ich mag keinen diesel, der ist mir zu nah am bitumen

Diskutiere ich mag keinen diesel, der ist mir zu nah am bitumen im Aktuelle Kraftstoffe Forum im Bereich Alternative Kraftstoffe; mit bio diesel kann im ghrunde jeder diesel fahren! es geht nur irgent wan die dieselpumpe kapput da die das öl nicht mag was da drin ist! und...
LundM

LundM

Dabei seit
07.11.2006
Beiträge
54
Ort
Unterfranken
mit bio diesel kann im ghrunde jeder diesel fahren!

es geht nur irgent wan die dieselpumpe kapput da die das öl nicht mag was da drin ist!

und im winter braucht man eine vorrichtung zu anheizen des diesels
 
R

Raser Rolf

Dabei seit
02.03.2005
Beiträge
765
camel schrieb:
hi....
sag mal.... hast du da was falsch verstanden ?????
bis zum bitumen sind es einige schritte nach unten.....
ich mag eher keine rapsscheisse.... die macht nämlich moderne diesel aggregate kapput.....
sollen die bauern doch ihre eigene scheisse fahren... und keinen diesel mehr subventioniert bekommen... und was noch nötig ist.... kontrollen auf landhöfen... wenn heizoel getankt wurde muss eine strafe her die so empfindlich ist das der bauer gerade mal so um die ecke kommt.....
greeting's.... camel...
was laberst du für scheiß, die bauer habens heutzutage schwer genug

mal ne frage kann sein diesel im winter schwer anspringen, meine tante hatte früher mal nen alten diesel mercedes, man sagt diesen autos zwar nach dass sie ewig halten, aber im winter haben die wohl probleme kann das sein?
 
hammerhead

hammerhead

Threadstarter
Dabei seit
19.08.2004
Beiträge
2.260
Ort
Wien/Österreich
Raser Rolf schrieb:
was laberst du für scheiß, die bauer habens heutzutage schwer genug

mal ne frage kann sein diesel im winter schwer anspringen, meine tante hatte früher mal nen alten diesel mercedes, man sagt diesen autos zwar nach dass sie ewig halten, aber im winter haben die wohl probleme kann das sein?
es gibt speziellen winterdiesel aber so frostsicher wie benzin ist KEIN diesel, gar keiner!!!
 
G

GTX

VERTRAUENSMODERATOR
Dabei seit
06.12.2005
Beiträge
10.921
Ort
75... Landkreis Calw
Hast du dir schon mal Gedanken darüber gemacht was Feinstaub ist ? Das sind alle möglichen Kleinpartikel die in der Luft sind. Zu Hause kannst du unter Umständen mehr Feinstaub einatmen als an einer Landstrasse. Natürlich sind da auch Rußpartikel mit drin, aber es ist nicht der Hauptbestandteil. Das wird wieder nur genutzt um einen Grund zu haben dem Autofahrer mal wieder kräftig in die Tasche zu greifen. Davon abgesehen müsstest du dann alles verbieten was mit Verbrennung zu tun hat, z.B. deine Heizung zu Hause. ;)

Dein Link ist auch nur von jemandem der generell gegen das Auto ist, verhält sich wie mit den Grünen. :rolleyes: Man muß nur alles richtig lesen, d.h. nicht nur das Geschriebene sondern auch zwischen den Zeilen.
 
hammerhead

hammerhead

Threadstarter
Dabei seit
19.08.2004
Beiträge
2.260
Ort
Wien/Österreich
GTX schrieb:
Hast du dir schon mal Gedanken darüber gemacht was Feinstaub ist ? Das sind alle möglichen Kleinpartikel die in der Luft sind. Zu Hause kannst du unter Umständen mehr Feinstaub einatmen als an einer Landstrasse. Natürlich sind da auch Rußpartikel mit drin, aber es ist nicht der Hauptbestandteil. Das wird wieder nur genutzt um einen Grund zu haben dem Autofahrer mal wieder kräftig in die Tasche zu greifen. Davon abgesehen müsstest du dann alles verbieten was mit Verbrennung zu tun hat, z.B. deine Heizung zu Hause. ;)

