Innenheizung geht nicht

Diskutiere Innenheizung geht nicht im Renault 19 Forum im Bereich Renault; Hallo R19-Fahrer, also sehr zufrieden bin ich mit meinem R19 nicht. Hab ihn letzten Winter gekauft und schon 3 Mal zur Werkstatt gebracht. Das...
R

ricki

Threadstarter
Dabei seit
09.03.2005
Beiträge
73
Hallo R19-Fahrer,

also sehr zufrieden bin ich mit meinem R19 nicht. Hab ihn letzten Winter gekauft und schon 3 Mal zur Werkstatt gebracht. Das Problem was ich jetzt habe, ist daß es allmählich kalt wird und mir ist gestern aufgefallen, daß die Heizung nicht geht. Wenn man auf maximum stellt, wird sie gerade mal etwas weniger kalt.
Ich habe vorhin schon nach dem Thema gesucht und erfahren, daß womöglich der Wärmetauscher gewechselt werden muss. Das ist beim R19 eine komplizierte Sache, dauert in der Werkstatt 5-7 Stunden und kostet um die 300 Euro. Leute, das kann doch nicht sein?
Das Auto kostet mich den letzten Nerv!
Kann man das nicht anders beheben? Z.Bsp. mit Spülung des Kühlsystems?

Hier ein paar Daten:
Bj. 92, 1,8L, ca. 70 PS, 110tkm

Problem 2: Eigentlich unwichtig, aber vielleicht weiss jemand Rat:
In der rechten Heckleuchte schwimmt Wasser, muss ich immer wieder ausbauen und abgiessen. Der Blinker ist meistens unter Wasser aber geht trotzdem .
Neue Heckleuchte kaufen, oder gibt es eine bekannte Stelle, die man abdichten kann?
 
ruderbernd

ruderbernd

Dabei seit
25.05.2005
Beiträge
3.470
Ort
Am grossen Wasser
Hi ricki
Zu 2 : in die betreffende Kammer an nicht sichtbarer Stelle ein 1,5-2mm Loch bohren und dann kann das Wasser ungehindert wieder ablaufen , da eigentlich niemand den ich kenne wüßte wo das Wasser genau reinläuft .
Zu 1 : da wirst du wohl oder übel das Geld investieren müssen . Es dauert ca. 4 Stunden , wenn man das schon 2-3 mal gemacht hat . Der Heizuzngskühler kostet ca 80,- Euro , glaub ich . Bei uns in der Werkstatt kostet der Austausch ca 250,- € .
Deine Kühlflüssigkeit sollte dann auch gleich komplett gewechselt werden . Die ist sicher Schokobraun . Aber das ist ein bekanntes Problem . Spülen bringt übrigens gar nichts . Ich habe eine Heizungskühler mal aufgemacht . Der Dreck dadrin ist wie Lehm und läßt sich weder mit Heißwasser noch mit Druck oder irgendwelchen Reinigern entfernen .
Also wenn du diesen Winter nicht frieren willst investiere das Geld und laß den HK wechseln . Wenn du etwass Geschick hast und "Sehend arbeiten" kannst , dann schaffst du das sicher auch allein innerhalb eines Tages . Du brauchst nur für ca. 30 Minuten jemand der dir hilft das A-Brett zu halten , während du den HK aus seinem Gehäuse tauschst .
MfG Bernd
 
R

ricki

Threadstarter
Dabei seit
09.03.2005
Beiträge
73
Hi Ruderbernd,

zu 2: Klasse Idee! darauf wäre ich nicht gekommen! Anstatt abzudichten einen Ablauf schaffen! Danke

Zu 1: Mist...
Ich habe früher gerne an Autos gebastelt , aber.. wo soll die Kühlflüssigkeit hin? Auf der Straße kann ich die Soße doch nicht in den Gulli laufen lassen, dann muss man es zum Entsorgen bringen... In der Hobbywerkstatt kostet es mich auch wieder ne Menge Geld... (Miete für Hebebühne), draussen regnet es bestimmt...

Wo ist denn eure Werkstatt?
"Am großen Wasser" hört sich schlecht für einen Münchner an.
Ich frag mal was mein Mechaniker nimmt.

