Hyundai Coupe als Anfängerauto?

Diskutiere Hyundai Coupe als Anfängerauto? im Hyundai Coupe Forum im Bereich Hyundai; Hallo liebe Forenmitglieder, ich bin jetzt 17 Jahre alt und im kommenden Jahr steht der Führerschein an. Da ich keine Lust habe mit Muttis Gurke...
  • Hyundai Coupe als Anfängerauto? Beitrag #1
T

Timo007

Threadstarter
Dabei seit
24.04.2006
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Hallo liebe Forenmitglieder,

ich bin jetzt 17 Jahre alt und im kommenden Jahr steht der Führerschein an.
Da ich keine Lust habe mit Muttis Gurke durch die Gegend zu huschen, möchte ich natürlich so schnell wie möglich eine eigene Karre :D

Ich bin schon seit einigen Jahren vom Hyundai Coupe begeistert. Preislich wäre er auch im Rahmen (gebraucht bei Ebay gibt es den schon relativ günstig). Da ich gerne nach der Schule Medizin studieren würde, gibt es voraussichtlich die nächsten 10 Jahre kein Einkommen (höchstens mal durch Jobben) X(. Mein Dad würde den Schlitten aber auf seinen Namen melden. Somit würd ich dann erstmal für 30% fahren da er in der Schadensfreiheitklasse 24 oder so fährt.

Gut, dass waren erstmal die Fakten. Nun die Fragen:

1. Ist das Coupe (das Coupe? der Coupe?) geeignet für Anfänger? Rasen werd ich bestimmt nicht. Bin nebenbei als Rettungshelfer im Dienst und hab genug auf der Straße gesehen. Daher ist eine sichere Vorsicht garantiert.
2. Wie ist das Auto zu fahren?
3. Geht oft was kaputt? Wie oft habt ihr euren Wagen so in der Reperatur?
4. Wie sieht es mit der Rückbank aus? Kann man da noch sitzen ohne dass die Beine fast mit auf der Rückbank sitzen und man sich bücken muss?
5. Wie sieht es Tuningmäßig aus? Optisch und Soundtechnisch würd ich gerne noch was verändern. Hab zwar im Moment von Tuning genau so viel Ahnung wie Mutter Theresa aber das könnte man ja nachholen :). Frage ist: Ist ein Hyundai geeignet?

Falls ihr mir eher abraten wollt: Welche alternativen Modelle gibt es (auch andere Marken), die in Leistung, Optik und Preis ungefähr übereinstimmen?

Danke für die Hilfe

Grüße
Timo
 
  • Hyundai Coupe als Anfängerauto? Beitrag #2
hammerhead

hammerhead

Dabei seit
19.08.2004
Beiträge
2.260
Punkte Reaktionen
0
Ort
Wien/Österreich
das hyundai coupe fährt sich so einfach wie ein golf...ist ja auch ein fronttriebler und die bodenfreiheit ist ähnlich. also da brauchst du dir keine sorgen zu machen.

ich habe den wagen auch schon am fahrsicherheitsgelände mit anderen autos vergleichen können und er ist wirklich sehr gutmütig und immer berechenbar im verhalten.

gerade wegen der optik und wegen dem tuning kaufen viele das coupe.

hinten sitzen ist eher ein problem der kopffreiheit. wenn du die wirklich brauchst, dann nimm einen seat leon oder auch einen suzuki swift (der wäre sowieso für einsteiger der geheimtipp weil unschlagbar günstig undundund)

wenn du auf sicherheit aus bist, dann könnte es nur sein das dich das hyundai coupe mit dem sportwagenvirus infiziert und der ist unheilbar und teuer! dann ist's vorbei mit tempolimitvorsätzen....weil er einfach nach tempo giert. macht wohl der sound der dich immer animiert noch mehr aufs gas zu drücken weil's so schön wrummm macht....
 
