Formel Langeweile

Diskutiere Formel Langeweile im Formel Eins (F1) Forum im Bereich Formelsport; Also nach dem 4. Rennen muß ich sagen, ausser dem Start habe ich nichts gesehen, bin immer eingeschlafen. Wo sind die Fights alla...
Neon

Neon

Threadstarter
Dabei seit
24.04.2004
Beiträge
87
Ort
Braunschweig
Also nach dem 4. Rennen muß ich sagen, ausser dem Start habe ich nichts gesehen, bin immer eingeschlafen.
Wo sind die Fights alla Senna-Prost-Mansell?
Ist das nun, was aus der F1 geworden ist???
Also dann gucke ich in Zukunft lieber Schach.

Hoffentlich unternimmt mal jemand was gegen diese Langeweile!
In der Cart-Serie geht es ja auch. Und die Jungs müssen ihr Auto auch noch selbst fahren. Das sind Rennfahrer und nicht diese F1-Piloten. Mir kommt es bei der F1 bald vor, wie eine Nachmittagsausfahrt mit anschließendem Champus-Saufen.

Traurig, trauig sage ich da nur. Außer für die Schumi-Fans natürlich.
Und, mal ehrlich, hätte Montoya den Schumacher so aufs Gras gedrängt, wäre das Geschrei wieder riesen groß, wie Montoya der Killer oder Rambo oder Rüpel. Und eine Strafe hätte er auch bekommen. Ganz sicher!!!

Naja, zum Glück gibt es ja noch die LG Racing weekends, die DTM und die Cart-Serie.
Also die Wochenenden werden nicht langweilig. Und Motorsport gibt es auch noch massenweise im TV! :)
 
C

CC-Webster

Dabei seit
25.04.2004
Beiträge
34
Hi Neon

Schumi hat das Ding wieder einmal nach Hause gefahren.
Das beweist wieder einmal daß er der absolute Topmann in der Formel 1 ist.
Daß er auch Rennen und Weltmeisterschaften auf anderen Autos gewinnen kann hat er ja auch unter Beweis gestellt.
Man könnte den Mann fast in jedes Auto setzen und er würde Weltmeister, da beißt die Maus nunmal keinen Faden ab.
Von Änderungen im Reglemet würde nur Schumi provitieren, da er sich am schnellsten darauf einstellen kann.
Aber es gibt ja auch noch der heiß umkämpfte Platz zwei und drei.
btw.
Ich bin Montoya und Mercedes Fan, ...wäre bestimmt ein gutes Team
 
Neon

Neon

Threadstarter
Dabei seit
24.04.2004
Beiträge
87
Ort
Braunschweig
Hi Webster,

du hast schon recht, er ist schon ein super Fahrer und er und Ferrari haben viel geleistet.
Allerdings wage ich doch sehr stark zu bezweifeln, dass Schumi in einem anderen Auto dieser Saison WM werden könnte. Er hat nunmal das beste Auto, da beißt die Maus auch keinen Faden ab. :)
Sicher, dass ist absolut nicht seine Schuld. Es ist die Schuld der Teams, die es nicht schaffen, ein anständiges Auto auf die Räder zu stellen.

Aber mal ehrlich, es ist doch langweilig, oder??? Das mußt du doch auch zugeben.

Mich würde mal interessieren, ob er auch alle Rennen gewonnen hätte, wenn ein Raikkönen oder ein Alonso im zweiten Ferrari sitzen würde, und der dann nicht vertraglich eingebremst wurde.
Ich meine noch immer, ein Fahrer sollte erstmal seinen Teamkollegen schlagen, und diesen nicht vertraglich einbremsen lassen.
Montoya und Kimi machen es ja vor, wie man sowas macht.

Mit Änderungen meine ich, man sollte die Aerodynamik beschneiden, wieder Slicks auf die Autos ziehen und dieses dämliche Tanken verbieten. Ich will Rennen sehen, die auf der Strecke entschieden werden und nicht in der Box. Ich will Rennen sehen, wo man sich im Windschatten ansaugt und den Gegner ausbremst.

Aber leider ist das seit einigen Jahren nicht mehr der Fall!!!

