Höherlegung

Diskutiere Höherlegung im Hyundai Tucson Forum im Bereich Hyundai; Tucson Fahrer, da ich oft schlechte Strassen b.z.w. unbefestigte Strassen benutze, überlege ich, ob ich meienen Tucson nicht höher legen soll -...
D

DerRüdi

Threadstarter
Dabei seit
19.06.2006
Beiträge
60
Tucson Fahrer,

da ich oft schlechte Strassen b.z.w. unbefestigte Strassen benutze, überlege ich, ob ich meienen Tucson nicht höher legen soll - 30mm vorn und hinten könnten es schon werden.

Wie sind Eure Erfahrungen mit einer Höherlegung??

Welcher Anbieter, Fahrverhalten, Einbau, TÜV - Abnahme usw... ???

DerRüdi
 
B

blue Paladdin

Dabei seit
06.03.2006
Beiträge
103
Endlich mal einer der den richtigen Gedanken hat. Geländetaugliche Autos sollen echt höher und nicht tiefer gelegt werden.

Habe jetzt ein halbes Jahr direkt beim Kauf die bislang einzigste Höherlegung beim Händler machen lassen.

Sind 40 mm vorn und hinten und das Fahrverhalten hat sich nicht spürbar verändert. Man merkt es beim ein und aussteigen und die Sicht auf die Autos die an der Ampel warten.

Den einzigsten Anbieter den ich kenne und der auch erst seit März diese Höherlegung vertreibt ist Burtwell. Die haben sich auf das Tuning vom Tucson und dem Bruder dem Kia Sportage eingeschossen.

Die Tüveintragung war kein Problem und hat wie ne Felgeneintragung geklappt.

Der Verkäufer der das angeleiert hat, kann dir die Daten bestimmt geben.
Is bei Hyundai Turowski in Gelsenkirchen, ein Herr Becker. Sag ihm, dass ein Herr Böttcher dich darauf gebracht hat. Der wird sofort bescheid wissen. Ruf unter:
0209/40833933 an ab 10 Uhr in der Woche.

Bin damit voll zufrieden und habe keine Probleme damit. Hat gut 495,-€ gekostet über den Händler.

Sag mal bescheid was sich damit ergeben hat bei dir. ;)
 
F

frankieboy

Dabei seit
11.03.2006
Beiträge
55
blue Paladdin schrieb:
Endlich mal einer der den richtigen Gedanken hat. Geländetaugliche Autos sollen echt höher und nicht tiefer gelegt werden.
Dieses Statement würde ich auch unterschreiben.

Wenn auch ein Tucson 4WD sicherlich "schlechtwegetauglich" ist, eine Geländewagen ist er nicht (so ist er auch nicht konzipiert). Eine Höherlegung ändert dies auch nicht grundsätzlich. Da bräuchte es schon eine andere Art des Allradantriebs.

Oder:
Man entscheidet sich von vornherein für ein anderes Auto.
 
4

4WD_forever

Dabei seit
28.06.2006
Beiträge
125
man muss sich halt im Klaren sein, dass ein SUV kein vollwertiger Geländewagen ist, denn da fehlt wie du schon sagst der richtige Allrad dazu.

Leider verabsäumen manche Verkäufer es, dem Käufer das vor dem Kauf zusagen. So wie es bei einem Bekannten passiert ist:

Bei uns in Österreich war heuer ja ein extremer Winter und da hat er halt geglaubt, dass er mit seinem SantaFe alle stecken gebliebenen Fahrzeuge rausziehen kann...

großer Irrtum, denn den SUVs fehlt meistens eine Geländeuntersetzung und eine richtige Dif.Sperre. so gehen halt alle solche Aktionen - auch Geländefahrten zu Lasten von Getriebe und Kupplung. In seinem Fall waren halt bei 50.000km Kupplung und Getriebe stark abgenutzt.;(

lg
 
B

blue Paladdin

Dabei seit
06.03.2006
Beiträge
103
Hallo,

jetzt schockst du mich aber. Wie, beim Santa Fee is die Kupplung und das Getriebe abgenutzt nach 50tkm??????

Hat der Schaltgetriebe und den 2,4 Liter Reihenvierzylinder? Oder den V6 mit Automatik?
Der V6-Antrieb is fast identisch mit dem Tucson.