  • Hyundai Coupe als Anfängerauto? Beitrag #3
hanswursten

hanswursten

Dabei seit
15.02.2006
Beiträge
218
Punkte Reaktionen
0
Ort
99817 Eisenach
um welches Coupe handelt es sich denn?

Das neuere, oder einer der Älteren. (Nur mal so, damit ich mitreden kann)
 
  • Hyundai Coupe als Anfängerauto? Beitrag #4
L

leckmaul

Dabei seit
04.09.2005
Beiträge
109
Punkte Reaktionen
0
hm...

am besten eltern mit nehmen probefahren.

qualität ist gut.
zum fahren net schlecht...

du kannst mit jedem auto "RASEN" seh ich ja immer wenn sich prolo-polo oder tuned-corsa in der fränkischen "abhebt"... die fahreigenschaft muss sicher sein.
leistung passt (viel für fahranfänger!)
wichtig sind die kosten, VERSICHERUNG, SPRIT etc... reparaturen nicht weniger oder mehr als bei anderen herstellern, hat sich geändert siehe accent :(
ist halt auch nicht gerade übersichtlich mit dem ding gerade für anfänger...

fahr einfach mal damit bzw. deine eltern :)
 
  • Hyundai Coupe als Anfängerauto? Beitrag #5
Getaway

Getaway

Dabei seit
07.02.2006
Beiträge
385
Punkte Reaktionen
0
Ort
65197
ich hatte vor dem coupe nen 206er der würde mir aber leider zersäbelt ;(
ich bin jetzt fast 19 und hab mir vor paar wochen nen coupe gk gekauft! also das Coupe ist echt nen sahnestückchen aber der peugeot is auf jedefall für seine preisklasse auch der hammer !
 
  • Hyundai Coupe als Anfängerauto? Beitrag #6
T

Timo007

Threadstarter
Dabei seit
24.04.2006
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Hi,

danke erstmal für die vielen Antworten.

Also der Seat Leon und der Suzuki Swift gefallen mir eher nicht.
@hanswursten: Welches genau weiß ich noch nicht.

Freue mich auf weitere Meinungen
 
  • Hyundai Coupe als Anfängerauto? Beitrag #7
S

soda_2005

Dabei seit
07.05.2005
Beiträge
245
Punkte Reaktionen
0
Ort
Lippstadt / Darmstadt
Mein Rat an einen Fahranfänger: Nimm auf jeden Fall ein Auto, was nicht zu teuer (bezüglich Anschaffungspreis) ist, daher würde ich von dem Coupe GK (ab Baujahr 2002) abraten. Ich meine das deshalb, weil fast jeder Fahranfänger (mich eingeschlossen) mal eine Delle ins Auto fährt/gefahren hat...und das schmerzt bei einem älteren Auto nicht so sehr.

Beim Coupe gibt's auf der Rückbank nicht allzu viel Platz, man kann zwar Leute mitnehmen, alles kein Problem, aber wenn du häufig mit mehreren Leuten Auto fährst, dann ist es für die hinteren Passagiere nicht sehr bequem (kannst du aber auch selber bei einer Probefahrt herausfinden).

Die Sicht nach hinten ist eher bescheiden (ist halt typisch für ein Coupe), aber deshalb von einem Autokauf abzuraten...ich weiss nicht. Ich denke, dass man sich einigermassen schnell daran gewöhnen kann. Aber auch hier hilft es sicherlich, wenn deine Eltern auch mal probefahren...ich finde aus diesem Grund auch einen Heckspoiler ganz gut, weil der einem eine gewisse Orientierung bietet, wo denn das Auto "zu Ende" ist.

Die Versicherung ist bei vielen Asiaten teurer als bei deutschen Autos, aber da kann der Versicherungsvertreter von deinem Vater genau sagen, was es kosten würde. Also einfach mal nachfragen.

