Hilfe XY versucht sein Mist mir in die Schuhe zu schieben

Diskutiere Hilfe XY versucht sein Mist mir in die Schuhe zu schieben im KFZ-Versicherungen Forum im Bereich AutoExtrem; X( Hilfe Versicherung XY versucht sein Mist mir in die Schuhe zu schieben X( Guten Tag, Ich habe eine riesen grossen Problem mit der XY. Vor...
G

Gustav

Threadstarter
Dabei seit
26.11.2005
Beiträge
2
X( Hilfe Versicherung XY versucht sein Mist mir in die Schuhe zu schieben X(

Guten Tag,

Ich habe eine riesen grossen Problem mit der XY. Vor einige Zeit habe ich einen Angebot von XY angenommen unter bestimmten Bedingung weiterer Verträge bei denen abzuschliessen. Da ich meine andere Verträge bei anderen Gesellschaften habe könnte ich nicht vor jahreswechsel kündigen und da es XY vielleicht zu lange gedauert hat, haben sie mich einfach zum 01.01.06 gekündigt und zwar mit dem Grund ich habe eine gefälschte vorversicherungsbescheinigung aus dem Ausland eingereicht.

Ich bin totalsauer und weiss überhaupt nicht wie ich mit dieser Beschuldigung fertig werden soll. Bitte hilft mir.

mfg ;(
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
D

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
Gustav schrieb:
Ich habe eine riesen grossen Problem mit XY. Vor einige Zeit habe ich einen Angebot von XY angenommen unter bestimmten Bedingung weiterer Verträge bei denen abzuschliessen. Da ich meine andere Verträge bei anderen Gesellschaften habe könnte ich nicht vor jahreswechsel kündigen ...

Bis hierhin noch klar, nun nicht mehr so ganz

...und da es XY vielleicht zu lange gedauert hat, haben sie mich einfach zum 01.01.06 gekündigt

Die haben eine Versicherung bei sich gekündigt, die Du bei einer anderen Gesellschaften hast, weil Du dort nicht rauskommst ?(

und zwar mit dem Grund ich habe eine gefälschte vorversicherungsbescheinigung aus dem Ausland eingereicht.(
Sowas ist doch nachweisbar, also zuschicken lassen, entweder stimmt was mit dieser Vorversicherungsbescheinigung nicht oder XY hat einen Fehler gemacht.

Alles etwas merkwürdig, da fehlt recht viel in der Ablauf-Beschreibung und ein Vorwurf einer gefälschten Bescheinigung ist auch nicht ganz ohne, dies ist ja strafrechtlich ein Betrugsversuch, sowas macht eigentlich keine Versicherung "einfach mal so".

Wo ist aber das Problem, die meisten Leute haben Schweirigkeiten aus der Versicherung herauszukommen, das Problem hast Du nicht mehr und derzeitig machen viele Versicherungen auch Werbung mit besonders guten Sonderrabatten. Also einfach eine andere suchen, da wedern bestimmt etliche billiger als die XY sein.

Ich vermute aber, das es eine nicht unerhebliche Vorgeschichte gibt, Du schreibst ja selber: "...unter bestimmten Bedingung weiterer Verträge bei denen abzuschliessen...". Ich persönlich brauche keine Bestätigung, dass ich einen Vertrag abschließen darf, ich gehe zu einer Versicherung und mache einfach einen Vertrag. Gibt es eventuell Negativeinträge beim Zentralverband wegen "Merkwürdigkeiten" und Du hast keine freie Wahl mehr.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
G

Gustav

Threadstarter
Dabei seit
26.11.2005
Beiträge
2
hi Dieki,

tut mir leid momentan ist mir das auch nicht so klar also versuche ich dir noch etwas ausführlicher zubeschreiben.

Also ich habe vor einige monaten einen Typen beim einkaufen kennen gelernt, der mich wegen günstigerer KFZ-Versicherung angesprochen hat.

Er war serios hatte sich sowie ein normaler Büromensch angezogen und hat auch eine wirkliche gute Beratung gemacht. Ich war von sein angebot überrascht ich habe mir dabei nichts gedacht und das angebot angenommen.
Er fäng an den Antrag auszufüllen habe meine und mein Farhzeugdaten gegeben.
Ich bekam einen Antragskopie mit vielen öffenen felder, die er mit XY ausfüllen wollte.

