Kauf eines gebrauchten Arosas geplant - suche ehrlichen Rat

Diskutiere Kauf eines gebrauchten Arosas geplant - suche ehrlichen Rat im Seat Arosa Forum im Bereich Seat; Hallo, ich hab jetzt seit nem halben jahr n nissan micra gehabt, der aber total *werkstatttreu* gewesen ist. deswegen seh ich mich nach nem...
E

eMKay

Threadstarter
Dabei seit
31.05.2005
Beiträge
4
Hallo,

ich hab jetzt seit nem halben jahr n nissan micra gehabt, der aber total *werkstatttreu* gewesen ist. deswegen seh ich mich nach nem kleinen spritzer von seat um - Stichwort Arosa. mich würde nun interessieren, wie viel teurer ein diesel im vergleich zu einem benziner in der haltung ist. ich hab mit nem 1.4 TDI geliebäugelt. der hat 75PS wo der benziner mit gleichem Hubraum mit 60 PS eher mager hinterher schleicht! ich hab aber auch von ner variante mit 105oder100 PS gelesen; sind das die neuesten jahrgänge?? auch bin ich bei meinen bisherigen recherchen immer wieder auf eine bezeichnung 6H gestoßen; was bedeutet das eigentlich.

Vielleicht könnten mir ja mal ein paar freudige arosafans von ihren motorvarianten, wie auch deren leistungsentfaltung und verbrauch berichten.

wenn ich mir einen diesel hole muss der im endeffekt wirtschaftlich sein, mal davon abgesehen, dass ich damit immernoch 15 PS mehr leistung habe. allgemein heisst es ja, dass der diesel teuer in der haltung ist und nur durch vielfahren bezahlbar ist.

eine andere sache ist dann auch noch die anfälligkeit des wagens. wenn jemand was über allgemeine macken von arosas weiss, soll ers nur schreiben. damit bin ich dann für den kauf bzw. die suche gerüstet.

danke schonmal im voraus
 
WetZi

WetZi

Dabei seit
01.09.2005
Beiträge
97
Ort
ROW
Moin Moin
Ich wollte mich mal für dich im internet schlau machen was das 6H bedeutet sber man findet nichts! Sry! Also ich fahre ein 6HS Arosa mit 1,4l Lupo Motor (60PS) Aber habe auch kein plan was das heißen kann. Damit habe ich dir jetzt nicht viel geholfen aber eins kann ich dir sagen: Mein kleiner ist sau mäßig zuverlässig! Habe noch keine Schäden oder probleme mit ihm gehabt was reparaturen anging. ein kumpel fuhr auch ein arosa älteres model hatte auch keine probleme mit ihm bis eine oma in sein Teuer umgebauten Arosa gebrackert ist (Totalschaden) Der 105PS Wagen ist meistens die Sport version und deutlich teurer aber wer sichs leisten kann immer ran mit dem schönen wagen. Der verbrauch hält sich auch in gränzen Stadtverkehr -6,3l
Außerstädtisch 4,9l insgesamt 6,1l. der TDI Stadtverkehr 5,6l Außerstädtisch 3,5l inzgesamt 4,3l. ich hoffe du kannst damit was anfangen.

Also geiles Auto

Gruß WetZi :D
 
M

!mp

Dabei seit
07.01.2006
Beiträge
6
hi

also ich meine zu wissen, dass 6h einfach die typenbezeichnung des neuen arosas ist, der ja jetzt schon nemmer gebaut wird. es heißt also praktisch, dass es das neueste modell ist.

mein arosa ist auch sehr zuverlässig und bisher null macken, aber wenn du gerne schnell (ca. 130km/h ++ ) fährst dann rat ich dir eher net zu dem kleinen.
er ist einfach net dafür gebaut find ich...

aber in hinsicht der qualität des wagens brauchste keine angst zu haben... der ist baugleich mit vw lupo also bekommste vw qualität zum seat preis

mfg
 
E

eMKay

Threadstarter
Dabei seit
31.05.2005
Beiträge
4
Danke, Danke für die bisherigen auskünfte.

