Fahrlehrer greift in Prüfung ein "Lupft das Gas"

Diskutiere Fahrlehrer greift in Prüfung ein "Lupft das Gas" im Führerscheinprüfung Forum im Bereich Verkehrsrechtmagazin; Hallo, ich hatte gerade meine Praktische Prüfung und bin durchgefallen. Grund war es das ich einen Bus mit eingeschalteter Warnlichtanlage nicht...
S

Sylez

Threadstarter
Dabei seit
19.01.2007
Beiträge
5
Hallo,
ich hatte gerade meine Praktische Prüfung und bin durchgefallen. Grund war es das ich einen Bus mit eingeschalteter Warnlichtanlage nicht gesehen habe bzw. nicht darauf reagiert habe.
Nun ja eigentlich eine klare Sache.

Jedoch war der Grund warum ich auf den Bus nicht reagiert hatte folgender, mir kam das Gaspedal entgegen.
Mir gingen sofort 100 Sachen durch dne Kopf:
- Ich Guckte auf den Gang ( der Passte 3ter Gang - für 50Kmh die erlaubt waren in der Strasse)
- Ich dachte ich sei zulangsam und und und ...


Es war eine Situation in der ein Abnormales Verhalten vom Wagen aufgetreten ist.


Ich nahm es dann so hin das ich halt zu schnell war, und durchgefallen bin.

In der Fahrschule dann sagte mir der Fahrlerer, das er das Gas gelupft hatte damit ich langsamer fahre.

Für mich steht eindeutig fest das wenn er es nicht gemacht hätte ich mich ganz auf den Verkehr konzentriert hätte und nicht duch das Verhalten des Wagens abgelenkt wäre. Demnach wäre ich auch nicht ohne die Geschwindigkeit zu verinngern am Bus vorbei gefahren.

Was kann ich nun machen ?
Weil ich sehe nicht ein das ich wegen des Eingriffes des Fahrlerers die kosten der Prüfung trage.

Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen :)
Vielen dank schon einmal ;)
 
PhreakShow

PhreakShow

Dabei seit
29.10.2004
Beiträge
469
Servus!

Also das finde ich jetzt ein klein wenig... nunja... asslig von dir. Dein Fahrlehrer hat versucht, dir zu helfen in dieser Situation, und du willst ihm gleich nen Strick draus drehen.

Zumal du wahrscheinlich schon zu schnell warst, als der Fahrlehrer das Pedal angehoben hatte. Und wenn du sagst, dass der Lehrer eingegriffen hat, dann wärs für dich sowieso schon vorbei.

Und jetzt stell dich ned so an, passiert halt, mach se nochmal und gut!
 
A

Atreyu

Dabei seit
22.11.2006
Beiträge
629
Ort
Bonn
das gaspedal gelupft? ... ich nehme an, das heißt das er das pedal von unten hoch gedrückt hat?

wenn ja, warum bist du dadurch schneller statt langsamer geworden? denkst du, du wärst normal mit schrittgeschwindigkeit vorbeigefahren obwohl du das gefühl hattest mit 50km/h zu langsam zu sein?
und wenn du hingenommen hast, zu schnell zu sein, musst du also bemerkt haben, dass du wegen dem bus langsamer fahren solltest ... warum hast du dann nicht gebremst? das hat doch eh nichts mit dem gas zutun ..

ok, genug der fragen ... normal darf der fahrlehrer nicht ins prüfüngsgeschehen eingreifen, sprich pedale betätigen oder ins lenkrad greifen ... das tut der fahrlehrer nur im letzten moment um schlimmeres zu verhindern, wo man sowieso schon durchgefallen wär .. wird das gemacht ertönt gleich ein signalton damit der prüfer das auch bemerkt

was du dagegen machen kannst, tja ... den fahrlehrer wechseln ... dass er dir die kosten zurückerstattet ist eher mau ... wie willst du beweisen, dass du ohne das eingreifen bestanden hättest .. besonders, da die aktion ja zu deinem prüfüngsbestehen beigetragen hätte. also dich zu bremsen was du evtl nicht selbst getan hättest ..
 
Squitsch

Squitsch

Mod ist sein Hobby
Moderator
Dabei seit
10.02.2006
Beiträge
3.420
Ort
Südbaden
Würde auch sagen, daß der Fahrleher bei sowas normalerweise erst dann eingreift, wenn du nicht selbstständig handelst.

