Getriebe steinhart im kalten Zustand

Diskutiere Getriebe steinhart im kalten Zustand im Hyundai Coupe Forum im Bereich Hyundai; Hallo zusammen, ich habe wirklich ein frustrierendes Problem. Zuerst eiert eine Bremsscheibe und das Lenkrad ruckelt wie verrückt wenn ich Bremse...
I

izanagi

Threadstarter
Dabei seit
11.02.2007
Beiträge
60
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen,
ich habe wirklich ein frustrierendes Problem. Zuerst eiert eine Bremsscheibe und das Lenkrad ruckelt wie verrückt wenn ich Bremse, insebesondere auf Autobahnen. Ich hatte FEBI Scheiben beim Onlinehändler bestelllt und selber eingebaut. Die müssen jetzt neu, obwohl sie erst paar kilometer haben.

Nun hab ich das Problem seit 2 Jahren, das meine Kupplung immer härter wird. Wenn er ein Tag steht und ich ihn benutze, komm ich erstmal garnicht aus dem Parktplatz. Der Rückwärtsgang geht nur mit Gewalt.
Jetzt sagte mir der ATU Mann das man das niemals machen darf. Nungut, jetzt ist es so heftig das ich kaum einen Gang reinbekomme. Die ATU hat nachgesehen und meinte es könnte an dem Geberzylinder liegen.
Die Kosten dafür bekomme ich noch. Jedoch ist das nur ein Versuch. Es kann sein das es umsonst ist und es eine andere Ursache hat. Das wäre dann noch ein verharztes Getriebewelle oder sowas, und dann muss neues Getriebe rein.
Ich weiss nicht was es kostet. Im Netz steht was von 600€ für ein gebrauchtes Getriebe. Oder auch 1700 €. :cry:

Fahrzeug: Ein Coupe GK 2.7 v6 aus dem Jahr 2003. Nur 65.000 km
Getriebeöl wurde scheinbar (von mir) auch vergessen die Jahre. Der ATU Mann hat das heute ausgetauscht und meinte es wäre tiefschwarz gewesen. Das muss noch aus 2008 sein.
Das neue Öl hat nichts geändert. Obwohl die Kupplung ganz gurchgetreten wird, wird diese nicht richtig freigegeben oder irgendwie sowas. Ich bin da totaler Laie.
Ich meine er sagte das etwas (der zylinder) nicht vollständig genutzt wird puhh keine Ahnung. Ich glaub ich brauch so Protokolle schriftlich :D


EDIT: Die Bremsflüssigkeit hab ich vor 6 Monaten machen lassen. Die ATU will es jetzt nochmal wiederholen.
Plus neuen Geberzylinder und Einbau 250 €. Das ist okey, aber die Kosten für Bremsscheiben(original) 200 € ist mir echt zu viel. Die Febi Markenscheiben haben im Angebot 52€ gekostet.
Insgesamt soll ich 350 € für Bremse vorne zahlen.

Das Auto hab ich wieder. Wenn der Motor aus ist, lässt sich ganz locker jeder Gang einlegen. Sobald der Motor läuft, lässt sich nichts mehr machen.
Daher der Tipp vom Fachmann, erst gang einlegen, dann Wagen starten. Bei einer gewissen Geschwindigkeit lässt sich dann auch jeder Gang wieder einlegen. komisch. Ich werde wohl den Versuch mit dem Geberzylinder mal wagen oder was meint ihr.


Danke schonmal.
 
Zuletzt bearbeitet:
ruderbernd

ruderbernd

Dabei seit
25.05.2005
Beiträge
3.911
Punkte Reaktionen
132
Ort
Am grossen Wasser
Die Bremsflüssigkeit hab ich vor 6 Monaten machen lassen.
Das Problem ist, das der Kupplungskreis meist vergessen wird beim Austausch der Bremsflüssigkeit ;)

Die ATU will es jetzt nochmal wiederholen.
Sollen sie tun, aber auch bei der Kupplung!

