Fiat 500 Abarth...

Diskutiere Fiat 500 Abarth... im Fiat 500, 500C, 500L & 500X Forum im Bereich Fiat 500, 500C, 500L & 500X; http://www.motorpasion.com/2007/01/04-nuevas-recreaciones-del-fiat-500-abarth...
H

HoLaFiaT

Dabei seit
06.04.2005
Beiträge
1.259
Ort
68239 Mannheim
Also der kleine gefällt mir richtig gut :D *habenwill*

Mein Freund hat morgen die Sportversion zum Probe fahren, mal schauen ;)


LG Esmi
 
timopolini

timopolini

Dabei seit
09.04.2005
Beiträge
928
Ort
höchst/odw.
hab ihn mir mal am wochenende angeschaut und muß sagen net schlecht der preis ist zwar meiner meinung nach ein wenig hoch aber sonst ist er ganz schön Für ne Frau !!!!
 
S

shar

Dabei seit
13.05.2006
Beiträge
3.570
Ort
Bayern
HYhy!

@Tipolini: Wegerm Preis, schau mal was andere Retros kosten. ;)
Da ist der Fiat 500 richtig günstig dagegen.
Dazu kommt, daß die 500er wenn man gleich oder in nächster Zeit einen will (also nicht normal vorbestellt, mit Wartezeiten von teilweise fast einem halben Jahr), teilweise bis zu 2.000.-€ über Liste gehandelt werden. 8o

Was da aber Fiat abzieht momentan ist ein Witz, scheint fast so, als wollen die keine 500er verkaufen.

Ansonsten, mein Fall ist es nicht, wobei ich ihn keines wegs als hässlich betrachte und auch zu geben muss, daß Fiat da ein gelungenen Retro geschaffen hat, da man eigentlich überall das "Vorbild" darin wieder erkennt.


Grüßle ~Shar~
 
H

HoLaFiaT

Dabei seit
06.04.2005
Beiträge
1.259
Ort
68239 Mannheim
Da hast du Recht shar, scheint mir auch so. Die wollen kein Meter vom Preis runte?(
 
L

lars.larsen

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
22.10.2007
Beiträge
178
Was da aber Fiat abzieht momentan ist ein Witz, scheint fast so, als wollen die keine 500er verkaufen.
Muss man doch auch mal ein wenig von der Produktion aus sehen:

Momentan ist ein riesen Hype um den Wagen, also baut man eine Monsterproduktion mit 1.000.000 Fahrzeugen pro Jahr um dann, nach dem der Hype vorbei ist und sich die Verkaufszahlen nach einem Jahr normalisiert haben, tausende Leute zu entlassen und mit drei Produktionslinien dazustehen, von der dann nur noch eine benutzt wird.

Aber bis zur teilweisen "Werksschließung" dann Überproduktion, riesige Lager von unverkauften Fahrzeugen und massiven Preisnachlässen, die noch zusätzlich den Gewinn reduzieren.

Und was käme dann wohl in der Presse zu einer "Erfolglosigkeit" zu diesem Fahrzeug ?


Würdest Du ein Produkt billiger verkaufen, "nur" weil es gerade gut läuft ?

Was wäre denn das Ergebnis dabei:
Mehr Bestellungen, aber durch eine bestimmte Fertigungsmenge nicht mehr zu produzieren, somit unter dem Strich noch längere Lieferzeiten bei gleichzeitig geringerem Gewinn.

Mehr Autos werden in einem Jahr nicht produziert, aber die (gleiche) Menge auch noch billiger verkauft, somit weniger Gewinn bei gleichzeitig unzufriedenen Kunden, weil sie ein Jahr auf den Wagen warten müssen und nicht "nur" 6 Monate.

Solange die Nachfrage größer als die Produktion ist, kann man prima Geld damit verdienen und Geld benötigt Fiat reichlich, alles andere wäre nur eine Vergrößerung von Verlusten.

Was nutzt es Fiat, wenn sie "sozial" sind, massiv den Wagen zu hoch subventionierten Preisen raushauen und dann die Grätsche machen.

Auch Fiat hat aus seinen "Erfolgen" vom Stilo (Vorgängermodelle) und anderen Fahrzeugen gelernt. ;)
 
S

shar

Dabei seit
13.05.2006
Beiträge
3.570
Ort
Bayern
HYhy!

@lars.larsen:
Geb dir da völlig recht, nur bezog ich mich mit meinem Kommentar auf etwas anderes, und zwar darauf, daß ein Händler nur EINEN Fiat 500 bekommt, wenn er VIER andere NEUE Fiats nimmt PLUS Werbematerial im Wert von, glaub 2.000.-€ - das meinte ich.