Und das abnormale Verhalten des Wagens ist auch keine Entschuldigung, denn im Straßenverkehr darf man sich niemals auf irgendwelche Standardsituationen verlassen wollen.


Für mich ist die Sachlage klar, der Fahrlehrer trägt in keinster Weise die Schuld für dein Durchfallen.
 
A

astracar

Chef-Einträger
Dabei seit
01.12.2004
Beiträge
2.907
Ort
D:Bayern/Mittelfranken
Tach!
Wobei man eine Prüfungssituation nicht mit Alltag vergleichen kann.

Wenn der Fahrlehrer eingreift, tut er das, um "Schaden abzuwenden".

Im übrigen MUSS beim Lupfen des Gaspedales sofort das Signal angehen. Wenn nicht, hat der Fahrlehrer sowieso einen Verstoß gegen die Prüfungsordnung begangen, weil er den Signalgeber offensichtlich ausgeschaltet hat.

Außerdem ist beim Thema Bus Warnblinkt sowieso jeder etwas vorgespannt ( Prüfer u. Lehrer), weil das so wichtig ist, da gerade hier eine immense Gefahrensituation besteht.

Hätte der Fahrlehrer nicht eingegriffen, und es wäre dadurch zu einem Unfall gekommen, hätte der Fahrlehrer die Schuld! Der Fahrlehrer ist Führer des Fahrzeugs. Steht klar so geschrieben. Und wegen einem Fahrschüler, der einen Bus nicht sieht, will der nicht in den Knast wegen fahrlässiger Tötung... so bitter das für dich auch gerade ist.

Aber Kopf hoch, draus lernen, nach vorn blicken und beim 2. Mal klappts auch!

gby
jl
 
S

Sylez

Threadstarter
Dabei seit
19.01.2007
Beiträge
5
Was er wollte und was er damit erzielt hat sind zwei verschiedene Dinge. Desweiteren gibt es klare Regeln, in denen sicher so etwas steht wie das er solche Handlungen nicht machen darf.

Er hat die Regeln nicht eingehalten und ich soll nun dafür Gerade stehn ?

Desweiteren hätte er nur etwas nachgedacht hätte er es gelassen. Jemanden in eine Situation zu bringen die noch nie da gewehsen ist und zugleich noch unlogisch erscheint ( das mir das Gas Pedal entgegen kommt ). Um so eine ( unbekannte und unlogische ) Situation zu erfassen vergehen locker 3 Sec. dann um darauf zu reagieren auch mindestens noch mal 3-5 Sec. in der Zeit bin ich bei 50Kmh schon über 100m weit gefahren ehe ich reagiere und dann ist noch die frage ob ich richtig reagiere.

Ich hätte kein Problem gehabt, wäre ich normal durchgefallen. Dann hätte ich zumindest gewusst warum und was daraus gelernt.
 
Squitsch

Squitsch

Mod ist sein Hobby
Moderator
Dabei seit
10.02.2006
Beiträge
3.420
Ort
Südbaden
Sylez schrieb:
Er hat die Regeln nicht eingehalten und ich soll nun dafür Gerade stehn ?
Weil du dich nicht an die Regeln gehalten hast, und zu schnell gefahren bist, darum.




Warum nur müssen immer alle immer die Schuld auf die Fahrlehrer, Prüfer oder sonstwen schieben, wenn sie Fahrfehler machen und durchfallen? *seufz* :rolleyes:
 
streets

streets

Servicereiniger
Dabei seit
12.04.2004
Beiträge
2.786
also das des piepen muss wenn der Fahrlehrer das Gas pedal lupft halt ich für ein Gerücht bei mir war auch der schalter für den piepton umgelegt er mußte sogar am anfang kurz drauf treten um zu zeigen das es auch wirklich piept, nur ist meiner meinung nach das system so geregelt das es halt nur piept wenn der fahrlehrer drauf tritt und das pegal nicht anhebt. qwasi der knopf für piep drunter unter dem pedal.

Ps. naja man muss schon sagen normal wenn der fahrlehrer sowas macht sagt er dem fahrschüler vorher "wenn dir das bremspedal widerstand gibt bzw. zu dir zurück kommt weißt du das du zu schnell fährst."
 
