Historisches

Diskutiere Historisches im Mitsubishi Carisma Forum im Bereich Mitsubishi; Nachdem die AGR so viel Ärger verursacht, stellt sich die Frage, warum man sowas (IMHO) bescheuertes überhaupt konstruiert hat. Ursache des ganzen...
G

Gast

Guest
Nachdem die AGR so viel Ärger verursacht, stellt sich die Frage, warum man sowas (IMHO) bescheuertes überhaupt konstruiert hat. Ursache des ganzen ist eigentlich der Schwefel im Benzin. Betrachtet man den Schwefelgehalt als "Schmutz", dann war der zweitdreckigste und trotzdem so ziemlich teuerste Sprit weltweit - na ratet mal - der in Deutschland.

Egal.

Als die GDI entwickelt wurden, stellte man fest, das besonders im Teillastbetrieb extrem hohe Stickoxidmengen entstehen - was in manchen Ländern Probleme mit den Umweltschutzauflagen ergab. In Japan verwendete man kurzum den passenden DeNOX-Kat und das Problem war gelöst. Dort laufen die GDI seit Jahren problemlos, Verkokung ist dort unbekannt.

Für Deutschland und Europa war das aber nichts. Im Gegensatz zu Japan, wo seit Jahren kein Schwefel mehr im Benzin enthalten ist, hatte man hier hohe Mengen an Schwefel im Sprit - nur die Amerikaner haben noch dreckigeres Benzin.

Der Schwefelanteil im Benzin wird logischerweise zu Schwefeloxid SOx verbrannt. Das SOx setzt sich im DeNOX-Kat ab und ist dort nicht mehr herauszubekommen - binnen weniger tausend km ist der Kat zerstört. Man mußte also mit normalen Kat's klarkommen, die aber NOx nicht oder kaum herausfiltern.

Die Ingenieure erkannten, das die sehr hohen Temperaturen im Teillastbetrieb für den NOx-Anteil verantwortlich waren. Man mußte also nur das ganze etwas abkühlen, ohne großartig mehr Luft einzubringen - und kam auf das Abgas, das schon ein wenig abgekühlt wieder mit in den Luftstrom eingebracht werden kann. Dadurch sinken die Temperaturen, wodurch weniger NOx entsteht, weshalb man einen normalen Kat verwenden kann.

Nun erklärt sich auch, warum Stadtfahrer eher ein Verkokungsproblem bekommen als AB-Fahrer. Beim Stadtverkehr wird hauptsächlich im Teillastbetrieb gefahren - dann, wenn das AGR-Ventil am weitesten geöffnet werden muß. Auf der AB hat man selten Teillast, eher Vollast - dort sind die AGR-Raten praktisch Null.

Inzwischen hat auch Deutschland seit 01.01.2005 keinen Schwefel mehr im Benzin. Interessanterweise fand die Umstellung fast zeitgleich mit dem Erscheinen der FSI-Motoren von VW statt, auch Mercedes hat inzwischen entsprechende Modelle auf dem Markt - alle basieren auf dem GDI-Prinzip, haben also das gleiche Problem mit dem NOx. Nur unsere GDI's waren zu früh da und nun ham wir den Salat
 
Thema:

Historisches

Sucheingaben

zu hohe agr raten beim benziner

Historisches - Ähnliche Themen

  • Historische Autos: Oldtimer richtig versichern

    Historische Autos: Oldtimer richtig versichern: Oldtimer sind eine große Faszination und ein Hobby, welches viele Menschen auf der Welt verbindet. Die historischen Fahrzeuge begeistern mit ihrer...
  • AvD Oldtimer Grand Prix: historische Motorsport-Szene trifft sich Anfang August am Nürburgring

    AvD Oldtimer Grand Prix: historische Motorsport-Szene trifft sich Anfang August am Nürburgring: Normalerweise sind Oldtimer in großer Zahl allenfalls in einem Museum anzutreffen, doch beim Oldtimer Grand Prix des Automobilclub von Deutschland...
  • Verkehrstote 2013: historischer Tiefststand seit 1954

    Verkehrstote 2013: historischer Tiefststand seit 1954: Auf deutschen Straßen kracht es immer wieder mal, so meldeten der ADAC sowie das statistische Bundesamt rund 2.370.000 Unfälle für das Jahr 2013...
  • Historisches Tuning / 07 Kennzeichen

    Historisches Tuning / 07 Kennzeichen: Hallo, ich habe einen Audi 80 Typ 81 Baujahr 1986. Dieser ist nun 20 Jahre alt, daher möchte ich noch die Gelegenheit nutzen, und würde gerne...
  • Versicherung bei historischen KFZ(30 Jahre alt)

    Versicherung bei historischen KFZ(30 Jahre alt): Servus Leute, dass die Steuer für ein Auto mit H-Kennzeichen ca. 200 ?ier beträgt weiß ich, aber mir stellt sich die Frage mit der Versicherung...
  • Ähnliche Themen

    Top