Was macht der mit dem Wagen den? Der müsste ja nur im ersten Gang permanent im schleifenden Volllastbereich aggiert haben, is der echt mit nem SUV in hartes Gelände gegangen??? 8o

Informieren sollte man sich in erster Linie so wie so selber beim Autokauf. Macht man ja auch nicht alle Tage.

Ich habe mit 40 mm Höhenzuwachs auch nur mehr Bodenfreiheit ca. 220mm, aber keinen Panzer. Is aber praktischer bei Bauerhöfen, Wald- und Wiesentouren die mal vor kommen.
Is eigentlich nur ein Ausgleich für die Trittbretter die ca. das gleiche Mass einnehmen.
Nötig? Wohl eher nicht, weil ich auch nicht den Wagen schrotten will im harten Gelände.
Austesten würde ich es aber auf Teststrecken doch mal um kontrolliert zu wissen was man dem Tucson zutrauen kann.

SUV´s sind auch Allrounder von Stadt bis zum Freizeiteinsatz. Für Geländefreunde also eh nicht das richtige Kalieber.
Aber für Spaß reicht die Leitung des Allradantiebes durchaus.
Im Winter is das bei Schnee und Eis auf jeden Fall zu empfehlen, oder nicht? :D
 
4

4WD_forever

Dabei seit
28.06.2006
Beiträge
125
das ist die Diesel Crdi 4wd Maschine mit 125PS und Schalter.

Naja wennst du mal im steilen Gelände probierst einen Volvo 850 aus dem Schnee zu ziehen und das 10 Minuten lang ohne das sich was rührt... und das hat er 4 -5 mal im Winter gemacht... dann hat er den SantaFE mal so im schnee versenkt das wir ihn nicht mehr rausbekommen haben... wir hatten leider keine Möglichkeit gehabt mit einem anderen Fahrzeug das Teil raus zu ziehen.... so mußt er mit vor zurück Spielchen den Wagen hinundher bewegen.... haben alles probiert... nach einer halben Stunde hatte er es geschafft aber frage nicht wie die Kupplung gestunken hat....

das Problem ist bei diesr Art von Allrad, dass wenn der zuviel Last bekommt einfach 2 Räder wegschaltet und du nur mehr einen 2 Rad Antrieb hast.... naja brauchst dann nurmehr 2 und 2 zusammen zählen was dann belastet wird....Kupplung schleifen ende nie....

als er jetzt beim Händler war wegen schwergängiger Kupplung und hackendem Getriebe hat der Händler gleich gefragt was er damit getan hatte und ob er im Gelände war...

stimmt für den Winter und nasses Wetter ist der ideal, ich und meine Frau möchten auch nicht mehr auf diesen Komfort verzichten. Aber man muss wissen wo die Grenzen eines solchen Fahrzeugs liegen sonst könnte es teuer werden....


lg
 
B

blue Paladdin

Dabei seit
06.03.2006
Beiträge
103
Ein Volvo 850 is auch ein nettes Schiff und wiegt nicht wenig. Für solche Gewaltakte is dieser Allrad-Antrieb echt nicht gemacht. Auch wenn der Diesel ne Menge an Drehmoment bietet is irgendwo immer eine Schwachstelle.
Mit der Kupplung kann is das gut nachvollziehen, nur dem Getriebe hätte ich mehr zugetraut, ich habe gedacht, dass der Sicherheitsfaktor bei Getrieben bei ka 1,5 bis 2,0 bei max. Motordrehmomentes und bei max. Gegendruck wäre. War wohl Nix, dass hört sich eher nach 1,1 bis 1,25 an und das war deutlich zu wenig für diesen Kampf.
Der hätte den Volvo echt wo anders abstellen sollen.

Danke für die Erläuterung.

Muss mal im Handbuch nachschlagen ob der Allrad beim Tucson ähnlich reagiert.
Der Santa Fee hat ja Heckantrieb mit zuschaltbarem Vorderradantreib, beim Tucson genau andersrum. Vorderradantrieb mit zuschaltbarem Heckantrieb. Finde ich besser. Ziehende Kräfte lassen sich in Kurven besser Kontrollieren als schiebende Kräfte.

Dein Kumpell hätte sich nen Terracan kaufen sollen, der hätte das bestimmt gepackt mit dem 2,9 Liter Diesel.

Wo wohnt Ihr den?
So muss noch was tun bis dann mal?
 
