Kabelloses Armaturenbrett-Navi

Diskutiere Kabelloses Armaturenbrett-Navi im Navigationssysteme Forum im Bereich Navigationssysteme; Hallo, ich suche ein Navigationsgerät das folgende Merkmale aufweist. Ich weiß nicht ob es so etwas überhaupt gibt: - Navi-Halterung mittig auf...
J

Joli

Threadstarter
Dabei seit
22.10.2017
Beiträge
33
Hallo, ich suche ein Navigationsgerät das folgende Merkmale aufweist. Ich weiß nicht ob es so etwas überhaupt gibt:

- Navi-Halterung mittig auf dem Armaturenbrett in dieser Bauart: https://www.pearl.ch/ch-a-PX2702-1051.shtml?vid= (Wie Halterung befestigt wird bin ich offen - schrauben, kleben, statisch etc...)
- Halterung sollte fest an Fahrzeug-Strom angeschlossen sein und Navigationsgerät über Kontakte speisen so dass das Navigationsgerät nicht über lästiges Kabel an Zigarettenanzünder angeschlossen sein muss
- Navi wird wie ein Festnetz-Telefon in Halterung eingeklickt und kann beliebig entnommen werden. Strom über Kontakte in Halterung

Hat jemand sowas schonmal gesehen?
 
J

Joli

Threadstarter
Dabei seit
22.10.2017
Beiträge
33
Niemand mal von so etwas gehört?
 
Squitsch

Squitsch

Mod ist sein Hobby
Moderator
Dabei seit
10.02.2006
Beiträge
3.397
Ort
Südbaden
Becker bietet einige Navis mit sogenannten MagClick-Halterungen an, über die das Navi mit Strom versorgt wird.
Dadurch kann das Gerät mit einem Handgriff entfernt werden, und - eine zweite Halterung vorausgesetzt - in einem anderen Fahrzeug weiterverwendet werden.

MagClick - BECKER Navigation

Die Halterung selbst kann über das bekannte 4-Krallen-Raster an handelsüblichen KFZ-Halterungen, wie etwa Saugnäpfe, Schwanenhälse oder festmontierte Halterungen angebracht werden.

Die Stromversorgung erfolgt zwar über einen Zigarettenanzünder, ein geübter Bastler sollte das aber problemlos auch direkt ans Bordnetz anschließen können.


Was die Befestigung im Auto betrifft, sieh dich hierzu mal bei Brodit um, die haben für eine Vielzahl an Fahrzeugen fahrzeugspezifische Halterungen im Angebot, die meist ohne bohren und Kleben an den Gegebenheiten des Fahrzeuges angebracht werden können.
Brodit-Shop
 
J

Joli

Threadstarter
Dabei seit
22.10.2017
Beiträge
33
Hallo Squitsch, danke für die Infos. Das ist doch schonmal was. Damit gäbe es etwas das man einklicken kann, die Stromversorung über Kontakte erfolgt und die feste-Stromverbindung nur an die Halterung angeschlossen ist.

Was noch fehlt wäre halt eine andere Bauform der "Station" wo es nicht wie hier horizontal an der senkrechten befestigt wird sondern vertikal an der waagerechten also unten am Fuß. Die Docking Station von MagClick ist noch genauso ein korpulentes Ungetüm wie die klassischen mobilen Navis. Etwas smarter wäre wünschenswert. Deutet also darauf hin, dass es so etwas nicht gibt. Erstaunlich.

Könnte mir vorstellen, dass es politische Gründe hat um den fest integrierten Navis der Hersteller somit keine Konkurrenz zu machen.

Eine kleine Lösung habe ich gestern mal getestet indem man das Smartphone in die Halterung von Pearl steckt.
 