Die bedingung war das ich alle meine Verträge zu XY wechseln sollte.Dies wollte ich nicht so schnell machen und ich wollte mir sicher sein das mit dem KFZ angebot auch klappt.
Es hat tatsächlich geklpappt und ich habe auch versucht meine andere Verträge rüber zu wechseln ging nicht weil einige Verträge waren für 5 Jahre abgeschlossen.

Nach dem ich nicht mit dem andere verträge schnell rüber wechseln konnte habe ich einen brief bekommen und folgendes stand drin:

Den Brief habe ich am 11.11.05 bekommen und darin stand das ich mit dem Antrag zusammen eine Vorversichererbescheinigung aus dem Ausland zu XY geschickt habe und das es eine Fälschung ist und dies haben sie jetzt raus bekommen.

Mir würde bis 16.11.05 zeit gegeben um zu sagen wer mir das gegeben hat. Ausserdem bin ich zum 01.01.06 gekündigt bin.
Ich fühle mich total verarscht und bin sehr sauer drüber mit welcher mitteln jetzt die Versicherungen die kunden geld aus der Tasche rausziehen. Zur zeit geht es doch allen so schlecht aber das ist doch keinen grund sowas den Kunden in die schuhe zu schieben.

ich habe antragskopie bekommen nach dem er fertig war. wenn ich mir das jetzt durch gucke stehen die Felder für die daten der Vorversicherer LEER.

Also ich habe nichts angegeben.

Hoffe das das jetzt verstänlich geworden ist in welche probleme mich die XY verweckelt hat. Also Kannst du mir hilfen????????

Mfg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
A

azmi

Dabei seit
26.11.2005
Beiträge
1
Achtung XY Zocktab mit allen mittel........

Achtung XY Zocktab mit allen mittel........ Hallo Gustav, X(

habe auch so eine ähnliches problem habe einiges schon auf die beine gestellt und wenn es dir hilft lese es dir durch vielleicht haben wir das gleiche Problem.

Ich habe auch ein komisches Brief von meine Versicherer bekommen und darin steht, dass ich ab dem 01.01.06 gekündigt worden bin und das mit meine Unterlagen angeblich eine Bescheinigung aus dem ausland beigefügt war wovon ich null ahung habe ich war die ganze zeit hier und ich kenne auch niemanden im Ausland.

Und als ich dort vorbeigefahren bin dort waren auch anedre leute die sich von XY verarscht gefühlt haben, hat man mir fragen über viele sachen gemacht die mich ziemlich irretiert haben. Letztendlich habe ich nichts verstanden und hoffe das man mir über diese wege hilfen kann. Sende dir den brief die ich mit anderen leuten die das gleiche Probleme haben meinem Anwalt geschrieben haben.

Das ist auch meine letzte Hoffnung und ich hoffe das ich dir damit weiter hilfen kann.

Noch was, was ich nicht mag, ich werde innerhalb von ein Monat soo viele unfähle machen damit XY was zum zahlen hat, die nerven mir einfach mit solche scheisse rechnungen.

Also ich werde es tun wen soweiter gehet. Es ist besser wenn die mir meine beitragsätze wider geben oder ein oder zwei stuffe hochmachen also von 40% auf 50% oder so. Ich kann doch nicht auf 230% zahlen oder nach 140%.

also ab hier fängt der Brief von anwalt an.

-----------------------------------------/////////////////-----------------------------------------
Sehr geehrte Damen und Herren, :( :(

Ich nehme Bezug auf Ihrem Schreiben vom 02. November 2005.

Am 04.11.2005 erhielt ich einen Brief von Ihre Gesellschaft, deren Inhalt mich in eine wütende Lage versetzte. Ich beschloss nach Duvenstedt zu fahren, um mir dort Antwort auf meine unzähligen Fragen zu holen.

Als ich dort antraf, warteten schon sehr viele Kunden, die genauso wie ich auf die Antworten Ihrer Fragen hofften. Nach einer kurzen Weile erfuhren wir, dass jeder von uns das gleiche Problem hatte, und deswegen beschlossen wir diesen Brief im Namen aller Kunden zuschreiben, die auch von diesem Problem betroffen sind.