Gruß
Marco
 
S

strahlemann

Dabei seit
15.04.2004
Beiträge
12
der bessere soll halt Gewinnen und zur Zeit ist es einfach Schumiiiiii!!!
Ich kann mich nur an Jahre zurück Erinnern wo alles gegen Schumi lief!!
Boden platte ,Flagge oder anderes. Es ist natürlich schade das die Spannung in den Rennen fehlt,aber Schumi ist halt im Augen blick das Mass aller Dinge!!
Es wird auch wieder andere Zeiten geben , obwohl ich es Schumi gönne!!!!!!!
Sie haben halt die bessere Arbeit geleistet.
 
Neon

Neon

Threadstarter
Dabei seit
24.04.2004
Beiträge
87
Ort
Braunschweig
Hi!
Naja, alle gegen Schumi kannst du nicht sagen. Wer die schwarze Flagge missachtet, muß bestraft werden. Regeln gelten für alle, ohne Ausnahme. Und wenn die FIA die Bodenplatte als zu niedrig bemessen hat... Regeln sind Regeln. Andere Teams und Fahrer wurden auch bestraft, nicht nur er.
Ich kann mich da aber auch an Zeiten erinnern, wo Regeln für MS und Ferrari nicht gegolten haben. Oder wo plötzlich Dinge verboten wurden (auf deren Idee Ferrari nicht gekommen war), die zweimal von der FIA erlaubt wurden. Erst auf drängen von Ferrari wurden sie verboten.
Und ich bin auch immer noch der Meinung, wenn Montoya heute an Schumis stelle gewesen wäre, hätte er eine Strafe bekommen.

Was Ferrari und Schumi geleistet haben und leisten, ist unbestritten.
Aber wie gesagt, mir geht es um den Sport. Und der ist super langweilig geworden!!!
 
D

Drummer

Dabei seit
18.09.2003
Beiträge
1.831
Ort
89077 Ulm
Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich es auch nicht glaube, dass es so etwas wie einen "Schumacher-Bonus" gibt.

Vor allem jetzt nicht mehr, denn die Rennkommissare merken garantiert auch, dass die F1 mal wieder ein bisschen langweilig wird! Ich bin mir sicher, dass wenn die Aktion wirklich Strafmündig gewesen wäre, Schumacher auch eine gerechte Strafe bekommen hätte.

Ich finde außerdem, dass solche Sachen einfach zum Rennsport gehören sollten, und ich denke mal, dass es deswegen nicht bestraft wurde!

Übrigens habt ihr da eine Super Diskussion auf relatv hohem Niveau angezettelt! Find ich Klasse!
Hättet ihr vielleicht Lust, jetzt noch im F1 Tippspiel einzusteigen????
 
M

mxfrank

Dabei seit
25.04.2004
Beiträge
2
Ort
lauf
wenn die f1 langweilig ist , so liegt das wirklich nicht an schumacher ,
sondern an der unfähigkeit der "superautobauer" merzedes und bmw
schande über deutschland
und wie hier jemand behauptet , kann ich mir beim besten willen nicht vorstellen , daß barichello im team soweit ausgebremst wird , das er in einem doch so perfekten (wie ja alle sagen) auto nur 6. wird
nein , die wahrheit ist doch , daß es schum. immer wieder gelingt seinen wagen perfekt auf das rennen abzustimmen und dann auch noch fehlerfrei fährt
ich bin mir sicher , das es schu. auch mit bmw oder merz. auf kurz oder lang gelingen würde an die spitze zu fahren (dies ist ihm mit 2 hinterherfahrenden teams ja schon gelungen )
eine hoffnung gibts noch für motoya und co ,
michael sch. beendet seine kariere


l
 
Chucker

Chucker

Dabei seit
21.04.2004
Beiträge
22
Neon schrieb:
[...]
Und, mal ehrlich, hätte Montoya den Schumacher so aufs Gras gedrängt, wäre das Geschrei wieder riesen groß, wie Montoya der Killer oder Rambo oder Rüpel.
[...]
Was hat Montoya direkt im Anschluß denn mit Ralf gemacht? Er hat ihn doch um SEINE Position zu behalten ebenfalls abgedrängt und ins Gras geschickt.

Und noch ein Wort zu Ferrari. Wem ist es denn zu Verdanken, daß Ferrari ein Top-Team geworden ist? Unter anderen doch wohl auch Miachael, der sagen konnte, was falsch lief.