Dein Link ist auch nur von jemandem der generell gegen das Auto ist, verhält sich wie mit den Grünen. :rolleyes: Man muß nur alles richtig lesen, d.h. nicht nur das Geschriebene sondern auch zwischen den Zeilen.

dieselruß ist aber krebserregend. nicht jeder feinstaub ist das.

ich habe erst vor kurzem eine sehr interessante disseration zu dem thema umweltfreundliche motorentechnik von einem techniker gelesen. die hat eigentlich alle fakten objektiv beleuchtet. auch das diesel euro5 der benzin euro4 abgasnorm entspricht. also wenn das kein ettiketenschwindel ist.

und natürlich braucht auch der diesel eine abgasnachbehandlung. die hat ja auch beim benziner saubere luft gebracht. bis der diesel kam...technischer rückschritt nur um europäische autos zu verkaufen.
 
M

marco206

Dabei seit
17.10.2005
Beiträge
4.130
Ort
Augsburg
hammerhead schrieb:
es gibt speziellen winterdiesel aber so frostsicher wie benzin ist KEIN diesel, gar keiner!!!
Der sogenante Winterdiesel ist auch nur bis -20°C relativ sicher. Danach kannst du es auch vergessen. Biodiesel brauchst im Winter garnicht fahren. Da liegt die Grenze sogar beim Gefrierpunkt wo er zähe wird.

Kleiner Tip am Rande: Benzin zum Diesel mischen. Dann kommt man auch sicher durch denn Winter.
 
G

GTX

VERTRAUENSMODERATOR
Dabei seit
06.12.2005
Beiträge
10.921
Ort
75... Landkreis Calw
hammerhead schrieb:
dieselruß ist aber krebserregend. nicht jeder feinstaub ist das.
Stimmt schon, aber Heizölruß ist das Gleiche. ;)

Ich mag auch keine Diesel, mich kotzt nur immer wieder an das auf die Art immer wieder neue Begründungen gefunden werden um die Autofahrer abzuzocken. Warte mal ab, denen fällt bestimmt auch noch was ein warum die Benziner verteufelt oder deren Besitzer zur Kasse gebeten werden sollen. Spätestens wenn sie feststellen das sich vom Kat mikroskopisch kleine Partikel ablösen und in die Luft gelangen ist das nächste Opfer gefunden.

Andereseits: Wenn man sich mal vor Augen hält was heute so alles krebserregend sein soll, dann müsstest du so rumlaufen wie Michael Jackson mit einem Atemschutz. Oder du verlässt ein Leben lang nicht deine Wohnung die mindestens 95% Luftfeuchtigkeit hat damit erst gar kein Staub entsteht. Dann wäre noch das Problem mit belastetem Essen.................

Ich hoffe du verstehst was ich meine. ;)
 
LundM

LundM

Dabei seit
07.11.2006
Beiträge
54
Ort
Unterfranken
Ich schlisse mich GTX an!

wens nach den geht was aklles nicht gut ist darfst eh ncihts mehr essen udn auhc nciht mehr trinken!
 
DerJazzy

DerJazzy

Dabei seit
13.11.2006
Beiträge
12
Es ist doch immerwieder das selbe:

Dunkles Brot=Krebs
Dunkle Pommes=Krebs
Dieselruß=Krebs

Warum legen wir uns nicht alle gleich in die Kiste? ?(

Ich fahre im moment nen Frontera A mit der 2Liter Maschine. Manche Leute sagen immer Schadstoffstark und Leistungsarm. Könnten in gewisser Weise sogar recht haben.....Ich bin den jedenfalls noch nie unter 14Liter Super gefahren :P

Gruß
Jazzy
 
hammerhead

hammerhead

Threadstarter
Dabei seit
19.08.2004
Beiträge
2.260
Ort
Wien/Österreich
GTX schrieb:
Stimmt schon, aber Heizölruß ist das Gleiche. ;)

Ich mag auch keine Diesel, mich kotzt nur immer wieder an das auf die Art immer wieder neue Begründungen gefunden werden um die Autofahrer abzuzocken. Warte mal ab, denen fällt bestimmt auch noch was ein warum die Benziner verteufelt oder deren Besitzer zur Kasse gebeten werden sollen. Spätestens wenn sie feststellen das sich vom Kat mikroskopisch kleine Partikel ablösen und in die Luft gelangen ist das nächste Opfer gefunden.