140 PS für einen Fahranfänger ist schon sehr viel. Es hört sich aber so an, als wenn du diesbezüglich sehr vernüftig bist und du nicht auf's rasen aus bist...andererseits könnte es schon eine Situation geben, in der du vielleicht gar nicht rasen willst, aber trotzdem eine Gefahr falsch einschätzt (was aber auch bei einem weniger PS-starken Auto passieren könnte; nur evtl. nicht ganz so schnell). Deine Eltern können deinen Charakter sicherlich besser einschätzen und abwägen, ob 140 PS für dich zu viel sind oder nicht. Es gibt mit Sicherheit auch junge Menschen, die auch mit soviel PS vernüftig umgehen können.

Eine Alternative zum Coupe könnte evtl. ein Toyota Celica sein. Der hat etwas weniger PS (soweit ich weiss 120 PS), ist aber auch ein typischen Coupe.. Den finde ich persönlich auch sehr schön (abgesehen von dem neuesten Modell)....und bei Toyota stimmt die Technik auch auf jeden Fall. Ein Kumpel von mir fährt so einen, ca. 8 Jahre alt und noch nie irgendwelche Probleme gehabt. Wenn das Auto auch über 8 Jahre alt sein darf, dann könnte auch ein Mazda 323F in Betracht kommen (so einen hatte ich früher gefahren). Der hat 88 PS und sieht meiner Meinung nach auch nicht schlecht aus. Den, den ich meine, wurde bis Mitte 1998 gebaut. Er ist übersichtlicher als ein Coupe und man kann ganz gut hinten auf der Rückbank sitzen hat aber auch Fliessheck und sieht recht sportlich aus. Zuverlässigkeit und Technik bei Mazda ist auch absolut in Ordnung. Es wäre auf jeden Fall gut zu wissen, wie alt den dein Auto sein dürfte und wie teuer er maximal sein darf, um dir Alternativvorschläge unterbreiten zu können.
 
  • Hyundai Coupe als Anfängerauto? Beitrag #8
Getaway

Getaway

Dabei seit
07.02.2006
Beiträge
385
Punkte Reaktionen
0
Ort
65197
soda_2005 schrieb:
Mein Rat an einen Fahranfänger: Nimm auf jeden Fall ein Auto, was nicht zu teuer (bezüglich Anschaffungspreis) ist, daher würde ich von dem Coupe GK (ab Baujahr 2002) abraten. Ich meine das deshalb, weil fast jeder Fahranfänger (mich eingeschlossen) mal eine Delle ins Auto fährt/gefahren hat...und das schmerzt bei einem älteren Auto nicht so sehr.

Beim Coupe gibt's auf der Rückbank nicht allzu viel Platz, man kann zwar Leute mitnehmen, alles kein Problem, aber wenn du häufig mit mehreren Leuten Auto fährst, dann ist es für die hinteren Passagiere nicht sehr bequem (kannst du aber auch selber bei einer Probefahrt herausfinden).

Die Sicht nach hinten ist eher bescheiden (ist halt typisch für ein Coupe), aber deshalb von einem Autokauf abzuraten...ich weiss nicht. Ich denke, dass man sich einigermassen schnell daran gewöhnen kann. Aber auch hier hilft es sicherlich, wenn deine Eltern auch mal probefahren...ich finde aus diesem Grund auch einen Heckspoiler ganz gut, weil der einem eine gewisse Orientierung bietet, wo denn das Auto "zu Ende" ist.

Die Versicherung ist bei vielen Asiaten teurer als bei deutschen Autos, aber da kann der Versicherungsvertreter von deinem Vater genau sagen, was es kosten würde. Also einfach mal nachfragen.

140 PS für einen Fahranfänger ist schon sehr viel. Es hört sich aber so an, als wenn du diesbezüglich sehr vernüftig bist und du nicht auf's rasen aus bist...andererseits könnte es schon eine Situation geben, in der du vielleicht gar nicht rasen willst, aber trotzdem eine Gefahr falsch einschätzt (was aber auch bei einem weniger PS-starken Auto passieren könnte; nur evtl. nicht ganz so schnell). Deine Eltern können deinen Charakter sicherlich besser einschätzen und abwägen, ob 140 PS für dich zu viel sind oder nicht. Es gibt mit Sicherheit auch junge Menschen, die auch mit soviel PS vernüftig umgehen können.

