Jetzt auch Autogas für Direkteinspritzer verfügbar

Diskutiere Jetzt auch Autogas für Direkteinspritzer verfügbar im AutoGas / Flüssiggas Forum im Bereich AutoGas / Flüssiggas; Nur zur Info (wer's vielleicht noch nicht wusste): Mittlerweile gibt's die 5. Generation von Autogas-Anlagen. Diese können auch für Motoren mit...
S

soda_2005

Threadstarter
Dabei seit
07.05.2005
Beiträge
245
Ort
Lippstadt / Darmstadt
Nur zur Info (wer's vielleicht noch nicht wusste): Mittlerweile gibt's die 5. Generation von Autogas-Anlagen. Diese können auch für Motoren mit Kraftstoff-Direkteinspritzung benutzt werden und erhöhen hierbei sogar die Performance (KW/PS-Zahl) um bis zu 10% (Infos zu der neuen Anlage findet man u.a. bei diesem Umbauer: http://www.autogaszentrum-lippstadt.de).
 
L

Leghorn

Dabei seit
05.07.2005
Beiträge
2.559
Steht zur Anlage eigentlich nix drinne oder ich finde es nicht.
Ist die Firma Voltran und noch recht neu.
Wurde aber Zeit und schränkt bei der Wahl des neuen Autos nicht mehr ein, das finde ich den besten Aspekt an der Sache.
In 2-3 Jahren steht was neues an und die leckeren Autos sind ja fast alles Direkteinspritzer.
Ich hoffe das andere Hersteller noch nachziehen :)
 
S

soda_2005

Threadstarter
Dabei seit
07.05.2005
Beiträge
245
Ort
Lippstadt / Darmstadt
Leghorn schrieb:
Steht zur Anlage eigentlich nix drinne oder ich finde es nicht. Wurde aber Zeit und schränkt bei der Wahl des neuen Autos nicht mehr ein, das finde ich den besten Aspekt an der Sache.
In 2-3 Jahren steht was neues an und die leckeren Autos sind ja fast alles Direkteinspritzer. Ich hoffe das andere Hersteller noch nachziehen :)
Ganz unten auf der Seite wird der Hersteller genannt. Ich gehe mal davon aus, dass die anderen Hersteller (z.B. Prins) nachziehen werden; ist wohl nur eine Frage der Zeit 8)
 
L

Leghorn

Dabei seit
05.07.2005
Beiträge
2.559
Falls Du die ICOM meinst, die kann das nicht ;)
Einzige Firma bisher ist Voltran.
Die finde ich aber wirklich nicht^^
 
S

soda_2005

Threadstarter
Dabei seit
07.05.2005
Beiträge
245
Ort
Lippstadt / Darmstadt
Leghorn schrieb:
Falls Du die ICOM meinst, die kann das nicht ;)
Wie kommst du darauf? Meinst du, dass die schlechte Anlagen bauen? Ich kenne die Firma auch nicht, aber auf der Seite des Umrüsters steht: 'ICOM JTG Flüssiggasdirekteinspritzung'. Ein Freund von mir will sich dort demnächst eine Autogas-Anlage für'n älteren 5er BMW einbauen (eben eine Anlage der Firma ICOM). Spricht was dagegen?
 
L

Leghorn

Dabei seit
05.07.2005
Beiträge
2.559
Du hast es etwas falsch ausgedrückt ;)
Die ICOM ist eine Anlage die Flüssiggas direkt einspritzt, ist einfach eine andere Art das Gas in den Ansaugtrakt zu bringen.
Da gibt es Verdampferanlagen und Gas-Direkteinspritzer.
Beide etwa gleich gut, würde aber inzwischen auch eine Anlage nehmen die direkt einspritzt.
Vorteil ist das kein separates Steuergerät nötig ist sondern die Daten vom Motor übernommen werden.
Auch der Verdampfer fällt weg.