4

4WD_forever

Dabei seit
28.06.2006
Beiträge
125
richtig das ist finde ich auch besser, darum bin ich auch vom "kleinen Bruder" mehr überzeugt als vom Santa Fe...wie der neue ist kann ich nicht sagen.

ja da braucht man schon einen ordnetlichen Hubraum....aber ich muß ehrlich gestehen, dass es so arg ist hätte ich auch nicht gedacht... hätte dem Getriebe auch mehr zugetraut.... das mit der Kupplung ist ok, weil wenn du das mit einem PKW machst ist die da auch weg.... und in solchen Situationen reagiert auch ein SUV wie ein PKW.

Bei den neuen Modellen ist wenigsten eine Sperre bis 35km/h drinnen die man aktivieren kann, ob die allerdings viel hilft weiß ich nicht....

Wir wohnen in den Bergen.. :D ich meine nicht auf einer Almhütte oder so, aber eben auch nicht im Flachland... und da sind manche Auffahrten im Winter schon eine Herausforderung mit einem 2 radler.... darum der Volvo der nicht mehr konnte...

bis denn

lg
 
F

frankieboy

Dabei seit
11.03.2006
Beiträge
55
4WD_forever schrieb:
man muss sich halt im Klaren sein, dass ein SUV kein vollwertiger Geländewagen ist, denn da fehlt wie du schon sagst der richtige Allrad dazu.

Leider verabsäumen manche Verkäufer es, dem Käufer das vor dem Kauf zusagen. So wie es bei einem Bekannten passiert ist:
Es wäre schon ziemlich traurig, wenn einem erst der Verkäufer erklären müßte, was der Tucson im Gelände wirklich kann.

Nicht übermäßig viel.

Selbst unter den 4WD-SUV´s sind die Geländefähigkeiten recht schwach ausgeprägt. Wer etwas sich hier etwas anderes vom Tucson versprochen hat, irrt sich. Er eignet sich bestenfalls für schlechtere Wege und bietet Traktionsvorteile im Winter.

Echte Geländewagen gibt es ohnehin kaum noch. Sind halt nicht massenkompatibel, wie es SUV´s sind. Die können von allem etwas. Vor allem auf der Straße. Natürlich gibt es durchaus auch ein paar SUV´s, die im Gelände recht weit kommen. Mit entsprechend aufwändiger Technik, wie z.B. beim VW Touareg oder Land Rover Discovery.
 
4

4WD_forever

Dabei seit
28.06.2006
Beiträge
125
also ich bin mir da nicht so sicher, dass sich jeder dieser Tatsache bewußt ist. Egal welches SUV. Weil wenn ich mir anschaue was mamche Leute damit aufführen kommen mir da schon echte Zweifel.

Braucht man ja nur auf der Strasse schauen was die Leute alles zu ziehen probieren mit den Autos... tsts das kann ja auf Dauer net gut gehen. Es werden die Autos oft überschätzt, denn im Grunde sind es ja höhergestellte Pkws mit eben einem Allrad der bei Traktionsverlust eingreift und das Handling vom Auto in manchen Situationen erleichtert. Punkt und Aus mehr ist ein SUV nicht.

aber ich habe selbst von einem Verkäufer gehört (keine Hyundaiverkäufer) dass er einen SUV als extrem geländetauglich angepriesen hat.

Wenn man einen echten Geländewagen haben will, muß man wohl auf die älteren Generationen zurückgreifen...

lg
 
B

blue Paladdin

Dabei seit
06.03.2006
Beiträge
103
Hello,

tut ihr mir den Gefallen und putzt unsere Autos nicht so runter, wir freuen uns doch eigentlich über den Kauf dieser Autos, oder nicht?

Es wirden in den Geländemagazinen oft erläutert ,was den Suv´s in unserer Klasse ab können und wo die Grenzen liegen, so was sollte man schon lesen, bevor man nur nach Optik einen Wagen kauft.

Ich habe in dem Handbuch keinen max. Drehmomentübertragungswert beim Allrad gefunden. Es wurde aber auch dargelegt, dass ein Tucson nicht an den Hummer 1 der Marine ran kommt (umschrieben). Das is uns allen klar, oder?

Der Wagen kann sein Können bei Landstraßen, Stadt, Winter, Forstwegen und im Hügelgebieten gut ausspeilen. Mehr sollte man dem Wagen auch nicht zumuten, auch wenn es bestimmt in einigen Bereichen möglich wäre.