S

Sylez

Threadstarter
Dabei seit
19.01.2007
Beiträge
5
@ Atreyu
Also in der Situation sind mir echt 100 Sachen durch den Kopf geschossen.
Ich hab es so eingeschätzt das ich zu langsam bin und mir der Motor droth aus zu gehen, und habe etwas Gas gegeben ( was natürlich nur Schwer ging ).

Klar das man wenn man viel Fahr erfahrung hat anders reagiert, aber das kann man von einem der geprüft wird sicher nicht verlangen. Stell dir einfach mal vor bei freier fahrt kommt dir das Gas-Pedal entgegen ich würde gerne wissen wie du reagiert hättest. ;)

Aber all das tut ja nix zur Sache der Fahrlerer hat unrelaut eingegriffen und wie ich das verstehe auch noch diese Warnvorrichtung manipuliert.
 
Squitsch

Squitsch

Mod ist sein Hobby
Moderator
Dabei seit
10.02.2006
Beiträge
3.420
Ort
Südbaden
Sylez schrieb:
Aber all das tut ja nix zur Sache der Fahrlerer hat unrelaut eingegriffen und wie ich das verstehe auch noch diese Warnvorrichtung manipuliert.
Falsch verstanden.

Es piespt, wenn er aufs Gaspedal drauftritt, nicht wenn er untendrunter langt.
 
S

Sylez

Threadstarter
Dabei seit
19.01.2007
Beiträge
5
Squitsch schrieb:
Weil du dich nicht an die Regeln gehalten hast, und zu schnell gefahren bist, darum.




Warum nur müssen immer alle immer die Schuld auf die Fahrlehrer, Prüfer oder sonstwen schieben, wenn sie Fahrfehler machen und durchfallen? *seufz* :rolleyes:
Wie soll ich auf etwas reagieren was ich nicht wahrnehmen kann weil "der Wagen spinnt" ( da war ja mein erster Gedanke ) bzw. der Fahrlerer so etwas macht?
Demnach konnte ich mich nicht an die Regeln halten, das ist halt so wie wenn dir ein Reifen platzt oder sonst was defekt geht dann kannst du dich auch nicht an die Regeln halten ;)
 
Squitsch

Squitsch

Mod ist sein Hobby
Moderator
Dabei seit
10.02.2006
Beiträge
3.420
Ort
Südbaden
Sylez schrieb:
Wie soll ich auf etwas reagieren was ich nicht wahrnehmen kann weil "der Wagen spinnt"
Hast du dann deinen Kopf unters Lenkrad geklemmt, um nach dem Pedal zu sehen, oder was für eine Begründung, den Bus zu übersehen, soll das jetzt sein? ?(


Du kannst ja später auch nicht angeben, daß du in eine Gruppe Schulkinder gerast bist, weil du durch einen Straßenhubbel abgelenkt warst.
 
S

Sylez

Threadstarter
Dabei seit
19.01.2007
Beiträge
5
Ok es ist etwas falch formuliert, Fakt ist ich konnte nicht auf die Gefahren stelle reagieren, weil der Fahrlerer eingegriffen hat, und mich damit in eine unbekannte und unlogische Situation gebracht hat. Welche meine komplette Aufmerksamkeit aufsich zog, und leider zu einer falschen Schlussfolgerung führte ( ich dache ich bin zu langsam - und mir geht gleich der Motor aus ).

Ausserdem hinkt dein Beispiel, mit der Kuppe.
Wenn dir der Reifen platz und du in die Kinder rast kannst du nix dafür wenn du nicht fahrlässig gehandelst hast.
Kleine Anmerkung noch: Klar bin ich bereit für meine Fehler gerade zu stehen, aber nicht für die von anderen ( wie in diesem falle der Fahrlerer - hätte er nix gemacht hätte ich richtig reagieren können - so aber nicht)

Aber egal was, meine Frage war was kann ich nun machen ?

Muss ich es hinnehmen oder kann ich mich bein Tüv uber die Aktion beschweren?
 
D

Dickie

GESPERRTES MITGLIED
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
13.480
Sylez schrieb:
Fakt ist ich konnte nicht auf die Gefahren stelle reagieren, weil der Fahrlerer eingegriffen hat,

Falsch.
Der Fahrlehrer greift immer erst ein, wenn bereits eine Gefahr existent ist und der Fahrschüler nicht auf diese Gefahr reagiert.


und mich damit in eine unbekannte und unlogische Situation gebracht hat.