Wie konnte das passieren, das Kunden jahrelang bei Ihrer Gesellschaft sich versicherten und nicht über eine Bescheinigung aus dem Ausland wussten? Wieso wurde das nicht gleich überprüft? Das Angebot kam ihrerseits, und zwar das Angebot wurde von vielen verschiedenen Personen auf der Strasse unterbereitet! Manche von uns haben diese Angebote bereits im Jahre 2003 wahrgenommen. Sie behaupten, dass Sie 3 jahrelang davon nichts gewusst haben !?. Wir müssen jetzt eine Nachzahlung leisten, obwohl Ihre Gesellschaft es selbst verschuldet hat. Wir werden gar keinen Cent nachzahlen, da Ihre Gesellschaft schuld ist, und auch dafür gerade stehen muss.

Wir geben Ihnen zwei Wochen Zeit, dies wieder in Ordnung zu bringen und uns die Beitragssätze wieder zugeben. Die Beitragssätze zustehen uns zu, denn nach Ihren AGB´s hätten Sie uns spätestens zwei Wochen nach der Versendung der Police schriftlich auf die Probleme aufmerksam machen müssen. Dann hätten wir eine faire Chance gehabt uns anderweitig viel günstiger zu versichern, wie z. B. zweit Wagen bei verwandten.

Ausserdem ist Ihrer Gesellschaft im Preisleistungsverhältnis trotz dieser Angebot viel zu teuer im Vergleich zu den anderen Gesellschaften. Was man bei Ihrer Gesellschaft bei 45 % zahlt, zahlt man woanders mit 100 %.

Ausserdem möchten wir nach diesem Ärgernis nicht mehr bei Ihrer Gesellschaft ab dem 01.01.2006 versichert bleiben und zwar mit allen Verträgen (z. B. KV, Hausrat etc.). Jeder von uns möchte eine Versichererwechselbescheinigung erhalten, woraus man entnehmen kann, dass wir auf günstigere Beitragssätze bei Ihrer Gesellschaft versichert waren.

Bei einem bestehenden Vertrag kann man nichts nachträglich ändern und falls dann müssen beide Parteien damit einverstanden sein.
Zu einem Vertrag gehören immer zwei übereinstimmende Willenserklärungen.

Wenn wir binnen zwei Wochen keine oder nicht eine positive Antwort kriegen sollten, werden wir eine Aktion starten und gemeinsam zur Presse gehen, und wir sind uns ziemlich sicher, dass die Presse sich dafür interessieren wird, außerdem sind wir dabei herauszufinden, wer noch davon betroffen ist.

Diesen Brief werden wir Ihnen per Einschreiben zukommen lassen.

Mit freundlichen Grüßen

-----------------------------------------/////////////////-----------------------------------------
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
D

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
Hier stimmt ja immer weniger, und man sollte nie Trolle füttern, deshalb abschließend von mir noch einige Bemerkungen:

...Also ich habe vor einige monaten einen Typen beim einkaufen kennen gelernt, der mich wegen günstigerer KFZ-Versicherung angesprochen hat Er war serios .hatte sich sowie ein...

Klar, alle die einen guten Anzug anhaben sind seriös, dass man beim Einkaufen eine KFZ-Versicherung bekommt, mag die Tatsache nicht einschränken.

...Ich bekam einen Antragskopie mit vielen öffenen felder, die er mit XY ausfüllen wollte....

Du hast einem Wildfremden einen Blanko-Scheck unterschrieben !!!

...Die bedingung war das ich alle meine Verträge zu XYwechseln sollte...

Einem seriösen Vermittler dürfte klar sein, dass bestimmte Versicherungen nicht "über nacht" kündbar sind, somit etwas "merkwürdig" alles.

...Ich fühle mich total verarscht und bin sehr sauer drüber mit welcher mitteln jetzt die Versicherungen die kunden geld aus der Tasche rausziehen...