J

Joli

Threadstarter
Dabei seit
22.10.2017
Beiträge
33
Bin nach weiterer Recherche auf die Variante gestoßen ein Tablet mit Offline-Karten der Here We Go App als Navigation zu nutzen.
Vorteile:
- Nur Kosten für Tablet und Tablethalterung = ca. 50 EUR für alles (7 Zoll Tablets bereits ab 30 EUR)
- Keine Kabel
- Keine Simkarte, kein Internetvertrag, kein Datenverbrauch
- Keine Montage an Fahrzeugstrom
- großer Screen
- Lange Akkulaufzeit
- Fernsehn für Kinder auf Rücksitz

Wenn jetzt noch jemand eine Idee hat wie man das Tablet mit seinem Smartphone verbinden und Smartphone-Telefonate über das Tablet allein per Sprachsteuerung initiieren und entgegennehmen kann wäre es perfekt : )
 
Squitsch

Squitsch

Mod ist sein Hobby
Moderator
Dabei seit
10.02.2006
Beiträge
3.397
Ort
Südbaden
Naja, zunächst mal brauchst du ein Tablet mit integriertem GPS.
Auf einem gewöhnlichen 30€-Tablet kannst du zwar die Navi-Software aufspielen, aber er wird niemals deine Position finden.

Damit kommen wir auch schon zum zweiten Punkt, es gibt kaum einen größeren Stromfresser bei mobilen Geräten als GPS.
Ohne Stromversorgung oder externen Zusatzakku wirst du also nicht wirklich weit kommen.
Grob geschätzt würde ich mal annehmen, dass da spätestens nach 80-100km Navigation Schicht im Schacht ist.

Oft schaffen es die Netzteile gerade mal noch so, den Akkustand während der Navigation aufrecht zu erhalten.
Wenn du das Tablet also noch gleichzeitig fürs Filmeschauen verwendet willst, kann es schnell eng werden.

Da brauchst du also ein Tablet, das schnellladefähig ist, und das zweifle ich bei einem Tablet unter 100€ doch eher an.


Mal abgesehen davon, dass die Lautsprecher von Tablets kaum gegen die Fahrzeuggeräusche ankommen.
Müsste also auf externe Lautsprecher hinaus laufen, entweder direkte Lautsprecher per Kabelverbindung, oder per Bluetooth mit der Anlage des Fahrzeugs.


Alles in Allem entfernt sich dein Vorhaben damit weit von der von dir ursprünglich angestrebten direkten Integration ins Fahrzeug, ganz zu schweigen von der Kabelllosigkeit. ;)


An deiner Stelle würde ich mir ein vernünftiges Smartphone holen.
Ich selbst navigiere auch mit einem fünf Zoll großen Smartphone, das ist groß genug zur Navigation, aber noch klein genug für die Hosentasche.
Here Drive gibts für Android und iOS, bzw. das Äquivalent "Microsoft Drive" (gleiches Kartenmaterial) auf Windows 10 Mobile.
 
J

Joli

Threadstarter
Dabei seit
22.10.2017
Beiträge
33
Mh, aber wenn GPS Stromfresser bei mobilen Geräten ist, hat das Smartphone dann nicht das gleiche Problem? Und ist der Lautsprecher vom Tablet schlechter als der vom Smartphone?
Habe heute mal Here we go online im Smartphone getestet und sowohl vom Akkuverbrauch als auch von der Lautstärke war es kein Problem.

Verschiedene Elektro-Experten haben mir gesagt, dass sie selbst die Tablet-Variante als Navi nutzen und kaum noch ein Kunde echte Navigationsgeräte kauft.
 
Squitsch

Squitsch

Mod ist sein Hobby
Moderator
Dabei seit
10.02.2006
Beiträge
3.397
Ort
Südbaden
Doch, auch Smartphones haben das Problem, aber da kommt normalerweise auch niemand auf die Idee, das ohne Stromversorgung machen zu wollen. ;)
Unter Verwendung von GPS hält das Gerät forwährenden Kontakt zu mindestens drei Satelliten, im Realbetrieb meistens 5-7 Satelliten gleichzeitig.
Dazu kommt noch, dass das Display beim Navigieren andauernd an ist, und im Hintergrund Berechnungen für Wegefindung, Verkehrsstörungen oder Kartendarstellungen stattfinden.
Das kostet alles Strom.

