Hat jemand von Euch schon auf Gas umgerüstet

Diskutiere Hat jemand von Euch schon auf Gas umgerüstet im Hyundai Coupe Forum im Bereich Hyundai; Habe mich entschlossen, auf Gas umzurüsten. Hat jemand da schon Erfahrung? Wenn ja, welchen Verbrauch habt ihr auf 100km? Ich fahre ausschließlich...
T

traderhans

Threadstarter
Dabei seit
26.11.2005
Beiträge
126
Punkte Reaktionen
0
Habe mich entschlossen, auf Gas umzurüsten.
Hat jemand da schon Erfahrung?
Wenn ja, welchen Verbrauch habt ihr auf 100km? Ich fahre ausschließlich AB und dies wäre wichtig für eine Kalkulation.
ATU bietet das bis 31.01. für 1990€ für einen Vierzylinder an. Ist ein guter Preis, nur weiß ich nicht, ob ich nicht lieber in eine Fachwerkstatt gehen soll.
 
2

206driver

Dabei seit
22.08.2006
Beiträge
6.103
Punkte Reaktionen
10
Ort
Braunschweig
Vielleicht hilft dir dieser Thread ja etwas weiter.

Ansonsten schau auch mal ins Autogasforum hier bei uns. Dort gibts sicherlich auch die eine oder andere Erfahrung zu speziellen Gasanlagen.
 
S

soda_2005

Dabei seit
07.05.2005
Beiträge
245
Punkte Reaktionen
0
Ort
Lippstadt / Darmstadt
Hi traderhans,
der Link zum Thread stammt von mir. Fahre jetzt seit knapp 2,5 Jahren mit Autogas und bin super zufrieden damit! Keine Einbussen in Sachen PS (merkt man nicht). Der Verbrauch ist erfahrungsgemäß um die berühmten 20% gestiegen, was aber eben normal ist (fahre mit meinem V6 viel Autobahn, meistens 160/170 km/h mit Tempomat; dort hab ich dann ein Verbrauch von ca. 11 Litern mit Benzin und ca. 13 Litern bei Gas).

Den Umbau würd ich auf jeden Fall bei einer Fa. machen lassen, welche Erfahrung mit Umbauten hat. Wenn die ATU-Filliale noch nicht so lange damit arbeitet, würd ich's da NICHT machen lassen. Solltest auch drauf achten, was das für eine Gas-Anlage ist. Ich habe noch eine Sequentielle Gas-Anlage. Mittlerweile gibt's aber auch Gas-Anlagen mit Direkteinspritzung, die Vorteile dabei:
1. Du brauchst kein zweites Steuergerät (also eine Fehlerquelle, im Fall der Fälle, weniger)
2. Du hast keine 3% Verlust an PS, sondern bis zu 10% PS-Gewinn!
3. Das Gas muss nicht in GAS-Zustand (also von flüssig nach Gas) umgewandelt werden...es gibt also keinen "Verdampfer" mehr
4. Die Anlage springt automatisch nach max. 1 Minute auf Gas um, bei sequentiellen Anlagen kann's bei kaltem Wetter auch schon mal etwas länger dauern (weil die erst auf Gas umspringt, wenn der Motor warm genug ist)

Zwei Freunde von mir haben ihre (älteren) BMW's (3er/E36 und 5er) auf die neuen Gas-Anlagen umrüsten lassen und sind damit sehr zufrieden.

Viele Grüsse,
soda_2005
 
T

traderhans

Threadstarter
Dabei seit
26.11.2005
Beiträge
126
Punkte Reaktionen
0
Hi soda_2005,

nun bin ich aber baff, daß der Tempomat mit der Gasanlage funktioniert!?
Ich war schon traurig, daß ich den mit Autogas nicht mehr nutzen kann.

Was hast Du für eine Anlage drin?

ATU verbaut KME und macht dies nur in Erfurt und nicht in jeder Filiale hier in Thüringen, da es dafür extra geschultes Personal gibt. So wurde es mir eben telefonisch mitgeteilt.
Es gibt auch eine Garantie von 2 J. auf Motordefekte! Bietet längst nicht jeder!
Und alles für 1995€ (bis 31.01.)!
Mit der Einspritzung hast Du natürlich auch recht, nur gibt es da keine 10PS Gewinn!
Durch die Kühlung des Brennraumes wegen Hochdruckeinspritzung werden die sonst üblichen 3% Verlust ausgebügelt. Mein Kollege hat ´nen BMW mit ´ner Vialle Einspritzung und der hat mir die heute bestätigt und so wurde es ihm auch von BMW so erläutert.
Diese Anlage gibt es für den Coupe ab 03/06 und meiner ist 04/02 - schadeX(

Wenn eine sequentielle Anlage aber auch gut ist und dabei 800€ weniger kostet .....
 
