IAA - multifunktionales Akkupack von Samsung soll Reichweiten von bis zu 700 Kilometern ermöglichen

Diskutiere IAA - multifunktionales Akkupack von Samsung soll Reichweiten von bis zu 700 Kilometern ermöglichen im Aktuelles Forum im Bereich AutoExtrem; Die größte Hürde zur schnelleren Verbreitung von Elektrofahrzeugen stellt die Akku-Technologie dar, welche im Augenblick nicht nur die Reichweite...
maniacu22

maniacu22

Threadstarter
Dabei seit
26.02.2013
Beiträge
513
Ort
Leipzig
Die größte Hürde zur schnelleren Verbreitung von Elektrofahrzeugen stellt die Akku-Technologie dar, welche im Augenblick nicht nur die Reichweite der Fahrzeuge eingrenzen, sondern diese zudem auch noch sehr teuer machen. Im Rahmen der IAA hat nun Samsung SDI eine Technik der multifunktionalen Akkupacks vorgestellt, welche selbst Premium-Autos eine Reichweite von bis zu 700 Kilometern ermöglichen soll





Obwohl es mittlerweile viele rein elektrisch angetriebene Fahrzeuge auf den Markt geschafft haben, haben diese entweder eine stark begrenzte Reichweite oder sind entsprechend teuer. Selbst beide Faktoren gemeinsam lassen sich finden.

Um die Verbreitung von Elektrofahrzeugen voranzubringen hat Samsung SDI als Konzernteil des südkoreanischen Elektronik-Konzerns mehrere Produkte im Rahmen der IAA vorgestellt, zu denen zum Beispiel ein "multifunktionales Akkupack" oder auch die "Low Height Cell" gehören.

Bei dem multifunktionalem Akkupack handelt es sich im Grunde um ein individuell zusammenstellbares Akkupack, welches der Nutzer (Fahrzeughersteller) nach belieben ändern kann, genauso wie wenn man Bücher in ein Regal stellt. In einem Premium-Auto sind zum Beispiel 20 Akku-Module installiert, die eine Reichweite zwischen 600 und 700 Kilometern ermöglichen. Werden jetzt nur 10 oder 12 dieser Module installiert, so sinkt die Reichweite auf 300 Kilometer. Man hofft, dass diese Technik bei den Automobilherstellern auf Interesse stößt, da diese damit ihr gesamtes Fahrzeugportfolio entsprechend individuell ausstatten können.

Bei dem zweiten zur IAA vorgestellten Produkt handelt es sich um die sogenannte "Low Height Cell", welche wie der Name schon suggeriert, kleiner als herkömmliche Akkuzellen ausfällt. Die genaue Größeneinsparung soll bei 20 Prozent liegen, wodurch die Höhe der Batterien in einem Elektrofahrzeug und somit auch die Höhe des ganzen Fahrzeugs gesenkt werden kann. Andererseits können die flacheren Akkus auch für mehr Platz im Innenraum der Fahrzeuge sorgen.

Bei den Herstellern von Elektrofahrzeugen lassen sich aktuell zwei Entwicklungsrichtungen bezüglich der Akkutechnik erkennen. Einerseits gibt es die klassischen Automobil-Konzerne wie Nissan, GM oder auch Chevy Bolt, die auf große Akku-Zellen mit hoher Energiedichte setzen. Als Nachteil dieser Technik ist die zu geringe Flexibilität anzusehen.

Der Pionier Tesla geht hingegen einen anderen Weg, welcher die Akkus aus tausenden kleinen, zylindrischen Zellen zusammensetzen lässt, welche dadurch nicht nur flexibel sondern auch günstiger herzustellen sind. Nachteil dieser Technik ist die deutlich geringere Kapazität.

Auch Samsungs Entwicklung des "21700-Akku" lehnt sich an die Technologie von Tesla an, welche allerdings bezüglich der Kapazität um bis zu 50 Prozent zulegen konnte. Das man also demnächst mehr Elektrofahrzeuge sehen wird, die mit Samsung SDI-Akkus ausgestattet sind, ist sicherlich wünschenswert, bleibt aber abzuwarten.




Meinung des Autors: Ich persönlich kann mich irgendwie immer noch nicht mit der Elektro-Auto-Entwicklung anfreunden, auch wenn es mittlerweile ein paar ganz gute Konzepte gibt. Größtes Manko ist immer noch die Akku-Technologie, welche die Fahrzeuge nicht nur teuer in der Anschaffung machen, sondern auch nicht besonders umweltfreundlich, sollte solch ein Akku mal ausgetauscht werden müssen. Meiner Meinung nach ist hier von allen Herstellern, ganz gleich ob Automobil oder Akkutechnologie, noch viel Arbeit nötig, um irgendwann sagen zu können, dass der Verbrennungsmotor endgültig obsolet ist und ausgedient hat. Oder was denkt ihr darüber?
 
Thema:

IAA - multifunktionales Akkupack von Samsung soll Reichweiten von bis zu 700 Kilometern ermöglichen

IAA - multifunktionales Akkupack von Samsung soll Reichweiten von bis zu 700 Kilometern ermöglichen - Ähnliche Themen

  • IAA 2019 in Frankfurt - Diese wichtigen Hersteller und Neuheiten werden erwartet

    IAA 2019 in Frankfurt - Diese wichtigen Hersteller und Neuheiten werden erwartet: Vom 12.09.2019 bis 22.09.2019 läuft die Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) 2019 in Frankfurt, wobei reguläre Besucher erst ab dem...
  • VW ID 3 wird auf der IAA 2019 in Frakfurt enthüllt, wer ist da?

    VW ID 3 wird auf der IAA 2019 in Frakfurt enthüllt, wer ist da?: Ich werde vor allem wegen des VW ID3 da sein um mit das Ding live anzusehen. Ich werde das normale Modell sicher sofort vorbestellen. Wer ist noch...
  • IAA 2017: Besucherzahlen mit massivem Rückgang

    IAA 2017: Besucherzahlen mit massivem Rückgang: Die Automobilindustrie befindet sich in einer veritablen Krise, die auch die Veranstalter der diesjährigen 'Internationalen Automobil-Ausstellung'...
  • IAA 2017: alle wichtigen Neuheiten im Überblick

    IAA 2017: alle wichtigen Neuheiten im Überblick: Morgen beginnt in Frankfurt die 'Internationale Automobil-Ausstellung', auf der zahlreiche Autohersteller ihre neuen Modelle präsentieren. Wir...
  • IAA 2017: diese Hersteller haben abgesagt - wer kommt denn überhaupt?

    IAA 2017: diese Hersteller haben abgesagt - wer kommt denn überhaupt?: 07.09.2017, 14:20 Uhr: Ende kommender Woche öffnet die IAA ihre Pforten für das breite Publikum. Und natürlich wird es wieder viele Neuheiten zu...
  • Ähnliche Themen

    Top