Du hast einen Pauschalvertrag blind unterschrieben, von dem Du wusstest, dass Du ihn wegen der Kündigungsfristen bei anderen Gesellschaften nicht einhalten kannst und meinst jetzt, dass die Versicherung Dich verarscht ??? Ist doch wohl eher andersrum.

Hoffe das das jetzt verstänlich geworden ist in welche probleme mich die XY verweckelt hat.

XY hat Dich in Probleme gebracht? Wohl kaum, umgekehrt ist doch wohl richtig.

Und nun wird es völlig Märchenstunden, was soll ein Rechtsanwalt geschrieben haben? Das glaubst Du doch selber nicht:

...deren Inhalt mich in eine wütende Lage versetzte...
...Als ich dort antraf..
...Wir werden gar keinen Cent nachzahlen...

Anwälte schreiben immer in dritter Person, also "mein Mandant", niemals in "Ich-Form"

Und nun der größte Schwachsinn unter der Sonne:

...werden wir eine Aktion starten und gemeinsam zur Presse gehen...

Dies ist eine Nötigung und das soll ein Anwalt geschrieben haben ?(

Verarscht andere !!!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
D

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
Um hier mal klarzustellen, worum es überhaupt geht und wer "Opfer" oder "Täter" ist:

Es handelt sich hier um Versicherungsbetrug und zwar auf die primitivste Art, die es gibt.
Wenn man seine Versicherung wechselt, dann bekommt man von der alten Versicherung (Vorversicherung) einen Schrieb für die neue Versicherung, in den die Schadensfreiheitsklasse steht und ob man im letzten Versicherungsjahr einen Unfall abgerechnet hat, der einen Sprung nach oben bewirken würde, dieser Schrieb nennt sich Vorversicherungsbescheinigung.

Aufgrund dieser Vorversicherungsbescheinigung ordnet dann die neue Versicherung den Kunden richtig ein und der Kunde bekommt den richtigen, nämlich seinen Schadensfreiheitsrabatt weiterberechnet.

Wen man aber nun diese Vorversicherungsbestätigung etwas "modifiziert", in dem man zB. aus der "Allianz" die "kjvgfjl" aus Nordkorea macht und aus den echten 80% Rabatt plötzlich 40% werden und aus dem Unfall, der ein "nach oben" bedeutet ein "kein Unfall" macht, dann wird das bei der neuen Versicherung doch spürbar billiger.

Ist und bleibt aber Betrug und das ist eine Straftat.

Es gibt jetzt aber die Variante 2, auf die hier einige Leute verweisen, da wird man von sehr dubiosen (dubios ist etwas anderes als seriös) Leuten irgendwo angesprochen, ob man nicht Beiträge sparen möchte. Diese Leute sind freie Versicherungsvertreter und leben von Vermittlungsprovisionen, haben aber vertraglich nichts mit irgendeiner Versicherung zu tun. Die rechnen einen tollen Beitrag aus uns lassen sich einen Versicherungsvertag blanko unterschreiben.

Diese Leute "kümmern" sich um die Vorversicherungsbescheinigung, indem sie einen Vordruck auf dem Rechner mit Name, Anschrift und dem Wunsch-Schadensfreiheitsrabatt ausfüllen und ausdrucken und zusammen mit dem Vertrag an die Versicherung (hier Hanse Merkur) schicken.

Aufgrund des Antrags und der Unterlagen erhält der Kunde eine vorläufige Versicherungsbestätigung und eine vorläufige Rechnung. Dieses "vorläufig" verschwindet erst nach Prüfung der Unterlagen und je nach Versicherung dauert dies etwas länger, es werden halt auch nur Versicherungen von diesen dubiosen Leuten benutzt, die etwas länger brauchen.

Aber irgendwann "passiert" diese Prüfung und dann fällt die gefälschte Bescheinigung auf. Was nun kommt, dürfte klar sein, man wird im hohen Bogen rausgeschmissen und muss die Differenz zum richtigen Beitrag nachzahlen. Da keine gültige Vorversicherungsbestätigung vorliegt, wird man korrekterweise als Fahranfänger eingestuft und das wird teuer, ist aber völlig richtig.