Und wenn andere "Top"-Teams es nicht schaffen, ein konkurrenzfähiges Auto auf die Beine zu stellen, daß sogar BAR jetzt schon oben mitmischt, da kann doch weder Ferrari noch Michael was für.


Chucker
 
C

CC-Webster

Dabei seit
25.04.2004
Beiträge
34
@ Neon

Natürlich ist der Ferrari ein Top Fahrzeug, aber nur ein Top Fahrer kann es auch zum Sieg führen.
Warum Schumi und nicht Rubens? Die haben doch das selbe Material, ganz einfach weil Schumi der bessere Fahrer ist.
Ich bin überzeugt daß Schumi auch im BRA oder BMW Weltmeister geworden wäre, denn die haben dieses Jahr auch Top Fahrzeuge.

@ Drummer
Beim F1 Tippspiel schau ich jetzt auch gleich noch vorbei.
 
Neon

Neon

Threadstarter
Dabei seit
24.04.2004
Beiträge
87
Ort
Braunschweig
Also erstmal für alle hier... :)
Ich sage auch, dass Ferrari und Schumi eine tolle Leistung bringen. Und ich sage auch, dass nicht sie, sondern die anderen Teams Schuld sind, dass es nicht klappt.

So, und nun zu Rubens und Schumi.
Jeder weiß doch, dass Rubens die Nummer 2 im Team ist. Im letzten Jahr und auch im Jahr davor war das doch ganz klar zu sehen. Wenn Rubens mal führte, mußte er Schumi ziehen lassen. Ich sage nur A1-Ring.
Und wenn ich die Trainings verfolge und auch die Fachpresse studiere, wird dort genau das bestätigt, nämlich, das Rubens die Nummer 2 ist.

Und nur, weil er gestern mal einen schlechten Tag hatte, ist er doch nicht schlechter als Schumi. Wie oft war er vor Schumi, und durfte nicht gewinnen?

Also ich bin überzeugt, gleiches Material und Gleichstellung im Team, dann hätte es Schumi zumindest etwas schwerer.

Klar ist aber auch, dass Schumi der konstantere Pilot der beiden ist.
Dagegen sage ich absolut nichts.

Zu Montoya und Schumi
Ich bin auch der Meinung, dass das eine ganz normale Situation für ein Rennen war. Aber leider hat die Vergangen heit auch gezeigt, dass solche "Standard-Situationen" sehr oft bestraft wurden. Ich erinner mich da an eine Sache, wo Schumi Montoya hinten drauf gefahren war und Montoya die Strafe kassierte. Im nächsten Rennen für Montoya Schumi hinten drauf, und Montoya bekam wieder die Strafe.

Sicher, Montoya ist kein Unschuldslamm. Aber ich meine eben, er st ein Racer, der gewinnen will. Auch Schumi hat solche Aktionen gerissen. Sie nehmen sich beide nicht viel. Und ich meine auch, wenn Schumi weiter hinten stehen und um jeden Platz kämpfen müßte, würde er auch ofter mal mit jemandem in Kontakt kommen.

Gruß
Marco
 
S

Sandra

Dabei seit
24.02.2004
Beiträge
342
Ort
Hamburg
Will mich da jetzt auch mal einmischen ... :)
Es stimmt schon, dass momentan die Formel 1 etwas langweilig ist, aber das liegt daran, das Ferrari in der Winterzeit einfach ein perfektes Auto, welches perfekt mit Schumi harmoniert entwickelt hat.

Ich denke aber, das die anderen Teams jetzt kräftig nachholen werden und ich denke es wird von Rennen zu Rennen spannender werden. Raikkönen z.B. hatte doch bisher einfach noch nicht die Chance, da sein Auto nicht gut war...

Es ist wichtig, dass die anderen Teams, vor allem BMW und Mercedes jetzt schnell ihr Auto auf Vordermann kriegen und dann sind sie auch wieder vorne dabei.
Und dann wird Formel 1 auch wieder spannender.
 
