Jeder 4. Führerschein bald weg?

Diskutiere Jeder 4. Führerschein bald weg? im Off-Topic & Smalltalk Forum im Bereich Community; Hi, Was haltet ihr von diesem Text??? Quelle...
K

koh

Threadstarter
Dabei seit
29.02.2004
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
0
Hi,

Was haltet ihr von diesem Text???

EU-Irrsinn immer schlimmer
Jeder 4. Führerschein bald weg?

Kommt das neue Führerscheingesetz, könnte jeder vierte Fahrer ausgebremst werden und den ?Lappen? verlieren. Die geplante EU-Richtlinie 91/439/EWG dürfte so manchen Autofahrer rasend machen. EU-Politiker wollen nämlich nach einem Bericht der ?tz? die Erteilung der Fahrerlaubnis europaweit neu regeln. Für rund 50 Millionen deutsche Autofahrer könnte das den Verlust des Führerscheins bedeuten oder aber hohe Kosten, um die Lizenz zu verlängern. Die wichtigsten Punkte des neuen Führerschein-Gesetzes: Der Führerschein soll nur noch auf 10 Jahre befristet sein Fahrer über 65 müssen alle drei Jahre zur Untersuchung Viele Kranke sollen gar keine Fahrerlaubnis mehr erhalten Der EU-Abgeordnete Markus Ferber (CSU) schlägt angesichts dieser Pläne Alarm. Ferber zur Münchner Zeitung ?tz?: ?Wird der Entwurf so umgesetzt, kommen auf die Bundesbürger hohe Kosten zu. Ältere Menschen werden in hohem Maße diskriminiert.? Mediziner befürchten, dass jeder vierte Autofahrer in Deutschland den Führerschein verlieren könnte. Wenn nach den neuen Bestimmungen ältere Autofahrer ab 65 sogar alle drei Jahre die Fahrerlaubnis verlängern müssen, wird das vor allem teuer. Denn vorgeschrieben ist dann nicht nur ein Sehtest. Es wird auch eine medizinisch-psychologische Untersuchung erwogen. Die Kosten für die Untersuchungen muss jeder Autofahrer selber tragen. Die Krankenkassen werden sie wahrscheinlich nicht übernehmen. Hinzu kommt: Der neue Führerschein-Entwurf sieht auch vor, dass kranke Menschen (z.B. mit Herz- oder Gefäßerkrankungen) überhaupt keine Fahrerlaubnis mehr bekommen. Oder sie müssen ein teures Gutachten in Auftrag geben, das ihre Fahrtauglichkeit attestiert. Ferber: ?Bisher gab es bei Krankheiten keine Einschränkungen. Für viele Menschen wäre die Änderung eine echte Katastrophe.? Derzeit wird der Entwurf noch im Verkehrs-Ausschuss diskutiert. Ziel der neuen Richtlinien: Erhöhung der Verkehrssicherheit, Eindämmung der Führerschein-Fälschungen und Harmonisierung der Bestimmungen. Im April sollen die neuen Richtlinien dann zum ersten Mal im Europäischen Parlament beraten werden. Vorausgesetzt dass die Minister zustimmen, wird das Ganze dann noch ein zweites Mal im Parlament beraten. Wenn die Richtlinie endgültig beschlossen ist, gibt es kein Zurück mehr. Ferber warnt: ?Dann muss sie ohne Kompromisse in deutsches Recht umgesetzt werden.?

Quelle
http://www.bild.t-online.de/BTO/new...chein__irrsinn,templateId=renderKomplett.html
 
The_Sin

The_Sin

Dabei seit
17.03.2004
Beiträge
29
Punkte Reaktionen
0
Ort
nähe Halle
was soll man dazu sagen?das bezahlt man schon nen haufen kohle für den lappen und dann sowas...ich fass es nicht... X(

die machen echt aus sch*** geld...sorry aber is so...jetzt gehen denen langsam die ideen aus einem das geld aus der tasche zu ziehen und dann versuchen sie es auf diesem weg...da geht einem das messer in der tasche auf..echt
 
S

Silver

Dabei seit
21.12.2003
Beiträge
708
Punkte Reaktionen
0
Ich muss sagen, dass mit der Geldmache ist echt das letzte. Aber das ist ja inzwischen nichts neues mehr.