Falsch, DU warst bereits in der "unlogischen" Situation, denn hätte keine "unlogische" Situation bestanden, hätte der Fahrlehrer nicht eingegriffen, warum den auch?

Welche meine komplette Aufmerksamkeit aufsich zog,

Wäre Deine Aufmerksamkeit bereits in der "richtigen" Situation (das mit dem Bus) gewesen und Du hättest richtig reagiert, dann wäre es zum Eingreifen des Fahrlehrers nicht erst gekommen.

Aber egal was, meine Frage war was kann ich nun machen ?

Die Prüfung nochmal

Muss ich es hinnehmen oder kann ich mich bein Tüv uber die Aktion beschweren?
Du kannst Dich natürlich darüber beschweren, dass der Fahrlehrer eingeriffen hat, weil Du VORHER nicht auf eine gefährliche Situation richtig regiert und gehandelt hast.

Ja, der Fahrlehrer hat eingegriffen.
Ja, dieser Eingriff hätte er nicht machen "dürfen".

Aber warum zum Teufel musste er denn mit einer "Erinnerung" eingreifen ?

Einfach mal die Abfolge der Situation noch mal überprüfen und dann mininmal früher damit beginnen, nicht erst mit der Hilfestellung des Fahrlehrers, denn es muss ja was zu dieser Hilfestellung geführt haben.

Du hattest die Situation komplett NICHT im Griff gehabt, sonst hätte wohl kaum der Fahrlehrer Dich an etwas "erinnern" müssen.


Sylez schrieb:
hätte er nix gemacht hätte ich richtig reagieren können
Umgekehrt !

Hättest Du (vorher) richtig reagiert, hätte er (hinterher) nichts machen brauchen.
 
S

StyLa21

Dabei seit
07.01.2007
Beiträge
52
Ort
10555 Berlin
streets schrieb:
also das des piepen muss wenn der Fahrlehrer das Gas pedal lupft halt ich für ein Gerücht
"
mein fahrlehrer musste vor der prüfung 4 mal vor piepen kupplung bremse gas von unten und oben...
 
onkel-howdy

onkel-howdy

Dabei seit
27.04.2006
Beiträge
12.606
Ort
73230 kirchheim
Squitsch schrieb:
Falsch verstanden.

Es piespt, wenn er aufs Gaspedal drauftritt, nicht wenn er untendrunter langt.
????SICHER????

@topic
DU hast nen bus übersehen und damit hast DU es vermasselt ganz einfach. was machste den wenn in 2 wochen n kind übern haufen fährst? sagst dann auch der polizei "der hintermir hat geput deshalb war ich nervös und habs eben net gesehen"....sorry DU hasts vermasselt und deshalb isses DEIN problem.
 
streets

streets

Servicereiniger
Dabei seit
12.04.2004
Beiträge
2.786
also ich denke schon. weil bei meiner prüfungsfahrt war das ding auch an und es hat nicht gepiepst als er von unten ran gelupft is.
 
M

Magirus-Deutz-Ulm

Dabei seit
19.05.2005
Beiträge
1.610
Sylez schrieb:
Jedoch war der Grund warum ich auf den Bus nicht reagiert hatte folgender, mir kam das Gaspedal entgegen.
aha....d.h. dein fahrlehrer hat den bus schon vor dir gesehen, also hättest du den bus relativ zeitgleich sehen müssen!
oder hattest du etwa vor, direkt hinter dme bus ne vollbremsung hinzulegen?

den rest, kann sich jeder nun denken..
egal ob mit oder ohne eingriff deines fahrlehrers durchgefallen wärste so oder so...

edit: kannst dich ruhig beim tüv beschweren! dann aber schonmal viel spaß bei der nachprüfung.....
 
Squitsch

Squitsch

Mod ist sein Hobby
Moderator
Dabei seit
10.02.2006
Beiträge
3.420
Ort
Südbaden
onkel-howdy schrieb:
In der Kiste, in der ich seinerzeits die Pappe gemacht hatte, wars jedenfalls so, denn da hab ich das Heben des Pedals auch bemerkt, und es hat nichts gepiepst. ;)
 
S

SevdALinkaM

Guest
Wenn du der Meinung bist, wegen ihm die Prüfung nicht bestanden zu haben, rede doch einfach mit ihm.
Erklär ihm deine Ansichten, genauso wie du es hier im Forum getan hast. Er wird dir dann seine Ansicht erläutern und vllt verstehst du ihn dann besser.