Nun zum Straftatbestand: hier liegt eindeutig Betrug vor, denn durch gefälschte Unterlagen (Vortäuschung falscher Dinge) wurde ein finanzieller Vorteil erschlichen. Das erfüllt zu 100% die Tatbestandsbeschreibung. Der "Vermittler", der diese Geschichte durchgeführt hat, kommt auch mit ran (wenn man ihn dann kriegt), der ist dran wegen Beihilfe zum Betrug.

Betrug hat eine Mindeststrafe von 6 Monaten, nur mal so am ande, macht sich auch im Führungszeugnis nicht so gut.

Achso: Betrug ist ein offizial Delikt, bekommt die Strafverfolgungsbehörde davon was mit, dann klingelt es an der Tür. Dementsprechend glaube ich auch nicht, das ein Anwalt mit dem Einschalten der Presse droht, das wäre praktisch eine Anzeige des Mandanten, wenn er dies veröffentlichen würde. :D

Dann wollten die "Opfer" noch einen Tip haben:
1. Auto ab 1.1.06 neu versichern, ansonsten liegt eine weitere Straftat wegen Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz vor, denn die Versicherungskündigung hat 10prozentig schon die Zulassungsstelle.
2. Den von der Versicherung verlangten Differenzbetrag zahlen, es können nur noch Mahnkosten und Kosten für den Gerichtsvollzoeher dazukommen, denn der Anspruch der Versicherung ist völlig korrekt.
3. Ganz leise und flach unter dem Teppich liegen, keine Beulen schlagen, damit niemand auf die Idee kommt, diese Geschichte zur Polizei oder der Staatsanwaltschaft zu tragen, dann habt ihr richtige Probleme. (eigentlich auch nicht, in dem Gerichtsverfahren kommt es zur Normalstrafe, mehr auch nicht).

Der Richter wird folgendes vorwerfen:
keine Prüfung der ANgaben der Vorversicherung (dazu ward ihr verpflichtet)
keine Prüfung der Einstufung des Schadensfreiheitsrabatt auf der vorläufigen Versicherungsbestätigung (dazu ward ihr verpflchet)
somit voll schuldig, dumm gelaufen, der Kram ist aufgefallen.

Mit allem Respekt, da wird die Versicherung auf dümmlichste Art versucht zu betrügen und wenn der es auffällt und die auch noch auf eine Strafanzeige verzichtet (weil es denen auch arbeit macht), dann wird denen noch die Bude eingerannt ?(
Welcher IQ macht sowas möglich ?
 
streets

streets

Servicereiniger
Dabei seit
12.04.2004
Beiträge
2.786
lol und überhaupt das Schreiben würd ich selbst wenn ich so dämlich wär wie du eh nicht abschicken! *g* Wie dumm muss man eigentlich sein? *g* Das man sich nicht wundert das man als Fahranfänger mit 40% anfängt? Da wird sich irgend nen dummer Mensch auf der Straße gedacht ham ich mach mal Urkundenfälschung und zieh da noch andere mit rein! Man man man! *g* Wenn mir jemand sagt zahl nur noch die Hälfte würde mich das doch ernstlich Wundern.
 
QP-23_Janne

QP-23_Janne

Dabei seit
16.03.2005
Beiträge
174
azmi schrieb:
Noch was, was ich nicht mag, ich werde innerhalb von ein Monat soo viele unfähle machen damit XY was zum zahlen hat, die nerven mir einfach mit solche scheisse rechnungen.

Also ich werde es tun wen soweiter gehet. Es ist besser wenn die mir meine beitragsätze wider geben oder ein oder zwei stuffe hochmachen also von 40% auf 50% oder so. Ich kann doch nicht auf 230% zahlen oder nach 140%.
Mach das mal, ich hoffe, dass das rauskommt dass die Unfälle Vorsatz waren und du für die Schäden bis an dein Lebensende aufkommen musst. Denn bei Vorsatz zahlt die Versicherung keinen Cent (übrigens auch nicht bei grober Fahrlässigkeit). Ist dann übrigens auch ne Straftat.
So Leuten wie dir sollte man für immer die Fahrerlaubnis entziehen. Mit Absicht Unfälle verursachen - dir ist schon klar dass andere an ihrem Leben und ihren Autos hängen und dass du Unschuldige in deinen Scheiß mit reinziehen würdest?
Oh Hilfe, langsam bin ich echt dafür dass nur solche Leute einen Führerschein bekommen, die vorher einen IQ- und Psychotest gemacht haben!!!! Manche Leute sind echt dumm wie Brot und machen dann auch noch andere dafür verantwortlich und wollen sich rächen.