Wenn aber ein VW Touarek oder ein Land Rouver mit Ihm vergleichen wird, is das ein unfairer Kampf (neben bei auch der VW, Porsche und der Volvo XC 90 haben keine Untersetzung, nur stärkere Motoren und höheres Gewicht).

Wenn dann vergleicht den Tucson mit dem Suzuki Grand Vitara, Kia Sportage, Nissan X-Trailoder noch mit dem Toyota Rav4 (bedingt nur noch, is schon eher Konkurenz für den neuen Santa Fee).

Einverstanden? ;)
 
4

4WD_forever

Dabei seit
28.06.2006
Beiträge
125
ich wollte niemanden seine Feude an seinem Auto nehmen.. ;) fahre ja selbst so einen...und es macht Spass und kaufe mir auch den nächsten wieder bei Hyundai...

ich habe ja nur gemeint, dass manche Leute zu viele Erwartungen in SUVs setzen....

und vll hilft ja auch die Diskussion all jenen die sich nicht sicher sind ob sie den Tucson im Gelände einsetzen können....

lg
 
D

DerRüdi

Threadstarter
Dabei seit
19.06.2006
Beiträge
60
Dank Euch allen,

bin mir sehr wohl im klaren darüber was für ein Auto ich gekauft habe.

Werde meinem Tucson nix böses antun - versprochen!!!

Damit auch weiterhin meinem Tucson am Bauch kein Leid angetan wird, möchte ich ihn von unten etwas Schützen.
Die Wege die ich manchmal beruflich fahren muss, sind durch LKW´s oft sehr ausgefahren.

Allrad habe ich noch nicht wirklich gebraucht.

DerRüdi
 
B

blue Paladdin

Dabei seit
06.03.2006
Beiträge
103
Na dann sind wir jetzt alle glücklich, :D und ab auf die Piste!

Ich habe auch mal gesehen, wo ein Stahlunterbodenschutz montiert wurde. Extra angefertigt für einen Tucson.

Wäre vielleicht auch was für dich.

Habe zwar das Bild gespeichert, aber ich weiß nicht wie ich dir das zeigen kann. Bin kein Computerfreund. ?(

Ich mein der Hersteller ist "Romik accessories" da habe ich den Frontbügel auch her. Dieser is scheinbar der einzigste für unser Modell, der die Scheinwerfer mit abdeckt --> Wagenbreite. Schau mal ob du fündig wirst.

Viel Spaß noch beim Tucson fahren! 8)
 
F

frankieboy

Dabei seit
11.03.2006
Beiträge
55
blue Paladdin schrieb:
Hello,

tut ihr mir den Gefallen und putzt unsere Autos nicht so runter, wir freuen uns doch eigentlich über den Kauf dieser Autos, oder nicht?
Absolut einverstanden, dass wir - auch ich fahre ja einen - Tucsons nicht schlecht machen. Das sind sie nämlich nicht.

Das ist aber auch nicht der Punkt. Man sollte Realist bleiben.

Der Tucson ist ein nettes Auto und bietet ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis, sowie - als 4 WD - eine gewisse Schlechtwege- und verbesserte Wintertauglichkeit.

Er ist aber nicht im Ansatz ein Geländewagen. Auch sein Allradantrieb macht ihn nicht dazu. Auch Hyundai selbst sieht den Tucson ja nicht so.

Natürlich kann, wer möchte, noch Geld und Aufwand in Höherlegungen, Unterfahrschutze etc. stecken. Das ändert in der Substanz aber nichts. Auch dann bleibt der Tucson, was er ist. Das Zubehör dient primär der Optik. Höherlegung und Unterfahschutze sind nur von begrenztem Nutzen, weil der Tucson dort, wo man es wirklich gut gebrauchen könnte, gar nicht hinkommt.

Wer tatsächlich mehr Geländetauglichkeit möchte, der sollte - um in dieser Größen- und Preisklasse zu bleiben - auf alle Fälle zum Suzuki Grand Vitara greifen. Der ist zwar auch kein ernsthafter Geländewagen, ist jedoch spürbar geländegängiger, als unser Tucson.

Wenn man mehr Geländegängigkeit haben und bei der Marke bleiben möchte, sollte man zum Terracan greifen, wenn man im Konzern bleiben möchte, kann man auch zum Kia Sorento greifen. Den habe ich - sehr zufrieden - vorher gefahren.
 