Aber alles andere ist doch viel zu übertrieben, klar es ist ärgerlich und zahlen musst du auch ein weiteres Mal, aber du weißt doch selbst, dass er keine böse Absicht hatte.
Versuch es auf menschlicher Ebene.

Außerdem hast du vorhin folgendes geschrieben:
eingegriffen und wie ich das verstehe auch noch diese Warnvorrichtung manipuliert
Das ist ne Arschnummer sowas zu schreiben. Hättest du sowas geschrieben oder gedacht, wenn du deinen Lappen gekriegt hättest?
 
Thema:

Fahrlehrer greift in Prüfung ein "Lupft das Gas"

Fahrlehrer greift in Prüfung ein "Lupft das Gas" - Ähnliche Themen

  • Fahrlehrer gespielt...

    Fahrlehrer gespielt...: was kostet das den "Lehrer", was den "Schueler", wenn man auf einem Feldweg mal ein paar Uebungsfahrten macht? Gruss, muheijo
  • Betrunkener Fahrlehrer wird freigesprochen

    Betrunkener Fahrlehrer wird freigesprochen: Hallo Zusammen, ich habe mal das Board durchsucht, jedoch zu diesem interessanten Gerichtsurteil nichts gefunden. Dies ist das Gerichtsurteil...
  • Was würde euer Fahrlehrer denken?

    Was würde euer Fahrlehrer denken?: Ich weiß es gibt viele sinnlose Umfragen hier, aber hey...egal! Jeddenfalls hab ich vorhin auch wieder eine Kurve zu stark und schnell genommen...
  • Opel Corsa: Spar-Diesel mit Automatik greift Fabia Greenline an

    Opel Corsa: Spar-Diesel mit Automatik greift Fabia Greenline an: Opel spendiert dem neuen Corsa ab März einen besonders effizienten Motor, der den Kleinwagen für kurze Zeit zum sparsamsten Diesel auf dem...
  • Ähnliche Themen
  • Fahrlehrer gespielt...

    Fahrlehrer gespielt...: was kostet das den "Lehrer", was den "Schueler", wenn man auf einem Feldweg mal ein paar Uebungsfahrten macht? Gruss, muheijo
  • Betrunkener Fahrlehrer wird freigesprochen

    Betrunkener Fahrlehrer wird freigesprochen: Hallo Zusammen, ich habe mal das Board durchsucht, jedoch zu diesem interessanten Gerichtsurteil nichts gefunden. Dies ist das Gerichtsurteil...
  • Was würde euer Fahrlehrer denken?

    Was würde euer Fahrlehrer denken?: Ich weiß es gibt viele sinnlose Umfragen hier, aber hey...egal! Jeddenfalls hab ich vorhin auch wieder eine Kurve zu stark und schnell genommen...
  • Opel Corsa: Spar-Diesel mit Automatik greift Fabia Greenline an

    Opel Corsa: Spar-Diesel mit Automatik greift Fabia Greenline an: Opel spendiert dem neuen Corsa ab März einen besonders effizienten Motor, der den Kleinwagen für kurze Zeit zum sparsamsten Diesel auf dem...
  • Sucheingaben

    darf der fahrlehrer in der prüfung helfen

    ,

    fahrlehrer hilft prüfung

    ,

    fahrprüfung faHRLEHRER GREIFT EIN

    ,
    fahrlehrerprüfung durchgefallen
    , fahrlehrer zitate, fahrprüfung fahrlehrer greift, fahrlehrer greift in prüfung ein, fahrlehrer greift ständig ein, fahrlehrer greift ein, gaspedal lupfen, fahrlehrer greift ins lenkrad, fahrlehrer hilft bei prüfung, hilft der fahrlehrer bei der prüfung, lupfen auto, praktische fahrprüfung fahrlehrer greift ein, fahrlehrer greift während der prüfung ein, auto lupfen, fahrlehrer hilft bei der prüfung, fahrprüfung piepen, fahrlehrer eingriff, fahrlehrer hilft ständig, Auto Gas lupfen, Fahrlehrer greift bei Prüfung ins Lenkrad, praktische prüfung fahrlehrer greift ein, praktische prüfung lehrer greift ein
    Oben