Ach, und zum Brief von deinem "Anwalt": *ichlachmichtot*
 
H

hminko

Dabei seit
25.11.2005
Beiträge
11
Mann, mann, wie kann man nur so blöd sein und auf der Straße, bei irgendeinem Heini eine Autoversicherung kaufen und dann auch noch unterschreiben. Du solltest auf jeden Fall diesen Vertreter anzeigen und das nächste Mal zu einer seriösen Gesellschaft gehen.
Schau mal ins Internet, dort sind alle Gesellschaften vertreten.
Gruß
hminko
 
Thema:

Hilfe XY versucht sein Mist mir in die Schuhe zu schieben

Hilfe XY versucht sein Mist mir in die Schuhe zu schieben - Ähnliche Themen

  • pocket bike geht ohne gas aus und ... brauche hilfe!!

    pocket bike geht ohne gas aus und ... brauche hilfe!!: Hey leute ich habe mir vor kurzem ein cross 49 pocket bike geholt vin ebay es ging nicht an als ich es geholt habe habe mir dann ein neuen...
  • Ford Transit 2.4 2006 springt nicht an... Bitte um schnelle Hilfe

    Ford Transit 2.4 2006 springt nicht an... Bitte um schnelle Hilfe: Guten Tag, Bin neu in diesem Forum... Wie schon oben erwähnt habe ich ein Problem bei meinem Ford Transit 2.4 Bj. 2006. Mir ist am december...
  • Felgengröße??? Hilfe

    Felgengröße??? Hilfe: Hallo zusammen, mich möchte mir gerne 17 Zöller auf unseren Twintop ziehen. Nun habe ich schöne Felgen angeboten bekommen. Allerdings weiß ich...
  • Radio AUX/Neu? Hilfe 🥺🥺

    Radio AUX/Neu? Hilfe 🥺🥺: Guten Abend Leute, Ich suche nun seit Tagen nach eine Lösung die Optisch passt und preiswert ist. Und zwar habe ich mir ein Jeep Compass 2.0 CRD...
  • Ähnliche Themen
  • pocket bike geht ohne gas aus und ... brauche hilfe!!

    pocket bike geht ohne gas aus und ... brauche hilfe!!: Hey leute ich habe mir vor kurzem ein cross 49 pocket bike geholt vin ebay es ging nicht an als ich es geholt habe habe mir dann ein neuen...
  • Ford Transit 2.4 2006 springt nicht an... Bitte um schnelle Hilfe

    Ford Transit 2.4 2006 springt nicht an... Bitte um schnelle Hilfe: Guten Tag, Bin neu in diesem Forum... Wie schon oben erwähnt habe ich ein Problem bei meinem Ford Transit 2.4 Bj. 2006. Mir ist am december...
  • Felgengröße??? Hilfe

    Felgengröße??? Hilfe: Hallo zusammen, mich möchte mir gerne 17 Zöller auf unseren Twintop ziehen. Nun habe ich schöne Felgen angeboten bekommen. Allerdings weiß ich...
  • Radio AUX/Neu? Hilfe 🥺🥺

    Radio AUX/Neu? Hilfe 🥺🥺: Guten Abend Leute, Ich suche nun seit Tagen nach eine Lösung die Optisch passt und preiswert ist. Und zwar habe ich mir ein Jeep Compass 2.0 CRD...
  • Sucheingaben

    vortäuschen einer straftat unschuldig beule auto

    ,

    betrug vorversicherungsbescheinigung krankenkasse

    ,

    seit wann gibt es die vorversicherungsbestätigung

    ,
    keine vorversicherungsbestätigung von 2005
    , vorversicherungsbestätigung kfz, gefälschte vorversicherungsbescheinigungen, hansemerkur betrugsfälle urkundenfälschung, vorversicherungsbescheinigung inhalt, Versichererwechselbescheinigung fälschen
    Oben