Das Problem hatte ich bei anderen alten Autos nie (Golf, Nissan, Fiesta, Corsa)!
Ist es eine besondere Anfälligkeit beim R19, dieses Lehm im Heizkühler zu bilden?
 
ruderbernd

ruderbernd

Dabei seit
25.05.2005
Beiträge
3.470
Ort
Am grossen Wasser
Hi ricki
Also unsere Werkstatt ist in der Nähe der Stadt Brandenburg , also zu weit weg um mal schnell eine Reparatur machen zu lassen .
Eine Hebebühne braucht man zum Austausch des HK nicht . Also mußt du auch keinen Mietpreis dafür zahlen . Aber du solltest ein Auffanggefäß für die alte Kühlflüssigkeit haben .
Das Problem mit den zugesetzten HK ist eigentlich bekannt
Noch ein Tip , falls dein Auto noch nicht EURO2 eingestuft ist , guckst du hier : http://www.twintec.de
MfG Bernd
 
R

Renault Baby

Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
32
Hallo !
Das mit dem Heizungskühler ist wirklich ein bekanntes Problem des R 19. Meine beiden Vorgänger hatten das auch, pünktlich zum Winter (leider nie früher) ging die Heizung nicht mehr.Habe mal versucht ohne Heizung zu fahren aber das war Chaos pur,u.würde ich nie wieder machen.
Den zweiten habe ich richten lassen,allerdings Privat. Das Ding hatte ich auf dem Schrott besorgt (40 Euro) der Rest hat mich nur ein paar Bier gekostet.
Mit `nem Kumpel zusammen solltest Du das hin bekommen,und lieber jetzt noch richten solange die Temp.noch eineigermaßen gehen.

Bei meinem jetzigen 16 V geht die Heizung (u.alles andere) ohne Probleme.

MfG
 
ruderbernd

ruderbernd

Dabei seit
25.05.2005
Beiträge
3.470
Ort
Am grossen Wasser
Hi
Habe gerade noch mal nach dem Preis geschaut . 75,- Euro kostet der HK aus dem Zubehör . Ich würde auch nen neuen empfehlen , da in allgemeinen alle R19 und Clio das selbe Prob haben . Ich persönlich habe hier bei uns schon 2 mal Pech gehabt und erst aus Schrott ausgebaut und dann in Fhzg gewechselt und war nur unbedeutend besser . Also für solche Experimente ist der Aufwand dann doch zu groß
Schau mal bei E-Bay nach , für 33,- gibts den da auch neu , hab ich gerade gefunden
Artikelnummer :7961054233
MfG Bernd
 
R

raddocki

Dabei seit
18.09.2005
Beiträge
192
das die Kühlflüssigkeit beim Renault so verdreckt ist, ist nicht nur beim R19 oder Clio so, sondern generell bei den 90er Jahre Modellen so. Mein Laguna hatte auch eine so dreckige Brühe drin das man die nicht mehr spindeln konnte. Also ausgetaucht. 10Kilometer gefahren und erneut geschaut... heheh war wieder so dreckig wie vorher :D
Der ADAC meinte das dies bei Renault generell die Runde macht und kein Einzelfall ist.
 
R

ricki

Threadstarter
Dabei seit
09.03.2005
Beiträge
73
Hallo,

muss mich in dieser Angelegenheit noch mal zurück melden. :D
Also ich bin nach den klaren Antworten von Ruderbernd mit mieser Laune zu meinem (billigen) Vertrauensmechaniker gefahren und habe mit ihm darüber gesprochen. Wollte das aber noch nicht machen lassen, denn mir fehlte das Geld und selber machen geht nicht (wohne in der Innenstadt, kein Werkzeug).

Dort habe ich ein bisschen die Heizung getestet und sie war ziemlich warm, bei stehendem Wagen und laufenden Motor. Wenn man das Gebläse an gemacht hat, strömte die Luft erst ziemlich heiss rauss, wurde dann aber schnell Kühler (bis Umgebungstemperatur). Machte man das Gebläse ein paar Sekunden aus und wieder an, war die Luft wieder schön heiss.

Fazit: Mein Wärmetauscher ist voller Lehm, ok. Sonst wäre die Luft immer heiss.
aber es fliesst noch was an heissem Kühlerwasser durch, wahrscheinlich Nadelbreit. Vielleicht reicht das für den Winter und man kann sich einen Ausbau des Wärmetauschers ersparen, dachte ich mir.

Also hat mein Mechaniker empfohlen, erst mal das Kühlsystem mit Wasser durchzuspülen, dann sauberen Frostschutz und Wasser aufzufüllen und ich sollte immer mit maximaler Heizung fahren, damit es durchläuft. Und dann "schau ma mal"...
Mann war die Sosse braun, die da rauslief! Wie Milchkaffee.