Grüßle ~Shar~
 
L

lars.larsen

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
22.10.2007
Beiträge
178
Kann ich aber verstehen.

Fiat läuft / lief nicht so sonderlich und viele Fiathändler haben nicht nur eine andere Marke mit in den Ausstellungsraum genommen, sondern eigentlich Fiat nur noch als "Nebenbeimarke" mit einem einzigen Auto im Laden gehabt. Man hat ja teilweise keine Prospekte mehr bekommen.

Wie soll ein Auto verkauft werden, was der eventuelle Kunde nicht ansehen kann, keinen Prospekt in die Hand bekommt und für die Preisliste einen Zettel mit der Internet-Downloadadresse in die Hand bekommt.

Mit dem 500er haben sie einen Knaller und nun muss irgendwie vermieden werden, dass ein Händler sich nicht nur diese eine Rosine aus dem Programm rauspikt, 20 von den Wagen auf den Hof stellt und mal schnelles Geld macht.

Insbesondere sind diese eventuellen 20 Fahrzeuge überhaupt nicht vorhanden, denn die noch zu produzierenden Anzahlen bis Jahresende (Produktionskapazität) reichen gerademal, dass jeder Händler in Europa noch nicht mal ganz 2 Fahrzeuge bekommen kann.

Liefert man an einen Händler 20 Autos, bekommen 15 andere Händler garkeinen. ;)
Dass da nun Fiat ein "Plicht-Komplett-Paket" für einen Händler schnürt und die Anzahl der 500er begrenzt, kann ich schon verstehen.

Selten ist das nun auch nicht, jeder Hersteller hat zu einer Markteinführung eines neuen Modells immer ein Pflichtpaket für den Händler, was nicht nur aus 30 Prospekten für diesen neuen Wagen besteht.

Gerade bei solchen kleinen Fahrzeugen ist es auch nicht selten, dass ein Interessent in den Laden kommt und dann feststellt, dass der 500er (eben der neue Wagen) in natura doch ein wenig zu klein ist, weil Frauchen nunmal noch 2 Kinder durch die Gegend schaukeln muss.

Da ist es dann nicht schlecht, wenn der eventuelle Kunde schon für Fiat (durch den Sympathieträger 500er) "vorgespannt" ist, auch gleich den Grande-Punte danebenstehen zu haben und nicht einen Citroen C3, Opel Corsa, ... und der dann auch noch einiges billiger als der 500er ist, weil der größere "Fremd"-Wagen noch ein Re-Import ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

shar

Dabei seit
13.05.2006
Beiträge
3.570
Ort
Bayern
HYhy!

Alles schön und gut, nur welcher Händler, ausser er ist entsprechend Groß soll sich das Leisten können?
Davon abgesehen, bekommt er einen Croma oder neuen Bravo hingestellt, ist das totes Kapital, da er den eh kaum bis garnicht los wird, das darfst du auch nicht vergessen.
Oder würdest du, nur um etwas Gewinn machen zu können, gleich mal 600-800% mehr Geld ausgeben, mit der Gewissheit im Hinterkopf fast das gesamte Geld davon als totes Kapital auf dem Hof stehen zu haben? Die Rechnung ist einfach, du zahlst nur drauf und bevor das einer macht, wird er darauf verzichten!


Grüßle ~shar~
 
L

lars.larsen

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
22.10.2007
Beiträge
178
Der neue Bravo verkauft sich von allein und den Croma muss man verkaufen, wo ist das Problem dabei?

"Verkaufen" oder "Verkäufer" ist immer noch eine aktive Tätigkeit, dass sich viele Händler darauf zurückgezogen haben nur noch Rosinen in den Laden zu stellen und sich selber aus Bequemlichkeit auf den Job eines Prospektverteiler zurückgezogen haben, sollte eigentlich nicht von einem Hersteller noch unterstützt werden.

Wo wäre denn eine Hersteller (egal welches Produkt), wenn er keine Verkäufer (richtige Verkäufer und keine privat surfenden Rumsitzer, die sich schon belästigt fühlen, wenn man einen Prospekt haben will) hätte ?

Durch die derzeitig praktizierte Arbeitseinstellung vieler Auto-"Verkäufer" leidet doch auch der Händlerbetrieb selber, also liegt eine derartige "Motivation" eigentlich sogar im ureigensten Interesse einer Geschäftsführung.