Neon

Neon

Threadstarter
Dabei seit
24.04.2004
Beiträge
87
Ort
Braunschweig
Hi Sandra!
Also ich denke, wenn es so einfach wäre, würden die Teams es tun.
Aber die großen Probleme an einem F1 kann man nicht mehr beheben. Sei es die Aerodynamik oder sonst etwas. Es sind nur noch kleine Schritte möglich.
Das ist ja das Traurige.
Die Saison 2002 war doch auch so. Ferrari war nach 7 Rennen WM. Und weder BMW noch Mercedes konnten es verhindern.
Das diese beiden Teams etwas an dem Auto verbessern können, was 1-2 Sekunden pro Runde bringt, ist sehr zweifelhaft. LEIDER!!!

Also ich freu mich auf die Saison 2005. Neues Spiel, neues Glück. Diese Saison ist doch schon vorbei! :-(

LG
Marco
 
D

Drummer

Dabei seit
18.09.2003
Beiträge
1.831
Ort
89077 Ulm
Neon schrieb:
Also ich freu mich auf die Saison 2005. Neues Spiel, neues Glück. Diese Saison ist doch schon vorbei! :-(
Das glaub ich nicht!! Es wurden gerade einmal 4 von 18 Rennen gefahren. Außerdem ist durch die neue Punktevergabe ein Sieg viel wertloser geworden. Siehe letzte Saison. Raikkonen hat gerade mal ein Rennen gewonnen, und Schumi einige, aber dennoch war es bis zum letzten Rennen verdammt knapp!!

Auch Ferrari kann mal das Pech erwischen, und dann ist so ne Führung Ruck-Zuck weg!!!!
 
C

Chewbacca_88

Dabei seit
10.04.2004
Beiträge
31
Michael Schumach ist einfach der derzeit beste Fahrer im Feld. Das sieht man doch ganz Eindeutig an Barrichello, der es im Ferrari nicht schafft um den Sieg zu fahren. Er schafft es nicht einmal mit einem BAR mit zu halten, wobei es Michael immer schafft der Konkurenz meilenweit davon zu fahren.

Die ganzen Regeländerung, die man 2003 eingestzt hatte, nachdem Schumacher 2002 so überlegen zu WM raste, haben gezeigt, dass man die Regeln so ändern kann wie man will und sich am Ende trotzdem der beste Fahrer der top Teams durchsetzt. Und es ist eindeutig Schumi. Die einzige wirksame Änderung ist es Schumacher 10 Rennen startverbot zu geben. Dann kann er nur 80 Punkte holen :D

Ich glaube aber, dass schon das nächste Rennen wieder spannender wird, da es zu schön wäre, wenn es ewig so weiter geht
 
B

BluCosmic

Dabei seit
12.04.2004
Beiträge
657
Ort
Hockenheim
Also Kinnas, auch auf die Gefahr hin, daß ich jetzt auf die Mütze kriege. Aber ich bin bekennender Schumihasser.
Mir stinkt seine überhebliche Art und die Tatsache, daß er ein schlechter Verlierer ist. An seiner Stelle würd ich jetzt mein Geld nehmen, ein Trainingslager für junge Talente aufbauen, der F1 den Rücken kehren und damit dem durchaus begabten Nachwuchs (und meinem Bruder) eine Chance geben.

Man kann die F1 ja wohl kaum noch als gerechtes Kräftemessen bezeichnen. Wenn man als 10jähriger kleinere Kinder verkloppen kann, braucht man sich nix drauf einzubilden.

Und setz mal Kimi in den Ferrari! Dann gewinnt er auch!
Ich denke, Schumi hätte es wenigstens bißl schwerer, wenn Kimi nicht immer der mistige McLaren unter dem Hintern zusammenfallen würde. Ich erinnere mich dunkel an die letzte Saison, wo Kimi öfter als einmal nicht mal vom Start gekommen ist, weil die Scheißkiste einfach liegengeblieben ist!

Ich liebe die F1 wirklich. Aber nach dem fünften "Und wieder eine neue schnellste Runde von Michael Schuhmacher" schalt ich um. Bääähh! Er ist kein schlechter Fahrer, um Gottes willen! Das liegt auch daran, daß er mittlerweile sein Auto in- und auswendig kennt. Ich denke aber dennoch, daß er seinen Erfolg in erster Linie dem Auto zu verdanken hat. Und das viele andere in DEM Auto (vor allem nach jahrelanger Erfahrung damit) genauso gut waren.