Plus neuen Geberzylinder und Einbau 250 €.
Darauf würde ich erst eingehen wenn die neue Bremsflüssigkeit nicht geholfen hat
 
I

izanagi

Threadstarter
Dabei seit
11.02.2007
Beiträge
60
Punkte Reaktionen
0
Dank dir für die Info. Was ist denn der Kupplungskreis beim Austausch ? Wieso hat die etwas mit den Bremsen zu tun?
 
I

izanagi

Threadstarter
Dabei seit
11.02.2007
Beiträge
60
Punkte Reaktionen
0
Ich habe jetzt vom Bremsscheiben Hersteller noch eine Info erhalten
In der Regel liegt der Grund für eine schlagende Bremsscheibe nicht im Produkt begründet. Umliegende Bauteile sind meist der Verursacher. Insbesondere Achslagerungen, Radlager oder auch die Radnaben sind besonders zu betrachten. Der Reinigung der Radnaben ist hier grosse Aufmerksamkeit zu schenken.
Wie soll ich das verstehen? Die Bremse hat vielleicht keinen Schlag ? Sondern die anderen Bauteile sind Verursacher? Hätte die ATU das dann nicht bemerkt ? Sowas verunsichert mich jetzt total, weil ich will 100% sicherheit woran es liegt, ich habe kein bock jetzt neue Bremsscheiben einbauen zu lassen wenn dann wieder die Bremse eiert weil was anderes die Ursache ist :(
Ich habe so extrem schlechtes Vertrauen in Leute die Geld von mir wollen, weil theoretisch könnte ja echt nur Radnabe gereinigt werden müssen, aber um mehr Umsatz zu machen kommen neue Bremsscheiben rein. ich bin als Laie so skeptisch ;(
 
ruderbernd

ruderbernd

Dabei seit
25.05.2005
Beiträge
3.911
Punkte Reaktionen
132
Ort
Am grossen Wasser
Was ist denn der Kupplungskreis beim Austausch ? Wieso hat die etwas mit den Bremsen zu tun?
Die Kupplung wird hydraulisch betätigt, die Bremsflüssigkeit wird aus dem Behälter des Hauptbremszylinder genutzt. Allerdings wird meist vergessen das Schlückchen der Kupplung mit zu wechseln. Die Bremsflü da in dem kleinen Teilstück altert aber auch. Das gibt manchmal dann Probleme ;)

Bleibe hier doch bitte mal bei einem Problem. Getriebe ist hart steht oben drüber ;)

Wenn du mit den Bremsen ein Problem hast mach bitte einen neuen Thread auf und beschreibe dein Problem ganz genau
 
I

izanagi

Threadstarter
Dabei seit
11.02.2007
Beiträge
60
Punkte Reaktionen
0
Danke Bernd.
Getriebe ist hart ist auch eigentlich falsch ausgedrückt ^^ Also Pedalkraft ist locker weich. Die (gang)Schaltung ist knochenhart.
Den Gang bekomm ich (mittlerweile) nur noch rein wenn das Auto fährt. Beim Start muss ich Motor ausmachen, 1. Gang einlegen, Motor starten und losfahren.
Und dann qietscht es auch erstmal die ersten Meter ! Nach 300 Meter geht es dann, so als würde er warmgelaufen sein. Umso länger gefahren wurde, umso weicher ist die Gangschaltung.
 
ruderbernd

ruderbernd

Dabei seit
25.05.2005
Beiträge
3.911
Punkte Reaktionen
132
Ort
Am grossen Wasser
ich hoffe, es ist erlaubt einen Link auf ein anderes Forum zu posten..
Eigentlich, wie auch in jedem anderen Forum, ist das nicht erlaubt.

Aber hier darf ja eh jeder posten wie und was er will. Registrieren muß man sich ja hier im Board nicht mehr. Also spamt das Board ruhig zu
 
D

Deichgraf

Guest
Eigentlich, wie auch in jedem anderen Forum, ist das nicht erlaubt.