Eine Alternative zum Coupe könnte evtl. ein Toyota Celica sein. Der hat etwas weniger PS (soweit ich weiss 120 PS), ist aber auch ein typischen Coupe.. Den finde ich persönlich auch sehr schön (abgesehen von dem neuesten Modell)....und bei Toyota stimmt die Technik auch auf jeden Fall. Ein Kumpel von mir fährt so einen, ca. 8 Jahre alt und noch nie irgendwelche Probleme gehabt. Wenn das Auto auch über 8 Jahre alt sein darf, dann könnte auch ein Mazda 323F in Betracht kommen (so einen hatte ich früher gefahren). Der hat 88 PS und sieht meiner Meinung nach auch nicht schlecht aus. Den, den ich meine, wurde bis Mitte 1998 gebaut. Er ist übersichtlicher als ein Coupe und man kann ganz gut hinten auf der Rückbank sitzen hat aber auch Fliessheck und sieht recht sportlich aus. Zuverlässigkeit und Technik bei Mazda ist auch absolut in Ordnung. Es wäre auf jeden Fall gut zu wissen, wie alt den dein Auto sein dürfte und wie teuer er maximal sein darf, um dir Alternativvorschläge unterbreiten zu können.

hm also ich hab anfangs zwischen dem celicia und dem gk geschwankt fand die beide geil aber der gk hat gesiegt und zwar eindeutig.. nen kumpel hat sich den celicia gekauft und hat nur probs ist allerdings das neuere modell is 6 jahre alt.. deswegen halte ich von toyota nich viel.. aber ich kenne nicht so viele mit toxotas deswegen will ich mich da nicht mit der zuverlässigkeit von toyotas festlegen :D ich rate dir immernoch zum 206er hehe
 
  • Hyundai Coupe als Anfängerauto? Beitrag #9
U

Urmel 220

Dabei seit
04.09.2005
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
0
Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, dass es sehr schwer fällt, mit dem Coupe immer langsam und umsichtig zu fahren. Die Optik des Wagens von innen und von außen und das Verhalten anderer Verkehrsteilnehmer verleiten einen doch sehr schnell dazu, das Potential des Autos auchmal auszunutzen.

Gerade als Fahranfänger muss man sich bewusst sein, dass es recht wahrscheinlich ist, irgendwann auch mal einen mehr oder weniger schlimmen Unfall zu bauen. Und genau hier wird das Coupe dann ziemlich teuer, da die eh schon hohe Vollkosko und Haftpflicht nach einem Unfall gnadenlos angehoben wird und man die Folgen über Jahre abstottern muss.

Ich persönlich hatte kürzlich erst einen Unfall mit meinem Coupe auf der Autobahn, als ein anscheinend blinder Volvo-Fahrer schlagartig auf meine Spur gezogen ist. Ich konnte nur noch voll bremsen und dem Volvo in die Leitplanke ausweichen (hatte mindestens 60 KmH Geschwindigkeitsüberschuss). Der Volvo hat nicht gehalten, sondern ist weitergefahren. Glücklicherweise ist ein nachfolgendes Auto ihm hinterhergefahren und hat ihn bei der nächsten Ausfahrt zurückgeschickt.

Wäre dies nicht geschehen, wäre ich auf den 500 EUR Selbstbeteiligung und den Kosten durch höhere Versicherungsbeiträge in den nächsten Jahren sitzen geblieben. Alles in Allem über 2000 EUR.
 