Und ja, die meisten Tablets haben deutlich schlechtere Lautsprecher als Smartphones, selbst im hochpreisigen Segment.
Für mehr als irgendwelche Systemsounds taugen die kaum etwas.
Das ist auch der Grund, wieso seit dem vermehrten Aufkommen von Tablets auch externe Bluetooth-Lautsprecher einen Boom erleben.

Wie schon gesagt, prinzipiell spricht nichts dagegen, ein Tablet zur Navigation zu verwenden, aber ohne Stromversorgung wollte ich mich nicht als Dauerlösung darauf verlassen wollen.


Wobei mich noch eines wundert:
Du bezeichnest eine Navihalterung in der Größe einer Streichholzschachtel als "korpulentes Ungetüm", willst dir aber eine Halterung, die groß genug sein muss, um das Tablet zu umfassen, ins Auto montieren?
Kann ich so nicht ganz nachvollziehen.
 
Squitsch

Squitsch

Mod ist sein Hobby
Moderator
Dabei seit
10.02.2006
Beiträge
3.397
Ort
Südbaden
Mein Vater benutzt so eine ähnliche Halterung in seinem Focus, wenn er mal mit seinem Smartphone navigieren will.
Die Halterung selbst sitzt bombenfest auf dem Armaturenbrett, aber es gibt Defizite beim Halt des Smartphones, etwa bei stärkeren Bremsungen oder schnelleren Kurvenfahrten.

Ausgehend davon, dass an einem Tablet aufgrund der größeren Hebelwirkung größere Kräfte zerren als an einem kleineren Smartphone, würde ich dir eher zu einer Halterung raten, die das Tablet von mehreren Seiten fest umgreift.

Ausgehend von einem 7"-Tablet wüsste ich jetzt auch nicht, ob ich das Teil ganz oben auf meinem Armaturenbrett stehen haben wollte.
So ein 7"-Tablet kann locker 20 x 12 cm messen, das stelle ich mir als ziemliche Sichtbehinderung vor.
In einem VW-Bus kann man das vielleicht machen, in meinem Golf wär mir das aber zu viel.

Ich würde da eher was nehmen, mit dem das Tablet etwas tiefer, eher vor den Lüftungsschlitzen hängt.
Sowas in etwa:
https://www.amazon.de/universal-Halterung-Armaturenbrett-Kugelgelenk-Smartphone-Schwarz/dp/B00JIY4YHE/ref=sr_1_2?ie=UTF8
 
J

Joli

Threadstarter
Dabei seit
22.10.2017
Beiträge
33
ja das könnte gut sein, dass es in Kurven fliegen geht. Sollte man vermutlich das Beifahrer Fenster sicherheitshalber immer geschlossen halten : - )

Die Halterung sieht interessant aus. Wie nennt man dieses Modell genau?
 
Squitsch

Squitsch

Mod ist sein Hobby
Moderator
Dabei seit
10.02.2006
Beiträge
3.397
Ort
Südbaden
Keine Ahnung, ich habe auch einfach nur nach "KFZ Tablet Halterung" gesucht, und das war eine der interessantesten Ergebnisse.

