HILFE elektronisches Problem

Diskutiere HILFE elektronisches Problem im VW Golf III Forum im Bereich Volkswagen; hallo zusammen, ich habe ein zimlich grosses problem bei meinem golf. alle blinker auf der beifahrerseite sowohl auch in der tachoanzeige leuchten...
mfgpady

mfgpady

Threadstarter
Dabei seit
24.09.2007
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Ort
Susten / Schweiz
hallo zusammen, ich habe ein zimlich grosses problem bei meinem golf. alle blinker auf der beifahrerseite sowohl auch in der tachoanzeige leuchten durch, also kein blinken sonder durchleuchten. dieses problem besteht sogar wenn der kontakt des fahrzeuges nicht eingeschaltet ist, also, kein schlüssel im schloss so brennen die blinker, das heisst, das ich jetzt jedes mal die batterie abhängen muss, bitte hilft mir, ich bin am verzweifeln.
 
D

don.maddin

Dabei seit
14.06.2007
Beiträge
232
Punkte Reaktionen
1
Alles andere funktioniert normal? Deine Standlichter blinken nicht mit wenn du blinken willst, oder irgendwas anderes, wie abblendlicht leuchtet wenn du auf die bremse trittst, dann ist es wohl kein Masseproblem. Überprüf mal das Blinkerrelais.
 
mfgpady

mfgpady

Threadstarter
Dabei seit
24.09.2007
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Ort
Susten / Schweiz
alles andere funktioniert alles, blinker auf der fahrerseite funktioniert auch. ausser wenn ich die warnblinkanlage einschalte leuchten alle blinker durch (fahrer und beifahrerseite). blinkerrelais wurde ausgetauscht. was komisch ist, sogar wenn kein schlüssel im zündschloss ist habe ich das problem.
 
wosis

wosis

Dabei seit
27.02.2005
Beiträge
467
Punkte Reaktionen
0
Ort
München
da hast du irgendwo nach dem Blinkrelais eine Verbindung zwischen der linken Blinkerleitung und 12V
(vermutlich ist das ganze sogar nach dem Lenkstockschalter, aber so genau habe ich den Golf 3 Stromlaufplan nicht im Kopf, dass ich das sicher sagen könnte)

hast du in letzten Zeit irgendwie an der Elektrik rumgebastelt? (z.B FFB eingebaut oder sowas)
wenn nicht, dann hilft eigentlich nur alle Steckverbindungen mit Blinkerkontakt trennen und alles durchmessen.

PS: alternativ wäre noch möglich: Lenkstockschalter defekt oder nachgerüstete FFB defekt
 
mfgpady

mfgpady

Threadstarter
Dabei seit
24.09.2007
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Ort
Susten / Schweiz
danke wosis für deine ratschläge. ich habe nix daran rumgebastelst, also neu eingebaut, ausser das ich alles blinker demontierte weil ich das fahrzeug neu lackierte. aber wenn doch der Lenkstockschalter defekt wäre, so würde die blinker blinken und nicht durchbrennen weil der Lenkstockschalter nicht das blinken macht oder ist doch der Lenkstockschalter für das blinken verantowrtlich?
was müsste ich für werte zwischen am stecker haben (also an den beiden kabel) ?
danke für deine hilfe
 
D

don.maddin

Dabei seit
14.06.2007
Beiträge
232
Punkte Reaktionen
1
Dann würde ich darauf schliessen dass du ein Kabel kaputt gemacht hast. Überprüf mal die Kabel an dem Blinker der nicht richtig funktioniert. Nehm sonst einfach mal einzeln die Birnen raus, bis alles blinkt. Wird dann aber schneller blinken.
 
mfgpady

mfgpady

Threadstarter
Dabei seit
24.09.2007
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Ort
Susten / Schweiz
danke don.maddin. ich habe schon versucht alle blinker wegzunehmen, in der tachoanzeige leuchtet aber die kontrollanzeige der blinker immer noch durch. ist der lenkstockschalter für das blinken verantwortlich oder gibt es dort ein anderes teil?
 