  • Hyundai Coupe als Anfängerauto? Beitrag #10
ziRis

ziRis

Dabei seit
12.04.2006
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
0
Ort
Lanzarote Kanaren
hallo

also ich muss dazu´sagen ich bin 18 und mein erstes auto ist der hyundai coupe 2,0 fx der hat 139 ps und zieht sehr sehr gut! zu gut fuer einen fahr anfaenger muss ich sagen!
ich habe mir diesen wagen aus 3 gruenden gekauft wenn mann nicht aenliche gruende hat wuerde ich eigentlich von dem auto fuer einen anfaenger abraten da er sehr leistungsstark und drezahl freudig ist und gut beschleunigt!
1. ich fahre schon ewig autos mit 12 bin ich rallys gefahren bis 16 und dann habe ich auch noch eine mechaniker lehre mit 16 angefangen die ich heute in meiner tasche habe wo ich auch viele autos fahren musste wegen test fahrt ob alles wieder klappt etc (hier auf lanzarote sehen die bullen das nicht so eng wenn mann ihre autos umsonst repariert ;) lol)
2. habe ich genug geld gehabt um mir das auto zu leisten und direckt versicherung etc etc etc zu beyahlen und dann noch was uebrig zu lassen fuer den fall der faelle denn das auto ist sehr teuer fuer fahr anfaenger zahle sage und schreibe 1600 euro im jahr fuer eine halb kasko versicherung
und 3. und zu guter letzt WEIL DAS AUTO SO GEIL IST UND SICH SO GEIL FAHREN LAESST WIE KAUM EIN ANDERES IN DER PREIS LEISTUNGS LAGE!!!!!!!!! da ist bestimmt jeder hyundai fahrer meiner meinung hier im forum,
es gibt viele schoene autos die fahren sich auch alle gut ich kann nur einen tipp geben den ich zum glueck auch gemacht habe, ich bin zu einem auto haus gegangen (weiss nicht wie das in deutschland ist) und habe dort eine probefahrt fuer einen tag gebucht (natuerlich auf meinen vater seinen namen welches auto haus gibt schon nem 18 jaehrigen gerne ein auto lol) und dann habe ich mir den toyota corola g6 (sehr schoenes auto) den honda civic 1,6 vtec (schoenes auto aber viel zu schnell und wackelig) und den hyundai coupe so zusagen geborgt und bin alle drei auf einer test strecke gefahren dann ueber auto bahn etc etc der mir am besten gefiel den habe ich jetzt. der hat mich einfach nur mit seiner direckt heit und seiner guten boden lage beeindruckt und so habe ich mir ihn gekauft! ich bhin aber auf der strasse ein sehr vorsichtiger fahrer und achte auf alles 3-10 mal und fahre nie (naja gut das waer gelogen wenn nie nie waere) ZU schnell!!! immer so das ich falls was sein sollte auch noch genug zeit zu reagieren habe!!!!
also wenn du genug fahr erfahrung hast und du kannst ganz gut fahren bist dazu noch ein verantwortungs bewuster typ (und du es dir leisten kannst der schluckt schon ein wenig der 2.0 lol) dann wuerde ich mir den immer wieder als erstes auto kaufen!!!!


hoffe ich konnte ein wenig helfen!
 
  • Hyundai Coupe als Anfängerauto? Beitrag #11
Olli T

Olli T

Dabei seit
24.03.2006
Beiträge
551
Punkte Reaktionen
0
Also als Fahranfänger wär mir so ein Coupe auch zu schade.
Schrammen und Dellen machen sich daran wirklich nicht gut.
Ist von den Abmessungen her schon nicht so ganz leicht einzuschätzen. Jedenfalls anders als in nem "normalen" Wagen.
Auch mit der Leistung muß man manchmal vorsichtig umgehen. Im Stau macht man schnell mal einen Satz nach vorne, wenn man nicht aufpasst.

