Getriebe einbauen

Diskutiere Getriebe einbauen im Ford Escort / Ford Orion Forum im Bereich Ford; Hallo! Habe jetzt mein neues Getriebe für meinen 91'er Escort Cabrio 1,6L 8V mit 105 PS bestellt...jetzt wollte ich das selber tauschen, weil mir...
R

Rokko Da Rock

Threadstarter
Dabei seit
25.01.2005
Beiträge
41
Hallo!
Habe jetzt mein neues Getriebe für meinen 91'er Escort Cabrio 1,6L 8V mit 105 PS bestellt...jetzt wollte ich das selber tauschen, weil mir das sonst zu teuer wird. Bin Kraftfahrzeugmechatroniker im 1. Lehrjahr...also net ganz so unwissend, was das basteln angeht...beim Fronttriebler habe ich aber noch nie ein Getriebe gewechselt (bin bei Mercedes)...jetzt wollte ich mal wissen, was ich dazu noch alles an zusätzliches Material brauche, wie z.B. Simmeringe oder so...ist das schwer so ein Getriebe auszubauen? Gibts dafür vielleicht ne Anleitung im Internet oder so???
Bin für jede Hilfe dankbar!

Mfg
Kevin
 
Rieken

Rieken

Dabei seit
28.05.2005
Beiträge
46
Hallo Rokko Da Rock,
ist ne schnelle sache wenn du eine hebebühne hast.
Motor an eine Motorbrücke hängen,Batterie abklemmen nicht vergessen !
Kupplungsseil aushängen!
Querlenker am Schwenklager lösen (50er oder 55erTorx)
Anlasser raus
Untere Motorbrücke abbauen (falls vorhanden)
Antriebswellen am Getriebe raushebel(aber vorsichtig)! 8o
Wellen unter dem Auto befestigen( Bindedraht)aber darauf achten das sie nicht soweit umgebogen werden(sonst beschädigung an den Gelenken)
Wenn die Wellen draussen und die Querlenker aus dem Schwenklager sind den Motor durch drehen an der Schraube von der Motorbrücke einwenig nach unten absenken damit du nachher einfacher am Längsträger mit dem Getriebe vorbeikommst!
Getriebeschrauben raus und das wares!
Falls was unklar sein sollte ,frage einfach
:D

gruß rieken
 
Rieken

Rieken

Dabei seit
28.05.2005
Beiträge
46
Hallo Rokko Da Rock,hier noch die Werkstatt Handbuch Version !!

Ausbauen

1. Vorbereitende Standardarbeiten.

l Radio-Keycode erfragen.
l Gespeicherte Radiosender notieren.
l Massekabel - Batterie abklemmen.


Beachte:
Mutter braucht nicht erneuert werden.
µ 2. Muttern oben an beiden Federbeinen fünf Umdrehungen lösen.

µ 3. Kupplungsseilzug aushängen.

Beachte:
Kupplungspedal ggf. anheben.

l Kupplungsseilzug aus Kupplungsschwinge aushängen.
l Kupplungsseilzug aus Führung am Getriebe ziehen.
4. Massekabel vom Getriebe abbauen.

µ 5. Beide oberen Flanschschrauben herausdrehen.

µ 6. Halter - Motorlager und Querstrebe rechts abbauen.
7. Stecker - Fahrgeschwindigkeits-Sensor (VSS) trennen.

µ 8. Motorhaltevorrichtung anbauen.

µ 9. Fahrzeug anheben.
10. Hinteres Auspuffrohr vom Katalysator abbauen.

µ 11. Hitzeschutzschild - Auspuffsystem abbauen.

Zwei Schrauben, vier Blechmuttern abschrauben.

µ 12. Antriebswelle - Geschwindigkeitsmesser vom VSS abbauen.
13. Schaltgestänge von Getriebeschaltwelle abbauen.

Klemmschraube lösen und Schaltgestänge abziehen.

Beachte:
Unterlegscheibe zwischen Stabilisator und Getriebegehäuse.
14. Stabilisator - Schaltgestänge vom Getriebegehäuse abbauen.

µ 15. Anlasser abklemmen.

Schutzkappe abnehmen.

µ 16. Anlasser ausbauen.
17. Stecker vom Schalter - Rückfahrleuchte abziehen und Kabel ausclipsen.

µ 18. Verbindungsgestänge - Stabilisator von beiden Federbeinen abbauen.

µ 19. Spurstangen beidseitig abbauen.
20. Kugelgelenk - Querträger beidseitig von Schwenklagern abbauen.


ACHTUNG:
Der maximal zulässige Beugungswinkel des inneren Gelenkes beträgt 18º, der des äußeren 45º.

