Führerscheinprüfung steht bevor

Diskutiere Führerscheinprüfung steht bevor im Führerscheinprüfung Forum im Bereich Verkehrsrechtmagazin; Hallo zusammen. Ich habe diesen Monat meine praktische Prüfung und nun wollte ich gerne ein paar Erfahrungsberichte einholen wie es bei euch so...

Laura1987

Threadstarter
Dabei seit
10.01.2006
Beiträge
6
Hallo zusammen.
Ich habe diesen Monat meine praktische Prüfung und nun wollte ich gerne ein paar Erfahrungsberichte einholen wie es bei euch so war.Wenn sich manche überhaupt noch dran erinnern können ;-)
Naja jedenfalls sagte mein Fahrlehrer schon das wir einen ganz strengen Prüfer bekommen und mein Fahrlehrer ist selber der totale Dussel der bekommt auch nicht auf die reihe also ist nichts mit stillen zeichen wenn man mal zu schnell fährt oder ein schild übersieht.
Jedenfalls habe ich panische Prüfungsangst was auch noch dazu kommt.
Und ich selber fühle mich auch noch nicht bereit für die Prüfung aber das Geld ist leider alle :-(
Würde mich über antworten sehr freuen.Danke im Vorraus.
Liebe Grüße aus Niedersachsen
 

Phry

Dabei seit
17.08.2005
Beiträge
355
Ort
Erfurt
Ahoi, meine Prüfung liegt ungefähr 9 mon. zurück. War vorher auch voll aufgeregt und so. Aber im prinzip ist nichts schlimmes dabei. Der Prüfer bei mir war an sich nett, aber wo dann die Prüfung losging hat er sich in einen strengen Prüfer verwandelt. Er hatte immer was zu meckern. Und als ich dann bestanden hatte, war er so wie vorher. Im prinzip wars ganz einfach, ich hab mich nur aufs fahren konzentriert und nicht darauf, dass jetzt ein Prüfer hinten sitzt und zuguggt. Habe mir das als normle Übungsstunde vorgestellt, das hat geholfen. Aber wenn du dich noch wirklich nicht sicher fühlst, würde ich die Prüfung noch nicht machen. Die kostet immerhin ne Menge. Ne Übungsstunde mehr und nochmal alles durchgegangen ist da besser. Und wennde dann keine Fehler mehr machst kans losgehn. Prüfungsangst hat bestimmt jeder, vor allem bei sowas. Am besten alles auf sich zukommen lassen. Wennde sie dann doch verhaust ist das auch kein Weltuntergang.
Also: Prüfung = Nicht so schlimm wie du denkst ^^

Gruß vom Nachbarlande Thüringen :)
 

redlady71

Dabei seit
12.08.2005
Beiträge
213
Ort
Steiermark
hallo laura,

also erstmal ist das ja von deinem fahrlehrer "psychologisch wertvoll", die leute im vorhinein mit der aussicht auf einen ganz strengen prüfer zu verunsichern.....auch prüfer sind menschen und es gibt nun mal gewisse richtlinien für das positive bestehen der praktischen prüfung.
auch wenn du das vielleicht nicht hören willst, aber wenn du selber sagst, daß du dich nicht bereit fühlst für die prüfung, dann laß es erstmal sein und nimm noch weitere fahrstunden. ansonsten hast du echt gute chancen, das nicht zu schaffen.
ich habe selber jahrelang als fahrlehrer gearbeitet und mir wäre im traum nicht eingefallen, einem schüler bei der prüfungsfahrt auch nur irgendwie zu helfen. sorry, wenn man nicht mal das auf die reihe bekommt, dann hat man alleine im auto nichts auf der straße verloren. außerdem sind die prüfer ja auch nicht blöde und bekommen solche "hilfen" des fahrlehrers sehr wohl mit. schließlich will ich auch noch weiterfahren und mir nicht in absehbarer zeit einen panzer beorgen müssen, da halt einmal ein schild übersehen wird und das nächste mal blöderweise ein auto oder gar ein kind.
was glaubst du, wie oft man dann grade am anfang in haarige situationen kommt. und da sitzt dann auch keiner neben, der einem da mal eben weiterhilft.

grüßle,
redlady
 

BigBabba

Dabei seit
19.12.2005
Beiträge
27
Ort
Köln
ich wünsch dir viel glück Laura ;)

Ich hab diesen Donnerstag meine praktische prüfung, bin auch sehr nervös. Ich hab noch heute und morgen jeweils ne doppelstunde. Ich hoffe das reicht, obwohl ich sehr unsicher bin, wenn ich in der innenstadt unterwegs bin, weil da soviel verkehr ist und da immer ein zebrastreifen nach dem anderen kommt. Mein fahrlehrer ist da aber relativ zuversichtlich mit mir.