Ich hab bei meinen ersten Autos es genossen, daß mir ein kleine Schramme nix ausmachen musste. D.h. wenn man mal aus versehen wo hängen geblieben ist... so what! Bissi drübergepinselt und gut.
Würde für die ersten 2-3 Jahre eher etwas günstiges gebrauchtes empfehlen.
Auch wenn's nicht so schick ist.
Aber damit kann man erst mal richtig fahren lernen.
Und bei 10 Jahren ohne Einkommen... naja, was willst Du da an dem Wagen tunen?
In den Wald gehen und nen Spoiler schnitzen? ;)

Nix für ungut! Will Dir nicht grundsätzlich den Wagen ausreden... aber ein "Studentenauto" ist das schon eher nicht.
Kann aber verstehen, daß wenn man sich mal in den Wagen verguckt hat, ihn unbedingt haben muß.... haben muß.... haben muß... :D

Gruß,
Olli
 
  • Hyundai Coupe als Anfängerauto? Beitrag #12
Coupe_Fx 1987

Coupe_Fx 1987

Dabei seit
14.04.2006
Beiträge
145
Punkte Reaktionen
0
Ort
Köln
also ich hab den J-2 als "anfängerauto". hatte zwar zuerst nen ganz alten mazda 626,weil ich genauso dachte.das auto war eigentlich ne ganze delle :D:D:D aber nach 2 wochen is mir die kupplung durchgebrannt. da wollt ich mein schön gespartes geld nich für noch ne dreckskarre ausgeben.. also is der J-2 quasi mein 1 auto. aber ich bereue es eher nicht. bin sehr zufrieden mit dem auto und hab es auch gut unter kontrolle. hatte noch keine situation wo ich mir dachte, was macht das auto da was ich nich will?? ;) ;)

nen gk würd ich mir als 1 auto aber auf gar keinen fall holen, der is dann doch ne nummer zu teuer, und is einfach zu ärgerlich wenn da ne delle reinkommen würde
 
  • Hyundai Coupe als Anfängerauto? Beitrag #13
R

Rudl

Dabei seit
12.02.2006
Beiträge
105
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

ich wollt auch ein Coupe am Anfang haben, ging leider finanziell nicht, im Nachhinein bin ich aber froh darüber. Ich fahr jetz nen Fiat Bravo, Bj. 96 mit 75 PS. Die Vorteile sind von nem kleineren und älterem Auto: leichter zu fahren, da kannst die Abmessungen leichter abschätzen und die Versicherung ist auch nicht arg teuer, außerdem schmerzt mein Herz nicht ganz so stark, wenn ich irgendwo anfahre. Ich spar mir jetz jeden übrigen Euro für das Coupe, dass hoffentlich in 3 oder 4 Jahren in meiner Garage steht. Bis dahin hoff ich mal dass ich genug Fahrpraxis für so ein geiles Auto hab :D
Kauf dir lieber ein älteres Auto fürn Anfang, bis du dir sicher bist und genügend Fahrpraxis gesammelt hast.
 
  • Hyundai Coupe als Anfängerauto? Beitrag #14
T

Timo007

Threadstarter
Dabei seit
24.04.2006
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

ich mal wieder :)

Danke für die ganzen Antworten.
Mein Problem ist: Ich möchte mir jetzt nicht für teures Geld (auch wenns nur 3-4 tausend sind) ein Auto kaufen, was ich eh in 2-3 Jahren wieder abgebe, weil ich ein Coupe will.

:(

Liebe Grüße
Timo
 
  • Hyundai Coupe als Anfängerauto? Beitrag #15
ziRis

ziRis

Dabei seit
12.04.2006
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
0
Ort
Lanzarote Kanaren
hi

@timo dann bleibt dir wirklich nur eins dann kauf dir halt nen coupe, die versicherung ist nur halt sehr teuer genauso wie sprit etc abetr falls ein coupe wuerde ich dann fuer dich da du studieren willst etc eher den 1.6 vorschlagen da der weniger ps hat. obwohl der 2.0 der bessere motor ist jedenfalls solltest du probe fahrten machen und nicht das erste coupe gleich kaufen ;)
 
  • Hyundai Coupe als Anfängerauto? Beitrag #16
T

Timo007

Threadstarter
Dabei seit
24.04.2006
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Könnte man das Fahrzeug evtl. drosseln?
 