Andereseits: Wenn man sich mal vor Augen hält was heute so alles krebserregend sein soll, dann müsstest du so rumlaufen wie Michael Jackson mit einem Atemschutz. Oder du verlässt ein Leben lang nicht deine Wohnung die mindestens 95% Luftfeuchtigkeit hat damit erst gar kein Staub entsteht. Dann wäre noch das Problem mit belastetem Essen.................

Ich hoffe du verstehst was ich meine. ;)
tja der abzock-marketing schmäh bestand ja darin die nun dank 3-wege-kat endlich sauberen benziner mit den als umweltfreundlich, effizient und verbrauchsarmen beworbenen sport-diesel zu ersetzen. das war leider ein rückschritt in sachen umweltschutz.

klar wird auch der benziner zur kasse gebeten und zwar mit dem CO2 argument. da wird jede naturkatastrophe der erderwärmung und diese dem CO2 zugeschrieben. CO2 ist aber nun mal 100% ungiftig, geruch und farblos!!!

ich finde es eine naturkatastrophe, daß die pole immer noch eisbedeckt sind und wir demnach laut definition in einer eiszeit leben. zeit wird es das es wieder wärmer und ungiftiger wird. das pflanzenwachstum wird dadurch angeregt. erst regt man sich über steigende CO2 konzentrationen auf und dann werden immer noch zig quadratkilometer wälder abgeholzt. weltweit! oder glaubt ihr wirklich das europa immer so ausgesehn hat? das war ALLES wald!

und wasserstoffantrieb soll toll sein? da kommt doch wasserdampf hinten raus! wasserdampf ist ein treibhausgas, schon vergessen?! ach ja das wird den dummies erst jemand erzählen, wenn jeder ein wasserstoffauto hat, dessen energie aus dem AKW kommt.
 
D

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
Bisschen Polemik ist ja nicht schlecht, allerdings hier teilweise sogar richtig geschrieben. ;)


hammerhead schrieb:
CO2 ist aber nun mal 100% ungiftig, geruch und farblos!!!

Hat irgendwo einer geschrieben, dass CO2 giftig wäre oder riecht oder eine Farbe hat?

erst regt man sich über steigende CO2 konzentrationen auf und dann werden immer noch zig quadratkilometer wälder abgeholzt. weltweit!

Mag ja sein, aber diese "Solange andere, dann darf man auch-Mentalität" vorherscht, so lange hat man keinen Fortschritt.

ach ja das wird den dummies erst jemand erzählen, wenn jeder ein wasserstoffauto hat, dessen energie aus dem AKW kommt.
Genau diese Variante mit Wasserstoff aus Atomenergie ist tatsächlich die umweltfreundlichste Geschichte um sich wirtschaftlich vernünftig motorisiert vorwärts zu bewegen.

Atomkraft hat "nur" ein Abfallproblem, der reine Betrieb ist umweltfreundlich.

Aber auch müßig über A-Energie zu reden, das Zeugs reicht auch nur noch 60 Jahre.
 
hammerhead

hammerhead

Threadstarter
Dabei seit
19.08.2004
Beiträge
2.260
Ort
Wien/Österreich
Dickie schrieb:
Bisschen Polemik ist ja nicht schlecht, allerdings hier teilweise sogar richtig geschrieben. ;)



Genau diese Variante mit Wasserstoff aus Atomenergie ist tatsächlich die umweltfreundlichste Geschichte um sich wirtschaftlich vernünftig motorisiert vorwärts zu bewegen.

Atomkraft hat "nur" ein Abfallproblem, der reine Betrieb ist umweltfreundlich.