Beachte:
Ölaustritt.
µ 21. Rechte und linke Vorderrad-Antriebswelle aus Getriebe lösen.

l Vorderrad-Antriebswellen herausziehen, nach vorn schwenken und hochbinden.
l Getriebeöffnungen mit Montagestopfen verschließen.


Beachte:
Nur bei festsitzender Vorderrad-Antriebswelle.
µ 22. Vorderrad-Antriebswelle ausbauen.

l Vorderrad-Antriebswelle mit leichtem Schlag aus Getriebe lösen.
l Spezialwerkzeug entnehmen.
l Vorderrad-Antriebswelle aus Getriebe herausziehen, nach vorn schwenken und hochbinden.
l Getriebeöffnungen mit Montagestopfen verschließen.

µ 23. Hintere Flanschschrauben herausdrehen.
Querstrebe entnehmen.

µ 24. Versteifungsstreben beidseitig vom Motor abbauen.

µ 25. Versteifungsstreben beidseitig vom Getriebe abbauen.

Abdeckblech - Kupplungsgehäuse entnehmen.

µ 26. Motorlager rechts abbauen.

µ 27. Motorlager links abbauen.
28. Schlauch - Getriebeentlüftung aus Längssträger herausziehen.

µ 29. Fahrzeug absenken.
30. Motor und Getriebe mit Motorhaltevorrichtung bis Höhe - Längsträger absenken.

µ 31. Fahrzeug anheben.

Beachte:
Getriebe mit Getriebeheber abstützen und mit Spanngurt sichern.
32. Flanschschrauben herausdrehen.
33. Getriebe vom Motor trennen und absenken.

Einbauen

34. Allgemeiner Hinweis.

l Alle Sicherungsringe, Splinte und selbssichernde Muttern erneuern.
l Radialdichtringe auf Beschädigung und Undichtigkeiten prüfen.

µ 35. Hochtemperaturfett (ESD-M1C220-A) dünn auf Führungshülse - Kupplungsdrucklager und Kupplungsverzahnung auftragen.

Beachte:
Sitz der Führungshülsen.
36. Zwischenblech auf beiden Führungshülsen ausrichten.

Zwischenblech mit etwas Hochtemperaturfett (ESD-M1C220-A) fixieren.


Beachte:
Getriebe mit Getriebeheber bis zur Einbauposition anheben.
µ 37. Getriebe am Motor ansetzen.

ACHTUNG:
Getriebe nicht mit Flanschschrauben gegen den Motor ziehen.
38. Zwei Flanschschrauben hineindrehen.

Spanngurt abnehmen.

µ 39. Querstrebe des Halters - Motorlager rechts in Einbauposition bringen und Flanschschrauben handfest hineindrehen.

µ 40. Fahrzeug absenken.
41. Motor und Getriebe mit Motorhaltevorrichtung bis Einbaulage anheben.

µ 42. Halter - Motorlager rechts und Querstrebe anbauen.
43. Stecker - VSS verbinden.

1 Muttern aufschrauben und festziehen.
2 Querstrebe am Halter des Motorlagers lose anbauen.

µ 44. Flanschschrauben festziehen.

µ 45. Querstrebe des Halters - Motorlager rechts festziehen.


Beachte:
Massekabel.
µ 46. Anlasser einbauen.
47. Stecker am Schalter - Rückfahrleuchte aufstecken und Kabel einclipsen.

µ 48. Anlasser anklemmen.

Schutzkappe aufsetzen.

µ 49. Motorlager rechts anbauen.


Beachte:
Motorlager spannungsfrei ausrichten.
µ 50. Motorlager links anbauen.
51. Schlauch - Getriebeentlüftung in Längsträger einführen.


Beachte:
Abdeckblech - Kupplungsgehäuse positionieren.

Beachte:
Siehe Arbeitsschritt
µ 52. Versteifungsstreben an Motor anbauen, nicht festziehen.
53. Versteifungsstreben am Getriebe spannungsfrei anbauen.

µ 54. Versteifungsstreben am Motor festziehen.


ACHTUNG:
Maximal zulässiger Beugungswinkel des inneren Gelenkes beträgt 18º, der des äußeren 45º.

ACHTUNG:
Beim Einsetzen der Vorderrad-Antriebswellen die Einbauhülse (mit jedem neuen Radialdichtring mitgeliefert) zum Schutz des Radialdichtringes verwenden.

Beachte:
Sicheres Einrasten der Sicherungsringe.
µ 55. Linke und rechte Vorderrad-Antriebswelle mit neuem Sicherungsring einbauen.

µ 56. Hochdruck-Getriebeöl (SQM 2C9008-A) bis 5 - 10 mm unterhalb Unterkante - Kontroll-/Einfüllbohrung auffüllen.