ich hab mich auch umgehört und habe einen arosa sdi 1.7l angeboten bekommen mit 90000km . mich interessiert ob der der noch 4000 wert is un ob ich mit dieser motorvariante glücklich werde - wenn man den verbrauch betrachtet geht das ja in ordnung.


aber vielleicht hat ja einer von euch ahnung wo man beim preis hinsteuern könnte oder ob das angebot soweit stimmig ist!?!?!

bis dann
 
WetZi

WetZi

Dabei seit
01.09.2005
Beiträge
97
Ort
ROW
moin
also man muss den zustand des wagens sehen. ich habe für meinen 9800 bezahlt und meiner hatte 15000km runter bei 3jahren. ok hatte noch viel schnick schnack: anderer Motor, Schiebedach und 15Zoll Alus Tiefbett bei 195 Reifen. Also musst du sehen. Aber es kann stimmen mit dem preis und die Motorleistung ist doch in ordnung. Bei so einem kleinem auto und einem 1,7 tdi das geht schon ab.

Gruß WetZi
 
D

Daphne84

Dabei seit
30.01.2006
Beiträge
5
Hallo,
ich bin mir sicher, das 6H lediglich bedeutet , das der Arosa "nur" 50PS hat und von der Ausstattung her die unterste Linie fährt. Also Version/Variante 6H. (Laut Fahrzeugschein) Also keine Extras. Ich fahr so einen und die 50PS reichen mir (als Frau :D ) vollkommen aus.
Ich komm richtig flott vom Fleck und bin wirklich zufrieden.
Auch ausstattungstechnisch fehlt mir nichts!

Ich hoffe ich konnte helfen.
 
D

Daphne84

Dabei seit
30.01.2006
Beiträge
5
Mir ist noch etwas zu den Extra eingefallen. Ich hab weder eine Zentralverriegelung, noch ne Servolenkung! Keine elektrischen Fensterheber oder klimaanlage.
 
F

felix.ju

Dabei seit
03.02.2006
Beiträge
1
Guten Morgen!
Also, "6H" bedeutet, dass es sich um das alte Modell handelt, welches bis 2001 gebaut wurde.
"6HS" ist das neuere Modell, welches bis 2004 hergestellt wurde. Diese Bezeichnungen haben also rein gar nichts mit der Ausstattungsvariante oder der Motorisierung zu tun!
Desweiteren handelt es sich beim weiter oben genannten Arosa um einen 1.7 SDI, also nicht wie fälschlicherweise geschrieben um einen TDI. Der Unterschied besteht darin, dass der SDI ein Saugdiesel ist, also im Gegensatz zum TDI keinen Turbolader besitzt.
Mit meinem Arosa (leider nur der 1.0) bin ich seit 2 Jahren relativ zufrieden. Es war bis jetzt nichts ernsthaftes dran, nur ein paar wenige Kleinigkeiten, die aber zum Teil auch über die Gebrauchtwagengarantie liefen.
Hoffe geholfen zu haben!
LG
 
WetZi

WetZi

Dabei seit
01.09.2005
Beiträge
97
Ort
ROW
Sry habe mich verlesen das ich aus einem sdi ein tdi gemacht habe. kann passieren.
 
Mr. Pink

Mr. Pink

Dabei seit
04.03.2006
Beiträge
141
Ort
Siegburg
Ich kann noch hinzufügen das die SDI Motoren unkaputtbar sind. Die haben zwar wenig Leistung, aber dafür auch kaum Verschleiß. (Ähnlich wie die alten Ami V8 mit 5 Liter Hubraum und 180Ps :P )
 
M

mrtom

Dabei seit
09.07.2004
Beiträge
198
Mr. Pink schrieb:
Ich kann noch hinzufügen das die SDI Motoren unkaputtbar sind. Die haben zwar wenig Leistung, aber dafür auch kaum Verschleiß. (Ähnlich wie die alten Ami V8 mit 5 Liter Hubraum und 180Ps :P )
was schafft denn der diesel an endgeschwindigkeit bin auch am überlegen!
 