Aber auch müßig über A-Energie zu reden, das Zeugs reicht auch nur noch 60 Jahre.
atommüll in die Sonne schießen....dort ist es dann gut endgelagert.

CO2 wird oft mit bildern von schwarz qualmenden schornsteinen in verbindung gebracht.
 
D

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
hammerhead schrieb:
atommüll in die Sonne schießen....dort ist es dann gut endgelagert.

Die Leute haben doch schon Angst, wenn es im Flieger transportiert wird. 8)

CO2 wird oft mit bildern von schwarz qualmenden schornsteinen in verbindung gebracht.
Das ist eher ein journalistisches als ein umwelttechnisches Problem. ;)
 
hammerhead

hammerhead

Threadstarter
Dabei seit
19.08.2004
Beiträge
2.260
Ort
Wien/Österreich
Dickie schrieb:
Das ist eher ein journalistisches als ein umwelttechnisches Problem. ;)
ja sag das mal den leuten die sich vor CO2 fürchten und es gar nicht mehr als kohlendioxid erkennen und vollkommen verdrängen das sie das selbst ausatmen und sich somit die natur auch keine reinere sauberere verbrennung einfallen ließ!

wenn man kohlenwasserstoffe als treibstoff verwendet will, muß irgendwas mit C, H und O hinten rauskommen! und vielleicht kann mir ja ein chemiker erklären was anderes als CO2 und H2O das sein sollte???

ich will jedenfalls kein CO, NOx oder SOx...und schon gar nicht dieselruß!
 
B

BMW for live

EHRENMOD
Dabei seit
12.10.2005
Beiträge
5.346
hammerhead schrieb:
ja sag das mal den leuten die sich vor CO2 fürchten und es gar nicht mehr als kohlendioxid erkennen und vollkommen verdrängen das sie das selbst ausatmen und sich somit die natur auch keine reinere sauberere verbrennung einfallen ließ!

Diejenigen, die sich davor fürchten, wissen sicher nicht, dass sie ihr zum "Gift erklärtes Gas" selber ausatmen :D

wenn man kohlenwasserstoffe als treibstoff verwendet will, muß irgendwas mit C, H und O hinten rauskommen! und vielleicht kann mir ja ein chemiker erklären was anderes als CO2 und H2O das sein sollte???

ich will jedenfalls kein CO, NOx oder SOx...und schon gar nicht dieselruß!
Naja gibt ja Heute (fast) schwefelfreie Kraftstoffe.....



Aber wenn wir schon am nörgeln sind :D :

Schon mal überlegt was ein LKW Ruß ausstößt oder Linienbusse ???


mfg


Claus
 
D

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
hammerhead schrieb:
ja sag das mal den leuten die sich vor CO2 fürchten und es gar nicht mehr als kohlendioxid erkennen und vollkommen verdrängen das sie das selbst ausatmen und sich somit die natur auch keine reinere sauberere verbrennung einfallen ließ!

wenn man kohlenwasserstoffe als treibstoff verwendet will, muß irgendwas mit C, H und O hinten rauskommen! und vielleicht kann mir ja ein chemiker erklären was anderes als CO2 und H2O das sein sollte???
Und da liegen viele Verständnisprobleme: Mensch atmet CO2 aus, jede Brausepulle verbläst CO2 und "plötzlich" ist das Zeugs gefährlich.

Es geht nicht um unseren Atem, sondern um den normalen Kreislauf unserer Umwelt, solange wir an CO2 "abgasen", was wir unmittelbar vorher der Natur entnommen haben, ist alles in Reinen und nichts passiert aber eben nur so lange, wie wir (Mensch) exakt so "abblasen", wie die Natur das Zeugs auch in der Vorform zur Verfügung gestellt hat.

Das verbrennen von Stroh oder Holz ist unkritisch, weil es als Brennstoff auch "gerade eben" entstanden ist, das wir aber dazu übergegangen sind auch die "C"s zu verbrennen, die in Millionen von Jahren entstanden sind und dies innerhalb von Stunden machen und nicht auch innerhalb von Millionen Jahren, ist das ganze derartig aus dem Gleichgewicht, dass die Konsequenzen eigentlich auch der letzte spüren müsste.