B

blue Paladdin

Dabei seit
06.03.2006
Beiträge
103
Tach zusammen,

Unterstreiche deine Aussage gerne. ;)

Ich bin begeistert von dem was der Tucson bislang geboten hat. :] Das wird sich auch nicht so schnell ändern, weil ich 4 Jahre nach einem passenden Auto gesucht habe. Bin am Schluss immer wieder auf den Tucson gekommen.

Dem Tucson selber traue ich schon alleine wegen einer mitgemachten Probefahrt mit einem Testfahrer sehr viel zu. Is nicht zu unterschätzen. Auf einer Pferdemesse letztes Jahr in Essen (Equitaner) wurde Hyundai in einer Halle vorgestellt und hat eine Teststrecke aufgebaut, diese beinhaltete:

- Seitliche Neigungsstrecke bis 15°
- leichter Anstieg auf Rollenbahnen (nur ein Reifen konnte Antreiben)
- Bergauf- und -abtour mit bis zu 30° Steigung / Gefälle

Drei der Allradler von Hyundai waren auf der Teststrecke vertreten. Alle mit dem größten Motor versteht sich. Alle mit Automatik und ohne Untersetzung, reihne Serienautos.

Ob Tucson, Santa Fee (altes Modell) oder der Terracan haben diesen Kurs gemeistert und ich habe mir eher Sorgen gemacht das der Wagen kippt oder keinen Gripp mehr bekommt. Der Fahrer sagte, dass in Hyundai internen Tests härteres anstehen würde und dies können die Wagen ohne weiteres ab, nur der Fahrer sollte nötiges Können mitbringen.

Leider hatte ich keine Kamera dabei, dass hätte ich euch gerne mal gezeigt um euch diese doch beeindruckenden Bilder zu zeigen.

Der Wagen "Tucson" is ne feine Sache und verträgt mehr als man zunächst vermutet.
Glaub mir ich habe es gesehen und mitgemacht. :D
 
4

4WD_forever

Dabei seit
28.06.2006
Beiträge
125
naja das mit dem seitlichen Neigunswinkel ist ja auch eine reine Sache des Schwerpunkts. Hat aber nichts mit techn. Ansprüchen von einem Geländewagen zu tun.


Wenn du schreibst, dass er einen 30° Auf und Abstieg gemeistert hat ist das eine tolle Sache. Aber wenn man sich es recht überlegt eine reine Werbemaßnahme und Vorspiegelung falscher Tatsachen, denn das geht alles auf Kosten der Kupplung und des Getriebes.... und glaube mir wenn du mit einem Tucson bei einer Jeeptour erscheinst - wo oft auch nicht mehr Steigung und Gefälle als 30° herrschen nur halt auf unbefestigeten Gelände wirst du nicht sehr weit kommen. (mit Serienausstattung brauchen wir gar nicht erst zu reden anfangen...)

War letztes Jahr bei einer Tour in Rumänien. Wir sind mit meinem Santa Fe hingefahren, aber nur als Transportmittel. Der Guide fragte mich ob ich mit dem SantaFe die Tour machen will? Ich sagte scherzhalber ja und er meinte... ob mir mein Auto egal ist und ich leicht nur die erste halbe Stunde mitfahren will...und vorallem wie ich heimkommen will ohne Auto.... Gefahren sind wir dann in einem fürs Gelände umgebauten Jeep Wrangler.

Verstehe mich nicht falsch, ich rede den Tucson nicht schlecht.... kaufe mir ja selbst einen, aber im Gelände hat diese Auto genau so viel verloren, wie ein Eisbär in der Wüste....


Darum finde ich es eine üble Sache wenn man ihn als geländetauglich verkauft und auch so werbewirksam vorführt..... Hyundai selbst macht es ja nicht..... die sagen definitv dass es ein Spassauto ist und kein Arbeitstier.

Ich will auch niemand zu nahetreten, jeder soll mit seinem Auto machen was er will, aber vll kann ja der Thread etwas dazu beitragen, dass man es sich gut überlegt bevor man seinen Tucson im Gelände martert.