Die Idee, die Zahl der "gefährdenden" Verkehrsteilnehmen zu reduzieren find ich auf gewisse Art und Weise allerdings sehr gut. Schließlich hat die Verkehrsdichte ein inzwischen kaum noch erträgliches Maß erreicht.
Allerdings sollte dabei nicht pauschal von alten oder kranken Menschen gesprochen werden - und schon garnicht sollten diese dabei mit so hohen Kosten belastet werden.
Ich finde, man sollte bei den Leuten anfangen, die andere grob gefährden.
Und selbst da sollte nicht der Fahrer ständig den Nachweis erbringen müssen, dass er in der Lage ist ein Fahrzeug zu führen.
Ein Sehtest in bestimmten Abständen wäre aber, finde ich, sehr sinnvoll - solange er nicht wieder unnötig Geld kostet...
 
S

Schimboone

Dabei seit
21.09.2003
Beiträge
1.623
Punkte Reaktionen
1
Also einen Sehtest für ältere Leute würde ich sogar befürworten,da ich schon oft genug ältere leute Halb blind Autofahren gesehen habe,evtl,wäre auch ein reaktionstest sinnvoll,aber nur,wenn dieses nicht mit Mehrkosten verbunden wäre !

Ausserdem sehe ich es auch als Sinnvoll an,das der Führerchein nur eine gewisse zeit gültig ist,dann aber erneuert werden muss,ähnlich wie beim Personalausweis ! So verhindert man,das heute immer noch leute mit führerscheinen aus dem 3. reich rumfahren ;)
Allerdings sollte der neue Führerschein keinen Aufpreis kosten usw. !
 
R

Ralf78

Dabei seit
28.03.2004
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
0
die haben doch nen knall!!!

und der TÜV will auch, dass die autos jährlich zur HU kommen!

ja, wenn die das alles bezahlen gerne!

ich sehe nur eine lösung: auswandern in ein land, wo man nicht von verplanten büropupsern verarscht wird!
 
X

XtcDeathMan

Dabei seit
15.08.2003
Beiträge
657
Punkte Reaktionen
0
Ort
HF
leute gibt mir mal einen grund um nicht als rambo bei denen aufzutauchen!?

oh man ich glaube die haben doch alle nicht richtig geschissen X(
die sollten echt mal kaken gehen vielleicht werden die dann schlauer...
 
H

Höbi

Dabei seit
23.03.2004
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
0
Schwachsinn

Das ist doch so eine Schwachsinn, das ist doch eine reine Geldmache!

Obwohl ich für einen Seh u. Reaktionstest ab 60 bin, aber natürlich nur alle 5 Jahre.
Ich finde nämlich das viele ältere überhaupt nicht mehr mitbekommen was um sie herum geschieht und dann mit 100km/h auf der Mittelspurfahren oder ähnliches!!
 
Golf 3 GTI-VR6

Golf 3 GTI-VR6

AutoExtrem Crew
Dabei seit
17.12.2003
Beiträge
5.641
Punkte Reaktionen
0
Hi,

ich finde so wie es bei den Brummifahrern geregelt ist mit den diversen Tests ab 50 sollte man es auch bei den PKW-Fahrern machen. Allerdings hier erst ab 60, das langt denke ich voll.

Und zu den Kosten von wegen alle 10 Jahre erneuern usw. sehe ich auch ned ein. Das sollen die bezahlen die das so wollen. ICH will diese Tests NICHT, DIE wollen diese Tests, also sollen DIE das auch BEZAHLEN.
Das wäre ja so als wenn ich tanken fahre und ICH vom KASSIERER das Geld verlange, schliesslich habe ich ja an SEINER Tanke getankt.

ZUM KOTZEN !!! Diese ganzen Möchtegerpolitiker machen da was sie wollen, sie selber müssen ja ned den ganzen Sch**ss bezahlen, werden immer schön in ihren Beamtenkutschen herum gefahren...
Ich wette das deren Chauffeure auch noch ne Ausnahmeregelung bekommen das die diese Tests gar ned machen müssen...