Gruß
BigBabba
 
Zuletzt bearbeitet:

streets

Servicereiniger
Dabei seit
12.04.2004
Beiträge
2.786
Ja also es gibt da schon mittel und wege dem Schüler bestimmte Sachen mitzuteilen! zum beispiel wenn er ein 30iger schild übersieht tippt der Fahrlehrer von unten ans Gas Pedal da piept nix und man merkt es trotzdem. Aber wenn du unsicher bist bitte trotzdem noch nen paar Übungsstunden nehmen!
 

redlady71

Dabei seit
12.08.2005
Beiträge
213
Ort
Steiermark
hi streets,

wie gesagt, diese tricks kenne ich :D
interessant ist aber manchmal, wie der schüler in der prüfungssituation auf gutgemeinte hilfe des fahrlehrers reagiert. könnte dir da sachen erzählen, daß du eine ganze zeit drüber lachen mußt...

lg,
redlady
 

{_MOZILLA_}

Dabei seit
15.12.2005
Beiträge
161
Ort
74374 Leonbronn
Also denk immer dran du kannst das ichhatte am 15 dez prüfung und hab bestanden hab 8 Tage vorher angefange zu fahren und hab in den 8 Tagen alle meine Fahrstunden gemacht :D Also das Passt schon ein Fahrlehrer meldet dich nicht zum spaß sonder weil er der überzeugung ist das dus Packen kannst san :D
 

streets

Servicereiniger
Dabei seit
12.04.2004
Beiträge
2.786
redlady71 schrieb:
hi streets,

wie gesagt, diese tricks kenne ich :D
interessant ist aber manchmal, wie der schüler in der prüfungssituation auf gutgemeinte hilfe des fahrlehrers reagiert. könnte dir da sachen erzählen, daß du eine ganze zeit drüber lachen mußt...

lg,
redlady

naja man sollte es dem schüler schon vorher sagen was es bedeutet wenn er von unten rantippt! aber erzähl ruhig wie einige Schüler darauf reagieren ich lach so selten :D
 

redlady71

Dabei seit
12.08.2005
Beiträge
213
Ort
Steiermark
hallo streets,
die absoluten highlights waren die, daß bei einer prüfungsfahrt der schüler eine geschwindigkeitsbeschränkung nicht bemerkt hat und immer schneller wurde. fahrlehrer hat von unten das gaspedal mit dem fuß gehalten, um eine noch höhere geschwindigkeit zu verhindern. dann kommt plötzlich die frage vom schüler, warum sich denn das gaspedal nicht weiter runterdrücken läßt...
oder aber (in österreich wird oft mit 2 schülern ausgefahren) beim wechsel sollte das fahrzeug abgesichert werden. also gang raus und handbremse anziehen. schüler vergißt den gang rauszunehmen, fahrlehrer steigt auf die kupplung, dreht sich unauffällig zum prüfer um und nimmt den gang raus. der schüler war in windeseile aus dem fahrzeug draußen und fragt, warum denn die kupplung durchgetreten wäre...

und oft ist es auch so, daß die leute im prüfungsstreß ganz einfach vergessen haben, was vorher "ausgemacht2 war.

lg,
redlady
 

streets

Servicereiniger
Dabei seit
12.04.2004
Beiträge
2.786
lol "Meister das Gaspedal klemmt"

Naja also ich mußte Prüfungsfahrt ja auch zweimal machen jedenfalls wär ich auch beim zweiten mal beinahe durchgefallen!
Ne zweispure Straße im Gewerbegebiet mit ner Zweispuren straße auf der anderen seite durch Grünstreifen getrennt! Streets wird vom Fahrprüfer angewiesen zu wenden wo er es für richtig hält! Streets so wie gelernt rechts rangefahren und wollte wie gelernt rückwärts in Einfahrt rein vorwärts wieder raus! in zwei zügen also! Streets hält an rückwärts gang rein überlegt hm die sind auf einmal so ruhig! streets guckt nochmal denkt sich "Ney lieber nicht" vorwärtsgang rein blinker links wieder los! darauf der Fahrlehrer "Wärst du jetzt hier rückwärts gefahren ich glaub ich hätte ein ganzes Magazin leer gemacht!"
 