Wie frankieboy schon erwähnt hat... ZB eine Höherlegung ist eine rein optische Sache sonst nichts. Wem es gefällt nur zu... man kann ja optisch wirklich viel machen aus dem Tucson....


lg
 
D

DerRüdi

Threadstarter
Dabei seit
19.06.2006
Beiträge
60
Tacho,

natürlich warnt Hyundai ausdrücklich vor dem Gebrauch im Gelände - müssen sie auch.

Hyundai warnt auch davor Wasser in den Benzintank zu schütten – müssen sie auch.

Auch darf an dem Zigarettenanzünder nur Hyundai Originalzubehör angeschlossen werden und wehe dem der dort sein Nokia lädt.

Wir sollten aber auch wissen warum Hyundai das tut.

Nämlich - Hyundai verkauft auch Autos in den USA und wer dort nicht vor allem und jedem auch noch so abstrusen Dingen warnt, hat schnell ein Problem.

Neulich gewann einer in den USA einen Prozess und bekam ein nagelneues Motorhome plus Entschädigung weil der Hersteller es sich nicht hat vorstellen können das jemand die Geschwindigkeitsregelanlage einschaltet um dann hinten im Wagen sich einen Kaffee zu kochen.

Wer die Betriebsanleitung liest wird feststellen das noch bevor zum Kauf des Autos Gratuliert wird der erste erhobene Zeigefinger kommt.

Also - geschmeidig bleiben - das Auto ist Super - ist ein SUV und kein Geländewagen –.

Für mich ist der Tucson ein Arbeitstier da er Teil meines Arbeitsplatzes ist. Ein Arbeitsplatz der auch noch tierisch Spass macht - und wer kann das schon von seinem Arbeitsplatz behaupten - und ich werde ihn doch höher legen und das nicht aus optischen Gründen sondern weil ich für meinen speziellen Anwendungsfall eine echte Verbesserung meines Arbeitsplatzes darin sehe.


DerRüdi
 
B

blue Paladdin

Dabei seit
06.03.2006
Beiträge
103
So, bin auch wieder da.

Ne, ne, ne, ich wollte doch nicht sagen, dass ich mir deshalb den Wagen gekauft habe, weil ich von der Testfahrt begeistert war. Das stand schon über einem Monat davor fest. Fand mich nur bestärkt darin und sich über eine gute Entscheidung freuen, is doch erlaubt oder?

Das der Schwerpunkt im Bereich des Neigungswinkels eine große Rolle spielt, denke ich wird jedem der logisch überlegt, klar sein. War auch nur das Fieling, was einfach klasse war. War einfach toll da mal mit zu fahren. Ich würde diese Strecke mit meinem bestimmt nicht fahren, weil ich nichts kaputt oder zu stark belasten will.

Das an jeder Stelle, wo große Kräfte aufgebracht werden müssen um ein Hindernis zu überwinden, wird das in jedem Fall an der kraftübertragenden Stelle verstärkten Verschleiß aufweisen.

Darum ging es ja auch gar nicht. Das weiß ich auch alles. Ich wollte ja auch nur sagen, wenn man mal im seltenen Fall ein Problem hat, könnte man als Ausnahme, dieses dem Wagen auch mal zumuten.

Gegen einen Jeep Wrangelr der auch noch aufgemotzt ist, kommt unser Straßencrouser nicht an. Soll er ja auch nicht, aber bequemer fahre ich im Tucson alle mal und für Ausflüge in unseren Breitengraden, ist der Wagen kaum zu toppen. :P

Wenn jemand wie ich und der Kollege "DerRüdi" sich die Höherlegung aus spezifischen Gründen dazu holen, und den Wagen nicht als Stier durch die Pampa jagen, bleibt doch alles im grünen Bereich.

Mach das ruhig mit der Höherlegung, damit machst du Nix falsch und du hast im Forst und auf Höfen immer einen Pluspunkt. ;)

Macht echt Spaß mit euch zu diskutieren. Endlich mal Leute die nicht nur Blödsinn von sich geben und selber mit Fachwissen trumpfen können. :D
 
4

4WD_forever

Dabei seit
28.06.2006
Beiträge
125
deine Ansichten unterschriebe ich 100% bis auf die Höherlegung, aber wenn es für euch paßt absolut ok.