µ 57. Verbindungsgestänge - Stabilisator an beide Federbeine anbauen.

µ 58. Kugelgelenk - Querlenker beidseitig an Schwenklagern anbauen.
59. Spurstangen anbauen und mit einem Splint sichern.

µ 60. Antriebswelle - Geschwindigkeitsmesser an VSS anbauen.

Beachte:
Unterlegscheibe zwischen Stabilisator - Schaltgestänge und Getriebe.

Beachte:
Bei leichter Verspannung Schalthebelgehäuse von Karosserie lösen (siehe vorherigen Arbeitsschritt).
61. Stabilisator - Schaltgestänge spannungsfrei anbauen.


Beachte:
Nur bei Verspannung des Stabilisators - Schaltgestänge erforderlich.
µ 62. Schalthebelgehäuse spannungsfrei ausrichten.

l Äußere und innere Manschette abziehen.
l Muttern lösen. Schalthebelgehäuse spannungsfrei ausrichten und Muttern festziehen.
l Innere und äußere Manschette anbauen.

µ 63. Schaltung einstellen.

Vierten Gang einlegen. Hierzu Getriebeschaltwelle in Neutralstellung (Bohrung steht senkrecht) bringen und ganz hineindrücken.

Beachte:
Klemmflächen müssen fettfrei sein.
Schaltgestänge auf Getriebeschaltwelle schieben.

µ 64. Schaltung einstellen (Forts.).

Schalthebel in der vierten Gang-Position mit 4 mm-Bohrer im Gehäuse - Schaltmechanismus arretieren.


Beachte:
Schaltgestänge darf sich beim Festziehen nicht bewegen oder verdrehen.
µ 65. Klemmschraube - Schaltgestänge festziehen.
66. Bohrer entfernen.

µ 67. Hitzeschutzschild - Auspuffsystem anbauen.

µ 68. Hinteres Auspuffrohr an Katalysator anbauen.

µ 69. Fahrzeug absenken.
70. Motorhaltevorrichtung abbauen.
71. Querstrebe an Halter - Motorlager hinten rechts festziehen.

µ 72. Beide oberen Flanschschrauben hineindrehen.

µ 73. Kupplungsseilzug anbauen.

Kupplungsseil durch die Führung am Getriebe führen.

Beachte:
Kupplungspedal ggf. anheben.
Kupplungsseilzug in Kupplungsschwinge einhängen.
74. Massekabel am Getriebe anbauen.

µ 75. Muttern oben an beiden Federbeinen festziehen.

76. Abschließende Standardarbeiten.

l Massekabel - Batterie anklemmen.
l Radio-Keycode eingeben.
l Notierte Radiosender programmieren.
l Uhr einstellen.
l Probefahrt zwecks Datenerfassung für das PCM (EEC IV) durchführen.
l Auf Dichtheit prüfen (Sichtprüfung).
l Flüssigkeitsstände prüfen, ggf. korrigieren.

Rieken :D
 
R

Red Skorpion

Mondeo & Escort-Cab-Freak
Moderator
Dabei seit
12.12.2004
Beiträge
33.300
Ort
NRW
DAS ist doch mal eine Anleitung. 8)
Wenn doch bloss einem immer SO geholfen werden könnte. :D

Sehr gut, besser hätte ich es auch nicht erklären können. :]
 
R

Rokko Da Rock

Threadstarter
Dabei seit
25.01.2005
Beiträge
41
Oha!
Jo vielen lieben dank!
Damit werde ich bestimmt was anfangen können!
Ich werde natürlich berichten wie es gelaufen ist. Am Freitag bekomme ich die Bühne und dann gehts los:D
 
R

Rokko Da Rock

Threadstarter
Dabei seit
25.01.2005
Beiträge
41
So habe dann mal am Wochenende mein Getriebe eingebaut...ging auch alles soweit gut. Das Problem war dann nur, das die Karre ganz plötzlich nicht mehr angesprungen ist...also der Anlasser dreht ganz normal, aber der Motor springt nicht mehr an...ich weiß nicht, was ich da falsch gemacht haben könnte...ich habe noch mal alle Kabel kontrolliert und war alles dran. Was hab ich jetzt verbrochen? Dann wollte ich den anschieben und habe gemerkt, das die Kupplung nicht richtig trennt und auch schwergängiger ist...muss man da den Zug irgendwie einstellen? Wenn ja weiß einer wo das geht?
 
R

Red Skorpion

Mondeo & Escort-Cab-Freak
Moderator
Dabei seit
12.12.2004
Beiträge
33.300
Ort
NRW
Hattest du die Kupplung auch draussen???
Und nun beim Einbau die Kupplungsscheibe nicht ZENTRIERT.
Aber dann dürfte das Getriebe gar nicht erst draufgegangen sein.
Oder hat eventuell der Pumpenschalter ausgelöst???
 