redlady71

Dabei seit
12.08.2005
Beiträge
213
Ort
Steiermark
hi streets,
deine aktion war ja auch nicht schlecht...zum glück hast dus noch rechtzeitig bemerkt!
mir ist z.b. aufgefallen, wenn ich einen schüler von anfang bis zur prüfung ausgebildet habe, daß die fahrerei immer schlechter wurde, je näher die prüfung kam. die leute haben sich selber den totalen streß gemacht und dann sind die fehler passiert.
seit einigen jahren bin ich nun prüfer und kenne somit beide seiten sehr gut.
eine gewisse nervosität ist normal, sollte aber doch im laufe der fahrzeit abgebaut werden, sonst ist das ganze einfach zu wenig, um denjenigen mit gutem gewissen alleine mit einem fahrzeug auf die straße zu lassen.

grüßle,
redlady
 

streets

Servicereiniger
Dabei seit
12.04.2004
Beiträge
2.786
Ja wenn das ne lockere Athmosphäre zwischen Prüfer und Fahrlehrer ist und plötzlich werden die still wundert das einen schon! Aber hätte das glaube auch so noch gemerkt! Kannte ja die Ecke! Naja meiner Meinung nach ist das Problem das die meisten fahrschüler nen finanzielles Limit haben das macht die Ausbildung zum Stress wenn die wissen die haben nur so und soviel Geld zur Verfügung um Führerschein zu bestehen! Und das ist das Problem! Die machen sich selber stress! Haben vielleicht doch nicht die fähigkeiten wie sie sie gerne hätten und fallen deshalb durch.
 

Big_T

Dabei seit
26.10.2005
Beiträge
25
Da gibt's wohl echt teils sehr amüsante Geschichten von praktischen Prüfungen :D, auch wenn's wohl nicht für alle lustig war.

Aber zum Thema: meine praktische Prüfung ist jetzt anderthalb Monate her. War zu Beginn recht aufgeregt, da mein Fahrlehrer mir gesagt hatte, dass ich als erstes fahren sollte. Also war ich dann eben schon um halb acht da. Bis es dann aber wirklich los ging, war es 11Uhr. Und bis dahin war dann bei mir die Aufregung ziemlich verschwunden, was wohl aber auch daran gelegen hat, dass mein Fahrlehrer erstens gesagt hatte, dass der Prüfer wohl n ziemlich netter ist und nachdem ich dann gesehen hab wie eine Fahrschülerin von der anderen Fahrlehrerin gleich beim Fahren vom Grundstück jemandem die Vorfahrt genommen hat und trotzdem bestanden hat, war ich dann recht zuversichtlich.

Fahrt an sich war dann auch recht entspannt. Fahrlehrer hat sich eben wie so oft mitm Prüfer über alles Mögliche unterhalten und nach ein paar Minuten war es dann eigentlich nur noch wie ne normale Fahrstunde für mich. Sind dann eine meiner Meinung nach recht einfache Strecke gefahren (bestimmt 10min durch nen Wald wo einfach nichts war). Und dann war's auch schon fast vorbei, bin glaub ich nur 35 bis 40min gefahren.
Am schlimmsten fand ich wirklich diese Aufregung vor dem Fahren selber, weil ich mir da noch als so "was wäre wenn" Geschichten ausgemalt hab und eben überhaupt nicht wusste, wie der Prüfer wohl drauf ist. Beim Fahren selber hatte ich dann logischerweise anderes zu tun ;)

Also, einfach versuchen so ruhig wie möglich daran zu gehen, auch wenn's vielleicht schwer klingt. Und wenn's wirklich nicht klappt, ist es wie Phry schon gesagt hat, it es auch kein Weltuntergang.
Ein guter Freund von mir ist auch zweimal durch die praktische gefallen, obwohl er eigentlich super fahren kann. Gehört eben auch immer n bissl Glück mit dazu :)

Also, ich wünsch dir noch viel Erfolg für deine praktische Prüfung! :)