S

soda_2005

Dabei seit
07.05.2005
Beiträge
245
Punkte Reaktionen
0
Ort
Lippstadt / Darmstadt
Hi traderhans,
Tempomat funktioniert bei mir wunderbar mit Autogas...nutze den sehr oft...ist einfach nur bequem :D Nur die Restkilometer-Anzeige beim Bordcomputer (wie weit kann ich noch fahren) funktioniert natürlich nicht mehr...der Computer geht ja davon aus, dass du mit Benzin fährst und irgendwann zeigt der dann nur noch Fragezeichen an.

Ich habe eine sequentielle von BRC Gas Equipment. Bilder vom Umbau findest du hier: http://www.coupe.catch-you.de/index.php?id=57
Ich hab einen grossen Radmuldentank mit 72l brutto gewählt. Ist zwar grösser als der dafür vorhandene Platz und guckt somit etwas aus dem Kofferaumboden raus, aber das war's mir wert, weil ich eine möglichst grosse Reichweite haben wollte...hab mir daher einen "neuen" Kofferraumboden aus Holz bauen lassen (vom Bekannten).

Das Angebot hört sich ja gut an. Ich habe für meine noch 2700 EUR bezahlt (halt vor 2,5 Jahren und die Anlagen für'n V6 sind ja auch etwas teurer als für'n 4-Zylinder)...dennoch habe ich das Geld schon seit einiger Zeit wieder raus und spare somit bereits :D

Hatte ja auch gesagt, "bis zu" 10% mehr Performance bei Direkteinspritzer-Anlagen ;-)

Viele Grüsse,
soda_2005
 
T

traderhans

Threadstarter
Dabei seit
26.11.2005
Beiträge
126
Punkte Reaktionen
0
Ich geh´das nur von der praktischen Seite an. Sicher gibt es Einspritzsysteme, welche den neuesten Stand repräsentieren und die mir gegenüber sequentiellen Anlagen nochmal 5% an Gas sparen, NUR bezahle ich die mit ca. 2800€!
Die KME ist guter Durchschnitt, ATU hat damit die meiste Erfahrung und sie läßt sich einfach einstellen. D.h., für dem Mangel, nicht das Beste zu haben, bezahle ich 800€ weniger und die hole ich auch mit einer Enspritzanlage (z.B. Vialle) nicht in 10 Jahren über die Gaseinsparung zurück!
Letztendlich geht es nur darum, daß ich nicht mehr monatl. 10% sondern nur noch 5% meines Nettos an den Tankstellen lasse, um auf Arbeit zu fahren zu dürfen;)
Die KME würde sich ab nächstem Jahr Oktober rechnen, wenn ich jetzt einbauen lasse und die zwei Jahre Motorgarantie sind ja auch nicht zu verachten.
 
hanswursten

hanswursten

Dabei seit
15.02.2006
Beiträge
218
Punkte Reaktionen
0
Ort
99817 Eisenach
wo kommst du denn her, traderhans?
Bei uns in Eisenach gibt es eine Fachwerkstatt dafür..
 
T

traderhans

Threadstarter
Dabei seit
26.11.2005
Beiträge
126
Punkte Reaktionen
0
Aus Meiningen und nebenan gibt es eine Hyundaiwerkstatt die verbaut auch Gasanlagen aber wesentlich teurer. Was gibt es denn in Eisenach? Für den Einbau wäre das ok, aber zu Einstellung jedesmal nach E. zu fahren, wäre mir zuviel:(
 
fazer1000

fazer1000

Dabei seit
10.02.2007
Beiträge
120
Punkte Reaktionen
0
Ort
38685 Langelsheim
hallo traderhannes,

kann mich den ausführungen von soda_2005 nur anschliessen.

fahre selbst einen 2.0 GK BJ 06/2006 und seit 60 TKM ohne probleme und würde es jederzeit wieder machen.

Verbrauch je nach fahrweise bei 140KM/H ca. 10,2 liter bis 12 liter bei 170 KM/H.

umgerüstet habe ich damals bei-->http://www.autogaszentrum-niedersachsen.de Fa. Nagel und die haben toparbeit abgliefert.

ist kein discountanbieter, aber wenn mal anschaut wie die anlage verbaut ist, dann sieht das so aus, als ob das schon serienmaessig eingebaut war.

da für mich die reichweite auch entscheidend war habe ich mich damals für einen 77 liter (brutto, sind ca. 63lliter netto) 4 loch-tank in der kofferraummulde entschieden.

garantie habe ich parallel für den autogasumbau abgeschlossen (für 3 Jahre, kosten insg. 210 EUR), da ich keine lust und zeit habe mich nachher rumzustreiten ob es nun ein garantiefall für hyundai oder den autogasumbau ist.

