Ferrari: Rückruf wegen defekter Airbags

Diskutiere Ferrari: Rückruf wegen defekter Airbags im Ferrari Allgemein Forum im Bereich Ferrari; Wegen möglicherweise fehlerhaften Fahrer- und Beifahrerairbags des Zulieferers Takata aus Japan mussten Hersteller wie BMW, Honda, Toyota und...
G

geronimo

Threadstarter
Dabei seit
27.11.2012
Beiträge
2.261
Wegen möglicherweise fehlerhaften Fahrer- und Beifahrerairbags des Zulieferers Takata aus Japan mussten Hersteller wie BMW, Honda, Toyota und andere bereits mehrere Millionen Fahrzeuge zur Nachbesserung in die Werkstätten bitten. Jetzt hat es auch den Sportwagenhersteller Ferrari erwischt, doch bei diesem sind andere Airbags betroffen



Im Gegensatz zu den bisher bekannt gewordenen Problemen mit potenziell gefährlichen Airbags (siehe Einleitung), geht es beim aktuellen Rückruf von Ferrari um die Seitenairbags. Ferrari gibt an, dass die Airbagmodule auf der Fahrerseite durch den Airbag-Lieferanten nicht ordnungsgemäß zusammengebaut wurden. Zudem wird eine unzureichende Verklebung der Lederoberfläche mit dem Kunststoffsockel bemängelt, was zu einer verdrehten Einbaulage führen kann. Alles zusammen kann dazu führen, dass bei einem Unfall erhöhtes Verletzungsrisiko besteht.

Die US-amerikanische Verkehrsaufsichtsbehörde NTHSA hat deshalb einen Rückruf angeordnet, der am 30. Juli starten wird. Betroffen sind exakt 814 Fahrzeuge der Modellreihen Ferrari 458 Italia, 458 Spider, 458 Speciale (Bild oben), 458 Speciale A, California T, FF, F12 Berlinetta und nd LaFerrari, die zwischen 19. Dezember 2014 und 29. April 2015 gebaut worden sind. Bei diesen Autos wird der bemängelte Airbag innerhalb rund einer Stunde getauscht. Bislang gibt es noch keine Informationen, ob das auch bei Fahrzeugen in anderen Ländern gemacht werden wird. Sollte es dazu Informationen geben, vor allem was Autos in Deutschland angeht, werden wir darüber berichten.

Meinung des Autors: Jetzt ist auch Ferrari von einer Rückrufaktion wegen defekter Airbags betroffen, im ersten Schritt werden über 800 Fahrzeuge nachgebessert. Dabei fragt man sich aber wieder einmal, weswegen man in den USA (fast) immer deutlich schneller reagiert. Für die Besitzer ist es auf jeden Fall ärgerlich, denn in der Regel ist der nächste Händler nicht um die Ecke.
 
Thema:

Ferrari: Rückruf wegen defekter Airbags

Ferrari: Rückruf wegen defekter Airbags - Ähnliche Themen

  • Maserati Levante GTS mit Ferrari V8 ab Sommer - Erlkönig bereits unterwegs

    Maserati Levante GTS mit Ferrari V8 ab Sommer - Erlkönig bereits unterwegs: Der Maserati Levante S Q4 bringt es mit seinem Sechszylindermotor auf 430 PS, womit das SUV sicher nicht als untermotorisiert gilt. Doch manche...
  • Ferrari SUV angekündigt - Marktstart in weniger als 3 Jahren

    Ferrari SUV angekündigt - Marktstart in weniger als 3 Jahren: Jaguar, Lamborghini, Maserati, Porsche und sogar Bentley - inzwischen haben zahlreiche Hersteller Geländewagen im Sortiment, von denen man das vor...
  • Formel 1: Vettel und Raikkönen bleiben bei Ferrari - was wird aus Wehrlein?

    Formel 1: Vettel und Raikkönen bleiben bei Ferrari - was wird aus Wehrlein?: Am vergangenen Wochenende hat es zwei Ankündigungen mit großen Auswirkungen für die kommende Formel 1 Saison gegeben. Für den bekanntesten...
  • Ferrari SUV: Geländewagen soll kommen - Fragezeichen hinter Antriebsart - UPDATE

    Ferrari SUV: Geländewagen soll kommen - Fragezeichen hinter Antriebsart - UPDATE: 02.08.2017, 16:32 Uhr: Bislang hat sich die Fiat-Tochter Ferrari gängigen Trends entzogen. Doch damit könnte bald Schluss sein, denn angeblich...
  • Ferrari LaFerrari Spider: Einladungen deuten auf baldige Vorstellung hin

    Ferrari LaFerrari Spider: Einladungen deuten auf baldige Vorstellung hin: Anfang 2013 hat Ferrari sein bislang stärkstes Modell vorgestellt, das auf den ungewöhnlichen Namen LaFerrari hört. Das streng limitierte Fahrzeug...
  • Ähnliche Themen

    Top