit
05.12.2003
Beiträge
3.332
Ort
D-65529 bei Wiesbaden
Eine gute und meiner Meinung nach richtige Entscheidung. Danke für diese Info Dr.TÜV! Vielleicht besinnen sich die Leute doch langsam mehr auf Qualität anstatt jedes billige Plastikteil bei Ebay zu untopischen Preisen zu ersteigern. Diese Regelung ist gut für seriöse Hersteller die keine Kosten und Mühen scheuen TÜV Prüfungen durchzuführen...
 
C

Concertofahrer

Dabei seit
18.03.2004
Beiträge
11
Hallo Leute.
Habe vor selber für mein Concerto eine Stoßstange zu machen. Dazu habe ich mir schon GFK und Epoxidharz besorgt. Da habe ich ja weder eine TÜF noch eine ABE-Bescheinigung, wie sieht da die Materialprüfung aus?
 
S

Silver

Dabei seit
21.12.2003
Beiträge
708
Das Problem wird wohl weniger das Materialgutachten als die Luftleitprüfung sein. Irgendwer hatte hier mal Preise einer solchen Prüfung genannt. Kann mich nicht genau dran erinnern, aber es war absoluter Wahnsinn. Absolut unbezahlbar für Normalsterbliche.

Das ist, finde ich, wiederrum die Kehrseite, dieser eigentlich vernünftigen Entscheidung. Man kann nichts mehr selbst bauen und muss fertige Teile kaufen, die durch diese Prüfung wohl auch nicht billiger werden. Und eben dieses Kaufen ist für mich gegen den meistgenannten Sinn des Tunings - Indiviualität.

Schade... :(
 
C

Concertofahrer

Dabei seit
18.03.2004
Beiträge
11
Weil ich Zweifel hatte, habe ich eine Anfrage an Dekra gesendet. Ich habe nicht präzisiert, um welche Teile es geht, aber Zitat:

"vielen Dank für die Zusendung Ihrer Anfrage. Gerne antworten wir Ihnen:

In der Regel ist der Verwendungsbereich von genehmigten Teilen
auf bestimmte Fz-Typen eingeschränkt. Diese Einschränkungen
gehen aus dem mitgelieferten "Prüfzeugnis" (Teile-Gutachten, ABE)
hervor.

Die Genehmigung bezieht sich also nur auf die durch den
Verwendungsbereich abgedeckten Fahrzeuge.

Werden solche Teile an anderen Fahrzeugen verbaut, so kann diese
Änderung im Einzelfall im Rahmen einer Begutachtung gem. §§19(2)/21 StVZO
durch einen amtlich anerkannten Sachverständigen einer "Technischen
Prüfstelle für den Kraftfahrzeugverkehr" (TP) geprüft werden.
Dies gilt auch für selbst hergestellte Teile.

Mit den Aufgaben der "Technischen Prüfstelle" ist in den alten Bundesländern
der TÜV und in den neuen Bundesländern und Berlin DEKRA beauftragt.
Sie müssten sich also bei Begutachtungen gem. §§19(2) / 21 StVZO
an den TÜV wenden.

Wir empfehlen, vor der Änderung Rücksprache mit dem amtlich anerkannten
Sachverständigen zu halten, der letztendlich die Abnahme durchführen wird.

Mit freundlichen Grüßen,

DEKRA Automobil GmbH"
 
C

Concertofahrer

Dabei seit
18.03.2004
Beiträge
11
Mein Problem ist, ich bekomme für meinen Wagen fast keine Tuningteile. Also entweder umbauen oder selbermachen.
 
T

tommy84

Dabei seit
30.03.2004
Beiträge
9
Sind ich sehr positiv, die meisten Autos haben ohnehin zu viel Auftrieb.

Außerdem ist Tuning für mich nicht "Individualität" sondern eine Verbesserung der Performance.

Nur komisch, dass bei so viel Individualität im Grunde doch alle Golf 2 gleich ausschauen :P
 
PhoneDrome

PhoneDrome

Dabei seit
29.02.2004
Beiträge
104
Ort
Flensburg
Was bedeutet Luftleitprüfung genau? Ist damit die Kühlung der Bremsen gemeint? Oder der evtl erzeugt Anpressdruck?
 
S

Schimboone

Dabei seit
21.09.2003
Beiträge
1.623
PhoneDrome schrieb:
Was bedeutet Luftleitprüfung genau? Ist damit die Kühlung der Bremsen gemeint? Oder der evtl erzeugt Anpressdruck?
Damit ist halt gemeint,wiviel widerstand die Schürze der Luft entgegen setzt ! Es gibt RS Fronten,die leiten so viel Luft unter das Auto/in den motorraum,das bei hohen geschwindigkeiten der Bodenkontakt verloren gehen kann ! Ich denke,darum wurde das auch eingeführt !
Ach,und zur Vorfrage : gelten tut das für alle Schürzen,ohne ABE !
 