Gesagt, getan, nur hatten wir in den letzten Tagen Temperaturen bis zu -15°C.

Mein Auto heizt innen, aber viel zu langsam. Obwohl ich den Motor laufen lasse, während ich den Wagen kratze, muss ich in den ersten 5 Minuten Fahrt immer wieder anhalten, weil die Scheibe innen nicht beschlagen ist, sondern vereist!
Die Folgenden 20 Minuten Fahrt muss ich das Gebläse in kurzen Intervallen an und aus machen, damit sich der Wärmetauscher wieder erwärmt und das Gebläse warm genug ist, um den Beschlag von der Scheibe zu entfernen. Erst danach herrschen im Wageninneren angenehme Temperaturen. Ich habe mir eh angewöhnt, mit Handschuhen und Mütze zu fahren.

Nun zu meinen Fragen:
Was ist das, was in dem Wärmetauscher stopft? Kalk, Schmutz oder Rost?
Bei Kalk haue ich doch einen Liter Essig Essenz rein und die Sache ist geregelt, oder?
Aber Kalk wird es wohl weniger sein... es ist ja immer dasselbe Wasser! :]

Ich habe mir jetzt bei ATU so einen Kühlerreiniger gekauft. Den soll man nur mit klaren Wasser mischen und dabei den Motor 10 Minuten laufen lassen, oder 50 km fahren.
Ich dachte, wenn ich eine längere Strecke fahre und die Heizung immer auf max lasse, könnte es doch was helfen, oder?

Danke für eure Meinungen :))
 
A

alftanner

Dabei seit
21.01.2005
Beiträge
12
hi ricki,hatte bzw. habe das selbe problem. war jetzt in einer werkstatt und habe sage und schreibe 350 euro für den austausch des hk bezahlt. hole das auto dann ab und fahre los und habe das selbe problem wieder. X(
wenn die heizung auf 1 ist kommt fast warme luft raus, sobald mann das gebläse höher stellt wirds kalt. an kreuzungen oder generell im stand ist die luft kalt. fahren eigentlich nicht möglich. jetzt hab ich das auto zurückgebracht und bin mal gespannt was dabei rauskommt.

gruß
alftanner
 
R

ricki

Threadstarter
Dabei seit
09.03.2005
Beiträge
73
Hallo alftanner,

Ist ja interessant was du schreibst!
Also wenn dein Wagen steht und der Motor läuft, wird die Luft nicht wärmer?
Was ist wenn du fährst?
Wie sieht deine Motortemperatur aus?
immer normal, oder manchmal kühl (auf der Autobahn), manchmal warm (Stadt)?
(-> Thermostat)
Bin gespannt, was bei dir herauskommt.
Ich werde es mit diesem Reiniger probieren, wenn die Temperaturen etwas angenehmer sind. Hoffentlich wird es reichen.

Weiss einer was sich da drin ablagert?
Rost, oder Kalk, oder was?
 
[Germanier]

[Germanier]

Dabei seit
18.11.2005
Beiträge
7
Ort
Wiefelstede
naja einige sagen das dort sich dicker schlamm reinsetz. Naja hab bei mir das mit solchen Kalktapps gemacht klappt super und vergiss diesen schrott von Kühlerreiniger bei A** das taugt nix. Diese Mittel sind meist viel zu schwach, da sie ja in dem ganzen kreislauf gelassen werden und sollen die schläuche nicht angreifen ....
 
R

ricki

Threadstarter
Dabei seit
09.03.2005
Beiträge
73
Hallo Germanier,

danke, du hilfst mit vielleicht sehr mit deiner Antwort. Eine Frage hätte ich noch: Hast du die Kalk-Tabs mit dem Frostschutzmittel gemischt?
Denn beim Reiniger von ATU heisst es: "Nur mit klarem Wasser mischen"

Ansonsten, gegen den Frost an der Windschutzscheibe innen und aussen beim Losfahren, trotz laufendem Gebläse kann ich den kleinen Heizlüfter empfehlen, den ich beim Praktiker gekauft habe. Die Leistung ist natürlich schwach, weil er am Zigarrenanzünder hängt. Aber wenn man den ein bisschen über die Windschutzscheibe bewegt vor dem Losfahren, gibt es schon ne bessere Sicht. Hat mich 16 Euro gekostet.
 
