Fahrrad und Alkohol: Promillegrenzen auch im Ausland - hohe Strafen drohen

Diskutiere Fahrrad und Alkohol: Promillegrenzen auch im Ausland - hohe Strafen drohen im Aktuelles Forum im Bereich AutoExtrem; Heute fangen die Sommerferien in Nordrhein-Westfalen an und damit beginnt auch die Hauptreisezeit. Besonders im Urlaub wird gerne einmal mehr...
G

geronimo

Threadstarter
Dabei seit
27.11.2012
Beiträge
2.261
Heute fangen die Sommerferien in Nordrhein-Westfalen an und damit beginnt auch die Hauptreisezeit. Besonders im Urlaub wird gerne einmal mehr Alkohol getrunken, worunter natürlich die Fahrtüchtigkeit leidet. Wer jetzt als Alternative zum Auto das Fahrrad in Erwägung zieht, soltte sich das gut überlegen, denn auch im Ausland gibt es Promillegrenzen für Radfahrer. Die Grenzen sind oftmals deutlich niedriger als in Deutschland, während gleichzeitig die Bußgelder teilweise deutlich höher ausfallen



In Deutschland gilt es als Straftat, mit mehr als 1,6 Proille auf dem Fahrrad unterwegs zu sein. Wer mit diesem Blutalkoholpegel erwischt wird, muss mit zwei Punkten in Flensburg (nach dem neuen System mit maximal acht möglichen Punkten) sowie einem Bußgeld in Höhe von bis zu einem Monatseinkommen rechnen. Doch auch unter diesem Grenzwert sind bereits Konsequenzen möglich, sofern ein auffälliges Verhalten oder die Beteiligung an einem Unfall festgestellt wird. Zudem droht auch noch eine teure medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU), die bei Werten über 1,6 Promille in jedem Fall angeordnet wird.

Im Ausland gelten teilweise deutlich schärfere Regeln, und auch die Bußgelder können deutlich höher ausfallen, wie der ADAC berichtet. Die schärfsten Regeln gibt es in Tschechien, denn hier gelten für Radfahrer wie auch für Autofahrer strikt 0,0 Promille als Obergrenze, die möglichen Strafen beginnen bei 100 Euro. Auch in Polen gelten sehr strenge Grenzwerte von 0,2 Promille, die Bußgelder betragen mindestens 145 Euro. In den meisten anderen Ländern ist die Grenze auf 0,5 Promille beschränkt. Eine Ausnahme stellt Österreich dar, dort sind bis zu 0,8 Promille zulässig. Zum Ausgleich sind dort die fälligen Bußgelder mit am höchsten, denn sie beginnen bei stolzen 800 Euro.



Noch teurer ist es nur in Irland, denn dort werden bei Verstößen bis zu 2.000 Euro fällig. Dabei gehört dieses Land neben Großbritannien und allen skandinavischen Ländern zu den Regionen, in denen es eigentlich gar keine Obergrenze für Radfahrer gibt. Allerdings gibt es dort schwammige Auslegungen, die Bußgelder für den Fall vorsehen, dass ein Radfahrer "alkoholbedingt nicht zum sicheren Führen des Rades in der Lage ist". Ab welchen Zeitpunkt das so ist, ist eine Einzelfallentscheidung der lokalen Behörden, und die können gegebenenfalls sehr früh und sehr hart durchgreifen. Dabei sind vor allem die Strafen in Finnland, Norwegen und Schweden nur schwer kalkulierbar, denn diese richten sich nach der Höhe des monatlichen Einkommens.

Unabhängig von möglichen Bußgeldern drohen auch Führerscheinmaßnahmen. Mit anderen Worten: wer im Ausland auf dem Fahrrad auffällig wird, könnte auch in Deutschland mit einem Fahrverbot belegt werden. Aus diesem Grund sollten Urlauber auch im Ausland lieber auf ein Taxi umsteigen, wenn (deutlich) mehr als nur ein wenig Alkohol konsumiert wurde.
Bildquelle: ams​
 
Thema:

Fahrrad und Alkohol: Promillegrenzen auch im Ausland - hohe Strafen drohen

Fahrrad und Alkohol: Promillegrenzen auch im Ausland - hohe Strafen drohen - Ähnliche Themen

  • Fahrrad auf dem Gehweg: wann Radfahrer den Fußgängerweg benutzen dürfen und müssen

    Fahrrad auf dem Gehweg: wann Radfahrer den Fußgängerweg benutzen dürfen und müssen: In Deutschland ist der Verkehrsraum zumeist zugunsten der Autofahrer aufgeteilt. Das bedeutet oftmals, dass Radfahrer oftmals auf den Bürgersteig...
  • Handy und Smartphone auf dem Fahrrad - Gefahren und mögliche Kosten

    Handy und Smartphone auf dem Fahrrad - Gefahren und mögliche Kosten: Nicht nur im Auto, sondern auch auf dem Fahrrad scheint die Nutzung eines Smartphone für viele Verkehrsteilnehmer eine Art Kavaliersdelikt zu...
  • Trunkenheit+Fahrrad

    Trunkenheit+Fahrrad: Hallo ich bin händeringend auf der Suche nach einem Präzedenzfall! Mein Freund macht seit einem halben Jahr ein Praktikum in Berlin und wurde...
  • Toter Winkel: richtiges Verhalten im Auto und auf dem Fahrrad

    Toter Winkel: richtiges Verhalten im Auto und auf dem Fahrrad: Der sogenannte Tote Winkel sorgt nicht nur für viele, sondern auch für besonders folgenreiche Unfälle. Besonders gefährdet sind Radfahrer, die...
  • Frühjahrs-Check für Fahrrad und E-Bike - darauf sollte geachtet werden

    Frühjahrs-Check für Fahrrad und E-Bike - darauf sollte geachtet werden: Die Tage werden merklich wärmer und spürbar länger, in Kürze steht sogar die Umstellung auf die Sommerzeit an. Für viele 'Wintermuffel' bedeutet...
  • Ähnliche Themen

    Top