Du hattest geschrieben das Autogas jetzt auch für Direkteinspritzer verfügbar ist.
Das ist was anderes.
Ein Direkteinspritzer ist in dem Falle ein Motor bei dem das Benzin direkt in den Brennraum gespritzt wird.
Diese Motoren konnten bis vor kurzem nicht umgebaut werden außer mit der Voltran, deswegen meine Verwirrung :)

ICOM oder Vialle LPI sind beides Direkteinspritzer und beide sehr gut.
Der BMW wird gut mit der Anlage fahren.
 
ZO437

ZO437

Dabei seit
09.08.2006
Beiträge
207
Ort
Essen
Gas für FSI?? Und -TFSI? Hab ich das richtig verstanden?

Das wär ja mal richtig geil. Dann hab ich ja wieder Hoffnung, das ich mir irgendwann
doch noch mal den Passat3C kaufen und mit mit Gas fahren kann :D :D :D
*freude*
 
L

Leghorn

Dabei seit
05.07.2005
Beiträge
2.559
Google mal nach Voltran.
Ist eine neue Anlage aber die kann das.
Ich vermute aber das die anderen nachziehen müssen.
 
L

lost

Guest
kurze zwischenfrage, muss auch zur schande egsehen das ich noch nciht alle suchergebnisse zu ende betrachtet habe...

wenn man auf autogas umrüstet, leidet da irgendwie die lebenserwartung des motors und oder anderer teile drunter wenn die anlage von nem vernünftigen anbieter eingebaut und eingestellt wird?

und über google hab ich mal was gefunden, da stand das man den motor kaputt fahren kann wnen man ne längere zeit mit vollgas auf autogas unterwegs ist.

anderer punkt der ebenfalls angesprochen worden ist waren ventile die imemr nachjustiert werden müssen und evtl zusätzlich geschmiert werden müssen?! ist das was dran?

ich kenn micha uf dem gebiet nämlich absolut nciht aus. wollt aber mal so meinungen einholen, da ich ab dem 1.9. jedes jahr zwischen 35000 und 45000km fahren muss.

zZ fahre ich noch nen 2l hdi mit 90 ps und da ich von einigen gehört habe, dass gas sich mehr lohnt bei so hohen fahrleistungen überlege ich grade nen benziner zu kaufen udn auf gas umzurüsten.

würde sich das lohnen oder bleibt man bei solchen fahrstrecken (jeden tag 100km hin und 100 zurück) besser beim diesel?
 
H

Hawkwind

Dabei seit
20.03.2005
Beiträge
7
lost schrieb:
kurze zwischenfrage, muss auch zur schande egsehen das ich noch nciht alle suchergebnisse zu ende betrachtet habe...

wenn man auf autogas umrüstet, leidet da irgendwie die lebenserwartung des motors und oder anderer teile drunter wenn die anlage von nem vernünftigen anbieter eingebaut und eingestellt wird?
Es gibt Fahrzeuge/Hersteller, die haben bei Gasbetrieb Probleme mit den Ventilen/Ventilsitzen (Materialwahl). Ganz allgemein sind das Ford, Asiaten und Franzosen. Aber auch einzelne Motorbaureihen von VW sind vertreten. Problem ist, die Schäden treten erst nach mehreren zehntausend Kilometern auf. Abhilfe kommt in Form von "flashlube". Die Wirksamkeit dieses Kraftstoffzusatzes besteht allerdings zu 90% aus festem Glauben daran. Bei allen anderen Motoren kann man von erhöhter Lebensdauer ausgehen, da vor allem das Motoröl länger sauber bleibt, der Verschleiß entsprechend gemindert wird.

und über google hab ich mal was gefunden, da stand das man den motor kaputt fahren kann wnen man ne längere zeit mit vollgas auf autogas unterwegs ist.
Das ist das Problem unerfahrener/unfähiger Umrüster. Im Volllastbetrieb muss auch eine Gasanlage fett eingestellt sein, sonst steigen die Temperaturen in zerstörerische Regionen an. Leider folgen viele bei der Einstellung dem Diktat der Verbrauchsoptimierung und riskieren so den Totalausfall des Motors. Manche Gasfahrer gehen vorsichtshalber dazu über, bei Vollgasorgien den Benzinmodus zu wählen.