Greetz
Marcel
 
The_Sin

The_Sin

Dabei seit
17.03.2004
Beiträge
29
Punkte Reaktionen
0
Ort
nähe Halle
selbst wenn dies eingeführt werden würde, denkt ihr im ernst die die das geld massenhaft haben würden das bezahlen müssen? unsere politiker würden sich sicher daraus ausgrenzen und für die beamten (hoffe ich greif hier niemanden an) würde sicher auch noch ne regelung gefunden werden...

könnt ihr sagen was ihr wollt....aber die reichen werden immer reicher und die armen immer armer....
 
N

neonrene

Guest
Das geht allein schonmal rein rechtlich nicht. Es existiert immer noch das Besitzrecht. Was ich einmal habe kann mir keiner wegnehmen.........obwohl mich bei der jetzigen Politik in diesem Land nichts mehr wundern würde. Klar, sollen sie machen, wäre doch mal ne Maßnahme, jeder 4te gibt den Lappen ab, schaun wir mal wie es weitergeht in Sachen Mobilität, Arbeitsplatz usw....und na klar, älteren Leuten Lappen wegnehmen, na super ! Frag mich wovon die Werkstätten usw. leben wollen. Hauptsächlichst sind es doch ältere Menschen welche ich sag mal ganz vorsichtig die etwas größeren Autos fahren ( zumindest hier wo ich wohne) und diese auch zu Reparaturen usw. in die Werkstätten schaffen. Ich denke mal wenn es kommen sollte was ich mehr als stark bezweifle ist es wie so oft, daß sich D mit dieser beschissenen Politik ins eigene Fleisch schneidet.

c-ya
René

Schade, daß wir in dieser Hinsicht keine amerikanischen Verhältnisse haben. Ein Freund von mir in USA welcher sich mal mit der Politik in Sachen Sprit, Tabak, Steuern usw. in Deutschland auseinandergesetzt hat sagte zu mir diesbezüglich: Ein Politiker welcher sowas in der USA beschließt würde die nächsten 24 Stunden nicht überleben.
 
O

OLDIE

Dabei seit
16.05.2005
Beiträge
63
Punkte Reaktionen
0
Falsch gedacht, gibt es seit 2000 für alle Klasse 2 Inhaber ab 55 jetzt schon.
Alle 3-4 Jahre zum Medizinischen Dienst, komplette Untersuchung mit allem drum und dran, kosten 140Euro. Lässt man die Untersuchung aus wird die Klasse 2 ersatzlos gestrichen, Bescheid kommt umgehend von der Zulassungsstelle den Führerschein ab ändern zu lassen. Von wegen Bestandsrecht!! :D

OLDIE
 
K

Klettiator

AutoExtrem Crew
Dabei seit
12.10.2003
Beiträge
5.727
Punkte Reaktionen
2
Ort
74423 Obersontheim
Unsere Politiker sollten sich mal um die Wichtigen sachen kümmern und nicht immer auf dem kleinen Mann rumhacken! So was regt mich immer auf!
 
RaVeo

RaVeo

Dabei seit
14.04.2004
Beiträge
762
Punkte Reaktionen
1
Ort
26160 Bad Zwischenahn
ich glaube wenn das wirklich so weitergeht haben wir irgendwann sehr viele tote politiker auf den strassen liegen. und die bleiben dann auch noch liegen weil das keinen interessiert. man muss sich nur mal ueberlegen wieviel aerger sich in den leuten in deutschland bei manchen gesetzesvorlagen anstaut.
schoen is das nich mehr.
 
Hilfsbremser

Hilfsbremser

Dabei seit
13.08.2004
Beiträge
438
Punkte Reaktionen
0
...erinnert mich schwer an George Orwells "1984"... der ausbeutende Überwachungsstaat!!!

Man man man!!!


P.S.: In Österreich kostet Super + 1, 07 €, bei uns 1, 24!!! Arggh
 
klaina

klaina

Dabei seit
22.02.2005
Beiträge
86
Punkte Reaktionen
0
Ort
Ainring (Bayern)
1,07 €? schon wieder gestiegen?? bei uns kostets noch 1,054 € !
Dass es auf der deutschen Seite der Grenze fast keine Tankstellen mehr gibt versteht sich ja von selbst... naja!