D

Dieseljunky

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
14.06.2006
Beiträge
1.422
Der 1,7 Sdi schafft laut Tacho wenn er noch Jung ist 160...

Wenn der Motor über 150 000 drauf hat auch mal 175...

Um von A nach B zu kommen reicht das eigentlich dicke... Auf der Autobahn braucht man damit allerdings keine Rennen fahren.

Haben einen als Firmenwagen BJ 2003, hat jetzt 300 000km drauf und außer das der Motor etwas Öl verbraucht gab es am Motor absolut nix auszusetzen - und der Wagen wurde wirklich teilweise von richtigen doofis gefahren und getreten.

Da Auto außenrum fällt zwar auseinander, aber das liegt an überstrapazierung. (Türfangband Fahrerseite 4 mal - Tür wurde aber auch schon ne Millionenmal auf und zu gemacht - deswegen wurden auch die scharniere beide schon geschweißt. Kuplung bei 160 000km verschlissen... Ansonsten gab es eigentlich nix, neue Batterie nach 2 Jahren bekommen, und der Wagen braucht jetzt auf 4000 km auch nen Liter Öl. Läuft immernoch täglich 300 km...

Ich schätze das der Motor auch locker die 500 000 erreicht wenn er ordentlich gepflegt und gefahren wird.

Privat habe ich auch einen Bj. 2000, bin jetzt 60 000km damit gefahren (hat jetzt 160 000 drauf), der Motor geht jedenfalls immer besser - verbraucht gar kein Öl.

Ich schaue mich trotzdem nach was anderem um, bin eigentlich zurfrieden, aber ich will endlich einen Kofferraum und eine Klimaanlage - Klima gab es für den 1,7 leider nicht. Außerdem bin ich zu oft auf zu schlechten Straßen unterwegs, da ist die Bodenfreiheit zu gering und der Wagen beginnt jetzt auch knarzig zu werden.

An der Ampel in der Stadt ist der 1,7 Diesel natürlich super, der Wagen wiegt fast nix und bis die schwereren Kisten endlich auf Touren sind und ihre Turbolader aufmachen da ist man schon 300 meter weiter. Wer mehr leistung will kann ja nen Turbo einbauen.

Verbrauch zwischen 3,5 (Autobahn sommer, 120... und 7 litern (Schweiz, Passstraßen Winter)

Die Wintereigenschaften des Arosa sind übrigens sehr gut, wenn man die 175er Reifen drauf hat... 130 auf geschlossener Schneedecke... Wunderbar zu fahren und mit richtigen Winterreifen bremst der dann auch noch...Ist auch schwer die Kiste umzuschmeißen, fährt sich fast Idiotensicher...

Bei 50 cm Schneewehen ist dann aber auch schluß, da kann man dann natürlich schaufeln oder Ketten aufziehen.

Heizung ist gut, aber der Diesel braucht seine 5km bis er warm wird...

Im Vergleich zum popeligen 3-Zylinder oder dem Benziner halte ich aber den 1,7 SDI für den besten Motor im Arosa, für ein heutiges Fahrzeug sehr robust und sehr langlebig...

Was nervt ist der Wechsel der Birnen für das Abblendlicht, bei dem 2003er mit den H7 Scheinwerfern ist das echt das letzte, zumal er fast alle 10 000km neue Lampen gebraucht hat. - Jetzt nachdem die Scheinwerfer mal zum Wechsel ausgebaut wurden geht es komischerweise... Da war wohl was mit den Kabeln nicht i.O.

Bei den H4 Scheinwerfern geht es etwas besser - Aber da habe ich seit über nem Jahr noch die gleichen Lampen drin.

