Fahrertür lackiert wegen gebrochener Scheibe

Diskutiere Fahrertür lackiert wegen gebrochener Scheibe im Off-Topic & Smalltalk Forum im Bereich Community; Hallo zusammen, habe mir gestern ein neues (gebrauchtes) Fahrzeug gekauft (A3 8P), der Händler wies mich darauf hin, dass die Fahrertür lackiert...
J

jeytea

Threadstarter
Dabei seit
21.10.2006
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen,
habe mir gestern ein neues (gebrauchtes) Fahrzeug gekauft (A3 8P), der Händler wies mich darauf hin, dass die Fahrertür lackiert wurde weil Sie die Autoschlüssel verschlammt haben und neue Bestellen mussten, da die Papiere des Fahrzeugs im Wagen waren haben Sie dort die Scheibe eingeschlagen jedoch angeblich am nächsten Tag seien die Schlüssel wieder aufgetaucht...
Können durch das einschlagen einer Seitenscheibe solche Schäden entstehen das Die Fahrertür lackiert werden muss oder meint Ihr dass da was ganz anderes hinter steckt?
Kann die Story nicht so ganz glauben..
Lohnt sich ein Besuch bei der Dekra für 72€???
Was meint Ihr dazu?
Ist übrigens ein Audi Händler.

Gruß
Ioannis
 
L

ludes

Dabei seit
14.05.2004
Beiträge
5.856
Punkte Reaktionen
8
Für mich klingt das unglaubwürdig, zumal es besserer Methoden in einem solchen Fall gäbe um in das innere eines Auto zu gelangen, z.B. ein KFZ Schlüsseldienst.

Mach doch mal die Innenverkleidung der Tür ab, dann siehst du selbst vielleicht schon mehr.

Gruß ludes
 
Thema:

Fahrertür lackiert wegen gebrochener Scheibe

Fahrertür lackiert wegen gebrochener Scheibe - Ähnliche Themen

Mazda 6 Leasing Rückgabe: Über den Tisch gezogen? Mein Mazda 6 Kombi, Gesamtneuwert 34.000 € war ein Leasingfahrzeug. Acht Tage, bevor die 3 Jahren abgelaufen waren, gab...
Mazda 6 Leasing Rückgabe: Über den Tisch gezogen? Mein Mazda 6 Kombi, Gesamtneuwert 34.000 € war ein Leasingfahrzeug. Acht Tage, bevor die 3 Jahren abgelaufen waren, gab...
Projekt Daihatsu Charade G10: Manch einer der eine Lieblingsmarke hat kommt irgendwann auf die Idee einen Oldtimer „seiner“ Marke wieder ins Leben zu holen. Jetzt kommt’s dann...
Oben