Hennessey Venom F5: über 480 km/h Höchstgeschwindigkeit möglich - UPDATE

Diskutiere Hennessey Venom F5: über 480 km/h Höchstgeschwindigkeit möglich - UPDATE im Andere Marken Forum im Bereich Verbrenner; 20.10.2017, 16:28 Uhr: Dass Supersportwagen deutlich mehr als 300 km/h erreichen, ist heutzutage fast schon eine Selbstverständlichkeit. In der...
G

geronimo

Threadstarter
Dabei seit
27.11.2012
Beiträge
2.261
20.10.2017, 16:28 Uhr:
Dass Supersportwagen deutlich mehr als 300 km/h erreichen, ist heutzutage fast schon eine Selbstverständlichkeit. In der Königsklasse des Automobilbaus gelten spätestens seit dem Bugatti Veyron 400 km/h als Messlatte. Ein US-amerikanischer Hypersportwagen will jedoch in noch höhere Sphären vorstoßen, bei denen die Marke von 500 km/h nicht mehr weit entfernt ist



Die Hennessey Performance Engineering aus Houston, Texas gibt es bereits seit über 25 Jahren. Bislang hat man sich aber auf extremes Tuning beschänkt, bei dem unter anderem Sportwagen von Ferrari, Porsche, McLaren, Chevrolet oder Dodge kräftig aufgerüstet wurden. Im Jahr 2013 machte man auch international auf sich aufmerksam, als der auf dem Lotus Exige basierende Sportwagen Venom GT den offiziellen Weltrekord für die Beschleunigung von 0 auf 300 km/h knackte und dabei eine Zeit von 13,63 Sekunden erreichte. Im Jahr 2016 legte man noch einmal nach und erreichte eine Höchstgeschwindigkeit von 427.4 km/h, was jedoch nicht als offizieller Rekord gilt.


Jetzt steht der Nachfolger vor der Tür, der das erste selbst entwickelte Fahrzeug der Amerikaner ist. Der Venom F5, der seinen Namen der Fujita-Skala für extreme Windgeschwindigkeiten verdankt, wird am 1. November offiziell vorgestellt, doch bereits jetzt kündigte man kurzzeitig eine schier unvorstellbare Spitzengeschwindigkeit an. Bislang wurde diese bei 290 Meilen vermutet, was 467 km/h verspricht. Laut der britischen Autoseite Auto Express könnte es aber durchaus noch schneller werden, denn dort ist ein (inzwischen bei Hennessey nicht mehr verfügbarer) Ausschnitt des obigen Bildes zu finden, der wie folgt aussieht:



Zu sehen ist ein (natürlich fiktives) amerikanisches Verkehrsschild, das ein Tempolimit von 300 Meilen anzeigt. Das entspricht einer Geschwindigkeit von 483 km/h. Damit würde man die Konkurrenz in Form des neuen Bugatti Chiron sowie des Koenigsegg Agera RS deutlich hinter sich lassen. Die Kraft für diese unvorstellbare Geschwindigkeit soll ein V8 liefern, der es auf eine Leistung von über 1.500 PS bringt. Bestwerte soll es auch bei der Beschleunigung von 0 auf 100 km/h geben, denn diese wird bei knapp über 2 Sekunden vermutet. Damit würde man sich in dieser Disziplin den Weltrekord sichern.

Update, 06.11.2017, 15:02 Uhr: Inzwischen sind die wichtigsten Daten rund um den Venom F5 bekannt. Und diese dürfen als durchaus atemberaubend angesehen werden:

  • Motor: selbst entwickelter V8 Twin Turbo
  • Leistung: 1.600 PS
  • Höchstgeschwindigkeit: größer als 301 Meilen pro Stunde, also mehr als 485 km/h
  • Beschleunigung:

  • <ul class="bbcode_list">
    <li>0 bis 300 km/h in weniger als 10 Sekunden (schneller als ein aktuelles Formel 1 Fahrzeug)
  • 0 bis 400 bis 0 km/h: weniger als 30 Sekunden (schneller als Bugatti und Koenigsegg, siehe Link oben)
</li>
[*]Limitierung: 24 Stück
[*]Preis: 1,6 Millionen US-Dollar (für die Basisversion)
</ul>

Und jetzt zu den Haken der ganzen Angelegenheit: das "absolut schnellste Straßenauto auf Erden", wie Hennessey den Venom F5 gänzlich unbescheiden umschreibt, ist aktuell nicht mehr als ein Projekt. Und zwar eines, an dem offenbar noch reichlich gearbeitet werden muss. Das wird gleich an zwei Umständen greifbar: Bilder aus den Innenraum des Prototypen gibt es noch nicht, und auch einen Termin für die Auslieferung erster Fahrzeuge hat man noch nicht genannt. Zudem sind viele der Ankündigungen im Konjunktiv gemacht, denn bestätigte Messdaten gibt es bislang nicht. Und das im nachfolgenden Video auf der Straße zu sehende Auto ist nur eine Computeranimation. Insofern bleibt abzuwarten, welche der vollmundigen Versprechen am Ende tatsächlich in die Tat umgesetzt werden können.

Meinung des Autors: Alle Welt beschwört das Ende des Verbrennungsmotors herauf, doch bei den sogenannten Hypercars führt noch kein Weg an dieser Technologie vorbei. Vielleicht sind solche Exoten wie der kommende Hennessey Venom F5 ein letztes Aufbäumen - doch das hat es mit schier atemberaubenden Fahrleistungen in sich. Da muss sich selbst ein Bugatti Chiron warm anziehen.
 
Thema:

Hennessey Venom F5: über 480 km/h Höchstgeschwindigkeit möglich - UPDATE

Hennessey Venom F5: über 480 km/h Höchstgeschwindigkeit möglich - UPDATE - Ähnliche Themen

  • Nachteile oder Vorteile bei eScooter Miete über Otto Now?

    Nachteile oder Vorteile bei eScooter Miete über Otto Now?: Warum sollte ich einen Roller monatsweise mieten? Rechnet oder lohnt sich das irgendwie? Angeblich wäre ja ein riesen Ansturm auf die Aktion, was...
  • Grüner Schuldschein über 1.000.000.000€ für Porsche Taycan gut oder schlecht?

    Grüner Schuldschein über 1.000.000.000€ für Porsche Taycan gut oder schlecht?: Mal ne blöde Frage in die Runde, denn ein Schuldschein ist ja eher selten wirklich erstrebenswert, oder? Sollte man sich als potenzieller...
  • Hennessey zeigt auf der Sema 2017 den Ford F-150 als VelociRaptor 6x6

    Hennessey zeigt auf der Sema 2017 den Ford F-150 als VelociRaptor 6x6: Wem der bisherige viertürige Pickup-Truck Ford F-150 Raptor zu zahm erscheint, sollte sich den vom US-Edeltuner Hennessey im Rahmen der Sema 2017...
  • Ford F-150: Tuner Hennessey spendiert dem Pick-Up über 700 PS

    Ford F-150: Tuner Hennessey spendiert dem Pick-Up über 700 PS: Wer in den Vereinigten Staaten seinem Ford Mustang auf über 800 Pferdestärken bringen möchte, kommt um den in Texas ansässigen Tuner Hennessey...
  • Hifonics Zeus + calliber Venom

    Hifonics Zeus + calliber Venom: Hey Leudz, wie ihr sehen könnt bin ich hier neu, ich habe mal ne frage ich habe mir gestern nen Hifonics Zeus Sub und nen Venom CA 160V2 2-kanal...
  • Ähnliche Themen

    Top