Unzufrieden bin ich auch mit den Sitzen, nach 150 000km lassen die in der Spannkraft arg nach. Aber ich wiege ja auch über 100kg... Dafür sind die Rückenlehnen schön lang, da hat man auch mit 1,90 kaum Sitzschwierigkeiten. Der Platz vorne im Arosa ist einfach wahnsinn. In einem 5er BMW oder einer neuen E-Klasse hat man weit weniger Platz und Kopffreiheit.

Nach der 3. Reifenpanne (nägel etc.) habe ich übrigens das Notrad rausgeschmissen und einen Ersatzreifen reingetan.

Ich würde den Wagen behalten wenn er das hätte was ich brauche aber dazu müsste ich über 4000 Euro reinstecken (Orthopädische Sitze, Klimaanlage nachrüsten, und Webasto Standheizung) - Das rentiert sich aber nicht - der Wagen hat jetzt mit 6 Jahren und 160 000km nur noch ein paar Tausender Restwert. Mit nem Neuwagen komme ich da besser weg... Zumal ich da auch mehr Bodenfreiheit und Kofferraum kriege.

Wird wohl ein Hochdachkomibi oder SUV werden.


Bei einem gebrauchten Lupo/Arosa kann man jedenfalls fast nichts falsch machen solange man nicht den 3 Liter TDI nimmt, da kosten die Ersatzteile das doppelte und das ganze ist sehr pannenanfällig. Die kleinen Benziner sind nicht sonderlich sparsam aber auch recht robust - Der 1,7 Liter ist der beste Diesel. Beim anderen geht öfters mal der Turbolader kaputt und der 3-zylinder ist weit weniger Standfest.

Der 1,7 Liter ist übrigens vom Motorblock her identisch mit dem 1,9 TDI aus dem Golf, Passat etc. etc. der Hubraum wurde nur mit einer anderen Kurbelwelle angepasst.
 
R

Rechner674

Dabei seit
20.07.2006
Beiträge
4
ok, also ich kenn mich wenig aus aber mit dem 6h und so kenn ich mich aus. der 6H is lediglich das alte modell ... der 6hs ist das neue model ab 2001 oder so der runde halt.

motor austattung hat alles nix damit zu tun ...

und als kaufentscheidung.

ich hab für meinen arosa, den hab ich im mai 2005 mit 140.000 km gekauft 2900,00 € bezahlt.

plus gleich 2 werkstattbesuche danach a 500,00 € plus felgen + reifen ... viel zu teuer gewesen. und 4000,00 € für einen mit 90.000 km würd ich nur kaufen wenn das vom Händler ist und der dir Garantie gibt; muss er ja 1 Jahr mindestens.

ich hab auch so nen 1,7 SDI und vom Spritverbrauch... das ist nix ... man tankt für 30 € voll und kommt 800 - 900 km bei ruhiger fahrweise. ich komme mit meiner fahrweise auf 600 km. steuern sind ca. 240 € bei mir. damit ist der diesel ca. 100 € teurer in den steuern das holste dir aber über den Verbrauch wieder rein. Kasko brauchste eh nicht. jeder schaden an dem auto ist eh ... naja ... witschaftlicher totalschaden... kannst nur sparen mit dem Mobil. und ich fahr mit dem ding echt viel autobahn. 1200 km am stück ohne sitzprobleme is eigentlich i.o.

also mein tip. schau dir den arosa 1.7 an. mach probefahr und gleich zur dekra. lass das ding anschauen. und dann kannst ja noch für 4000,00 € verlangen das er dir z.b. den tüv, aus und evtl. den unterbodenschutz erneuert. verhandlungssache . hoffe ich konnte dir ein wenig helfen ... mfg
 