Dieselruß ist für das ökologische Gesamt-System völlig unerheblich, das stört nur den Menschen in seinem egomanischen Selbsterhaltungstriebe, die CO2-Werte sind für die gesamte Erde kritisch, allerdings für uns als Mensch (erstmal) weniger.

Du in Deiner Argumentation derzeitig nur noch die "freie Entscheidung" entweder an Dieselruß-Lungenkrebs zu sterben, oder an einem Tornado, der Dich vom Dach fegt, auf das Du wegen Hochwasser und schmelzender Polkappen flüchten musstest.

Wir Menschen haben es mittlerweile so weit geschafft, dass wir wirklich nur noch zwischen Pest oder Cholera entscheiden können. Wir haben allerdings jetzt immer noch die Möglichhkeit uns für Cholera zu entscheiden und mit allen technischen Mitteln diese hoffentlich klein zu halten, bis sie vielleicht mal mit fortschreitender Entwicklung ausgerottet werden kann.
 
E36_Fuchs

E36_Fuchs

Dabei seit
28.08.2006
Beiträge
906
Ort
09599 Freiberg
sry aber ich versteh den Sinn dieses Thread nicht!

Allein schon die vielsagende Überschrift :D :D , schlägt einem die Tür ins Gesicht :D :D .

Ich hab das Gefühl, als wurde der Thread und diese Öko-Hp von einem 8-Klässler geschrieben, der grad zum ersten mal in Chemie aufgepasst hat :P .

Föllig stumpfsinnige Behauptungen, primitive Aussagen über die Zusammensetzung und Umweltverträglichkeit der Abgase, sinnfreie Aussagen.

Mann sollte sichh schon mit der Gesamtproblematik des Problems auseinandersetzten und nicht darüber reden ob Diesel zu nah an Bitumen ist!

mfg E36_Fuchs
 
country1

country1

Dabei seit
04.03.2006
Beiträge
911
hey , hier geht`s rund.
sagt das mit dem co2 ausatmen nicht zu laut, sonst läßt sich unsere regierung dafür auch noch ne steuer einfallen. oder macht nen kat vor der nase zur vorschrift. :(
 
Blueeye

Blueeye

Dabei seit
05.10.2006
Beiträge
20
Ort
"plopp"...das flenst!
@ All:
Bitte ein wenig Luft ablassen und wieder sachlich werden!

Ich bin bekennender Diesel-Freund (nicht Fanatiker).
Je nach Fahrweise brauche ich so zwischen 5 und 5,5 Litern DIESEL.
Wenn ich, wie so oft, lange leere Autobahnen fahre (A20 z.B.), grinse ich sowieso nur noch. Und an der Tanke tut das Grinsen schon weh.
Wenn man jetzt noch das CO2 dazu nimmt gibt es eigentlich gar keine Alternative zum Diesel!
Und rußen tut ein halbwegs moderner PKW-Diesel nur, wenn der Fahrer nicht fahren kann.
Hier nunmal ein Bsp. für geile Diesel-Entwicklungen: Das Diesel-Motorrad als Serien-Prototyp:

http://www.neander-motors.com/motorbike/de/index.php

Hoffe, es gibt jetzt keine Abmahnung wegen des Links.

Die Frage ob Diesel oder Benzin muß eigentlich lauten: STADT ODER LANGSTRECKE!

Einen Diesel, der nur zum Bäcker um die Ecke und zurück fährt, macht man damit kaputt, dreckig und...

Dafür reichen 50kW Benzin, so à la Aygo und Co.

Und nun zum Feinstaub:
Es gibt anerkannte Untersuchungen, die den Rußfilter am liebsten abschaffen würden, weil:

Der Staub ist jetzt noch feiner geworden ist und kann vom menschlichen "Filtersystem" nicht mehr abgefangen werden. Er gelangt somit direkt in den Körper!
Ohne Filter war der Staub viel gröber und konnte vom menschl. Filtersystem abgefangen werden, und konnte somit nicht in den Körper gelangen.
Das ist jetzt aber Biologie und Medizin statt Autoforum.

