Formel 1: Maserati könnte Alfa Romeo bei Comeback folgen

Diskutiere Formel 1: Maserati könnte Alfa Romeo bei Comeback folgen im Formel Eins (F1) Forum im Bereich Formelsport; Ende November wurde bekannt, dass Alfa Romeo in die Formel 1 zurückkehren wird. Jetzt könnte mit Maserati eine weitere Marke aus dem Fiat-Konzern...
G

geronimo

Threadstarter
Dabei seit
27.11.2012
Beiträge
2.261
Ende November wurde bekannt, dass Alfa Romeo in die Formel 1 zurückkehren wird. Jetzt könnte mit Maserati eine weitere Marke aus dem Fiat-Konzern folgen. Nach Ferrari wäre es die dritte, wobei die anderen beiden lediglich als Sponsor und Namensgeber fungieren



Das letzte Mal war die Traditionsmarke Alfa Romeo 1985 in der Königsklasse des Motorsports vertreten. Im nächsten Jahr steht die Rückkehr an, denn dann wird man Partner eines inzwischen ebenfalls traditionellen Rennteams, das dann unter dem neuen Namen "Alfa Romeo Sauber F1 Team" antritt. Unter der Haube arbeiten dabei Motoren von Ferrari, und dem Vernehmen nach sollen Piloten aus dem Ferrari-Junior-Team die derzeitigen Fahrer Marcus Ericsson und Pascal Wehrlein ersetzen.

Doch Sergio Marchionne als Chef von Fiat Chrysler Automobiles (FCA) ist ein Comeback offenbar nicht werbewirksam genug, weshalb jetzt Gerüchte die Runde machen, dass eine weitere Marke des Konzerns in die Formel 1 zurückkehren wird. Gemeint ist Maserati, die zuletzt 1958 als eigenständiges Team und 1967 als Motorenlieferant angetreten sind. Als Partner soll das "Haas Team" dienen, das ebenfalls bereits mit Ferrari-Aggregaten antritt. Sogar einige Details sollen bekannt sein, denn angeblich wird Haas eine neue Farbgebung erhalten. Laut einem Meldung der britischen Autoseite Auto Express soll der bekannte Dreizack auf einer dunkelblau lackierten Motorabdeckung angebracht werden.

Auch erste Details des Deals werden bereits kolportiert. Demnach soll es den Italienern 20 Millionen Euro pro Saison wert sein, dass ihre Name wieder vertreten ist. Das würde im Prinzip die Kosten decken, die Haas jedes Jahr für die Motoren bezahlen muss. Ob das bislang nicht bestätigte Sponsoring Auswirkungen auf den Job der Fahrer Romain Grosjean und Kevin Magnussen haben wird, bleibt abzuwarten. Aber auch hier könnte Ferrari ein Wörtchen mitreden wollen, und neben Charles Leclerc und Antonio Giovianzzi einem weiteren Nachwuchsfahrer ein Cockpit verschaffen.

Meinung des Autors: In den vergangenen Jahren musste die Formel 1 viel Kritik über sich ergehen lassen. Und manch einer stellt angesichts von ausufernden Regeln, Hybridantrieb, leisen Motoren und anhaltenden Mercedes-Dominanz die Frage nach der grundsätzlichen Berechtigung. In Italien sieht man das ganz anders, weshalb jetzt gleich zwei klangvolle Namen ein Comeback wagen sollen. Was haltet ihr davon?
 
nochn16v

nochn16v

Moderatour :-)
Moderator
Dabei seit
11.11.2005
Beiträge
15.566
Ort
Kreis Kleve
Wohl zuviel Geld über, die deppen
 
Thema:

Formel 1: Maserati könnte Alfa Romeo bei Comeback folgen

Sucheingaben

formel 1 maserati

Formel 1: Maserati könnte Alfa Romeo bei Comeback folgen - Ähnliche Themen

  • Formel 1 'F1 TV': Streaming-Dienst gestartet - kein kostenloser Probemonat

    Formel 1 'F1 TV': Streaming-Dienst gestartet - kein kostenloser Probemonat: Eigentlich sollte das eigene Fernsehprogramm der Formel 1 bereits zum Saisonauftakt in Australien verfügbar sein, doch erst zum an diesem...
  • Formel 1: komplette Saison in Ultra HD bei RTL - Technik und Einschränkungen

    Formel 1: komplette Saison in Ultra HD bei RTL - Technik und Einschränkungen: Da die Formel 1 seit dieser Saison nicht mehr bei Sky zu sehen ist, mussten die entsprechend ausgestatteten Fans bislang auch auf Übertragungen in...
  • Formel 1 'F1 TV': Streaming-Dienst startet im Mai in Barcelona

    Formel 1 'F1 TV': Streaming-Dienst startet im Mai in Barcelona: Nach dem Wegfall der Übertragungsrechte bei Sky warten die 'wahren' Fans der Formel 1 auf das angekündigte TV-Angebot der Rennserie, das...
  • Formel 1: Start des offiziellen Streaming-Portal 'F1 TV' verschoben

    Formel 1: Start des offiziellen Streaming-Portal 'F1 TV' verschoben: Seit diesem Jahr ist der Pay-TV-Sender Sky nicht mehr Partner der 'Königsklasse des Motorsports'. Die hinterlassene Lücke soll ein eigenes...
  • Formel 1 'F1 TV': alle Informationen zum Streaming-Dienst der Königsklasse des Motorsports - UPDATE II

    Formel 1 'F1 TV': alle Informationen zum Streaming-Dienst der Königsklasse des Motorsports - UPDATE II: 12.03.2018, 16:06 Uhr: Nach über 20 Jahren hat der Pay-TV-Sender Sky die Übertragungsrechte zur Formel 1 verloren. Doch auch künftig wird es...
  • Ähnliche Themen

    Top