Geblitzt bei 5 km/h überschreitung?

Diskutiere Geblitzt bei 5 km/h überschreitung? im Verkehrsrechtmagazin Forum im Bereich AutoExtrem; Habe eine Kleine Frage und zwar wurde ich vorgestern nach geblitzt! Und zwar auf der A556 von Bonn in richtung Siegburg direkt nach der Brücke Das...
  • Geblitzt bei 5 km/h überschreitung? Beitrag #1
eXotioN

eXotioN

Threadstarter
Dabei seit
05.12.2003
Beiträge
390
Punkte Reaktionen
0
Ort
D- 53842 Spich
Habe eine Kleine Frage und zwar wurde ich vorgestern nach geblitzt! Und zwar auf der A556 von Bonn in richtung Siegburg direkt nach der Brücke Das lustige war ich hatte 105 Km/h drauf und dort ist 100 erlaubt?!
Kriege ich jetzt nen Strafzettel bzw. eine Anzeige wegen Geschwindigkeits übertretung?
Oder kann es sein das, dass mich überholende Fahrzeug geblitzt wurde? Weil der hatte ein gutes Tempo drauf! Nur das blöde was mich zum zweifeln bringt, ist das der blitzer rechts stand und der andere mich links überholt hat... aber so wie ich mich noch erinnern kann wurde geblitzt als er direkt neben mir war... war total perplex in diesem Moment deswegen erinnere ich mich nicht mehr...
Wäre cool wenn mir jemand weiter helfen könnte!

Gruß
eXotioN
 
  • Geblitzt bei 5 km/h überschreitung? Beitrag #2
B

babba_ray

Guest
also wenn du dir sicher bist das es 105 waren passiert nix. weil auf der autobahn werden glaube 5km toleranz abgezogen. und aber 5km/h über der zulässigen geschwindigkeit fangen die bußgelder an.
und zum blitzer. also die sind immer nur auf eine spur ausgerichtet. also kann es nicht passieren das du mit der geschwindigkeit deines nachbarn geblitzt wurden bist

am besten du wartest einfach ma so 4-5 wochen. wenn bis dato nix gekommen is, kommt wahrscheinlich auch nix mehr. es sei denn das auto is ganz woanders zu gelassen zu dem ort wo du geblitzt wurden bist. dann kanns auch ma so 2-3monate dauern
 
  • Geblitzt bei 5 km/h überschreitung? Beitrag #3
g lader of dream

g lader of dream

Dabei seit
22.08.2006
Beiträge
389
Punkte Reaktionen
0
Es sind 5% und nicht 5KM/H

normalerweise lösen die dinger immer erst ab 10 Km/h zuviel aus
 
  • Geblitzt bei 5 km/h überschreitung? Beitrag #4
B

babba_ray

Guest
sry 5% :P . 10km/h zuviel oder sogar mehr. manche sind auchauf 20 geeicht. weil sonst ist der schreibaufwand größer als das bußgeld ame ende einbringt ;)
und dann kommts noch drauf an wieviel meter der blitzer hinter dem geschwindigkeitsschild stand. weil bei uns in thüringen darf glaube erst ab 200m nach dem schild geblitzt werden
 
  • Geblitzt bei 5 km/h überschreitung? Beitrag #5
g lader of dream

g lader of dream

Dabei seit
22.08.2006
Beiträge
389
Punkte Reaktionen
0
also bei uns sins was bei 100m aber in essen sins nur 50m.

da steht ein schild mit 130 dan kommt ein schild mit 80 und dan hast du 50m zeit um auf 80 abzubresen.

Da hätte ja schon ein f1 wagen leichte probleme zuweil an der stelle eh alle immer sowas bei 200 aufwerts fahren!


woher kommst du den da aus thüringen=?
 
  • Geblitzt bei 5 km/h überschreitung? Beitrag #6
S

streets

Servicereiniger
Dabei seit
12.04.2004
Beiträge
2.784
Punkte Reaktionen
0
babba_ray schrieb:
also wenn du dir sicher bist das es 105 waren passiert nix. weil auf der autobahn werden glaube 5km toleranz abgezogen. und aber 5km/h über der zulässigen geschwindigkeit fangen die bußgelder an.