D

don.maddin

Dabei seit
14.06.2007
Beiträge
232
Punkte Reaktionen
1
Für das blinken ist das Relais verantwortlich, der Lenkstockschalter schaltet lediglich das Relais.
 
mfgpady

mfgpady

Threadstarter
Dabei seit
24.09.2007
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Ort
Susten / Schweiz
also dann kann nicht der lenkstockschalter defekt sein, sonst würden die blinker nicht durchbrennen, sondern immer blinken oder?
 
wosis

wosis

Dabei seit
27.02.2005
Beiträge
467
Punkte Reaktionen
0
Ort
München
wie gesagt, ich kenne den Stromlaufplan nicht wirklich gut, aber mit Blinker und Lenkstockschalter kenne ich das so:
Das Blinkrelais hängt direkt an 12 V und wird über den Lenkstockschalter entweder mit den rechten oder den linken Blinkern verbunden.
Der Warnblinkschalter verbindet beide Seiten gleichzeitig mit dem Blinkrelais.

Du hast also entweder ein defektes Blinkrelais (hast du aber ja schon getauscht) oder irgendwo hinter! dem Blinkrelais und vermutlich auch hinter (oder in) dem Lenkstockschalter einen Kontakt zu 12 V.
Dass dann alle Lampen auf einer Seite leuchten ist klar, da sie alle parallel verkabelt sind (ohne Sperrdioden oder sowas)

Hast du irgendwas eingebaut im Auto (nicht Serie) was auf die Blinker geht, also einen FFB oder sowas? => mal ausstecken

Du könntest jetzt entweder mal alle Sicherungen der Reihe nach ziehen und schauen bei welcher die Blinker ausgehen, dann wäre die Suche schonmal eingeschränkt oder du versuchst mal diverse Stecker und Kabel zu ziehen und sehen ob sich was ändert.
Ein heißer Tip wäre hier Rückleuchten rechts, Lenkstockschalten, oder den entsprechenden Stecker an der ZE (kann ich dir aber ohne Stromlaufplan auch nicht sagen welchen)
 
D

don.maddin

Dabei seit
14.06.2007
Beiträge
232
Punkte Reaktionen
1
wie gesagt, ich kenne den Stromlaufplan nicht wirklich gut, aber mit Blinker und Lenkstockschalter kenne ich das so:
Das Blinkrelais hängt direkt an 12 V und wird über den Lenkstockschalter entweder mit den rechten oder den linken Blinkern verbunden.
Der Warnblinkschalter verbindet beide Seiten gleichzeitig mit dem Blinkrelais.

Das ist umgekehrt. Der Lenkstockschalter schaltet die 12V auf das Relais und die Blinker hängen an dem Relais. Ich bin der Meinung dass es ein Relais mit zwei Spulen, eine für rechts und eine für links, ist. Bei Warnblinker werden beide Spulen angezogen. Und das Relais schaltet dann in einem Intervall hin und her. Was sein könnte ist dass die Kontakte beim Relais für die rechte Seite, das ist doch die die dauerhaft leuchtet, kurzgeschlossen sind. Verbogenes Relais-Bein oder Kabel durchgeschmort. Wenn du das Relais raus nimmst. Leuchtet der Blinker dann trotzdem noch?

edit: Die Step by Step Lösung die wosis angesprochen hat, wäre sonst auch noch eine Möglichkeit, aber wenn es ein Masseproblem ist, dann bringt Dich das auch nicht viel weiter. Aber wenn du sagst dass du alles raus hattest, tippe ich stark darauf dass du irgendwo ein Massekabel vergessen hast.
 
wosis

wosis

Dabei seit
27.02.2005
Beiträge
467
Punkte Reaktionen
0
Ort
München
hab jetzt mal in den Stromlaufplan geschaut

also: wir haben im prinzip beide recht ;-)

Der Stromkreis der Blinker läuft von X über eine Sicherung (17) zum Lenkstockschalter (da ist noch ein Trennkontakt für den Warnblinker drinnen)
und von dort über das (Warn)blinkrelais (J2 auf Steckplatz 6) zurück zum Lenkstockschalter, von wo es auf auf die jeweilige Seite (je nach Schalterstellung) verteilt wird.