R

Ravnegud

Dabei seit
02.10.2005
Beiträge
22
Rückstände im Kühlkreislauf

Nur ein kleiner hinweis: Die Rückstände im Wasser sind bei den Franzosen auf die schwimmend gelagerten Laufbuchsen zurückzuführen und sind meistens leichte Ölrückstände die in verbindung mit dem Kühlwasser eine sogenannte Emulsion bilden und sich mit der Zeit im Wärmetauscher absetzen ist aber ein ein Typisches problem bei diesen Motoren.Harte Chemie bringt da leider gar nichts nund erst recht kein Essig!Der versaut dir nur sämtliche Dichtungen und Schläuche.Andere Möglichkeit :Hat vieleicht irgendjemand versucht bei deinem Auto mit Kühlerdicht zu hantieren?Bei übermäßigen gebrauch verstopft das Zeug nämlich auch noch andere sachen.
 
R

ricki

Threadstarter
Dabei seit
09.03.2005
Beiträge
73
> Hat vieleicht irgendjemand versucht bei deinem Auto mit Kühlerdicht zu hantieren?

also seitdem ich den habe nicht. Nur habe ich den erst seit einem Jahr. Im letzten Winter war mir aber nicht aufgefallen, daß die Heizung schlecht lief.
Naja, mein Mechaniker hat gesagt, ich sollte den Wärmetauscher am Besten vor dem nächsten Winter machen, es wird ja bald wieder warm.
Scheint daß nichts daran vorbeigeht. :(
 
camel

camel

Dabei seit
19.03.2004
Beiträge
2.863
hi....
hat dir gein mech gut so geraten.... die rep is nicht billig und wer weis was bis oktober noch pasiert....
greeting's.... camel....
 
[Germanier]

[Germanier]

Dabei seit
18.11.2005
Beiträge
7
Ort
Wiefelstede
Ja ich habs mit klaren wasser gemacht ... DU darfst auf garkeinen fall das einfach in den Kühlkreislauf kippen versaut dir sonst die schläuche und dichtungen ........ Ich habe halt einfach beide schläuche vom Wärmetauscher abgemacht und die Taps dann in den Wärmetauscher getan und das ne halbe stunden einweichen lassen und das dann 3 mal gemacht .

Dann mit einem Wasserschlauch von der einen seite durchgeblasen. Bei mir kam da viel Gubel raus und reste von spröden Schläuchen. Und jetzt ist es schön warm ^^



@ricki hab das auch mit so Ding gemacht (Zusatzheizung) wenns aber alles zugefrohren ist bringt das auch nicht mehr viel. Besonders weil die Kiste beim fahren dann immer beschlägt. Zwei woche wo es so kalt war und nie wieder ^^
 
A

a.joint

Dabei seit
24.03.2005
Beiträge
46
Hehe, bei mir wurde die vom Ventilator reingeblasene Luft auch nicht warm, selbst nach kilometer langen Autobahn fahrten und einer ziemlich hohen Motortemperatur kam da nur lauwarme Luft raus. Seit dem ich nu meine Endstufe + DrumUndDran drin hab, heizt das ding auf's uebelste. Ich vermute dass die LiMa nun ziemlich strapaziert wird sodass es zu groesserer Waermeproduktion kommt. Solange alles heil bleibt und ichs schoen warm in meinem R19 hab bin ich damit zufrieden :)
 
R

ricki

Threadstarter
Dabei seit
09.03.2005
Beiträge
73
:D interessant!

Scheint daß es vielen so geht mit ihrem R19.
Nun ja ich glaube ein neuer Wärmetauscher incl. Einbau wird mir billiger zu stehen kommen, als eine heizende neue Endstufe mit DrumundDran. Auch bin ich kein Fan von Autos mit ryhtmisch vibrierenden Scheiben.
;)

@Germanier,
bei dem ganzen Aufwand hättest du doch gleich den Wärmetausher wechseln können.
Wobei... wenn man Zeit hat. :rolleyes:
 
[Germanier]

[Germanier]

Dabei seit
18.11.2005
Beiträge
7
Ort
Wiefelstede
naja das eine krankheit beim R19 ich kenn 4 leute mit R19 drei davon hatten das schon ...
Und selber wechseln, ich habs versucht und hab dann abgebrochen weils irgendwann mir zu doof geworden, es sieht einfach aus das ding auszubauen ist es aber auf garkeinen fall. Und das allein raus bauen geht auch nicht verkanntet sich immer irgendwo. Das ganze armaturenbrett muss weg. Und wenn du das weg gibts kann das ziemlich teuer werden kumpel hat 350 euro dafür bezahlt (der Wärmetauscher kostet bei ebay 30 euro ^^) kommt aber halt auch auf die werkstatt an wenn die das schon mal gemacht haben wirds bestimmt nicht so teuer....