Falsch es sind keine bußgelder sondern Ordnungsgelder bußgelder fangen bei den Punkten an und die gibts mit ermessen außerorts erst ab 21 km /h drüber

und zum blitzer. also die sind immer nur auf eine spur ausgerichtet. also kann es nicht passieren das du mit der geschwindigkeit deines nachbarn geblitzt wurden bist

auch falsch Blitzer können prinzipiell sogar bis zu 3 spuren messen kommt immer auf das gerät an aber wenn da nur einer stand konnte der auch beide spuren messen. wär ja sonst blödsinn

am besten du wartest einfach ma so 4-5 wochen. wenn bis dato nix gekommen is, kommt wahrscheinlich auch nix mehr. es sei denn das auto is ganz woanders zu gelassen zu dem ort wo du geblitzt wurden bist. dann kanns auch ma so 2-3monate dauern

und es sind auch nich 5% die abgezogen werden sondern 3 km/h bis 100 und ab da 3%.



dann kommts noch drauf an wieviel meter der blitzer hinter dem geschwindigkeitsschild stand. weil bei uns in thüringen darf glaube erst ab 200m nach dem schild geblitzt werden

auch nicht ganz richtig . das ist eine empfehlung die können ab auch 10 cm hinter dem geschwindigkeitsschild stehen weil aber da die geschwindigkeit gilt.

also bei uns sins was bei 100m aber in essen sins nur 50m.

da steht ein schild mit 130 dan kommt ein schild mit 80 und dan hast du 50m zeit um auf 80 abzubresen.

Da hätte ja schon ein f1 wagen leichte probleme zuweil an der stelle eh alle immer sowas bei 200 aufwerts fahren!

auch nicht richtig wenn die Geschwindigkeit stufenweise herunter geregelt wird gibt es diese empfehlung mit dem erst 50 meter dahinter nicht dann gilt das sofort wie eigentlich auch oben.
 
  • Geblitzt bei 5 km/h überschreitung? Beitrag #7
B

babba_ray

Guest
weimar. falls das kein begriff sein sollte. zwischen erfurt und jena an der A4. und wo ist selbst der wohnort?
naja aber eigentlich dürfte er mit keinem brief rechnen
 
  • Geblitzt bei 5 km/h überschreitung? Beitrag #8
g lader of dream

g lader of dream

Dabei seit
22.08.2006
Beiträge
389
Punkte Reaktionen
0
Kenn ich ganz gut da bin ich damals immer mit ein paar freunden rennen gefahren.

Die A4 ist auch echt gut weil gripp ohne ende kamm selbst mal aus golmsdorf!war dan aber nach kahla gezogen.


und heut wohn ich in dortmund!

Sagt dir NET was? das sind diese kleinen beklopten die pakete verteilen! :D
 
  • Geblitzt bei 5 km/h überschreitung? Beitrag #9
M

Michael87

L'état c'est moi!
Dabei seit
05.08.2005
Beiträge
2.840
Punkte Reaktionen
7
Falsch es sind keine bußgelder sondern Ordnungsgelder bußgelder fangen bei den Punkten an und die gibts mit ermessen außerorts erst ab 21 km /h drüber
ähm, nee, schließlich steht am ende der StVO die Bußgeldverordnung... außerdem: "Im juristischen Sprachgebrauch ist die Buße oder das Bußgeld (auch: Geldbuße) eine verwaltungsrechtliche Sanktion bei Ordnungswidrigkeiten. Grundlage hierfür ist das Ordnungswidrigkeitengesetz (OWiG)."

und ein ordnungsgeld gibt's nur vom gericht ("
Ordnungsgeld als Sanktion ist die durch das Gericht angeordete Verpflichtung zur Zahlung einer Geldleistung. Die Anordnung wird häufig sogleich mit der Androhung von Ordnungshaft für den Fall der Nichteintreibbarkeit des Ordnungsgeldes verbunden.")

//edit: privatdiskussionen könnt ihr übrigens per PM führen :-I
 
  • Geblitzt bei 5 km/h überschreitung? Beitrag #10
B

babba_ray

Guest
streets schrieb:
auch nicht ganz richtig . das ist eine empfehlung die können ab auch 10 cm hinter dem geschwindigkeitsschild stehen weil aber da die geschwindigkeit gilt.

also soweit ich informiert bin is das keine empfehlung sondern is halt so. und ob das nun bußgelder oder ordnungsgelder sind is mir eigentlich schnubbe. das geld is das selbe für die straftat die ich begangen hab.
 
  • Geblitzt bei 5 km/h überschreitung? Beitrag #11
S

streets

Servicereiniger
Dabei seit
12.04.2004
Beiträge
2.784
Punkte Reaktionen
0
gut dann sollte ich es Verwarnungsgeld nennen und nich ordnungsgeld mein fehler. Aber bußgeld ist es nicht das wird es erst wenn man das verwarnungsgeld ablehnt. und verwarnungsgeld kriegt man angeboten bis es punkte gibt. wenn man nämlich das verwarnungsgeld ablehnt kommt das bußgeld entsprechend mit den verwaltungsgebühren die die behörden nämlich erst beim bußgeld verhängen dürfen beim verwarnungsgeld jedoch nicht.
 
