Fernlicht

Diskutiere Fernlicht im Renault 19 Forum im Bereich Renault; Hallo! Ich habe bei meinem 19er (Phase I Bj 92) ein Problem mit dem Fernlicht. Bei ausgeschaltetem Licht lässt sich das Fernlicht als Lichthupe...

motmonti

Threadstarter
Dabei seit
12.01.2008
Beiträge
6
Hallo!


Ich habe bei meinem 19er (Phase I Bj 92) ein Problem mit dem Fernlicht.
Bei ausgeschaltetem Licht lässt sich das Fernlicht als Lichthupe tippe. In der Drehhebelstellung 1 also Standlicht, lässt sich die Lichthupe auch tippen. Schalte ich dann auf Stellung 2 also Licht an, lässt sich das Fernlicht nicht mehr einschalten. Ziehe ich beim Umschalten von Stand- auf Fahrlicht, den Hebel zu mir, springt das Fernlicht an. Es lässt sich aber erst wieder zurückstellen indem ich das Licht wieder komplett aus und einschalte. Ich habe auch schon den Schalter getauscht, allerdings gegen ein ähnlich altes Model wie meiner.
Gibt es noch ein Relais welches evtl. nicht schaltet, oder wird die Umschaltung mechanisch im Blinkerschalter gemacht.
Hat vielleich jemand eine Idee, woran es liegt, oder einen Schaltplan an dem ich die Fehlersuche fortsetzen kann.

Danke für Hilfe im Vorraus!
 

Ghostface80

Dabei seit
31.05.2006
Beiträge
2.056
Kurz und knapp, der 19er hat bei eingeschalteten Licht keine Lichthupe... :D
 

motmonti

Threadstarter
Dabei seit
12.01.2008
Beiträge
6
Hi!

Na ganz sooo blöd bin ich nun auch wieder nicht!:]
Ein Wechsel zwischen Ablend und Fernlicht sollte aber möglich sein und das geht nun mal nicht. Dachte eigentlich alles gut beschrieben zu haben!
 

Ghostface80

Dabei seit
31.05.2006
Beiträge
2.056
Das war kein Scherz... Wenn man Abblendlicht anhat, geht die Lichthupe nicht merh so wie bei anderen PKW´s! Is einfach so! Geht bei deinem 19er nich, bei meinem nich und bei keinem anderen 19er! Man kann das Fernlicht bei Ablendlicht nur auf Fernlicht scchalten und wieder zurück, aber keine übliche Lichthupe geben!

Das was du also beschrieben hast ist das Einschalten des Fernlichts, aber wenn du den Hebel wieder zu dir ziehst, geht das Fernlicht doch aus, oder?

mfg
 

motmonti

Threadstarter
Dabei seit
12.01.2008
Beiträge
6
Hi!

Ich fahre das Auto seit 10 Jahren und weis was die Lichthube ist. Was bei mir nicht geht ist das Umschalten von Ablend.- auf Fernlicht und zurück. Was geht ist die Lichthupe in Stellung 0 und 1 des Wahlschalters. Betätige ich in Stellung 1 (Standlicht) die Lichthube und schalte gleichzeitig auf Stellung 2, geht das Fernlicht an. Ich kasnn jedoch nicht wieder auf Ablendlicht zurückschalten. Das geht nur wenn ich das Licht wieder komplett ausmache.
Ich hoffe ich habe den Fehler jetzt deutlich genug beschrieben!
 

Ghostface80

Dabei seit
31.05.2006
Beiträge
2.056
Ah ja.. Okay sorry.. Hab deine Beschreibung falsch gedeutet!!! Viele die den 19er neu bekommen, wundern sich eben was da etwas anders ist! :D

Sicherung oder Realsi gibbets dafür nich! Is wohl dein alter und dein neuer Lenkstockschalter im Eimer.. Da soll so´n kleiner Hebel drin sein, der gerne mal abbricht! Auch ne typische 19er MAcke!

mfg
 

motmonti

Threadstarter
Dabei seit
12.01.2008
Beiträge
6
Danke, hab ich mir fast gedacht! Werden Schalter dann halt Seik wieder vor die Füße werfen.
Schönes Wochenende noch!
 