ansonsten wurde noch flashlube mit verbaut (ich will hier keine diskussion lostreten ob nun sinnvoll oder nicht, fa. nagel hat gesagt bau rein und ich streit mich nicht wegen 80EUR umbaukosten rum, wenn ich bei einer km leistung von 40 TKM im jahr 2000 EUR benzinkosten spare und mich das zusätzliche öl 50 EUR/jährlich kostet).

habe noch bei meinem gk auf iridium zündkerzen umgerüstet, was den lpg verbrauch vorsichtig geschätzt um max. ca 0,3 -0,5 liter gesenkt hat.

leistungsverlust ist nicht spürbar (falls es wirklich 3% sind, ist mir ziemlich schnurz ob ich nun 143 oder 138 PS habe, wer motorrad wie ich mit 145 PS fährt, der trauert der beschleunigung beim auto eh nicht lange nach).

von daher

gib (auto)gas und hab spass !

gruss
frank
 
T

traderhans

Threadstarter
Dabei seit
26.11.2005
Beiträge
126
Punkte Reaktionen
0
Das mit den Kerzen ist interessant. Fahre Beru Ultra X mit 4 Platinelektroden. Bei Gas sind wohl Einelektrodenkerzen besser, oder?
Außerdem spart man sich bei Platin (oder Iridium) den Kerzenwechsel, wenn ich das richtig verstanden habe.
 
hanswursten

hanswursten

Dabei seit
15.02.2006
Beiträge
218
Punkte Reaktionen
0
Ort
99817 Eisenach
Welchen Hyundai-Händler meinst du?

Kenne nur einen Hyundaihändler in der nähe der sich auf Autogas Spezialisiert hat, und das ist Hyundai Fallenstein in Bad Salzungen.

Es kam mal eine ganze Zeit Werbung über einen Umrüster aus Eisenach.
Hier mal die Internetadresse: http://www.autogas-eisenach.de/
 
T

traderhans

Threadstarter
Dabei seit
26.11.2005
Beiträge
126
Punkte Reaktionen
0
Im Netz ist Hyundai Autohaus Kühn in Untermaßfeld als Umrüster zu finden. Die haben wohl seit 2006 schon etliche Anlagen verbaut.
 
hanswursten

hanswursten

Dabei seit
15.02.2006
Beiträge
218
Punkte Reaktionen
0
Ort
99817 Eisenach
Frag mal bei Hyundai Autohaus Fallenstein an.
Da habe ich mein Coupe gekauft. Ich weiß ganz sicher dass die schon ewigkeiten auf Autogas Umrüsten.
 
C

Chao Cheung

Dabei seit
25.08.2004
Beiträge
303
Punkte Reaktionen
0
Ort
14055 Berlin
Das mit den Kerzen ist interessant. Fahre Beru Ultra X mit 4 Platinelektroden. Bei Gas sind wohl Einelektrodenkerzen besser, oder?
Außerdem spart man sich bei Platin (oder Iridium) den Kerzenwechsel, wenn ich das richtig verstanden habe.

Wo hastn das her??????
Die Iridium halten länger, aber auf Gasbetrieb musste die ebenso wechseln.
Der Verschleiß kann sogar höher sein wie auf Benzin.
 
Thema:

Hat jemand von Euch schon auf Gas umgerüstet

Hat jemand von Euch schon auf Gas umgerüstet - Ähnliche Themen

Günstige Luxusautos, die dich reich aussehen lassen – das sind die Gebrauchtwagen-Schnäppchen der Premium-Klasse: Wer bei einem Neuwagen einmal den Schlüssel im Zündschloss umdreht, hat schon einen enormen Wertverlust zu beklagen. Was für Käufer von Neuwagen...
Erfahrung mit den neuen Winterreifen - DriveGuard Winter von Bridgestone: Hallo liebe Community, als ich mein Auto als Jahreswagen gekauft habe, waren standardmäßig Ganzjahresreifen montiert. In der Hoffnung, dass es...
Peugeot 206 Bj 1998 springt nicht an, WFS, Wegfahrsperre: Hallo, Vor ca. 1,5 Monaten hab ich einen Peugeot 206 Bj1998 gekauft und dafür auch noch Geld hingelegt. Das Leid und Fehlersuche ging dann schon...
Meine Erfahrungen mit Bridgestone Driveguard Winter: Bridgestone Driveguard Winterreifentest Dieser Bericht entstand als Bewertung des Reifens im Rahmen des Bridgestone Reifentests und soll...
Langstrecken-Test des Tesla Model S durch Autoextrem - 4. Tag und Fazit: Sonnenschein und milde Temperaturen - ideales Wetter für ein Elektroauto. Doch leider konnte das auf der heutigen Etappe unseres ausführlichen...
Oben