Zum NOx:
Wie vorher schon gesagt verbrennt Benzin bei über 900 Grad (bei modernen Autos). Da entsteht meines Wissen nach viel mehr von dem Zeug als bei 700 Diesel Graden. Das ist leider nun eimal so. Alles andere lieg am Sprit selber, nicht am System.

Als Maschinenbau Ing. beschäftigt man sich damit sehr ausgiebig. Habe zwar keine Ahnung von Autos, zwei linke Hände und fahre zu allem Übel auch noch einen FIAT DIESEL -grins- aber von Motoren verstehe ich ein wenig was (bilde ich mir zumindest ein).

In Californien (USA) sind Diesel übrigens verboten. Es gibt weltweit nur ein Serien PKW das die dortigen Normen erfühlt. Ich glaube es war ein Mitsubishi.
Die Ammis könnte fast 30% ihres Sprit Konsums sparen wenn die im LKW- und Kleinlaster-Bereich unsere Verhältnisse mit Dieseln hätten. (offizielle Statistik)
Vom CO2 Austoß ganz zu schweigen. Naja Kyoto läßt grüßen. (Für alle die es nicht wissen: die Ammis haben nicht unterzeichnet!!!)
Und warum die in Calif. verboten sind kann ich aber nicht verstehen, oder besser nur zum Teil.
Bei deren Diesel-Entwicklungsstand würde ich die auch verbieten. Wir sind aber hier in Europa und bauen was Vernünftiges.

Es gibt ein Sprichwort unter uns Maschinenbauern:
Wir Ing. bauen die besten und saubersten Maschinen, auch von der Wartung her. Dann kommen die Designer und machen sie häßlich. Und zum Schluß kommen noch die Kaufleute und sparen die prächtigsten Aggregate kaputt. (Designer und Kaufleute haben leider das Sagen!)


Und zu guter Letzt noch was zum Bitumen-Diesel, dem eigentlichen Thema:
Auf hoher See wird mit Rohöl wie es aus der Erde kommt gefahren!!! Es wird nur noch gefiltert. Das Zeug kann man fast schaufeln.


Vielen lieben Dank für Eure Augen und die Geduld das zu lesen. Für weiter gehende Meinungen bin ich sehr dankbar, so sie sachlich sind.

(Edit)
PS: Und wo wir gerade beim Krebs waren. In Bohrmilch und Schmierstoffen liegen die Grenzwerte für Nitrite und Nitrate unter einem 100-stel von dem was wir täglich mit der Wurst und versch. Getränken zu uns nehmen. Noch Fragen???
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
Blueeye schrieb:
Und rußen tut ein halbwegs moderner PKW-Diesel nur, wenn der Fahrer nicht fahren kann.

Oder man hat ein schönes Chiptuning.

Hier nunmal ein Bsp. für geile Diesel-Entwicklungen: Das Diesel-Motorrad als Serien-Prototyp:

http://www.neander-motors.com/motorbike/de/index.php

Prototypen gibt es einige Gute ;)

Der Staub ist jetzt noch feiner geworden ist und kann vom menschlichen "Filtersystem" nicht mehr abgefangen werden. Er gelangt somit direkt in den Körper!
Ohne Filter war der Staub viel gröber und konnte vom menschl. Filtersystem abgefangen werden, und konnte somit nicht in den Körper gelangen.

Das ist doch wohl etwas daneben. Der Filter ist ein Filter, bedeutet nur, dass er etwas herausnimmt, würde er aus "groben" Partikel "feinere" Partikel machen, dann wäre es eine Mühle, es handelt sich also ausschließlich um einen stinknormalen Kaffeefilter, der gröbere Sachen zurückhält und Dinge, die feiner als das Filtergflecht ist, immer noch durchlässt.