warum ich eigentlich so vehemment die Unterschiede von einem SUV und einem "richtigen" Geländewagen aufzeige ist, weil ich in letzter Zeit häufig mitbekommen habe, dass einfach der Tucson unter Verwendung der flaschen Argumente verkauft wird...seitens des Verkaufs... vll ist das bei euch in Deutschland anders, aber bei uns in Österreich reden die Verkäufer einem die Ohren voll...wie geländetauglich die SUVs sind...egal jetzt welche Marke... X(

hoffe ich bekomme meinen bald... dann werde ich ihn im Gelände testen gehen... :D :D
nein tu ich eh net... war nur ein Scherz am Rande.... ;)

wünsche euch einen schönen Tag

lg
 
Thema:

Höherlegung

Sucheingaben

hyundai tucson höherlegung

,

tucson höherlegung

,

hyundai tucson höherlegen

,
hyundai tucson höherlegungskit
, höherlegung hyundai tucson, höherlegungssatz hyundai tucson, kia sportage höherlegung, hyundai tucson höerlegen, höherlegung kia sportage, tucson höherlegen, suv höherlegen hyundai, höherlegung tucson, volvo 850 höherlegen, kia sportage 2006 höherlegung, passat 35i höherlegungskit, hyundai tucson 2015 höherlegung erfahrung, hyundai tucson 2015 höherlegung, höherlegung golf 3, tuning hyundai tucson höherlegung, höherlegungssätze kia sportage, fahrwerk höherlegung tucson, hyundai tucson 2006 offroadtuning, discovery höherlegung software, hyundai tucson bodenfreiheit erhöhen, hyundai terracan höherlegung

Höherlegung - Ähnliche Themen

  • Höherlegung Ford Escort 1.6 16V

    Höherlegung Ford Escort 1.6 16V: Hallo, ich habe leider sehr wenig Erfahrung mit Autos und habe nun einen sehr tiefen Ford Escort 1.6 16V, den ich gerne höherlegen möchte. Nun...
  • Patrol Höherlegung??(Achsen unter Blattfedern)

    Patrol Höherlegung??(Achsen unter Blattfedern): Hallo Leute, ich habe einen patrol 260 und möchte gerne die Achsen unter die Blattfedern packen hab sowas aber noch nie gemacht und habe deshalb...
  • Frage Höherlegung

    Frage Höherlegung: Mal ne Frage an die Tuningfans: manchmal habe ich so das Gefühl dass mein Santi auf nicht so tollen (Stadt-) Straßen etwas poltert. Passt meines...
  • Höherlegung und anderer Kühlergrill

    Höherlegung und anderer Kühlergrill: Hallo Gemeinde, nun bin auch ich ein Stolzer Besitzer des Santa Fe 2,2 4WD Diesel BJ 11/07. Jetzt möchte ich den Wagen etwas aufpeppen. Ich denke...
  • Nissan Micra - Höherlegung

    Nissan Micra - Höherlegung: Ahoi, ich bin hier neu und habe n Nissan Micra LX1.2 mit 54 oder 55 ps...ka. Naja und ich wollte ma fragen weil ich damit auch des öfteren durchs...
  • Ähnliche Themen

    • Höherlegung Ford Escort 1.6 16V

      Höherlegung Ford Escort 1.6 16V: Hallo, ich habe leider sehr wenig Erfahrung mit Autos und habe nun einen sehr tiefen Ford Escort 1.6 16V, den ich gerne höherlegen möchte. Nun...
    • Patrol Höherlegung??(Achsen unter Blattfedern)

      Patrol Höherlegung??(Achsen unter Blattfedern): Hallo Leute, ich habe einen patrol 260 und möchte gerne die Achsen unter die Blattfedern packen hab sowas aber noch nie gemacht und habe deshalb...
    • Frage Höherlegung

      Frage Höherlegung: Mal ne Frage an die Tuningfans: manchmal habe ich so das Gefühl dass mein Santi auf nicht so tollen (Stadt-) Straßen etwas poltert. Passt meines...
    • Höherlegung und anderer Kühlergrill

      Höherlegung und anderer Kühlergrill: Hallo Gemeinde, nun bin auch ich ein Stolzer Besitzer des Santa Fe 2,2 4WD Diesel BJ 11/07. Jetzt möchte ich den Wagen etwas aufpeppen. Ich denke...
    • Nissan Micra - Höherlegung

      Nissan Micra - Höherlegung: Ahoi, ich bin hier neu und habe n Nissan Micra LX1.2 mit 54 oder 55 ps...ka. Naja und ich wollte ma fragen weil ich damit auch des öfteren durchs...
    Top