Aber hier darf ja eh jeder posten wie und was er will. Registrieren muß man sich ja hier im Board nicht mehr. Also spamt das Board ruhig zu

Es geht hier mitnichten um ein zuspamen des Forums, sondern vielmehr um Hilfestellung zu einem konkreten Problem. Dieses Problem wurde bereits in einem anderem Forum geschildert und ich wollte die Arbeit vermeiden, alles dort geschriebene nochmals zu wiederholen oder per Copy&Paste hier einzufügen.
Sollte ich dabei einem Admin oder sonstwem auf die Füße getreten sein, täte es mir zwar Leid, aber dann wären Hilfesuchende hier nicht wirklich gut aufgehoben.
Selbstverständlich steht es dem Admin frei, meinen Beitrag zu löschen, aber ich denke, es geht in einem Forum um Meinungsaustausch und Hilfestellung...
Übrigens finde ich es gerade gut, wenn mann sich nicht für jeden Kommentar gleich registrieren muss! Manchmal stößt man (wie in diesem Fall) rein zufällig über einen Post, für den man eine Lösung hat, möchte sich aber nicht in jedem Forum gleich anmelden!
 
ruderbernd

ruderbernd

Dabei seit
25.05.2005
Beiträge
3.911
Punkte Reaktionen
132
Ort
Am grossen Wasser
Ich mache jetzt mal Copy & Paste der Forenregeln
2.5) Werbung insbesondere zu anderen Forencommunities ist ebenfalls nicht gestattet. Auch nicht in in unsere Werbeplätzen. Hierzu zählen auch Links/URLs zu Internetseiten auf denen sich ein oder mehrere Links zu anderen Forencommunities befinden bzw. zu dieser verlinkten Seite andere Forencommunities gehören.
Egal ob Hilfegedanke oder nicht. Forenregeln sollte man schon einhalten.
Aber wenn man wie seit einiger Zeit hier in diesem Board nicht mal mehr registriert sein muß um zu schreiben bekommt man natürlich nicht mal mehr den Hinweis auf die Forenregeln und deren Einhaltung
 
D

Deichgraf

Guest
Ich mache jetzt mal Copy & Paste der Forenregeln

Nun gut. Sicher hast du recht, dass Forenregeln ohne vorherige Registrierung wenig sinnvoll sind und ich möchte mich für den Verstoß gegen diese, mir unbekannte Regel in aller Form entschuldigen.
Es lag und liegt mir fern, für andere Foren Werbung machen zu wollen!!! Schade finde ich, dass man nicht einmal einen einfachen Link posten darf, aber Regeln sollen das "Zusammenleben" erleichtern, egal ob der einzelne sie sinvoll oder -los findet.
Ich entnehme deinen Formulierungen eine gewisse Portion Frust über die Verhältnisse, welche in diesem Forum (neuerdings?) herrschen, auch dieses finde ich Schade.

Daher bitte ich:
1. Um Entschuldigung für mein gutgemeintes und unbeabsichtigtes Fehlferhalten.
2. Wenn Möglich um die Löschung meiner Posts.

Ein Forum, in welchem man keine Links (bei welchen offensichtlich der Gedanke der Hilfe und nicht der der Werbung im Vordergrund steht) veröffentlichen darf, ist kein Forum für mich, Schade!!

Somit verabschiede ich mich aus diesem Forum mit dem Hinweis darauf, dass die schwergängigen Gänge bei mir zweimal auf einen defekten Kupplungsgeberzylinder zurückzuführen waren.
Diese Erkenntnis hat mich damals rund 2000,- Euro gekostet. Kosten in ähnlicher Höhe wollte ich durch meinen Tipp izanagi vermeiden helfen!
 
I

izanagi

Threadstarter
Dabei seit
11.02.2007
Beiträge
60
Punkte Reaktionen
0
Nabend, endlich hab ich mal Zeit und kann das Auto abgeben und dann hoffe ich das was gefunden wird.
Ich habe mal eine Tonaufnahme gemacht wenn der erste Gang eingelegt ist und das Auto steht. Sobald er 10km/h rollt geht das brummen weg.
 

Anhänge

  • brummen.zip
    141,2 KB · Aufrufe: 40
I

izanagi

Threadstarter
Dabei seit
11.02.2007
Beiträge
60
Punkte Reaktionen
0
Mein KFZ Kollege hat jetzt herausgefunden das die Kupplungsdruckplatte "klebt".
Wenn der Motor warm wird löst sich das ganze wieder. Jetzt macht auch alles Sinn.
Nehmerzylinder wird wohl auch ersetzt. Bin gespannt was das jetzt alles kostet.
 