Die Rußpartikel werden nicht "feiner" und mit diesen sehr feinen Partikeln, die der RPF immer noch durchlässt und von den Lungen aufgenommen werden, hat unser Körper keine großartigen Probleme, es geht um die "Herausnahme" von Prtikeln ganz bestimmter Größe, die Aufgrund ihrer speziellen Größe nicht nur klein genug sind um in die Lunge gehen, sondern leider groß genug, um dort Krebs zu verursachen.


Zum NOx:
Wie vorher schon gesagt verbrennt Benzin bei über 900 Grad (bei modernen Autos). Da entsteht meines Wissen nach viel mehr von dem Zeug als bei 700 Diesel Graden. Das ist leider nun eimal so. Alles andere lieg am Sprit selber, nicht am System.

Das ist auch falsch, Stickoxyde (NOx) enstehen bei einer Verbrennung, wenn für die Verbrennung zu viel Sauerstoff vorhanden ist, nicht aufgrund der Verbrennungstemperatur. Bei einem Benzinmotor wird exakt an die Sauerstoffmenge angepasst eine ziemlich passende Kraftstoffmenge hinzugeführt und der Luftsauerstoff reagiert (im optimalsten Fall) vollständig mit dem Krafstoff (Luftsauerstoff O mit dem Kohlenstoff aus dem Sprit zum giftigen Kohlenmonoxdy CO, der im Kat aufbereitet wird und zum Treibhausgas CO2 und dann der (fast) unveränderte Stickstoff N, der vorher zu rund 78% in der Ansaugluft vorhanden war)

Ein Diesel hat keine Drosselklappe mit begrenzender Wirkung auf die Luftmenge, somit hat man beim Diesel bis auf den Bereich Vollgas konstruktionsbedingt immer mehr Sauerstoff. Die Verbrennung ist nicht viel anders, nur dass noch etliche Sauerstoffatome O nicht mit Kohlenstoff aus dem Sprit reagieren können, sondern sich aufgrund der hohen Temperaturen (Prozesstemperaur liegt bei etwa 300°C, somit egal, ob nun mit 800-1100°C beim Benziner oder "nur" 400-650°C beim Diesel gearbeitet wird) sich mit dem Stickstoff N zu dem nicht so tollen Stickoxyden NOx verbinden.

Beim Benziner kann dies praktisch kaum passieren, weil nach der Verbrennung kein freier Sauerstoff mehr vorhanden ist. (ja, gut, passiert schon, weil bereits vor der Verbrennung ein paar Sauerstoffatome mit Stickstoff "heiraten", aber in erheblich geringeren Umfang als beim Diesel, wo reichlich Sauerstoff übrig bleibt, Stickstoff vorhanden ist und die volle Verbrennungstemperatur der Explosion zur Reakton "nutzen" könen)


Als Maschinenbau Ing. beschäftigt man sich damit sehr ausgiebig.
Dann solltest Du eigentlich auch diese Zusammenhänge kennen, daher liegen bei mir leichte Zweifel an deiner Einstellung zum Diesel, diese doch etwas merkwürdige Argumentation tendiert doch schon stark zu "Stammtisch" und "Fanatiker".

Allein schon die realen Abgasmengen eines Diesel im Vergleich zu einem Benziner im Bereich Stickoxyde und die erhebliche Problematik eben wegen dieser Stickoxyde (in Verbindung mit Rußpartikeln) existiert doch auch bei den Magermixmotoren (Benziner mit Luftüberschuss), nicht ohne Grund müssen die Magermixmotore in der kommenden neuen "Umweltprüfung", die die AU demnächst ersetzt, ebenfalls wie die Dieselmotore auf einen Ruß- und NOx-Prüflauf und haben sogar festgelegte Grenzwerte.

Wobei es allerdings ganz erstaunlich ist (unter dem Hintergrund des Umweltdenkens), dass ein Magermix-Benziner für Euro5 erheblich mehr Rußpartikel ausblasen darf, als ein Dieselmotor nach Euro5.
 