PhoneDrome

PhoneDrome

Dabei seit
29.02.2004
Beiträge
104
Ort
Flensburg
Also alle Schürzen, Lippen und Heckspoiler jeglicher Art?
Wahnsinn.
 
T

Tuningfreak

Dabei seit
05.12.2003
Beiträge
3.332
Ort
D-65529 bei Wiesbaden
WICHTIGE FRAGE:

Betrifft dies nur "Spoiler"? Also FRONTSCHÜRZEN / LIPPEN, HECKSCHÜRZEN / ANSÄTZE und HECKSPOILER / DACHSPOILER oder auch Seitenschweller???? Wäre wichtig zu wissen!
 
C

ChrisDHunter

Dabei seit
03.05.2004
Beiträge
3
Was kann ich denn jetzt machen? Ich habe mir auch (dummerweise) bei E-Bay einen Heckspoiler gekauft. Natürlich war garnichts bei dem Ding dabei. Der Heckspoiler scheint allerdings Baugleich mit dem von Stoffler zu sein. Kann ich mir den Spoiler nun auf den Rücken montieren, oder kann ich diese Prüfung (falls die nicht gerade teurer ist als ein neuer) irgendwo machen lassen?
Bitte um Ratschläge.
 
D

Dr.Bru

Dabei seit
04.05.2004
Beiträge
101
Kosten???

Wieviel kostet denn diese Lufleitprüfung nun, und gibt es überhaupt eine andere möglichkeit einen Frontspoiler mit Materialgutachten eingetragen zu bekommen...ohne für die eintragung mehr zu bezahlen als für den spoiler????
 
V

vince_laken

Dabei seit
23.05.2004
Beiträge
84
Also ihr lieben....mal Butter bei de Fische.....
so ein Gutachten mit Luftleitprüfung kostet um 500 Euro.
Zu dem Spoiler dazu...wohlgemerkt....

mfg vince_laken
 
Z

zpeedy

Dabei seit
24.11.2003
Beiträge
1.086
also nochmal was dazu weil es so viele fragen gibt.

SCHNÄPPCHENJÄGER AUFGEPASST

Seit geraumer Zeit versuchen wir gemeinsam mit anderen namenhaften Tunern gegen die gravierende Zunahme von kopierten Markenartikeln vorzugehen.

Im Zeitalter des Internet wird es immer schwieriger gegen solche Trittbrettfahrer die wir auch gerne "Schmarotzer" nennen vorzugehen.

Vor den gleichen Problemen stehen Sie als geprellter Käufer wenn Sie mangelhafte Ware ersteigert oder aber von den fliegenden Händlern auf Treffen erstanden haben.

Das vermutliche Schnäppchen kann schnell zum Alptraum werden.

Eine Reklamation oder gar Rücksendung ist bei solchen Schnäppchen in der Regel auch auf dem Rechtsweg nicht durchsetzbar.

Häufig handelt es sich bei den Vertreibern solcher kopierter Teile um Privatpersonen die-wenn überhaupt-nur am Handy erreichbar sind.

Die Handynummer wird je nach Bedarf gewechselt.

Wenn Sie den Rechtsweg gehen, dann bleiben Sie neben dem Schaden oft auch noch auf den Anwaltskosten sitzen, weil bei diesen sogenannten Verkäufern nichts zu holen ist.

Die häufigsten Mängel bei den kopierten Teilen sind:

> mangelnde Passgenauigkeit
> billigstes Ausgangsmaterial
> schlechte Verarbeitung
> fehlendes Montagezubehör und Montageanleitungen
> fehlende oder gefälschte Gutachten


In der Regel liegt bei den kopierten Teilen, wenn überhaupt, nur ein Materialprüfbericht irgend eines Kunstharzherstellers bei.

Dieser Materialprüfbericht reicht aber nicht für eine Eintragung in die Fahrzeugpapiere aus. Ob auch das geprüfte Material eingesetzt wird, ist aufgrund der höheren Kosten sehr zweifelhaft.

Der RWTÜV sowie das Kraftfahrt-Bundesamt bestätigten uns das diese sogenannten Materialgutachten keine Gutachten sind, die für in Serie produzierten Teile von Endverbrauchern zu Abnahmezwecken beim TÜV oder gleichgestellten Überwachungsorganisationen verwendet werden können.

In Ihrer großen Not wenden sich dann die Geschädigten Schnäppchenjäger an die eigentlichen Produzenten und bitten um Zusendung des Montagezubehör und des erforderlichen Teilegutachten nach § 19.3.