Und wehe, es sagt jetzt jemand, Rubens schafft´s doch auch nicht trotz Ferrari! :D
Ich halte Rubens für keinen guten Fahrer. Er ist aggressiv und er hat den Willen, aber das war´s doch auch schon..

MIKA, KOMM ZURÜCK!!

An alle Schumifans: Nix für ungut! ;)
 
Neon

Neon

Threadstarter
Dabei seit
24.04.2004
Beiträge
87
Ort
Braunschweig
Da habe ich mal einen guten Spruch gelesen:

Ich glaube nicht, dass Michael Schumacher jemals in einem Minardi Weltmeister geworden wäre.
Ich glaube aber ganz fest, dass viele Minardi-Piloten Weltmeister in einem Ferrari gewordn wären.

Dem füge ich mal nichts dazu.

Und zu Barrichello...
Gebt ihm den gleichen Status im Team, wie Michael und dann schauen wir mal weiter. Was wäre denn, wenn Barrichello mal einen GP anführen würde? Ferrari würde ihn sofort zurückpfeifen!!! Haben sie ja oft genug gemacht.

Ralf eine Chance geben??? Also ich denke, dem sollten sie erstmal erklären, dass er nicht im Autoscooter sitzt und dass er für Dreher keine Haltungsnoten bekommt. Der ist doch nur da, weil er Schumacher heißt! :)
 
C

Chewbacca_88

Dabei seit
10.04.2004
Beiträge
31
Highlights vor der Formel 1:
- Deutscher Kart-Meister 1984, 1985 und 1987
- Vize-Kart-Weltmeister 1985
- Kart-Europameister 1987
- Deutscher Meister Formel König 1988
- Deutscher Formel-3-Meister 1990
- Sieger des Formel-3-Klassikers in Macau

Ich hab mal eine Reportage über Schumi gesehen. Da wurde gesagt, dass die anderen ihn bei Kartrennen nicht mitfahren lassen wollten, weil er immer gewonnen hat.

Neon schrieb:
Ich glaube nicht, dass Michael Schumacher jemals in einem Minardi Weltmeister geworden wäre.
Ich glaube aber ganz fest, dass viele Minardi-Piloten Weltmeister in einem Ferrari gewordn wären.
Ich hab mal eine Reportage über Schumi gesehen. Da wurde gesagt, dass die anderen ihn bei Rennen nicht mitfahren lassen wollten, weil er immer gewonnen hat. Auserdem hat Schumacher die Fähigkeit seinem Team jedes kleine Detail an seinem Wagen zu nennen, das ihn stört oder wo er mögliche Verbesserungen sieht.

Und mal ehrlich: Man wird nicht 6 mal Weltmeister nur weil man ein gutes Auto hat
 
D

Drummer

Dabei seit
18.09.2003
Beiträge
1.831
Ort
89077 Ulm
Genau meine Meinung!
Ich denke mal, dass es da im Formel 1 Zirkus auch keine anderen Meinungen gibt (Vielleicht außer der von Montoya).
Fahrerisch kann man Schumacher momentan nicht schlagen! Und der hätte bestimmt auch aus Minardi in Top-Team gemacht!

Zu Barrichello: Es heißt, er sei bei gleichem Material ca. ne Sekunde langsamer als Schumacher. Deswegen wird es nicht oft vorkommen, dass der vor ihm ist!
 
Neon

Neon

Threadstarter
Dabei seit
24.04.2004
Beiträge
87
Ort
Braunschweig
Hi!
Also ich denke, dass auch Rubens solche Erfolge vor der F1 hatte (bin jetzt zu faul zum Nachgucken).
Sicher ist, dass Michael und Ferrari es gemeinsam geschafft haben. Da gebe ich jedem auch Recht.
Aber wenn man alle Berichte genau verfolgt hört man auch sehr oft, dass Michael die Abstimmung von Barrichello übernommen hat.
Also er macht auch nicht alles allein und kriegt es auch mal nicht hin.

Klar, er ist momentan der Beste. Allerdings hat man keinen direkten Vergleich. Das möchte ich eigentlich damit sagen.
Ich wünschte, es wäre wie damals bei Senna und Prost. Da hat der bessere Gewonnen und nicht der, der den besten Vertrag hatte.