  • Geblitzt bei 5 km/h überschreitung? Beitrag #12
M

Michael87

L'état c'est moi!
Dabei seit
05.08.2005
Beiträge
2.840
Punkte Reaktionen
7
babba_ray schrieb:
also soweit ich informiert bin is das keine empfehlung sondern is halt so. und ob das nun bußgelder oder ordnungsgelder sind is mir eigentlich schnubbe. das geld is das selbe für die straftat die ich begangen hab.
1. doch, es ist ne empfehlung
2. du hast keine straftat begangen, sonst hätteste jetzt ein problem ^^

@streets: darauf können wir uns doch einigen :D

verwarnungsgeld --> bußgeld --> im strafrecht: geldstrafe!
 
  • Geblitzt bei 5 km/h überschreitung? Beitrag #13
S

streets

Servicereiniger
Dabei seit
12.04.2004
Beiträge
2.784
Punkte Reaktionen
0
babba_ray schrieb:
also soweit ich informiert bin is das keine empfehlung sondern is halt so. und ob das nun bußgelder oder ordnungsgelder sind is mir eigentlich schnubbe. das geld is das selbe für die straftat die ich begangen hab.

ja wo hast du denn die info her? kannst du uns das belegen? weil ich kann belegen das die Geschwindigkeit schon ab dem Schild gilt wo des steht. Oder beschleunigst du am ortsausgang auch erst 100 oder 50 meter hinterm ortsausgang?

edit: sicher micha wir können uns auf fast alles einigen. ;)
 
  • Geblitzt bei 5 km/h überschreitung? Beitrag #14
C

Critter

Dabei seit
20.08.2006
Beiträge
31
Punkte Reaktionen
0
Laut ner Fernsehreportage (welche genau weiss ich nicht mehr ProSieben Reportage oder sonstwas) über Blitzer ist der Abstand zum Schild weder Vorschrift noch Empfehlung sondern eine Richtlinie. D.h. selbst wenn die direkt am Schild stehen, dann sollten sie da zwar nicht stehen aber gültige Messungen können sie trotzdem machen.
Ab welcher Übertretungshöhe geblitzt wird, ist lokal unterschiedlich und lässt sich nicht pauschal sagen.

Selbst wenn da wirklich was kommen sollte (was ich in dem Fall stark bezweifle) geht es eh um nen Minibetrag also mach dir keinen unnötigen Stress.

Ansonsten: Ne Straftat im allgemeinen Sprachgebrauch ist eben was ganz anderes als im Juristendeutsch.
 
  • Geblitzt bei 5 km/h überschreitung? Beitrag #15
D

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
Punkte Reaktionen
13
Is hier was los :D

1. Kassiert wird nicht ab +5 km/h sondern kann auch schon ab +1 km/h
Die Begrenzung ist deutlich und auch +1 km/h ist 1 km/h zu schnell. Im Bußgelkatalog fängt es an mit: "Überschreitung in km/h" und der erste Preis ist "bis 10 km/h", also sind auch +1 km/h "bis 10 km/h" und können rein von der theoretischen Möglichkeit auch bestraft werden.

Da aber Strafen je nach Automatisierung der Verwaltung unter 20 bis 40 Euro nicht kostendeckend sind, würde eine Verfolgung von +1 km/h vielen Leuten zwar einen Strafbescheid bringen, aber die Verwaltung in Schulden stürzen, daher gibt es als "Daumenregel" eine 10% Grenze, also bei 30 km/h Begrenzung dann an 33 km/h, bei 50 dann ab 55 bei 100 dann ab 110 km/h.

2. Die Toleranz, die abgezogen wird, sind 3% der gemessenen Geschwindigkeit, aufgerundet auf ganze km/h, mindestens jedoch 3 km/h.

Bei 105 km/h gemessen wären dann 3% 3,15 km/h, aufgerunde 4 km/h, somit Tatvorwurf 101 km/h und damit +1 km/h und damit auch theoretisch kostenpflichtig. Rein praktisch kommt da nichts.

3. Die Art der Messung:
Ein seitlich aufgestelltes Radargerät hat eine Messtrecke (Radarkeule) von 45 bis 50 Meter, kann somit problemlos auch eine dreispurige Autobahn vollständig messen.