Vielleicht sollte man als Geschäftsführung in einem Handelsbetrieb mal über seine Verkäuferprovison nachdenken, denn warum sollte ein Verkäufer eine Provision erhalten, wenn sich ein Produkt von allein verkauft.

Dafür braucht man weder Verkäufer noch Provisionsanreize. ;)

Wieso gibt es Händler (mir entsprechenden Verkäufern), da "läuft" jeder Wagen, auch ein Croma, Idea, Multipla, ...

Und dann soll das alles noch durch den Hersteller unterstützt werden?
Der würde sich doch selber sein Grab schaufeln, denn wer würde noch außer Selbstläufern noch irgendetwas verkaufen?
 
S

shar

Dabei seit
13.05.2006
Beiträge
3.570
Ort
Bayern
HYhy!

Sorry, aber das ist Käse, einen Croma oder neuen Bravo bekommst du hier in meiner Gegend nicht verkauft!
Ich will nicht abstreiten, daß es Gegenden gibt, wo sich die Autos gut verkaufen lassen aber so pauschalisieren lässt sich das Ganze nicht, so wie du es anscheinend meinst!


Grüßle ~Shar~
 
L

lars.larsen

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
22.10.2007
Beiträge
178
Doch, ganz einfach und ganz pauschal.

Solange man den Croma nicht beim VW-Mitarbeiter-Werksverkauf anbietet, ist der auch verkaufbar.

Nur rund 50% der Autokäufer haben einen festen Wagen im Kopf, alle anderen lassen sich leiten, genau das kennzeichnet ja einen Verkäufer.

Man muss "nur" als Verkäufer von seinem Produkt überzeugt sein, ist man es nicht, dann steht man im falschen Verkaufsraum, technische Fragen "drauf" haben und den Kunden "leiten" können, dann kann man tatsächlich auch einen Croma leicht verkaufen.

Stellt man den allerdings ganz nach hinten, dann wird es nichts.

Erster Kardinalfehler in einem Showroom: die Selbstläufer kommen nach vorn, somit ist es schon praktisch ausgeschlossen, dass ein Croma weit hinter einem 500er / Grande Punto überhaupt gesehen wird.

Zweiter Kardinalfehler dann beim Verkauf: der Verkäufer geht nicht auf durch den Kunden bemängelte Punkte eben bei diesem Selbstläufer ein und "leitet" auf einen Wagen über, der eben diesen "Fehler" nicht hat.

Den Selbstläufer muss man nicht "schönreden", entweder kauft der Kunde das Ding oder eine Stunde später ein anderer, den Selbstläufer bekommt man völlig von allein los. Man versaut sich aber die Chance für den anderen Wagen.

Wenn der erste Kunde den Selbstläufer nun doch nicht so toll findet, warum soll man den dann wieder aus dem Laden lassen?

Erste Grundbedingung für eine Unterschrift bringt der doch bereits mit:
Der will einen Wagen kaufen und wenn der 500er in natura nicht mehr gefällt, dann nimmt man einen Wagen, an dem er schon vorbeigelaufen ist und zeigt ihm nicht die Anfahrt zum Opelhändler.

Aktives Verkaufen ist nicht das Abwarten, bis einer ohne viel eigene Arbeit den Selbstläufer kauft, denn solche Produkte interessieren mich nicht als Verkäufer. Selbstläufer verkauft man nebenbei und sind ganz sicher nicht Hauptgeschäft.

Wenn man allerdings die Lustlosigkeit / nicht vorhandene persönliche Struktur / nicht vorhandener "Biss" / nicht vorhandenes Nachfassen, Nachbearbeitung nach einer Probefahrt / nicht vorhandenes anbieten einer Probefahrt, / ... bei vielen Verkäufern so sieht, die passende Argumentation über das unatraktive Produkt, die Marktbeobachtung ausschließlich zu dem Zweck, um dem Chef nachweisen zu können, dass man wegen dem tollen Corsa den Grande nicht verkaufen konnte, die ohnehin schlechte Konjuktur, dann sollte man sich mal einen Kopf über eine Fehlbesetzung der Stelle machen.

Wenn dann noch ein Verkäufer auch noch die beim Interessenten vorhandene "Wagnisliste" gegen den Wagen nicht durch Argumente widerlegt und damit zerstreut, sondern noch bestätigt und auch noch vervollständigt, dann gute Nacht für den gesamten Handelsbetrieb.

Tatsächlich selber erlebt: hier hat die Fiat-Niederlassung vor 2 Wochen eine Präsentation in einem Einkaufs-Center gemacht, Eye-Catcher natürlich der neue 500er, aber alle anderen neuen Wagen von Grande über Bravo bis Idea auch aufgestellt.