  • Hyundai Coupe als Anfängerauto? Beitrag #17
hammerhead

hammerhead

Dabei seit
19.08.2004
Beiträge
2.260
Punkte Reaktionen
0
Ort
Wien/Österreich
Timo007 schrieb:
Könnte man das Fahrzeug evtl. drosseln?

also ein starkes auto hat auch sicherheitsreserven! eben bessere bremsen ein viel sichereres fahrwerk, breitere reifen und genug PS um auch bergauf zu überholen wenn's mal brenzlig wird. denk nur an autobahnauffahrten und den beschleunigungsstreifen usw...

sportautos sind die sichersten autos, sie fahren nur viel schneller deshalb wirken sie so gefährlich.

also kauf dir das coupe und fahr einfach vorsichtig. es kann doch nicht sein das man sich einen kübel kauft nur damit man sich unsicher fühlt und deshalb mit 50kmh herumrollt...ist doch alles relativ.

auch ist ein neuwagen einfach viel sicherer als ein alter gebrauchter beim crash...der hat airbags der neuen generation ein gescheites ABS eine sichere fahrgastzelle, seitenaufprallschutz usw...
 
  • Hyundai Coupe als Anfängerauto? Beitrag #18
T

Timo007

Threadstarter
Dabei seit
24.04.2006
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
hammerhead schrieb:
also ein starkes auto hat auch sicherheitsreserven! eben bessere bremsen ein viel sichereres fahrwerk, breitere reifen und genug PS um auch bergauf zu überholen wenn's mal brenzlig wird. denk nur an autobahnauffahrten und den beschleunigungsstreifen usw...

sportautos sind die sichersten autos, sie fahren nur viel schneller deshalb wirken sie so gefährlich.

also kauf dir das coupe und fahr einfach vorsichtig. es kann doch nicht sein das man sich einen kübel kauft nur damit man sich unsicher fühlt und deshalb mit 50kmh herumrollt...ist doch alles relativ.

auch ist ein neuwagen einfach viel sicherer als ein alter gebrauchter beim crash...der hat airbags der neuen generation ein gescheites ABS eine sichere fahrgastzelle, seitenaufprallschutz usw...

von einem neuwagen ist nicht die Rede. Wenn, dann wäre es auf jeden Fall ein Gebrauchter
 
  • Hyundai Coupe als Anfängerauto? Beitrag #19
S

Samurai84

Dabei seit
21.04.2006
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Also mein Anfängerauto war ein Toyota Corola mit 75 PS ;)
War ein cooles Auto, hat gehalten und gehalten und gehalten, bis meiner Schwester in der Kurve der Zahnriemen gerissen ist. Dementsprechend war dann der Motor am Sack :X

auf jeden Fall hab ich mir dann (Vorsicht Lebensgeschichte !! ) meinen Sold von der Bundeswehr sauer erkämpft und gespart und als ich dann ausgemustert war bin ich auf Autoschau gegangen...

Ich hab bestimmt 10 Autohäuser abgeklappert und im netz geschaut, aber nix gescheites gefunden. Und dann war ich beim Hyundai Händler und sah ES !!!

Ein Traum in Metallic-Grün mit schicken Leichtmetallfelgen und einer Front die zu mir gesagt hat: Nimm mich gleich hier und jetzt ! :D
Nun, ich bin auch nur ein Mann und dann hab ich die Möhre mal über die Landstraße gejagt und zugeschlagen ;)

Hatte allerdings nach ca 4 Monaten einen leichten Wildunfall bei dem der rechte kotflügel und frontschürze einige Kratzer und eine Delle abbgekommen haben (Apokalypse Now !!).
Und da ich den scheiss Hasen net erwischt hab, gibts auch keine Kohle.

Daraus habe ich zwei Dinge gelernt:

1. Ich habe mein coupe seit über 2 Jahren und ich finds immer wieder geil damit zu fahren !! 8)
Und 2. Ich mach den Jagdschein...
 