Sind 2 Fahrzeuge auf dem Blitzerbild, wird eine Schablone über das Bild gelegt, die genau der Radarkeule entspricht, somit kann man sehen, welches Fahrzeug sich in Messbereich befunden hat und gemessen wurde. Befinden sich in diesem Messbereich immer noch zwei Fahrzeuge, dann kann der Verstoß nicht klar zugeordnet werden und das ganze geht in die Tonne.

4. Buß- und oder Verwarnungsgelder.
Es sind alles Bußgelder, auch die 5 Euro Dinger stehen im Bußgeldkatalog, sind also auch erstmal ein Bußgeld.

Allerdings wurde vor langer zeit mal entschieden, dass geringe Verstöße nicht den vollen Verwaltungsgang benötigen und durch eine Bußgeldstelle bearbeitet werden müssen, sondern bereits vor Ort durch die Polizei bestraft und kassiert werden dürfen.

Dieses "verkürzte" Verfahren ist außerhalb des "normalen" Bußgeldweges nach der Strafprozessordnung, somit kann man diesen Geschichten auch nicht widersprechen, denn ein Widerspruch geht nur bei einem "richtigen" Bußgeldverfahren. Daher wurde dann beschlossen, dass sich zur besseren Unterscheidung diese Dinge "Verwarnungsgeld" genannt werden, sie sind ja auch nur eine Verwarnung, die keine weiteren Folgen hat.

Ein Verwarnungsgeld ist somit nur eine Untergruppe innerhalb der gesamten Bußgelder.

Da gegen eine Verwarnung nicht widersprochen werden kann, kann ein Verwarnungsgeld auch nur ein Angebot sein, was man als "Missetäter" nicht annehmen braucht. Nimmt man ein Verwarnungsgeld nicht an, wird ein "richtiges" Bußgeld draus, bedeutet, dass Verwaltungsgebühren hinzukommen, weil eine Akte (Vorgang) angelegt wird.

Sieht dann so aus, dass bei einer Nichtannahme eines 10 Euro Verwarnungsgeldes ein Bußgeldbescheid über 10 Euro Bußgeld geschrieben wird (die "Straftat" mit der Strafe von 10 Euro ändert sich ja nicht), jedoch kommen Verwaltungskosten dazu und bei Beträgen unter 40 Euro sind die Verwaltungskosten 15 Euro plus 5,60 Porto und Verpackung.
Gesamtkosten somit bei gleicher Missetat 30,60 Euro.

Gegen diesen Bußgeldbescheid kann dann, wie bei "richtigen" Bußgeldern auch Widerspruch eingelegt werden.

Man sollte sich immer ganus überlegen, ob man ein Verwarnungsgeld, richtiger "Verwarnungsgeld-Angebot", auch annimmt oder nicht. Hat man die Missetat begangen, muss man auch bezahlen und eben dann auch die Verwaltungskosten.

Wegen nicht nur "Ungelmäßigkeiten" beim Kassieren von Verwarnungsgeldern sondern hauptsächlich höheren Kostenbei der Abrechnung der kassierten Gelder durch einen Polizisten auf der Wache, wird heute kaum noch direkt kassiert, da kommen dann auch Verwarnungsgelder per Post.

Sind nun "Schlauköpfe" dabei, die meinen, dass wegen 10 Euro nichts weiter passieren wird, dann werden die schwer enttäuscht, denn wenn man dieses Verwarnungsgeld-Angebot nicht innerhalb der genannten Frist bezahlt, dann wird es gewertet als "Angebot abgelehnt" und ein Bußgeld mit den Verwaltungskosten verlangt. Wird diese Bußgeldbescheid durch nichtstun rechtskräftig, dann muss man auch bezahlen, wird das auch "vergessen", kommt irgendwann der Gerichtsvollzieher und der will auch noch mal seinen Aufwand bezahlt haben.

Da kann man mal wegen 10 Euro Falschparken ganz schnell auf 100 Euro kommen und hat auch noch einen negativen Schufaeintrag.
 
  • Geblitzt bei 5 km/h überschreitung? Beitrag #16
turbocivic

turbocivic

Dabei seit
23.11.2005
Beiträge
1.414
Punkte Reaktionen
2
Aber manchmal macht der Staat auch Verluste mit den Blitzern. :D Mein Vater musste mal
5€ oder so zahlen(zum ersen Mal in seinem Leben), weil er in einer 40er Zone 44 gefahren ist.
 
  • Geblitzt bei 5 km/h überschreitung? Beitrag #17
M

Michael87

L'état c'est moi!
Dabei seit
05.08.2005
Beiträge
2.840
Punkte Reaktionen
7
turbocivic schrieb:
Aber manchmal macht der Staat auch Verluste mit den Blitzern. :D Mein Vater musste mal
5€ oder so zahlen(zum ersen Mal in seinem Leben), weil er in einer 40er Zone 44 gefahren ist.
wenn, dann eher 15 (außerorts) oder 20€ (innerorts), oder?
 