Folgender Dialog mitgehört:
Interessent: "Eiegntlich wollte ich ihn gleich mitnehmen, aber ist ja doch ein wenig kleiner, als man so auf Bildern vermutet hat, tatsächlich doch zu klein"
Verkäufer:" Wenn Sie den nicht nehmen, dann nimmt ihn ein anderer, also entscheiden sie sich gleich, verkauft bekomme ich den immer".

Klar, bei solchem "Fachpersonal" wird ein Grande oder Bravo zu einer Standuhr.

Ist tatsächlich ganz einfach.
 
S

shar

Dabei seit
13.05.2006
Beiträge
3.570
Ort
Bayern
HYhy!

Na, du machst es dir da ganz schön einfach!
Fakt ist, gerade in heutiger Zeit überlegt man sich zweimal, wieviel Geld man aus gibt und da sind , als Beispiel, 25.000.-€ für einen Fiat schlichtweg zu viel, da u.a. die Marke Fiat im Grunde nicht die Klientel für diese Preisregion anspricht, der hartnäckig haltende schlechte Ruf tut sein übriges. Jemand, der solch einen Betrag für ein Auto ausgibt, ist eher bei VW & Co. zu finden. Und da kannst du Reden wo viel du willst, die bekommst du i.d.R. nicht überzeugt!

Wie auch immer, ich für meinen Teil beende hiermit diese Diskussion nun, da ich ehrlich gesagt keine Lust habe, weiter in dieses Thema Zeit und Energie zu investieren. :)


Grüßle ~Shar~
 
T

turbosangoku

Dabei seit
09.07.2007
Beiträge
16
Abarth 500 esseesse

Jetz ist die zeit gekommen den Abarth 500 esseesse zu kaufen.Ist hammermässig,geht ab wie schnitzel!!!!!!!Da macht man fast alles auf der Strasse Platt.Brutaler als der Uno Turbo.War letzte Woche beim Abarthhändler und ich und mein kumpel gleich zwei gekauft wir haben den Preiss sehr drücken können so das am ende der esseessekit das 3000 euro kostet am ende sogesagt umsonst dazubekommen haben.Leider ist der Abarth für meine Frau.Aber haupsache ich kann ihn ein paar mal fahren.Mit Vollausstattung,Leder,Scorpione Nero,Abarthkit rot,der esseesse ist mit 160 Ps turbo,Sportbremsscheiben vo.hi.Sportluftfilter,Tieferlegung nochmal um 15mm,17 Alu mit Pirelli,Reifendrucksensoren, alles eben ausser das Panoramadach,da halte ich nichts davon.Natürlich haben wir auch ein Auto in zahlung gegeben aber der Preiss war o.k.Natürlich haben wir ja gleich zwei genommen.Deswegen auch einen guten Preis bekommen.
 
Thema:

Fiat 500 Abarth...

Sucheingaben

auto hifi fiat 500

,

wartezeit fiat 500 forum

,

abarth 500 wartezeit

,
fiat 500 abarth verkaufen

Fiat 500 Abarth... - Ähnliche Themen

  • fiat 500 springt nicht an

    fiat 500 springt nicht an: vielleich weiß jemand - woran das liegen könnte?? Fit 500 2007 69 PS. 48.000 km. Lief immer gut, gestern sprang er auf einmal nicht an...
  • Fiat und Chrysler: Fusion wird abgeschlossen - Hürde von 500 Millionen Euro knapp unt

    Fiat und Chrysler: Fusion wird abgeschlossen - Hürde von 500 Millionen Euro knapp unt: Das Zittern in den Zentralen von Fiat und Chrysler dürfte bis zuletzt riesig gewesen sein, denn der Zusammenschluss drohte zu scheitern. Da...
  • Fiat 500 - Abarth 135PS

    Fiat 500 - Abarth 135PS: Ich bin letztens den "neuen" Fiat 500 probegefahren in Berlin City. Der von der internen Tuningfirma Abarth getunte 500er hat sich bewährt. Mit...
  • Fiat 500 Abarth trifft den original Cinquecento

    Fiat 500 Abarth trifft den original Cinquecento: Hallo zusammen und guten Abend, was Ihr vielleicht nicht wusstet - bei dem Fotoshooting für den neuen 500 Abarth stand der alte 500er als Coach...
  • Fiat 500 Abarth Fotostory

    Fiat 500 Abarth Fotostory: einfach nur sexy klick mich
  • Similar threads

    Top