Hängt halt auch viel davon ab, in welchem Auto man das einsetzen will.
Mein Golf hat oben in der Mitte so ein Gitter für die Klima, da könnte ich sowas nicht einsetzen.
 
ruderbernd

ruderbernd

Dabei seit
25.05.2005
Beiträge
3.144
Ort
Am grossen Wasser
Mein Vater benutzt so eine ähnliche Halterung in seinem Focus, wenn er mal mit seinem Smartphone navigieren will.
Die Halterung selbst sitzt bombenfest auf dem Armaturenbrett, aber es gibt Defizite beim Halt des Smartphones, etwa bei stärkeren Bremsungen oder schnelleren Kurvenfahrten.
So etwas in der Art nutze ich auch für mein HUAWEI P9Lite. Für ein Handy ist das eine tolle Sache, aber ein Tablet, egal wie klein, große würden eh nicht halten, würde ich das auch nicht nutzen. Viel zu gefährlich wenn du doch mal um eine Kurve schiebst oder stark bremsen mußt. Dann fährt das Teil Schlittschuh auf dem A-Brett
 
J

Joli

Threadstarter
Dabei seit
22.10.2017
Beiträge
33
Mir ist die Tablethalterung gestern geliefert worden: https://www.pearl.ch/ch-a-PX2702-1051.shtml?vid=

Kann sie nur empfehlen sie und das Handy darin hält wie bombe. Und das obwohl mein Handy dünner ist als die Halter. Kurven, Bremsen, Beschleunigung alles kein Problem. Habe mein Handy als Navi genutzt dabei mit Here We Go App. Fügt sich auch sehr formschön aufs Amaturenbrett ein. Smartphone sieht damit aus wie ein fest integriertes Daschboard-Navi. Kann es absolut empfehlen. Wenn mein 7-Zoll-Tablet geliefert wird, werde ich das damit dauerhaft als Navi mit Here-We-Go-Offline nutzen.
 
W

WarnerTut

Dabei seit
21.12.2018
Beiträge
6
Ort
Panama
Kabelloses Armaturenbrett Navi

Hallo Zusammen,


ich suche die Teilenummer der Abdeckgitter des P1 Vorfacelift falls das berhaupt eine Rolle spielt im Armaturenbrett.
Vielleicht wei jemand von euch sogar, was das neu kostet bei Toyota bzw. wo man das berhaupt herbekommen kann...

Ich br¤uchte dringend ein neues Paar davon, zwecks neuer Hocht¶neraufnahme.

Danke schonmal fr hilfreiche Antworten
Gru
Dennis
 
Thema:

Kabelloses Armaturenbrett-Navi

Sucheingaben

navi halterung armaturenbrett

Kabelloses Armaturenbrett-Navi - Ähnliche Themen

  • Kabelloses laden für BMW i2 mit Gound Pad und Car Pad möglich?

    Kabelloses laden für BMW i2 mit Gound Pad und Car Pad möglich?: So wie es aussieht dauert es ja noch ein Momentle bis der i2 kommt, aber ich kann warten. Interessieren würde mich ob man bei dem Wagen dann auch...
  • 3.5V6 Ph.2: Brummen aus dem Armaturenbrett?

    3.5V6 Ph.2: Brummen aus dem Armaturenbrett?: Seit ich den Wagen habe (also seit 2013...) höre ich ein leises Brummen aus dem Armaturenbrett, wenn die Zündung an ist. Egal ob die...
  • Tesla Model S: kabelloses Laden - erstes Modul zur Vorbestellung freigegeben

    Tesla Model S: kabelloses Laden - erstes Modul zur Vorbestellung freigegeben: Ein elektrisches Fahrzeug aufzuladen ist ziemlich einfach, denn es muss lediglich ein Stecker in den entsprechenden Steckplatz gesteckt werden...
  • Skoda stellt kabelloses MirrorLink vor

    Skoda stellt kabelloses MirrorLink vor: Moderne Smartphones sind deutlich mehr als ein simples Mobiltelefon, bei der Nutzung der vielfältigen Möglichkeiten im Auto gibt es aber sowohl...
  • Toyota: kabelloses Laden soll Elektroautos attraktiver machen

    Toyota: kabelloses Laden soll Elektroautos attraktiver machen: Das Aufladen von Elektrofahrzeugen ist keine ganz einfache Sache. Abgesehen von der geringen Anzahl an Ladestationen haben die Besitzer der Autos...
  • Similar threads

    Top