N

NRGizer

Dabei seit
22.01.2006
Beiträge
9
Hi
hab da mal eine frage, in beiden Anleitungen steht das man eine Hebebühne braucht und eine Halterung die den Motor hält.
Ist das zwingend notwendig oder ist es auch etwas umständlicher mit wagenhaben, unterstellböcken und Spanngurt möglich? man spart wo man kann :-)

mfg NRGizer
 
R

Red Skorpion

Mondeo & Escort-Cab-Freak
Moderator
Dabei seit
12.12.2004
Beiträge
33.300
Ort
NRW
Ne Bühne oder Grube wäre schon hilfreich.
Ein Spanngurt, Naja. Du musst ja den Motor, um das Getriebe herausnehmen zu können, herabsenken.

Und ob das mit nem Spanngurt geht, stelle ich mir grad nicht so einfach vor.
 
N

NRGizer

Dabei seit
22.01.2006
Beiträge
9
Wenn ich das richtig deute, muss ich irgendwie den motor runterlassen um das getriebe da rauszubekommen, anders nicht möglich. thx für die hilfe
 
C

ChevChelios

Dabei seit
10.11.2004
Beiträge
12.490
achwas...haben das auch bei mir inner garage gemacht...war ne lustige arbeit...mit 2 wagenhebern den motor schweben lassen und die karre auf 4 stellböcke gehabt...aber es ging^^
 
R

Red Skorpion

Mondeo & Escort-Cab-Freak
Moderator
Dabei seit
12.12.2004
Beiträge
33.300
Ort
NRW
Man sollte dabei aber auch etwas an die Sicherheit denken.
 
C

ChevChelios

Dabei seit
10.11.2004
Beiträge
12.490
haben gewackelt und es passierte nichts... ;)
 
Thema:

Getriebe einbauen

Sucheingaben

motorbrücke selber bauen anleitung

,

getriebe einbauen

,

ford escort getriebehalter

,
motorbrücke selber bauen
, Getriebehalter einbau Ford Escort, getriebe einbau ford escort, motorbrücke bauanleitung, ford escort getriebe einbauen, getriebe einbauposition, montagestopfen antriebswelle ford, getriebe einbauanleitung, sicherungsring antriebswelle ford, ford escort vi schaltung einstellen, getriebe einbauen - ford escort ford orion - autoextrem.de, wo ist ein Zahnradgetriebe eingebaut, kupplungsschwinge ford escort, motorbrücke selbst bauen, motorbrücke anleitung, wo wird das schneckengetriebe eingebaut, seitenwelle im getriebe montieren, ist es schwer ein auto getriebe einzubauen, antriebswelle ford escort getriebeseite lösen, wie benutze ich eine motorbrücke bauanleitung motor einhängen, wie benutze ich eine motorbrücke bedienungsanleitung motor einhängen, ein neues getriebe einzubauen ist das schwer

Getriebe einbauen - Ähnliche Themen

  • Vivaro Startprobleme nach Getriebe / Kupplung Wechsel Fehlernummer P0340 und P0380

    Vivaro Startprobleme nach Getriebe / Kupplung Wechsel Fehlernummer P0340 und P0380: Hallo zusammen, nach einem Getriebe und Kupplungswechsel an meinem Opel Vivaro habe ich nun das Problem, dass das Fahrzeug sich überhaupt nicht...
  • Kurbelwellensensor defekt // für Tausch Getriebe ausbauen????????

    Kurbelwellensensor defekt // für Tausch Getriebe ausbauen????????: Hallo Leute, wende mich mit folgender 'Frage an euch: VW Passat 'Variant 2.0 TDI, 140 PS, Automatik DSG, Schlüssel: 0603, Typ: AFB Fahrzeug...
  • Ford Maverick 2.0 Getriebe Geräusche

    Ford Maverick 2.0 Getriebe Geräusche: Hallo Bin bei meinen Problem auf Eure Plattform gestoßen. Stelle mich kurz mal vor. Bin 54 Jahre Kraftfahrer und schraube selbst auch ein wenig...
  • Golf 4 GTI ein 6 Gang Getriebe einbauen???

    Golf 4 GTI ein 6 Gang Getriebe einbauen???: Gude, hab mal ne Frage vllt dumm aber egal :D . Würde es sinn machen in einen Golf 4 GTI mit 150 PS ein Getriebe einbauen vom TDI? Passt der...
  • anderes getriebe einbauen

    anderes getriebe einbauen: sers mus bei meinem kleinen die kupplung wechseln und da habe ich mir gedacht das ich gleich ein 5 gang getriebe von nem 75 ps er reinbau habe...
  • Ähnliche Themen

    Top