M0bby

Dabei seit
31.12.2007
Beiträge
50
Ort
09112 Chemnitz
Moin, immer wieder witzig die Probleme hier.

Folgender Fehler trat bei mir ebenfalls auf.
Wenn Abblendlicht an war, brachte die Lichthupe* keine Funktion sowie das Fernlicht konnte auch nicht "eingerastet" werden. Einfaches Problem, Lenksäulenschalter defekt.

Lösung des Problems: Wie folgt ^^ Entweder neuen Schalter, oder auf die Mc.Guyver-Methode: Drehschalter auf Parklicht stellen (Standlicht is n Modewort!) Jetzt den Hebel zum Fahrer ziehen (Lichthupe) und dabei in Abblendlichtposition drehen...

Schon "rastet" das Fernlicht ein.

*Ghosti hat pauschal recht ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

motmonti

Threadstarter
Dabei seit
12.01.2008
Beiträge
6
Moin, immer wieder witzig die Probleme hier.

Folgender Fehler trat bei mir ebenfalls auf.
Wenn Abblendlicht an war, brachte die Lichthupe keine Funktion sowie das Fernlicht konnte auch nicht "eingerastet" werden. Einfaches Problem, Lenksäulenschalter defekt.

Lösung des Problems: Wie folgt ^^ Entweder neuen Schalter, oder auf die Mc.Guyver-Methode: Drehschalter auf Parklicht stellen (Standlicht is n Modewort!) Jetzt den Hebel zum Fahrer ziehen (Lichthupe) und dabei in Abblendlichtposition drehen...

Schon "rastet" das Fernlicht ein.

Genau so wie bei mir und mit der gleichen Lösung. Nur hat ein neuer Schalter nichts gebracht, da derauch schon defekt war.
 

Ghostface80

Dabei seit
31.05.2006
Beiträge
2.056
Man kann den alten teheoretisch ja auch überbrücken oder soagr reparieren, wenn man Ahnung von Elektrik hat (also könnte ich es nich!!! :D ).

Defekten Schalter kaufen? Nala passiert, aber man kann die Einrast-Funktion ja auch im ausgebauten Zustand überprüfen. Bei Ebay schleichen ja genug von den Dingern durch den Raum oder bei denen melden die 19er oder Clios dieser Baujahre schlachten..

Danke fürs PAUSCHAL! :D

mfg
 

opadieter

Dabei seit
18.07.2007
Beiträge
3
Hallo allerseits,

ich hatte meinen R19 eine Woche und las im Forum von dem Problem mit dem Fernlicht. Am nächsten Tag musste ich im Dunkeln nach Hause fahren und mein Fernlicht ging einwandfrei. In der Garage wollte ich noch mal probieren und da ging es nicht mehr. Wäre ich abergläubisch, würde ich jetzt sagen, hätte ich das bloss nicht gelesen.

Also bei ebay einen Schalter gekauft, aber der war auch kaputt. Da ich gelernter Autoelektriker bin ( ist zwar schon ca. 41 Jahre her, dass ich im Beruf tätig war), sann ich auf eine Lösung. Hier ist sie:

Am Lichtschalter muss auf alle Fälle noch ein kleiner Schalter mit möglichst langem Betätigungshebel angebracht werden (ein so genannter Endschalter), der beim Zurückziehen des Lichtschalters betätigt wird. Ich habe den Schalter an einen kleinen Winkel geschraubt und am Lichtschaltergehäuse angeklebt und am Kabel für das Abblendlicht am Lichtschalter miitels Stromdieb angeschlossen.

Dieser kleine Schalter schaltet ein sogenanntes Stromstossrelais (Kabel vom Schalter in den Motorraum zum Stromstossrelais ziehen), welches bei jedem Stromstoss den anderen Schaltzustand einnimmt (hier Abblendlicht und Fernlicht). Ich habe hierfür einen Abblendschalter für den Wartburg/ Barkas oder Trabant (bei ebay für einen Euro ersteigert) verwendet. Es gehen aber auch Stromstossrelais, wie sie im Haushalt bei der Tastersteuerung für das Licht verwandt werden, sie müssen nur eine Spulenspannung von 12 Volt haben. Gibt es auch bei ebay.

