EU lehnt bei Kältemittel R1234yf Übergangsregelung ab - Mercedes wird zur Umsetzung aufgefordert

Diskutiere EU lehnt bei Kältemittel R1234yf Übergangsregelung ab - Mercedes wird zur Umsetzung aufgefordert im Aktuelles Forum im Bereich AutoExtrem; Im Streit um den Einsatz des umstrittenen Kältemittels R1234yf der amerikanischen Chemiefirmen Honeywell und DuPont lehnt der EU-Fachausschuss...
G

geronimo

Threadstarter
Dabei seit
27.11.2012
Beiträge
2.261
Im Streit um den Einsatz des umstrittenen Kältemittels R1234yf der amerikanischen Chemiefirmen Honeywell und DuPont lehnt der EU-Fachausschuss "Technical Committee on Motor Vehicles" (TCMV) eine Gnadenfrist ab. Davon besonders betroffen ist der Autobauer Daimler, der auf Grund der Gefährlichkeit des neuen Kältemittels einen vorgeschriebenen Einsatz bislang verweigert hat. Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) wird den Hersteller noch in diesem Monat auffordern, die betroffenen Fahrzeuge künftig richtlinienkonform auszurüsten



Wie EU-Industriekommissar Antonio Tajani bestätigte, sieht die EU-Kommission keinen Grund für einen Aufschub für deutsche Hersteller, die entsprechende Richtlinie umzusetzen. In einem Brief informierte die Brüsseler Behörde die Bundesregierung über ihre Entscheidung. Vor allem der Mercedes-Mutterkonzern Daimler hatte einen Aufschub von einem halben Jahr verlangt, um in weiteren Tests das Gefährdungspotenzial des neuen Mittels weiter untersuchen zu können. Dabei hatte das Unternehmen sogar riskiert, mit Strafen in Millionenhöhe belegt zu werden, da die von der Neuregelung betroffenen Fahrzeuge A- und B-Klasse sowie der neue SL entgegen der Vorschriften noch mit dem alten Mittel R134a befüllt wurden.

Neben Daimler wollen auch andere deutsche Hersteller weitere Untersuchungen anstellen, darunter auch Audi und BMW. Diese haben mittlerweile zusammen mit Daimler eine Expertenkommission der SAE verlassen, da sie mit deren Testmethoden und den Ergebnissen der Untersuchung nicht einverstanden sind. Aber auch andere Hersteller sind offenbar vom neuen Kältemittel nicht überzeugt. So bietet Mazda angeblich eine Rückrüstung seines Modells CX-5 an, das zumindest teilweise mit R1234yf ausgeliefert wurde. Das Kältemittel steht vor allem deswegen in der Kritik, da es bei einem Unfall in Brand geraten kann und dabei das starke Kontaktgift Flusssäure entstehen kann.

Nach der Ablehnung durch die EU wird das KBA Daimler noch im Februar schriftlich auffordern, seine nach dem 1. Januar 2011 typgenehmigten Fahrzeuge A- und B-Klasse richtlinienkonform mit dem neuen Kältemittel auszurüsten. Gleichzeitig könnte das Schreiben auch einen Termin enthalten, ab wann die Neuregelung umzusetzen ist und mögliche Konsequenzen näher benennen. Gleichzeitig verlangt EU-Kommission vom KBA Informationen darüber, ob nach dem 1. Januar Fahrzeuge mit R134a zugelassen worden sind, die eigentlich mit R1234yf befüllt werden mussten. Zudem möchte der Vorsitzende von TCMV, Phillipe Jean, von der Bundesregierung wissen, wie Deutschland dafür sorgen will, dass diese Fahrzeuge auf R1234yf umgerüstet werden.
Mit Material und Bild von: autoservicepraxis
 
Thema:

EU lehnt bei Kältemittel R1234yf Übergangsregelung ab - Mercedes wird zur Umsetzung aufgefordert

EU lehnt bei Kältemittel R1234yf Übergangsregelung ab - Mercedes wird zur Umsetzung aufgefordert - Ähnliche Themen

  • VW: umstrittenes Kältemittel R1234yf wird bereits verwendet - Umstellung aller Fahrzeuge noch dieses Jahr - UPDATE

    VW: umstrittenes Kältemittel R1234yf wird bereits verwendet - Umstellung aller Fahrzeuge noch dieses Jahr - UPDATE: 18.04.2016, 17:39 Uhr: Bei Volkswagen hat man die Verweigerungshaltung gegenüber einem neuen Kältemittel für Klimaanlagen klammheimlich...
  • R1234yf: diese PKW nutzen das umstrittene Kältemittel - UPDATE

    R1234yf: diese PKW nutzen das umstrittene Kältemittel - UPDATE: 28.08.2015, 13:19 Uhr: Das Kältemittel R1234yf ist äußerst umstritten, weil bei Unfällen mit Motorbrand diverse hochgiftige Abbauprodukte wie...
  • Kältemittel R1234yf: Deutsche Umwelthilfe verklagt EU-Kommission auf Akteneinsicht

    Kältemittel R1234yf: Deutsche Umwelthilfe verklagt EU-Kommission auf Akteneinsicht: Die Klimaanlagen von nach dem 1. Januar 2013 neu zugelassenen Fahrzeugmodellen müssen laut einer EU-Verordnung mit einem neuen, aber höchst...
  • Kältemittel R1234yf: Zulassungs-Verbot für Mercedes in Frankreich endgültig aufgehoben

    Kältemittel R1234yf: Zulassungs-Verbot für Mercedes in Frankreich endgültig aufgehoben: Der deutsche Autohersteller Mercedes weigert sich beharrlich, das umstrittene Kältemittel R1234yf in die Klimaanlagen seiner Neufahrzeuge...
  • motorschaden bei 51000 km - skoda lehnt kulanz ab !

    motorschaden bei 51000 km - skoda lehnt kulanz ab !: hallo, mein kumpel verzweifeln schier. ein paar daten zum auto: skoda fabia lmt. edition 16v 1.4 / 74 kw baujahr - 01.2002 gekauft - 12.2003...
  • Ähnliche Themen

    Top