anderer punkt der ebenfalls angesprochen worden ist waren ventile die imemr nachjustiert werden müssen und evtl zusätzlich geschmiert werden müssen?! ist das was dran?
Siehe oben.

ich kenn micha uf dem gebiet nämlich absolut nciht aus. wollt aber mal so meinungen einholen, da ich ab dem 1.9. jedes jahr zwischen 35000 und 45000km fahren muss.


zZ fahre ich noch nen 2l hdi mit 90 ps und da ich von einigen gehört habe, dass gas sich mehr lohnt bei so hohen fahrleistungen überlege ich grade nen benziner zu kaufen udn auf gas umzurüsten.

würde sich das lohnen oder bleibt man bei solchen fahrstrecken (jeden tag 100km hin und 100 zurück) besser beim diesel?
Du bist ein hundertprozentiger Gaskocherkandidat!
Gruß Hawkwind
 
R

Rx-Driver

Dabei seit
03.12.2005
Beiträge
8
Flüssiggaseinspritzung

Bei hohem Vollgasanteil, würde ich immer eine Flüssiggaseinspritzung wählen. Vialle oder Icom. Dadurch gibt es einen kühlenden Effekt und der Überhitzung ist somit vorgebeugt. Schöner Nebeneffekt: Es gibt wirklich keinen Leistungsverlust bei einer solchen Anlage. Die Verdampferanlagen haben, zumindest auf dem Prüfstand, einen gewissen Leistungsverlust zu verzeichnen.
Gas lohnt immer ;)
 
Q

quiter

Dabei seit
01.05.2007
Beiträge
3
Ich habe die ICOM jetzt in meinem VW Käfer (1600i, Bj 96) und bin voll zufrieden damit. An der Leistung merke ich keinen Unterschied, ist zumindest nicht weniger, und der Verbauch ist auch ok, beim letzten Tanke waren es 10l/100Km.
 
Thema:

Jetzt auch Autogas für Direkteinspritzer verfügbar

Sucheingaben

autogas für direkteinspritzer

,

direkteinspritzer gasanlage hyundai

,

flüssiggas direkteinspritzung marken

,
autogasanlagen direkteinspritzer
, autogas direkteinspritzer hyundai, gasumrüstung für direkteinspritzer, autogas für direkteinspritzer hyundai, bmw direkteinspritzer gasanlage

Jetzt auch Autogas für Direkteinspritzer verfügbar - Ähnliche Themen

  • Autogas und Erdgas: Neuwagen mit LPG und CNG Gasantrieb ab Werk - UPDATE

    Autogas und Erdgas: Neuwagen mit LPG und CNG Gasantrieb ab Werk - UPDATE: 24.01.2018, 13:32 Uhr: Seit dem durch Volkswagen ausgelösten Abgasskandal sind Alternativen zum Diesel gefragt. Da Elektroautos noch mit...
  • Autogas in 2018 auch für BMW-Direkteinspritzer

    Autogas in 2018 auch für BMW-Direkteinspritzer: Ich bin neugierig: AC - News
  • Autogas und Erdgas: bis wann der Steuervorteil von LPG und CNG gilt

    Autogas und Erdgas: bis wann der Steuervorteil von LPG und CNG gilt: Im Vergleich mit einem Benziner oder Diesel gelten Fahrzeuge mit Gas als Brennstoff als umweltfreundlicher und auf Dauer auch kostengünstiger...
  • Autogas und Erdgas: Steuerermäßigung soll über das Jahr 2018 verlängert werden

    Autogas und Erdgas: Steuerermäßigung soll über das Jahr 2018 verlängert werden: Autos mit Gasantrieb sind preislich eine Alternative zu Dieselfahrzeugen, fristen aber nach wie vor eher ein Nischendasein. Dabei bieten so...
  • Hyundai i10 mit Autogas LPG ab April bei den Händlern - günstige Preise bei voller Ga

    Hyundai i10 mit Autogas LPG ab April bei den Händlern - günstige Preise bei voller Ga: Unter den alternativen Antrieben sind mit Gas betriebene Motoren immer noch unangefochtener Spitzenreiter. Dafür sorgen vielfältige Angebote...
  • Similar threads

    Top