Ganzjahresreifen im Test: Goodyear bekommt Konkurrenz von Pirelli - Nutzung nicht immer empfehlenswert

Diskutiere Ganzjahresreifen im Test: Goodyear bekommt Konkurrenz von Pirelli - Nutzung nicht immer empfehlenswert im Aktuelles Forum im Bereich AutoExtrem; Ein Winter wie der vergangene, in dem in manschen Regionen Deutschlands nicht eine einzige Schneeflocke gefallen ist, lässt so manchen Autofahrer...
G

geronimo

Threadstarter
Dabei seit
27.11.2012
Beiträge
2.261
Ein Winter wie der vergangene, in dem in manschen Regionen Deutschlands nicht eine einzige Schneeflocke gefallen ist, lässt so manchen Autofahrer wohlwollend über den Einsatz von Ganzjahresreifen nachdenken. Diese haben den Vorteil, dass der zwei Mal pro jahr fällige Wechsel zwischen Sommer- und Winterreifen entfällt. Doch längst nicht alle Produkte sind wirklich ein guter Ersatz für die beiden spezialisierten Reifenarten. Ein aktueller Test zeigt, dass im Prinzip nur zwei Reifen in Frage kommen


Eines ist ganz klar: ein Ganzjahresreifen stellt immer einen Kompromiss dar. Immerhin muss er den Spagat zwischen guter Haftung bei hohen Minusgraden und möglicherweise Schnee und Eis sowie sommerlichen Temperaturen und gelegentlichem Regen hinbekommen. Während es um die Wintereigenschaften im Allgemeinen bei allen Reifen recht gut bestellt ist, trennt sich bei den Bedingungen im Sommer die Spreu vom Weizen. Das liegt daran, dass die Reifen vergleichsweise weich sind, was im Winter Vor- und im Sommer Nachteile mit sich bringt. Zu den Nachteilen zählt vor allem ein etwas verlängerter Bremsweg. Zudem sind die Reifen längst nicht für alle Fahrzeugklassen geeignet, die Empfehlung lautet, die Verwendung auf Kleinst-, Klein- und Kompaktwagen zu beschränken. Die populärsten Vertreter dieser Klassen sind die VW-Modelle up!, Polo und Golf.

Die Zeitschrift AutoBild hat in ihrer jüngsten Ausgabe zehn verschiedene Reifen getestet. Ein Modell konnte sich dabei ganz vorne einordnen, dass schon seit Jahrzehnten die Messlatte darstellt. Bislang sind die Ergebnisse des Goodyear Vector von der Konkurrenz nie erreicht worden, doch die Amerikaner haben jetzt einen ernstzunehmenden Konkurrenten aus Italien. Der Pirelli Cinturato AllSeason konnte die Tester in der Summe seiner Eigenschaften so sehr überzeugen, dass er sich sogar den Gesamtsieg im Test sichern konnte. Mit dem Vredestein Quatrac Lite gibt es aber immerhin einen Reifen, der zumindest als "gut" bewertet wurde, wobei lediglich eine "leichte Aquaplaningschwäche" ein besseres Urteil verhindert hat. Aufgrund der geringen Preisersparnis ist aber ein Griff zu den beiden als "vorbildlich" beurteilten Reifen empfehlenswert. Nachfolgend die einzelnen Bewertungen im detaillierten Überblick.

Platz 1: Pirelli Cinturato AllSeason (Preis: etwa 85 Euro)
Stärken: Vorbildlicher Ganzjahresreifen mit stabiler Seitenführung und besten Handlingqualitäten auf nasser Strecke. Gute Sicherheitsreserven bei Aquaplaning, präzises Lenkverhalten mit angenehmer Rückmeldung auf nasser und trockener Piste. Urteil: vorbildlich.

Platz 2: Goodyear Vector 4Seasons (Preis: etwa 85 Euro)
Stärken: Überzeugender Allwetterreifen mit ausgewogenen sicheren Fahrqualitäten und gutem Lenkansprechen bei allen Witterungsbedingungen. Stabile Seitenführung und kurze Bremswege auf verschneiter Strecke. Sichere Aquaplaningeigenschaften. Urteil: vorbildlich

Platz 3: Vredestein Quatrac Lite (Preis: etwa 80 Euro)
Stärken: Trockenspezialist mit Spritsparpotenzial, präzises dynamisches Handling und kurze Bremswege auf trockener Piste, angenehm leiser Abrollkomfort, sehr geringer Rollwiderstand. Schwächen: Leichte Aquaplaningschwäche. Urteil: gut.

Platz 4: Uniroyal AllSeasonExpert (Preis: etwa 70 Euro)
Stärken: Multitalent mit überzeugenden Fahreigenschaften auf verschneiter und nasser Piste, angenehmes Lenkgefühl, beste Aquaplaningeigenschaften, kraftstoffsparender Rollwiderstand. Schwächen: Verzögertes Einlenkverhalten. Urteil: befriedigend.