Thema:

ich mag keinen diesel, der ist mir zu nah am bitumen

Sucheingaben

abgasreinigung diesel

,

content

,

audi le mans spezialDiesel

,
mazda 3 diesel lambda sonde
, Entstehung von ruß beim saugbenziner, elektrogebläse aufladung diesel, aktuelle liste aller pzev, rußmenge 5.1 audi a6, abgasreinigung kfz funktion bmw, abgasreinigung beim dieselmotor, vermehrt rußbildung beim saugbenziner am auspuff, diesel dreckschleuder, gegen pkw dieselsubvention klagen, abgasreinigungsanlage vorkammerdiesel, abgasreinigung diesel opel, golf 6 gti abgas schema, abgasreinigung diesel mercedes, Abgasreinigung benzin, pkw kraftstoffverbrauch statistiken schweiz , golf 3 gti lambdasonde messen aber wo, audi a6 bitumin, wie gefährlich ist gummifeinstaub, molekülgröße Stearin, Hat jedes Auto eine Lamdasonde, benzindirekteinspritzung abgasnachbehandlung

ich mag keinen diesel, der ist mir zu nah am bitumen - Ähnliche Themen

  • Klimaautomatik Citroen Picasso Bj. 2001 Gebläse mag nicht

    Klimaautomatik Citroen Picasso Bj. 2001 Gebläse mag nicht: Hallo Ihr Lieben, ich weiß dieses Thema war schon dran, aber da ich kein Schrauber bin, möchte ich sicher gehen, denn ich habe alle Beiträge dazu...
  • Marea: Kerzenbild schlecht, Kompression mager...

    Marea: Kerzenbild schlecht, Kompression mager...: Moin moin Jungs, ich habe mal wieder einen Marea aufgebockt. Es ist ein 1,6 16V Bj.97 mit 103PS. Stein des Anstoßes war die Umlenkrolle des...
  • Ich mag den Winter ...

    Ich mag den Winter ...: Endlich haben wir wieder richtigen Winter ! Ich liebe es wenn die Landschaft mit viel Schnee bedeckt ist, eine freie Strecke vorausgesetzt, kann...
  • Welche Reifen mag der Dicke

    Welche Reifen mag der Dicke: Hallo Veli-Gemeinde, auch wenn jetzt erst mal Winterbereifung angesagt ist (auch wenn der kommende neue Regierungsbeschluß 'Banane' ist), so mache...
  • Ich mag Motorräder

    Ich mag Motorräder: http://www.youtube.com/watch?v=ITr6zIK0K7U&feature=related und v4erdammt.. wie die da drauf sitzt...
  • Ähnliche Themen

    • Klimaautomatik Citroen Picasso Bj. 2001 Gebläse mag nicht

      Klimaautomatik Citroen Picasso Bj. 2001 Gebläse mag nicht: Hallo Ihr Lieben, ich weiß dieses Thema war schon dran, aber da ich kein Schrauber bin, möchte ich sicher gehen, denn ich habe alle Beiträge dazu...
    • Marea: Kerzenbild schlecht, Kompression mager...

      Marea: Kerzenbild schlecht, Kompression mager...: Moin moin Jungs, ich habe mal wieder einen Marea aufgebockt. Es ist ein 1,6 16V Bj.97 mit 103PS. Stein des Anstoßes war die Umlenkrolle des...
    • Ich mag den Winter ...

      Ich mag den Winter ...: Endlich haben wir wieder richtigen Winter ! Ich liebe es wenn die Landschaft mit viel Schnee bedeckt ist, eine freie Strecke vorausgesetzt, kann...
    • Welche Reifen mag der Dicke

      Welche Reifen mag der Dicke: Hallo Veli-Gemeinde, auch wenn jetzt erst mal Winterbereifung angesagt ist (auch wenn der kommende neue Regierungsbeschluß 'Banane' ist), so mache...
    • Ich mag Motorräder

      Ich mag Motorräder: http://www.youtube.com/watch?v=ITr6zIK0K7U&feature=related und v4erdammt.. wie die da drauf sitzt...
    Top