Die Fehlersuche ist also entweder am Lenkstockschalter selbst, oder am Stecker T7a (7-fach Steckerverbindung am Lenkstockschalter) Kontakt 3 für Links und 7 für Rechts zu beginnen
Das Blinkrelais scheidet als Fehler eigentlich alleine schon nach dem Stromlaufplan aus
 
Nrico

Nrico

Dabei seit
19.02.2005
Beiträge
85
Punkte Reaktionen
0
Ort
Raincastle
Hey Leute.
Ich habe so ziemlich das gleiche Problem.
Ich hatte zum lackieren meine Rückleuchten ausgebaut.
Jetzt ist mir aufgefallen, ich habe am linken rücklicht 3 und am rechten Rücklich 2Stecker zum anschließen.
Das zusatzkabel am linken Rücklicht, verursacht wenn ich es anstecke, daß alle blinker der rechten seite durchgehend leuchten.
Wenn ich das Kabel nicht anschließe funktionieren alle Lichter, bis auf die rechte hintere Fahrlicht.

Kann mir jemand sagen, wo ich nen Stromlaufplan für meinen Golf herbekomme?
Habe nen 3er 1,8l mit 75ps

Danke schonmal

_______________________________________________________________

Edit:

Jetzt hab ichs^^

Der Stecker (2polig), der links zuviel ist, stammt wohl von der Kofferrauminnenbeleuchtung
Seltsamerweise ist das aber verschwunden, darum hab ich es erst heute bemerkt.

Warum mein rechtes Rücklicht nicht ging, habe ich auch herausgefunden.
Die Rückleuchten sind einzeln gesichert.
Sicherungen überprüft und auch gleich eine kaputte gefunden.

Schon seltsam, daß Hinten Rechts und Hinten Links einzeln gesichert sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

HILFE elektronisches Problem

HILFE elektronisches Problem - Ähnliche Themen

Peugeot 206 Bj 1998 springt nicht an, WFS, Wegfahrsperre: Hallo, Vor ca. 1,5 Monaten hab ich einen Peugeot 206 Bj1998 gekauft und dafür auch noch Geld hingelegt. Das Leid und Fehlersuche ging dann schon...
Zentralverriegelung und Fensterheber funktionieren nicht: Hallo, Ich habe 2 Probleme mit meinem Opel Tigra Twintop. Da diese möglicherweise zusammenhängen, schreibe ich diese in einen Beitrag. Da diese...
4 große Probleme mit meinem Audi A4 B5 - Brauche Hilfe: Hallo liebe User, Der ärger hört einfach nicht auf, nach dem ich jetzt ein paar kleinere Probleme bei meinem Audi A4 B5 bj96 Motorcode ADR)...
ZV mit FB nachgerüstet erst gings jetzt alles tot HILFE!!!: Hallo zusammen. Vorrab ich bin neu hier und sorry schonmal wenn ich hier nen thema erstelle was schon vorhanden ist aber brauche dringen eure...
HONDA NSX - ein Klassiker: Eine kurze Entwicklungsgeschichte des HONDA NSX In den achtziger Jahren machte sich Honda daran, die Vorherrschaft von Ferrari und Porsche...

Sucheingaben

opel corsa b blinkerkontakte

,

cq-vd7003n dvd videos brennen

,

golf iii blinkerkontakt

,
preis golf iii blinkerkontakt
, panasonic cq-vd7003n dvd brennen, chevrolet matiz blinkerschalter brennt immer durCH
Oben