Frage zum ADAC und KFZ-Versicherung

Diskutiere Frage zum ADAC und KFZ-Versicherung im Verkehrsrechtmagazin Forum im Bereich AutoExtrem; Hallo, hoffe ich bin hier richtig ich habe mir ja vor 3 Wochen nen Bulli zugelegt und bin eigentlich super happy damit. Bis Samstag...

diniii

Threadstarter
Dabei seit
20.06.2006
Beiträge
158
Ort
42*** Wuppertal
Hallo,

hoffe ich bin hier richtig

ich habe mir ja vor 3 Wochen nen Bulli zugelegt und bin eigentlich super happy damit.

Bis Samstag Vormittag plötzlich die Polizei klingelte: "Gehört Ihnen der rote Bus?? Sie verlieren Flüssigkeit...." Mein LG und ich runter und geguckt, die ganze Strasse leuchtete in Regenbogenfarben - natürlich hats geregnet
Die Feuerwehr kam, und war 2 Stunden mit Bindelmittel ausstreuen und wegfegen etc. beschäftigt
Wir haben in unserer Bulli-Werkstatt angerufen - er meinte das ist Hydrauliköl ausser Servolenkung. Also, ADAC angerufen - bitte bringt mir mein Auto nach Herdecke - habe denen mitgeteilt am Tele, dass der Wagen vor meiner Haustür steht - und kein Prob
Naja, der ADAC kam - lud mein Autoli auf und erzählte dann plötzlich, die Kosten müsse ich selber tragen, weil das Auto vor meiner Türe steht (88,99€) Der Weg zur Wekstatt meines Vertrauens beträgt lt Routenplan 37,2 km.
So und nu meine Fragen.... Erstens: Ist das korrekt, dass der ADAC mir den Wagen nicht in MEINE Werkstatt bringt wenn er vor meiner Haustür "Fahrunfähig" wird??
Zweitens: Habe ich eine Chance, dass meine KFZ-Haftpflicht den Feuerwehreinsatz übernimmt??

Danke schon mal für Eure Antworten.....

LG Nadine
 

Kai70

Dabei seit
21.08.2005
Beiträge
8.540
Zu 1: Glaube der hat Recht, wärst du dagegen nur 1 oder 2 Meter gefahren und hättest angegeben, dass es während der Fahrt passiert ist, sehe die Sache wahrscheinlich anders aus, ist aber auch ein unflexibler ADAC Mitarbeiter gewesen, eigentlich sind die so kulant, und regeln das auf die andere Art X(

Zu 2, gefunden:
Die Kfz-Haftpflichtversicherung braucht für die Kosten des Feuerwehreinsatzes nicht einstehen, weil die Halterhaftung nach Art. 28 BayFwG keine gesetzliche Bestimmung privatrechtlichen Inhalts im Sinne des § 10 der Allgemeinen Bedingungen für die Kraftfahrtversicherung (AKB) ist.

Wie es scheint, bleibst du leider auf den Kosten sitzen, aber ein Versuch die Kosten der Feuerwehr über die Haftpflicht abzuwickeln kann nicht schaden ;)
Weisst du schon in etwa was der Einsatz kostet, und ob es sich wegen der anschliessenden Erhöhung der SF Klasse überhaubt lohnt dies der Versicherung zu melden ?
 

Squitsch

Mod ist sein Hobby
Moderator
Dabei seit
10.02.2006
Beiträge
3.421
Ort
Südbaden
Weisst du schon in etwa was der Einsatz kostet, und ob es sich wegen der anschliessenden Erhöhung der SF Klasse überhaubt lohnt dies der Versicherung zu melden ?

Die Höhe der Einsatzkosten sind abhängig von der Dauer des Einsatzes, der Anzahl der Einsatzkräfte, und von der Anzahl und Art der Einsatzfahrzeuge.

So kostet jeder Mann 22€ die angefangene Stunde, wenn dieser Mann noch zusätzlich einen Verdienstausfall hat (z.B. freiwilliger Feuerwehrmann, der deshalb vom Arbeitsplatz fernbleibt), kann dies entsprechend teurer werden.

Feuerwehrfahrzeuge kosten je angefangene Stunde zwischen 30 (Mannschaftstransportwagen) bis 150 (Drehleiter mit Korb) Euro.

Und schließlich noch die Wiederbeschaffung von Verbrauchsmaterialien (z.B. Bindemittel), gegebenenfalls die Reinigung oder Reparatur der Ausrüstung, die Entsorgung von kontaminierten Materialien (z.B. das benutze Ölbindemittel), sowie die Wiederbeschaffung zerstörter Ausrüstungsgegenstände, jeweils die nachgewiesenen Kosten zuzüglich 15% Aufschlag.

Ausgehend von einem vollbesetztem LF8 bei unter einer Stunde Einsatzdauer dürften die Kosten so um die 350-500€ liegen, aber das kann regional abweichen.
 
Thema:

Frage zum ADAC und KFZ-Versicherung

Sucheingaben

adac kraftfahrtversicherung

,

adac einsatzkosten servolenkung

,

adac kraftfahrt-versicherung

Oben