Diese Bitte muß aber aus verständlichen Gründen immer abgelehnt werden.

Kein Produzent ( Tuner ) wird die Haftung für kopierte Teile übernehmen.

Leider gibt es neben den vielen kleinen Dealern von kopierten Teilen auch die großen Fische, die das kopieren von Teilen gewerbsmäßig betreiben. Sie bieten diese kopierten Teile neben dem Internet auch in groß aufgemachten Tuning-Zubehörkatalogen und auf Fachmessen an.

Die Originalteile werden bei seriösen Tunern eingekauft und dann in Billiglohnländern kopiert und oft in minderwertiger Qualität gefertigt.

Diese Markenpiraten fügen speziell der Deutschen Tuningscene einen immensen Schaden zu.

Nicht zuletzt werden dadurch auch viele Arbeitsplätze zerstört.

Diese Leute schaffen es nicht eigene Produkte zu kreieren und im fairen Wettbewerb auf dem Markt zu etablieren.
Sie ersparen sich jegliches Nachdenken, den zeitraubenden und kostenintensiven Modellbau und spielen sich dann so auf, als wären Sie die Retter aller Tuningfreaks, weil Sie Zubehör zu günstigen Preisen anbieten können.

Darüber sollten Sie einmal nachdenken und solchen Anbietern wie so oft im Straßenverkehr Ihr Hinterteil zeigen.
 
V

vince_laken

Dabei seit
23.05.2004
Beiträge
84
ja zpeedy...immer schön die quelle angeben...sonst gibts
ärger von der Kopierpolizei. Außderm würde ich das "wir"
ändern. Du wirst da glaub kaum an vorderster Front
kämpfen.

also immer ganz langsam und keine panik schieben...wer
sich den billig schrott von ebay kauf braucht sich nachher nicht
zu wundern.


mfg vince_laken
 
PhoneDrome

PhoneDrome

Dabei seit
29.02.2004
Beiträge
104
Ort
Flensburg
Ist ein schöner Spruch für Fahrzeuge, die es etwas häufiger gibt.

Richtig interessant wird es erst, wenn es für das Fahrzeug in Deutschland NIX gibt.

Ich glaube nicht, dass ich Arbeitsplätze zerstöre, wenn ich für mein (seltenes) Fahrzeug was in den USA oder Japan kaufe. Die Abnahme schafft ja auch schon Arbeitsplätze. Und der Zoll will auch sein Geld.

Und von Kopien in GFK oder auch CFK ist ja grundsätzlich abzuraten.
 
Thema:

KBA NEWS...Materialgutachten

Sucheingaben

kba 45510

KBA NEWS...Materialgutachten - Ähnliche Themen

  • Neuzulassungen des KBA für Februar 2015 bescheinigen leichten Aufwärtstrend

    Neuzulassungen des KBA für Februar 2015 bescheinigen leichten Aufwärtstrend: Laut der monatlich erstellten Zulassungestatistik des Kraftfahrt-Bundesamtes konnte für den Monat Februar 2015 ein leichter Aufwärtstrend im...
  • Kba 45510

    Kba 45510: Hallo Leute ! Ich suche eine KBA für meine Felgen die auf einen VW Polo 9 N montiert sind. Die Reifengröße ist 185/60 R14. Auf der Felge steht KBA...
  • Aluett Typ 03 6x15 LK5/112 ET45 Alufelgen KBA 46658

    Aluett Typ 03 6x15 LK5/112 ET45 Alufelgen KBA 46658: Verkaufe 4x Aluett Typ 03 6x15 LK5/112 ET 45 silber lackiert Alufelgen für Winter geeignet. Felgen wurden 2 Winter gefahren und neu bei ATU...
  • Reifen Go!: KBA warnt erneut vor mangelhaften Stahlrädern für PKW - Felgen sollten nicht mehr gefahren werden

    Reifen Go!: KBA warnt erneut vor mangelhaften Stahlrädern für PKW - Felgen sollten nicht mehr gefahren werden: Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) warnt erneut vor der Verwendung bestimmter Stahlfelgen des Essener Vertriebs Reifen Go!. Bereits Anfang des Jahres...
  • Reifen Go!: KBA warnt vor mangelhaften Stahlrädern für PKW - Rückruf gestartet

    Reifen Go!: KBA warnt vor mangelhaften Stahlrädern für PKW - Rückruf gestartet: Felgen und Reifen gehören zu den sicherheitsrelevantesten Details an einem Auto, weshalb deren einwandfreie Beschaffenheit oberste Priorität haben...
  • Ähnliche Themen

    Top