Das Ganze geht auch elektronisch mit logischen Schaltkreisen (Flip Flop- Schaltung), ist aber insgesamt aufwändiger, da die Schaltimpulse zum Schalten der Relais noch verstärkt werden müssten.

Dieses Stromstossrelais betätigt nun seinerseits jeweils ein Relais für Abblendlicht und ein Relais für Fernlicht. Und damit sich das Ganze auch lohnt, habe ich gleich neue Kabel (2,5 qmm) von der Lichtmaschine zu den neuen Relais für das Licht gezogen und von den Relais das gleiche starke Kabel an die nun abgeschnittenen Stecker (Kabelenden lang genug lassen) für die Scheinwerfer angeschlossen. Das Ergebnis ist ein viel helleres Licht, da ja die Originalleitungen viel zu schwach und auch zu lang sind und damit die Spannungsverluste zu hoch. Jetzt sind die Kabelverbindungen für die Scheinwerfer viel kürzer und stärker, es lohnt sich wirklich.

Wen es interessiert, der möchte mich per e-mail anschreiben, ich habe einen Schaltplan für das Ganze gezeichnet und ich kann auch Bilder machen, bloss diese woche wird das nichts mehr. Wenn ich Zeit habe, werde ich den Plan und die Bilder hier einstellen. Es gibt sicher einige, denen damit geholfen werden kann. Und die Sache ist einfacher, als es auf den ersten Blick aussieht. Vor allen Dingen hat man dann Ruhe vor diesem Problem.

Also wünsche ich Euch gutes Gelingen, frei nach dem Motto "nichts ist unmöglich, auch bei uns nicht". Bei Fragen einfach mailen, ich werde auf jeden Fall antworten.

Bis später denn
 

nurschroe

Dabei seit
23.04.2006
Beiträge
203
was ist einfacher

Ja auch ich hatte das Problem damals mit gekauft im Auto. Das einfachste war ebend ein neuer gebrauchter Lenkstockschalter bei egay. Den alten habe ich mal geöffnet, aber alles Plasterädchen und Zapfen, kein Wunder das es nicht ewig hält.
Wer etwas Ahnung hat und nen Schaltplan und das Material und sein Auto noch lange fahren will, der kann es dann auch umbauen, wie im Beitrag vorher beschrieben.
Es gibt an einem 19er immer was zu tuen...8)
 
Thema:

Fernlicht

Fernlicht - Ähnliche Themen

Problemchen.... need help !!!: liebe leute, bin seit gestern stolzer besitzer eines r19 (typ x53, bj. 97, 1,4l, 53 ps, TÜV/AU neu)... und echt zufrieden... leider ist da so ne...
Abblendicht/Fernlicht Scheibenwischer geht nicht.: Hallo, habe folgendes Problem bei meinem Bravo, Meine Lüftung und meine Scheibenwischer funktionieren nur, wenn ich das Licht einschalte. Die...
R19 Fernlicht defekt: Hallo! Mein R19 hat folgende Macke: Wenn ich das Abblendlicht einschalte, läßt er sich nicht mehr auf Fernlicht umschalten. Den Hebel kann ich...
Umbau von H4 auf H1 (nützlich für Angeleyes): Hi, was wird benötigt: 1 Satz FK Angel Eyes mit Blinker 4 H7 Leuchtmittel (zu empfehlen wären Phillips Blue Vision) bei Umbau von H4 auf H1...
Probleme mit Fernlicht / Leuchtweite: Hallo zusammen, meinen ersten Beitrag hier schreibe ich wegen zwei Problemen mit meinem Clio 1.2 BJ 92: Zum einen funktioniert der Schalter für...

Sucheingaben

umschalten abblendlicht auf fernlicht defekt renault

,

renault 19 lichthupe funktioniert nicht bei ausgeschaltetem licht

,

renault störung abblendschalter

Oben