MissArosa

MissArosa

Dabei seit
21.03.2006
Beiträge
180
Ort
90453 Nürnberg
habe für meinen (mittlerweile totalschaden) arosa 6H mit 147 000 km 2500euro gezahlt ..
die knappen 5 moante die ich ihn hatte hat er mir echt nen guten dienst geleistet ... beschleunigung ist für 50ps auch nicht die übelste ...
also ich kann jedem der ein kleines ziemlich sparsames stadtauto will nen arosa echt empfehlen ..
das einzige was einem echt angst macht ist auf der autobahn auf der linken spur zu überholen ..... wenn man bei 120 in den vierten runterschaltet um ein wenig beschleunigung zu bekommen macht man wahrscheinlich bekanntschaft mit dem motorblock, der dann aus der motorhaube rausgeschossen kommt ;)
 
Mr. Pink

Mr. Pink

Dabei seit
04.03.2006
Beiträge
141
Ort
Siegburg
Wie Totalschaden?!?! Hab ich was verpasst oder hast du das jetzt echt nur am Rande erwähnt?? Ich hoffe dir is nix passiert. Was haste denn gemacht und was kommt jetzt für ein Gefährt??

Gruß,
Mr. Pink
 
Thema:

Kauf eines gebrauchten Arosas geplant - suche ehrlichen Rat

Kauf eines gebrauchten Arosas geplant - suche ehrlichen Rat - Ähnliche Themen

  • Elektroauto gebraucht kaufen? Auf diese Punkte sollte man beim Kauf eines Elektroautos achten!

    Elektroauto gebraucht kaufen? Auf diese Punkte sollte man beim Kauf eines Elektroautos achten!: Elektroautos sind doch recht begehrt und auch gebraucht kann man sich hier schon das eine oder andere Modell zulegen. Viele Punkte auf die man...
  • VW e-Golf noch gebraucht kaufen?

    VW e-Golf noch gebraucht kaufen?: Der e-Golf soll ja eingestellt werden habe ich gelesen. Meint Ihr da lohnt sich ein Gebrauchtkauf noch oder besteht die "Gefahr", dass der Wagen...
  • Kia e-Niro preiswert leasen oder gebraucht kaufen?

    Kia e-Niro preiswert leasen oder gebraucht kaufen?: Hallo und sorry für den doofen Nick! XD Ich suche nach einem erschwinglichen E-Niro und vielleicht kennt ja einer ein gutes Leasing-Angebot für...
  • Gebrauchten Opel Ampera-e kaufen?

    Gebrauchten Opel Ampera-e kaufen?: Hallo Forum! Auf was soll oder muss ich achten wenn ich einen Ampera-e gebraucht kaufe? Ich habe noch nie einen gebrauchten E-Wagen gecheckt, gibt...
  • Ähnliche Themen
  • Elektroauto gebraucht kaufen? Auf diese Punkte sollte man beim Kauf eines Elektroautos achten!

    Elektroauto gebraucht kaufen? Auf diese Punkte sollte man beim Kauf eines Elektroautos achten!: Elektroautos sind doch recht begehrt und auch gebraucht kann man sich hier schon das eine oder andere Modell zulegen. Viele Punkte auf die man...
  • VW e-Golf noch gebraucht kaufen?

    VW e-Golf noch gebraucht kaufen?: Der e-Golf soll ja eingestellt werden habe ich gelesen. Meint Ihr da lohnt sich ein Gebrauchtkauf noch oder besteht die "Gefahr", dass der Wagen...
  • Kia e-Niro preiswert leasen oder gebraucht kaufen?

    Kia e-Niro preiswert leasen oder gebraucht kaufen?: Hallo und sorry für den doofen Nick! XD Ich suche nach einem erschwinglichen E-Niro und vielleicht kennt ja einer ein gutes Leasing-Angebot für...
  • Gebrauchten Opel Ampera-e kaufen?

    Gebrauchten Opel Ampera-e kaufen?: Hallo Forum! Auf was soll oder muss ich achten wenn ich einen Ampera-e gebraucht kaufe? Ich habe noch nie einen gebrauchten E-Wagen gecheckt, gibt...
  • Sucheingaben

    turbolader für seat arosa 6h nachrüsten

    ,

    arosa klima nachrüsten

    Oben