Schumi und Raikkönen in einem Team, oder Montoya oder Alonso! Das wäre mal was. Ohne Knebelverträge und den ganzen Kram. Alle die gleichen Chancen. Und dann mal gucken! :)
Aber das ist leider nur ein Traum. Zumnindest bei Ferrari wird es das nicht geben, leider.

Gruß
Marco
 
C

CC-Webster

Dabei seit
25.04.2004
Beiträge
34
Neon schrieb:
Da habe ich mal einen guten Spruch gelesen:

Ich glaube nicht, dass Michael Schumacher jemals in einem Minardi Weltmeister geworden wäre.
Ich glaube aber ganz fest, dass viele Minardi-Piloten Weltmeister in einem Ferrari gewordn wären.
Ich bin auch kein Schumifan aber das bezweile ich mal stark.
Rubens fährt bekanntlich auch Ferrari, man könnte allerding meinen in einer anderen Liga.
Jeder weis daß Ferrari (ist noch garnicht lange her) auch nicht immer vorne mitgefahren ist, aber durch Schumi das geworden ist wo Ferrari heute stehen.
Bei den anderen Teams in denen Schumi schon gefahren ist, ist auch nichts besseres oder gleichwertiges nachgekommen.
Das muß ihm erstmal einer Nachmachen.
 
Thema:

Formel Langeweile

Formel Langeweile - Ähnliche Themen

  • Formel 1 'F1 TV': Streaming-Dienst gestartet - kein kostenloser Probemonat

    Formel 1 'F1 TV': Streaming-Dienst gestartet - kein kostenloser Probemonat: Eigentlich sollte das eigene Fernsehprogramm der Formel 1 bereits zum Saisonauftakt in Australien verfügbar sein, doch erst zum an diesem...
  • Formel 1: komplette Saison in Ultra HD bei RTL - Technik und Einschränkungen

    Formel 1: komplette Saison in Ultra HD bei RTL - Technik und Einschränkungen: Da die Formel 1 seit dieser Saison nicht mehr bei Sky zu sehen ist, mussten die entsprechend ausgestatteten Fans bislang auch auf Übertragungen in...
  • Formel 1 'F1 TV': Streaming-Dienst startet im Mai in Barcelona

    Formel 1 'F1 TV': Streaming-Dienst startet im Mai in Barcelona: Nach dem Wegfall der Übertragungsrechte bei Sky warten die 'wahren' Fans der Formel 1 auf das angekündigte TV-Angebot der Rennserie, das...
  • Formel 1: Start des offiziellen Streaming-Portal 'F1 TV' verschoben

    Formel 1: Start des offiziellen Streaming-Portal 'F1 TV' verschoben: Seit diesem Jahr ist der Pay-TV-Sender Sky nicht mehr Partner der 'Königsklasse des Motorsports'. Die hinterlassene Lücke soll ein eigenes...
  • Ähnliche Themen
  • Formel 1 'F1 TV': Streaming-Dienst gestartet - kein kostenloser Probemonat

    Formel 1 'F1 TV': Streaming-Dienst gestartet - kein kostenloser Probemonat: Eigentlich sollte das eigene Fernsehprogramm der Formel 1 bereits zum Saisonauftakt in Australien verfügbar sein, doch erst zum an diesem...
  • Formel 1: komplette Saison in Ultra HD bei RTL - Technik und Einschränkungen

    Formel 1: komplette Saison in Ultra HD bei RTL - Technik und Einschränkungen: Da die Formel 1 seit dieser Saison nicht mehr bei Sky zu sehen ist, mussten die entsprechend ausgestatteten Fans bislang auch auf Übertragungen in...
  • Formel 1 'F1 TV': Streaming-Dienst startet im Mai in Barcelona

    Formel 1 'F1 TV': Streaming-Dienst startet im Mai in Barcelona: Nach dem Wegfall der Übertragungsrechte bei Sky warten die 'wahren' Fans der Formel 1 auf das angekündigte TV-Angebot der Rennserie, das...
  • Formel 1: Start des offiziellen Streaming-Portal 'F1 TV' verschoben

    Formel 1: Start des offiziellen Streaming-Portal 'F1 TV' verschoben: Seit diesem Jahr ist der Pay-TV-Sender Sky nicht mehr Partner der 'Königsklasse des Motorsports'. Die hinterlassene Lücke soll ein eigenes...
  • Oben