Die Führerscheinsache ist schon ziemlich heftig!
Vor allem, dass man bei Krankheiten keinen Führerschein kriegt... Toll, da lebt man am Existenz-minimum ist dann vielleicht nach Harz IV sogar noch arbeitsfähig, aber darf nicht mal mit dem Auto zum Doktor fahren? Auch eine neue Art von Gesundheitsreform hm?

Dass alte Menschen einen Sehtest machen, seh ich ja noch ein. Kostet ja nur 6-7 € mittlerweile? Bei meinem Führerschein vor 4 Jahren waren es noch 11 Mark! Aber 140 € fürs medizinische Untersuchung??? frechheit!
 
scareblaster

scareblaster

Dabei seit
15.11.2004
Beiträge
101
Punkte Reaktionen
0
Sollten Die Das Wirklich Bringen Mache Ich Ne Fahrschule Auf!
 
lollo

lollo

Dabei seit
10.07.2005
Beiträge
100
Punkte Reaktionen
0
besitzrecht, meinungsfreiheit und so weiter....
das ich nicht lache!
gefragt biste nur solange wie du zahlst, kannste nich bist du aus dem spiel
du kannst schaun wo du willst als autofahrer wirste abgezockt und legal ausger...(meine subjektive meinung)
klar machma alles jedes jahr steuern, sprit rauf test aller 10 jahre warum nich ist doch genug geld unter den leuten.
müssma nochmehr woanders sparen, kein problem?
2 klassen haben wir ja schon bei den krankenkassen warum nich bei den autofahrern, weiß wehnigstens jeder wo er hingehört.
ich hab noch ein fahrad!!!!!
mist das alles und das beste es wird nich BESSER X(
 
U

ulmcity

Dabei seit
08.11.2006
Beiträge
28
Punkte Reaktionen
0
Tja..

Das Problem ist dass hier keiner auf die Strasse geht, wenigstens keine Massen..., dass der einzigste Widerstand sich in Foren oder Internet allgemein abspielt evtl noch in kleinen Bürgerbewegungen mit 20-50 Mitgliedern... That´s it!
 
G

GTX

VERTRAUENSMODERATOR
Dabei seit
06.12.2005
Beiträge
10.921
Punkte Reaktionen
15
Ort
75... Landkreis Calw
neonrene schrieb:
Schade, daß wir in dieser Hinsicht keine amerikanischen Verhältnisse haben.

Dann musst du deinen Führerschein alle 2 Jahre erneuern lassen. ;)
 
Van Iron

Van Iron

Dabei seit
28.07.2006
Beiträge
368
Punkte Reaktionen
0
Ja hat den denen jemand ins Gehirn geschissen?

Was denken die, der kleine Mann scheisst das Geld aufem Klo!?

Nein, echt da krieg ich Schreikrämpfe von...

(Sorry wegen der Fäkalsprache)
 
Thema:

Jeder 4. Führerschein bald weg?

Jeder 4. Führerschein bald weg? - Ähnliche Themen

Führerschein gestohlen oder verloren: was tun und welche Kosten entstehen: Leider kommt es immer wieder vor, dass Autofahrer ihre das Dokument zur Fahrerlaubnis verlieren, oder dass dieses entwendet wird. In diesem Fall...
Schneller, tiefer, breiter: Informatives zum Tuning gemäß StVZO: Für viele Autobesitzer ist Tuning ein geliebtes Hobby. Mit technischen und optischen Veränderungen lassen sich Fahrzeuge individualisieren, um den...
Führerschein-Verfallsdatum: befristete Dokumente sollen früher als geplant kommen: Wenn es nach einem Bericht der Saarbrücker Zeitung geht, sollen die unbefristeten Führerscheine voraussichtlich früher gegen die neuen, auf 15...
Partikelfilter ab 2018 auch für alle Benzin-Neufahrzeuge Pflicht: Bislang standen hauptsächlich durch die Volkswagen-Abgas-Affäre die Diesel-Fahrzeuge im Fokus der Feinstaub-Diskussionen, wodurch sämtliche...
Neue Rechtsvorschriften ab 1. Januar 2016: Zum Jahreswechsel gab es für Autofahrer wieder einige gesetzliche Änderungen. Wir geben einen kleinen Überblick, worauf man sich einstellen...
Oben