  • Geblitzt bei 5 km/h überschreitung? Beitrag #18
S

streets

Servicereiniger
Dabei seit
12.04.2004
Beiträge
2.784
Punkte Reaktionen
0
ne 15 innerorts und 10 außerhalb.
 
  • Geblitzt bei 5 km/h überschreitung? Beitrag #19
K

knallda

Dabei seit
22.07.2005
Beiträge
7.718
Punkte Reaktionen
7
Ort
Ilvesheim bei HD
Also 5 Euro kann ich mir jetzt auch nicht vorstellen.
Das wenigste was ich mal zahlen musste waren 5 Euro für falsches parken. Keine Ahnung mehr, warum. Irgendwie ein Stückchen vom Fahrradweg blockiert oder so.

Aber für zu schnell fahren musste ich immer mehr als 5 Euro zahlen, egal wie schnell ich gefahren bin...
 
  • Geblitzt bei 5 km/h überschreitung? Beitrag #20
M

Michael87

L'état c'est moi!
Dabei seit
05.08.2005
Beiträge
2.840
Punkte Reaktionen
7
streets schrieb:
ne 15 innerorts und 10 außerhalb.
http://bundesrecht.juris.de/bkatv_2002/anhang_9.html

bis 10 km/h: 20 innerhalb, 15 außerhalb
11 bis 15 km/h: 30 innerhalb, 25 außerhalb

oder is das irgendwie der falsche bußgeldkatalog?
confused.gif


//edit: hm, im internet finde ich tatsächlich auch die 10€... ich bin leicht verwirrt ^^
 
Thema:

Geblitzt bei 5 km/h überschreitung?

Geblitzt bei 5 km/h überschreitung? - Ähnliche Themen

Verkehrsrecht - spezielle Regeln, die jeder Autofahrer kennen sollte: Bei vielen Autofahrern liegt die Fahrprüfung schon mehrere Jahre, wenn nicht sogar Jahrzehnte zurück. Viele der Grundregeln sollte man im Schlaf...
Aus fahrendem Kombi geblitzt: Hallo Gemeinde, wurde am 16.03, auf der A1 Richtung Rostock aus einem fahrenden Kombi geblitzt. Ich halte mich penibelst an die...
Geblitzt - Film voll ?: Ich hab mal eine Frage, ich wurde am 1. Juli auf der A 42 bei Kamp Lintfort geblitzt. Der Blitzer steht kurz vor dem Wechsel auf die A57, es...
Wie genau ist die Km/h- anzeige bei Gps- messung: hi dass unser tacho im Stilo vorgeht, ist ja kein großes Geheimnis. Laut Gesetz darf er das ja auch. seit einigen Wochen fahre ich mit...
Innerorts 33km/h zu schnell gefahren und geblitzt (Probezeit - 4. Jahr): Hallo liebe Community, mir ist Samstag Abend nach über einem Jahr wieder ein Missgeschick passiert.. Wurde innerorts mit ~83km/h geblitzt...
Sucheingaben

geschwindigkeitsüberschreitung 5 kmh

,

bei 5 kmh zu viel geblitzt

,

Geschwindigkeitsüberschreitung 5kmh

,
geschwindigkeitsüberschreitung 5 kmh außerorts
, verwarnungsgeld 5kmh, geschwindigkeit 5kmh zuviel, mit 5 km h zuviel geblitzt, mi 5 kmh zu schnell geblitzt, geblitzt 5 kmh, mit 5 km h geblitzt, 5 kmh zu viel geblitzt , 5kmh zu schnell, 5kmh zu schnell geblitzt autobahn, jena blitzer 5kmh, bei 5 km überschreitung der höchstgeschwidigkeit schon bußgeld?, 5 km h geschwindigkeitsüberschreitung, 5 km h zu schnell geblitzt schnellstraße, 5 km h pro stunde schneller geblitzt, ab welcher geschwindigkeitsüberschreitung wird in thüringen geblitzt, muss man bussgeld schon bei 2 kmh überschreitung zahlen, auto geblitzt Brief 5kmh zu schnell 100 erlaubt 105 gefahren , geblitzt durch überholendes Motorrad, nach wieviel metern nach dem schild darf geblitzt außerorts, ordnungsgeld geschwindigkeitsüberschreitung, bußgeld bei 5kmh zu schnell
Oben