Für mich hat sich das gelohnt! Ist halt nur bisschen zeit intensiv aber am we gehts dann ja.

Das schlimmste ist das die scheisse immer zum winter kommt ,hat renault bestimmt seine finger im spiel ;-)
 
R

ricki

Threadstarter
Dabei seit
09.03.2005
Beiträge
73
Man muss halt jährlich seinen Kühlerwasser wechseln und durchspülen, hat mein Mechaniker gesagt.
Naja, jetzt warte ich bis nächsten Herbst und spare mal ein paar Münzen zusammen, dann schau ma mal.
 
Thema:

Innenheizung geht nicht

Innenheizung geht nicht - Ähnliche Themen

  • Kangoo 1.9d 2003 Vorglülampe geht bei der fahrt an und aus und muss den Wagen immer 2x starten das er normal läuft.

    Kangoo 1.9d 2003 Vorglülampe geht bei der fahrt an und aus und muss den Wagen immer 2x starten das er normal läuft.: Habe einen Renault Kangoo 1.9d 2003 und ich muss den Wagen immer 2x starten da er sonst ruckelt und kein gas an nimmt. Ich habe gestern den...
  • Mercedes c200 2003bj Radio geht nur wenn Fahrertür offen ist

    Mercedes c200 2003bj Radio geht nur wenn Fahrertür offen ist: Hallo zusammen, bei mein c200 geht das Radio nicht es hat einfach ohne das was gemacht wurde während dem Fahren aufgehört zu spielen und ging dann...
  • Vergleich für VW-Musterfeststellungsklage gescheitert - Wie geht es nun für die Betroffenen weiter?

    Vergleich für VW-Musterfeststellungsklage gescheitert - Wie geht es nun für die Betroffenen weiter?: Für so manchen war die Nachricht ein Schock, andere wunderte es nicht, aber der Vergleich den man mit der Musterfeststellungsklage gegen VW...
  • Grand Scenic 3 Led Tagfahrlicht geht aus bei zuschaltung des Ablendlichtes

    Grand Scenic 3 Led Tagfahrlicht geht aus bei zuschaltung des Ablendlichtes: Hallo liebe Leute bin der Frank und ganz neu hier , Ich habe einen Grand Scenic 3 Bj 2013 Phase 3 1,6l dci 96kw , leider habe ich jetzt folgendes...
  • Ähnliche Themen
  • Kangoo 1.9d 2003 Vorglülampe geht bei der fahrt an und aus und muss den Wagen immer 2x starten das er normal läuft.

    Kangoo 1.9d 2003 Vorglülampe geht bei der fahrt an und aus und muss den Wagen immer 2x starten das er normal läuft.: Habe einen Renault Kangoo 1.9d 2003 und ich muss den Wagen immer 2x starten da er sonst ruckelt und kein gas an nimmt. Ich habe gestern den...
  • Mercedes c200 2003bj Radio geht nur wenn Fahrertür offen ist

    Mercedes c200 2003bj Radio geht nur wenn Fahrertür offen ist: Hallo zusammen, bei mein c200 geht das Radio nicht es hat einfach ohne das was gemacht wurde während dem Fahren aufgehört zu spielen und ging dann...
  • Vergleich für VW-Musterfeststellungsklage gescheitert - Wie geht es nun für die Betroffenen weiter?

    Vergleich für VW-Musterfeststellungsklage gescheitert - Wie geht es nun für die Betroffenen weiter?: Für so manchen war die Nachricht ein Schock, andere wunderte es nicht, aber der Vergleich den man mit der Musterfeststellungsklage gegen VW...
  • Grand Scenic 3 Led Tagfahrlicht geht aus bei zuschaltung des Ablendlichtes

    Grand Scenic 3 Led Tagfahrlicht geht aus bei zuschaltung des Ablendlichtes: Hallo liebe Leute bin der Frank und ganz neu hier , Ich habe einen Grand Scenic 3 Bj 2013 Phase 3 1,6l dci 96kw , leider habe ich jetzt folgendes...
  • Top