I

izanagi

Threadstarter
Dabei seit
11.02.2007
Beiträge
60
Punkte Reaktionen
0
Hey du, hoffentlich liest das hier noch jemand. Wir haben jetzt neuen Nehmerzylinder eingebaut. Brachte keine Wirkung :(
Jetzt soll neue Kupplung rein. Die Frage ist, muss es wieder eine Sportschaltung sein ? Ich hatte gelesen ob der Gang weich oder hart ist liegt an der Kupplung selbst. Und die Sportkupplung ist doppelt so teuer, bringt ein wenig Umdrehung bei Wagen mit über 150ps.

Stimmt das? Hätte nichts gegen eine weiche Kupplung. Ausser ihr sagt mir das es große Auswirkung auf Drehmoment und Beschleunigung hat.
Kupplungssatz gibts für 150 Euro von Japanparts, 260 € Blueprint, 180€ Herth&Buss << mein favorit
Zentralausrücker, Kupplungsscheibe, Schwungrad ?!?! muss das auch sein ?

Mein KFZ Kollege fragte mich ob ich die selber bestellen will. Weil er bekommt die nur viel teurer als ich. Bremsscheiben hätte er 200 € bezahlt, ich hab sie bei pkwteile online für 45 € bekommen.
 
I

izanagi

Threadstarter
Dabei seit
11.02.2007
Beiträge
60
Punkte Reaktionen
0
gott sei dank du bist online. Ich habe welche von Valeo gefunden.
130 € Angebot (3 komponenten) Hab gehört die Marke soll Top sein.
Da mach ich doch nix falsch was ?
Zum glück brauch ich kein Massenschwungrad hab ich gerade erfahren :)

Hier steht als Einschränkung bei der Kupplung( der Artikel ist für 8252-443 Hyundai GK 2001-2009:
Was meinen die mit Einschränkungen.

Durchmesser 1 [mm]:225
Version: DT
Durchmesser 2 [mm]:225
Zähnezahl:20
Nabenprofil:22,35
 
I

izanagi

Threadstarter
Dabei seit
11.02.2007
Beiträge
60
Punkte Reaktionen
0
oh jetzt wirds doch knifflig.

Es gibt Version DT mit 225 durchmesser und CP mit 215 durchmesser.
Getriebetyp 5M ist doch falsch, ich hab nen 6 Gang Getriebe.
Ich glaub den richtigen gefunden zu haben.
Bei einem steht Nabenprofil:22,35 beim anderen Nabenprofil 20x19,9x22,4 <<<< ist das das selbe ?!
 
Thema:

Getriebe steinhart im kalten Zustand

Getriebe steinhart im kalten Zustand - Ähnliche Themen

Peugeot 206 Bj 1998 springt nicht an, WFS, Wegfahrsperre: Hallo, Vor ca. 1,5 Monaten hab ich einen Peugeot 206 Bj1998 gekauft und dafür auch noch Geld hingelegt. Das Leid und Fehlersuche ging dann schon...
Coupe GK - Antriebswelle rechts nach Kupplungstausch undicht: Ein herzliches Hallo diesem tollen Forum, ich brauche einmal Eure Meinung zu folgenden Sachverhalt: Ich fahre einen Hyundai Coupe GK 2,0 Bj...
Beim Kuppeln kreischende Geräusche: Hallo, ich habe folgendes Problem mit meinem C-Max (neuer C-Max, 22 Monate alt). Beim Heimkommen komme ich vor dem Haus um die Ecke, bremse...
Kupplung, Getriebe oder so im Eimer?: Hallo! Mein Paps hat ein riesen Problem mit seinem Mondeo Turnier MK I, 2,5 l, V6, Bj. 95 mit 205000 km. Ich kann es jetz auch nicht allzu gut...
Getriebe evtl. kaputt - lohnt sich Austausch?: Hi, mein Fiat Punto S (2. Generation, BJ Jan. 2000) war nun 6 Wochen bei der ATU zur Reparatur. Eigentlich stand er zum Verkauf und dann nach...
Oben