Gruß
Big_T
 

redlady71

Dabei seit
12.08.2005
Beiträge
213
Ort
Steiermark
hi streets,

bezüglich der finanzen hast du sicher recht. ich weiß zwar nicht, was in deutschland eine nachprüfung kostet. in österreich jedenfalls kann man sich nur für die fahrschulgebühr bereits gut 4 stunden leisten. und wenn man nochmal antreten muß, ist die gebühr ans land auch noch mal gefällig. und oft würden genau die paar fahrstunden reichen, um die prüfung sicehr zu schaffen. klar gibts keine garantie, denn danebengehen kann immer etwas.
außerdem erhöht sich der streßfaktor bei einer nachprüfung nochmal um einiges.
letzten winter z.b. ist bei mir jemand durchgefallen, weil sie einfach mit völlig unpassender geschwindigkeit zu einer unübersichtlichen kreuzung gefahren ist. bis das auto dann stand, waren wir fast mitten auf der straße... zufälligerweise komme ich 2 wochen später genau wieder zu dieser fahrschule, habe auch genau den kandidaten auf meiner liste. fahre bewußt die gleiche strecke nochmal. tja, und genau der gleiche fehler ist an der gleichen stelle nochmal passiert!!!
klar muß man sich keine stunden mehr nehmen, aber das nicht bestehen hatte ja einen triftigen grund. und derjenige war der ansicht, keine zusätzlichen stunden mehr nötig zu haben. so kann die sache auch schnell verteuert werden.

lg,
redlady
 

streets

Servicereiniger
Dabei seit
12.04.2004
Beiträge
2.786
Ja also bei mir waren es mit Fahrschulgebühr und Prüfungsgebühr 140 euro und das zweimal haut schon tüchtiges loch in die Kasse aber es war gut so! hatte vorher auch nochmal ne Doppelstunde und da war die Aufregung weg! Problem hab ich beim ersten mal auch nicht wirklich gesehen aber naja was solls! Was mich bei meinem Fahrlehrer immer geärgert hat der hat meiner Meinung nach zu wenig einparken mit mir geübt.
 

redlady71

Dabei seit
12.08.2005
Beiträge
213
Ort
Steiermark
hi streets,

in österreich sind die fahrschulgebühren bei 200€ und ans land nochmal 32,70...
bei uns sieht das so aus, daß gewisse langsamfahrübungen auf einem speziellen übungsplatz vor der ausfahrt gemacht werden müssen. eine zielbremsung, umkehrübung, parallel einparken, rückwärts in eine garage und slalom. im straßenverkehr ist es kaum möglich, eine parklücke zu finden, obwohl dort das einparken natürlich auch wieder verlangt werden kann.

lg,
redlady
 

Laura1987

Threadstarter
Dabei seit
10.01.2006
Beiträge
6
Ja hallo nochmal.
Erst einmal danke für die Antworten.
Also zum Thema Geld und stress:
Das ist bei mir auch ein Faktor.Das Geld ist alle und wenn es nicht hinhaut ist es für mich auf jedenfall ein Weltuntergang.
Ich habe heute den Termin bekommen:
17.01.06 Also jetzt Dienstag.
Drückt mir bitte die Daumen.Vielleicht sehen wir uns ja dann bald mal auf Deutschlands straßen...
Liebe Grüße aus Niedersachsen
 

hustler86

Dabei seit
16.03.2005
Beiträge
82
also bei meiner prüfung ging alles gut mach einfach das was der prüfer sagt und nichts anderes dann geht alles fahr lieber etwas langsamer als zu schnell da sagt kein mensch was vor allem nicht der prüfer klar nicht mit 30 durch die stadtz eiern aber wenn du 45 statt 50 fährst ist das voll ok! dann müsste alles klappen und nicht mit dem prüfer reden etc das mögen die nicht ;) wünsche dir viel glück!

greetz
 

redlady71

Dabei seit
12.08.2005
Beiträge
213
Ort
Steiermark
hallo laura,

sicher ist grade bei jungen leuten das geld ein wichtiger faktor. aber auch, wenn es nicht klappen sollte, ist das bei weitem kein weltuntergang!!! das ist schon sehr vielen anderen vor dir genauso passiert.
ich hoffe, daß du noch fahrstunden vor dem prüfungstermin hast. eigentlich ist die prüfungsfahrt nichts anderes als eine normale fahrstunde, das sollte man sich vorher in den kopf bekommen.

lg,
redlady
 

andy_RC

Dabei seit
03.06.2005
Beiträge
341
Ich habe den Führerschein schon seit 15 Jahren und ich kann dir eines sagen.

Du schafftst es!!!!!

Alles Gute!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :D
 
Thema:

Führerscheinprüfung steht bevor

Sucheingaben

führerscheinprüfung streng

,

führerscheinprüfung zu streng bewertet

,

umkehrübungen im straßenverkehr

,
Übungsplatz umkehrübung
, 3 langsamfahrübungen führerschein, Darf ich beim tüv führerscheinprüfung mit privatwagen fahren , nicht bereit für die Führerscheinprüfung
Oben