Handy und Smartphone auf dem Fahrrad - Gefahren und mögliche Kosten

Diskutiere Handy und Smartphone auf dem Fahrrad - Gefahren und mögliche Kosten im Aktuelles Forum im Bereich AutoExtrem; Nicht nur im Auto, sondern auch auf dem Fahrrad scheint die Nutzung eines Smartphone für viele Verkehrsteilnehmer eine Art Kavaliersdelikt zu...
G

geronimo

Threadstarter
Dabei seit
27.11.2012
Beiträge
2.261
Nicht nur im Auto, sondern auch auf dem Fahrrad scheint die Nutzung eines Smartphone für viele Verkehrsteilnehmer eine Art Kavaliersdelikt zu sein. Die möglichen Risiken werden dabei ignoriert. Das ist ein gefährlicher Irrtum, der auch noch teuer enden kann


Immer wieder sieht man Radfahrer, die während der Fahrt ihr Handy in der Hand halten. Das ist aus naheliegenden Gründen überaus gefährlich. Das fängt natürlich damit an, dass man während der Benutzung - egal ob zum telefonieren, oder um den integrierten Music Player zu steuern - abgelenkt ist und mögliche Gefahren nicht kommen sieht. Ein weiterer Risikofaktor ist das einhändige Fahren, durch das die Balance verschlechtert wird, und das ein schnelles Ausweichen in Gefahrensituationen erschwert oder gleich ganz unmöglich macht.

Diese durchaus guten Argumente halten viele Radfahrer aber nicht von der Handynutzung ab. Der Gesetzgeber hat inzwischen auf diese Diskrepanz reagiert und das fällige Bußgeld deutlich angehoben: statt bislang nur 25 Euro werden seit Oktober letzten Jahres immerhin 55 Euro fällig, wenn man mit dem Smartphone in der Hand erwischt wird. Doch das ist unter Umständen längst nicht alles, denn bei einem Unfall kann es Probleme mit dem Versicherungsschutz geben, weil (grobe) Fahrlässigkeit unterstellt wird. Dabei spielt es keine Rolle, ob man unverschuldet verwickelt wurde oder Auslöser eines Crashs ist. Im schlimmsten Fall drohen mehrere tausend Euro als finanzieller Schaden.

Von daher sollte die Nutzung des Smartphones tabu sein. Wer trotz dieser Argumente nicht darauf verzichten will - beispielsweise, weil das Handy auch als Navigationsgerät eingesetzt wird - sollte mehr als wohlwollend über eine Handyhalterung nachdenken. Diese gibt es für vergleichsweise kleines Geld als Zubehör.
(Bildquelle: Andreas Hermsdorf / pixelio.de)​


Meinung des Autors: Aufgrund vergleichsweise niedriger Geschwindigkeit scheint vielen Radfahren die Nutzung eine Smartphones ein vertretbares Risiko zu sein. Doch damit gefährdet man nicht nur sich und andere, sondern unter Umständen auch den eigenen Kontostand - denn die finanziellen Folgen können erheblich sein.
 
MarkusKirsch94

MarkusKirsch94

Dabei seit
17.06.2018
Beiträge
25
Ort
59348 Lüdinghausen
Finde es immer schade, wenn die finanziellen Folgen so hervor gehoben werden. Die Gefahr ist doch das eigentliche Problem. Kriege schon die Krise, wenn mal ein Fahrer "nur kurz auf Whats App" schaut. Sage auch direkt etwas dazu und mache klar, dass ich als Beifahrer damit nicht einverstanden bin. Mir egal, ob ich dann spießig rüberkomme. Ist einfach Mist.

LG
M.K.
 
H

Hans1991

Dabei seit
11.08.2017
Beiträge
8
Hi
Also die einzige Technik, die ich an meinem Fahrrad habe, ist so ein Fahrradcomputer. Den benötige ich halt einfach, da ich immer sehr lange Strecken fahren und gerne wissen, möchte, wie viele Kilometer ich hinter mir habe.
Außerdem zeigt mein Radcomputer auch an, wie viele Kalorien ich verbrannt habe. Nicht das es für mich besonders wichtig ist, aber so weiß ich, dass ich wieder beim Essen richtig zugreifen muss. :) :) Mein Smartphone nehme ich selbstverständlich auch immer mit, aber da hänge ich mir nicht ans Fahrrad. Es befindet sich immer in meiner Tasche. Ich denke, dass man viel Technik überhaupt nicht benötigt, man soll die Fahr genießen, vor allem, wenn man eine schöne, ruhige Strecke gewählt hat.
Liebe Grüße
 
Geiger

Geiger

Dabei seit
26.12.2018
Beiträge
7
Ich bin ein absoluter Gegner von Smartphones auf dem Fahrrad
 
Thema:

Handy und Smartphone auf dem Fahrrad - Gefahren und mögliche Kosten

Handy und Smartphone auf dem Fahrrad - Gefahren und mögliche Kosten - Ähnliche Themen

  • BMW Evolution Roller, günstiges Navigationsgerät oder Handy-Halterung?

    BMW Evolution Roller, günstiges Navigationsgerät oder Handy-Halterung?: Hi, gibt es eine preisgünstige Variante, ein Navigationsgerät anzuschließen oder eine Halterung fürs Handy die ihr empfehlen könnt? danke
  • Strafen bei Smartphone am Steuer im Ausland - Liste für Bußgeld bei Handy am Steuer im Ausland

    Strafen bei Smartphone am Steuer im Ausland - Liste für Bußgeld bei Handy am Steuer im Ausland: Nicht nur in Deutschland ist das Smartphone am Steuer verboten wenn man fährt, auch im Ausland muss man darauf achten und dort fallen Bußgelder...
  • Smartphone an der Tankstelle: warum das Handy beim Tanken verboten ist

    Smartphone an der Tankstelle: warum das Handy beim Tanken verboten ist: An nahezu allen Zapfsäulen findet sich ein Hinweis, der die Benutzung von Mobiltelefonen untersagt. Das gilt entweder für den reinen Tankvorgang...
  • Handy am Steuer, Rettungsgasse, illegale Rennen: höhere Bußgelder ab heute

    Handy am Steuer, Rettungsgasse, illegale Rennen: höhere Bußgelder ab heute: Deutschland ist in vielerlei Hinsicht ein Autofahrer-Land. Das gilt nicht nur für ein fehlendes Tempolimit auf vielen Autobahn-Abschnitten...
  • Geschwindigkeit, Handy, Parken: Strafen im Ausland oft deutlich höher als in Deutschland

    Geschwindigkeit, Handy, Parken: Strafen im Ausland oft deutlich höher als in Deutschland: Wer in den Bußgeldkatalog schaut wird feststellen, dass in Deutschland eigentlich nur Fahrten unter Alkoholeinfluss richtig teuer bestraft werden...
  • Ähnliche Themen

    Top