Platz 5: Dunlop SP Sport 01 A/S (Preis: etwa 85 Euro)
Stärken: Hervorragende Winterqualitäten, dynamisches Schneehandling, kurze Schnee- und Trockenbremswege. Schwächen: Eingeschränkte Seitenführung und verlängerte Bremswege auf nasser Strecke, leichte Komfortschwäche. Urteil: befriedigend.

Platz 6: Falken Euro AllSeason AS200 (Preis: etwa 65 Euro)
Stärken: Stabile Fahreigenschaften und beste Verzögerung auf nasser Piste, angenehm leiser Komfort, geringe Anschaffungskosten. Schwächen: Mäßige Traktion und Seitenführung auf Schnee, leicht verlängerte Trockenbremswege, erhöhter Rollwiderstand. Urteil: befriedigend.

Platz 7: Hankook Optimo 4S H730 (Preis: etwa 75 Euro)
Stärken: Ausgewogene, sichere Fahreigenschaften auf verschneiter und trockener Fahrbahn, gute Sicherheitsreserven bei Aquaplaning. Schwächen: Eingeschränkte Nässehaftung mit zu langen Bremswegen und untersteuerndem Fahrverhalten, erhöhter Rollwiderstand. Urteil: befriedigend.

Platz 8: Kumho Solus HA31 (Preis: etwa 70 Euro)
Stärken: Winterspezialist mit besten Schneeeigenschaften. Schwächen: Nur befriedigende Ergebnisse auf nasser und trockener Piste mit untersteuerndem Fahrverhalten, verzögertem Lenkansprechen und verlängerten Nass- und Trockenbremswegen. Urteil: befriedigend.

Platz 9: Nexen N'Priz 4S (Preis: etwa 50 Euro)
Stärken: Überzeugende Schneequalitäten auf Winterreifenniveau. Schwächen: Winterreifentypisches, untersteuerndes Handling und deutlich verlängerte Bremswege auf nasser und trockener Piste, nur befriedigende Sicherheitsreserven bei Aquaplaning. Urteil: befriedigend.

Platz 10: Maloya Quadris (Preis: etwa 60 Euro)
Stärken: Gute Aquaplaningqualitäten, kurze Trockenbremswege. Schwächen: Stark eingeschränkte Wintertauglichkeit, geringe Zugkraft und untersteuerndes Fahrverhalten auf Schnee, gefährlich verlängerte Schnee- und Nassbremswege. Urteil: nicht empfehlenswert.

Wer sich nicht auf Kompromisse einlassen will oder in Gegenden mit "echtem" Winter wohnt, sollte unbedingt zu reinen Winter- und Sommerreifen greifen und den notwendigen halbjährlichen Wechsel in Kauf nehmen. Tests verschiedener Modelle gibt es hier und hier nachzulesen.
 
Thema:

Ganzjahresreifen im Test: Goodyear bekommt Konkurrenz von Pirelli - Nutzung nicht immer empfehlenswert

Ganzjahresreifen im Test: Goodyear bekommt Konkurrenz von Pirelli - Nutzung nicht immer empfehlenswert - Ähnliche Themen

  • M+S Reifen für den Winter oder das ganze Jahr Sind M+S Reifen Winterreifen oder Ganzjahresreifen

    M+S Reifen für den Winter oder das ganze Jahr Sind M+S Reifen Winterreifen oder Ganzjahresreifen: Mit M+S Reifen ist das so eine Sache, denn die einen denken damit werden Winterreifen gekennzeichnet, andere denken es findet sich auf...
  • Ganzjahresreifen für Kleinwagen und Kompaktklasse im Test: keiner ist rundum gut

    Ganzjahresreifen für Kleinwagen und Kompaktklasse im Test: keiner ist rundum gut: Der zweimal jährliche Wechsel von Sommerreifen zu Winterreifen ist lästig, weshalb so mancher Autofahrer über sogenannte Allwetterreifen als...
  • Ganzjahresreifen im Langzeit-Test: wie gut sind Allwetter-Reifen nach 10.000 km?

    Ganzjahresreifen im Langzeit-Test: wie gut sind Allwetter-Reifen nach 10.000 km?: Für viele Autofahrer kann ein (guter) Ganzjahresreifen eine echte Alternative zum halbjährlichen Wechsel zwischen Winterreifen und Sommerreifen...
  • Ganzjahresreifen: für welche Fahrzeuge geeignet und aktuelle Testergebnisse - UPDATE

    Ganzjahresreifen: für welche Fahrzeuge geeignet und aktuelle Testergebnisse - UPDATE: Schritt für Schritt neigt sich der Winter dem Ende zu, weswegen man ganz langsam über den Wechsel auf Sommerreifen nachdenken darf. Wer in dieser...
  • Ganzjahresreifen im Test: Goodyear und Falken sind Testsieger - ein Reifen fällt durch

    Ganzjahresreifen im Test: Goodyear und Falken sind Testsieger - ein Reifen fällt durch: Ganzjahresreifen sollen die positiven Eigenschaften von Sommer- und Winterreifen kombinieren. Dadurch erhalten die Käufer einen Reifen, bei dem...
  • Ähnliche Themen

    Top