  • Hyundai Coupe als Anfängerauto? Beitrag #20
ziRis

ziRis

Dabei seit
12.04.2006
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
0
Ort
Lanzarote Kanaren
hi

@samurai84 das mit dem wild kenne ich auch ganz gut das ist meiner mam schon oefters passiert mit so scheiss hasen, die laufen hier sehr viel auf den feldern rumm und die kotzen einen an. zum glueck habe ich noch kein wild mit meiner schoenheit coupe mitgenommen ich glaube wenn das tier nicht tot waere wuerd ichs dafuer noch den halz umdrehen X( und mit dem jagdschein kann ich dann nur einwilligen hihihihih

@hammer head ja das mit dem sportwagen und das sie sehr sichersind stimmt schon alles aber wenn mann nicht mit kraft umzugehen weiss endet es schlimmer als mit einem weniger starken auto glaubs mir sind schon 3 freunde wegen dem selben problem mit zu viel ps draufgegangen und alle weil sie fahr anfaenger wahren!!
ich kann das coupe falls mann schon oefters irgendwo ein wenig gefahren ist trotzdem als anfaenger auto sehr empfelen da es 1. geil aussieht und eindruck hinterlaesst und 2. wie hammer head schon sagte sehr sicher ist und 3. weil es einfach nur schoen und direckt zu fahren ist!!

und 3-4 tausend musste bestimmt fuer ein guten hyundai coupe ausgeben timo glaubs mir ich hab fuer meinen 4000 bezahlt was aber ein super schuss war is mit leder ausstatung und und und!!!!
 
Thema:

Hyundai Coupe als Anfängerauto?

Hyundai Coupe als Anfängerauto? - Ähnliche Themen

Hyundai Coupe Baujahr 2002+ Kaufinteresse: Hey Leute! Ich fahre seit 2 Jahren einen Chevrolet Kalos und überlege seit ein paar wochen, mir im sommer ein neues Auto zu zulegen. Dabei bin...
Hyundai Coupé 2,0l verkaufen, wie ? - Preisvorschläge!: Hallo, möchte mich nach 4 Jahren treuster Dienste von meinem Hyundai Coupé trennen ;( Ich bin schon länger Leser dieses Forums auch wenn ich...
kaufberatung Hyundai coupe mod. ab bj 00: hi leute, sorry dieses thema giebts bestimmt schon zig mal aber ich konnte in der sufu nix für finden. ich spiele mit dem gedanken mir einen...
Showcar - Hyundai Coupe - Fast and Furious Optik: Verkaufe ein absolutes Traumfahrzeug!!! Hierbei handelt es sich ursprünglich um ein Hyundai Coupé J2, Bj. 97. Das Fahrzeug befindet sich seit Mai...
Mazda MX-3 oder Hyundai Coupe ?: Hallöschen, leider gibts keinen Unpartei.Forum, daher hab ich es mal hier rein getellt. Also erstmal überleg ich ob die Preisklasse hier...
Sucheingaben

hyundai coupe 2.0 fx test

,

hyundai coupe alternative

,

hyundai coupe anfängerauto

,
hyundai coupe für fahranfänger
, hyundai coupe als anfängerauto, hyundai coupe fahranfänger, hyundai coupe 2.0 fx technische daten, ähnliche autos wie hyundai coupe, hyundai coupe fx technische daten, alternative hyundai coupe, anfängerauto coupe, hyundai coupe 2.0 fx versicherung, hyundai coupe 2.0 fx daten, hyundai coupe rücksitze, technische daten hyundai coupe 2.0 fx, hyundai coupe unterhaltskosten, hyundai coupe 2.0 gk unterhaltskosten, hyundai coupe 2.0 fx erfahrungsbericht, hyundai coupe 2.0 gls versicherung, ähnliche autos hyundai coupe, hyundai coupe erstes auto, hyundai coupe 2.0 gls test, hyundai coupe 2.0 fahranfänger, hyundai coupe als fahranfänger, hyunday coupe guter wagen
Oben