Erhöhte Förderung für E-Autos bis Ende 2021 auch teilweise rückwirkend und andere Ersparnisse

Diskutiere Erhöhte Förderung für E-Autos bis Ende 2021 auch teilweise rückwirkend und andere Ersparnisse im Aktuelles Forum im Bereich AutoExtrem; Elektroautos sind immer beliebter und sollen es auch weiterhin werden, darum wird der Kauf eines solchen E-Wagens ohnehin schon gefördert und...
Elektroautos sind immer beliebter und sollen es auch weiterhin werden, darum wird der Kauf eines solchen E-Wagens ohnehin schon gefördert und durch die Corona-Krise gibt es zum Ankurbeln der Wirtschaft erhöhte Prämien. Wieviel man beim Kauf eines in Frage kommenden Wagens durch diese Zuschüsse und andere Boni sparen kann zeigt Euch dieser kleine Ratgeber.

Elektroauto,E-Auto,E-Fahrzeug,Hybrid,Hybridauto,Hybridfahrzeug,Hybridwagen,Hybrid-Auto,Hybrid-...png

Alles zum Thema Wallboxen auf Amazon

Gefördert werden dabei laut ADAC reine Elektro-Autos oder auch Plug-In-Hybrid Modelle. Die Höhe der Förderung hängt dabei auch vom Preis des Wagens ab. Kostet das Elektroauto bis zu 40.000€ bekommt man 3.000€ Herstelleranteil und die aktuell doppelte Summe von 6.000€ als Bundesanteil, also 9.000€ insgesamt. Kostet der Wagen über 40.000€ bis 65.000€ sind es 2.500€ und 5.000€, also zusammen noch stolze 7.500€ Ersparnis. Für Plug-In-Hybride bis 40.000€ sind es dann noch 2.250€ und 4.500€, also 6.750€ und für einen Plug-In-Hybrid von 40.001€ bis 65.000€ noch 1.875€ plus 3.750€, was dann immerhin 5.625€ noch einsparen lässt. Ist der Wagen teurer als 65.000€ kann man übrigens keine Förderung beantragen. Damit man die Förderung auch wirklich erhält, muss das Auto zudem 6 Monate auf die Person die den Antrag stellte zugelassen bleiben.

Weiterhin kann man aktuell auch durch die gesenkte Mehrwertsteuer sparen, denn auch wenn laut mancher Stimmen drei Prozentpunkte vielleicht nicht viel sind, kommt bei solchen Summen doch ein wenig zusammen. Kauf man das Auto von privat kann man theoretisch auch immerhin noch 5.000€ für Elektro-Autos und 3.750€ für Plug-In-Hybride bekommen, also den Bundesanteil der Förderung, aber nur wenn der Wagen vorher nicht schon beim eigentlichen Kauf bezuschusst wurde. Damit man die Förderungen bekommt, egal ob neu oder gebraucht, muss man den Wagen nach dem 03.06.2020 zulassen. Handelt es sich um einen Gebrauchten muss bei diesem dazu die Erstzulassung frühestens am 05.11.2019 erfolgt sein.

Zusätzliche Möglichkeiten für kleinere Ersparnisse sind dann noch Sonderzahlungen für Wallboxen oder andere Formen einer Ladestation oder die Gebührenbefreiung mit einem E-Kennzeichen wenn man bestimmte Werte mit seinem Wagen erfüllt. Dies ist allerdings je nach Bundesland oder sogar in manchen Städten unterschiedlich, so dass man sich hier direkt vor Ort erkundigen sollte.

Bildquelle: Pixabay

Kommentar des Autors: Aktuell kann man beim E-Auto oder Hybriden seiner Wahl gut sparen.
Elektroauto,E-Auto,E-Fahrzeug,Hybrid,Hybridauto,Hybridfahrzeug,Hybridwagen,Hybrid-Auto,Hybrid-Fahrzeug,Hybrid-Wagen,mehr Fördermittel,mehr Umweltbonus,weniger Kfz-Steuer,10 Jahre keine Kfz-Steuer,10 Jahre,Kfz-Steuer,40.000€,3.000€,6.000€,9.000€,65.000€,2.500€,5.000€,7.500€,2.250€,4.500€,6.750€,1.875€,3.750€,5.625€
 
Thema:

Erhöhte Förderung für E-Autos bis Ende 2021 auch teilweise rückwirkend und andere Ersparnisse

Erhöhte Förderung für E-Autos bis Ende 2021 auch teilweise rückwirkend und andere Ersparnisse - Ähnliche Themen

Umweltbonus für Elektroautos wird bis 31.12.2021 durch verdoppelten Bundesanteil erneut erhöht: Im Februar 2020 gab es schon Änderungen bei den Fördermitteln für Elektroautos, aber nun hat man im Rahmen der Corona-Krise zur Förderung der...
Mehr Förderung und längere Laufzeit für Umweltbonus - Neues zu Fördermitteln für Elektroautos: Die Anschaffung eines Elektroautos ist nicht immer so günstig, wie man es den Nutzer glauben lassen will, aber man kann ja Fördermittel erhalten...
Kann sich ein Tesla auch für den Normalverbraucher lohnen?: Der Hersteller Tesla gilt nicht nur als Vorreiter in Sachen E-Mobilität – er ist es auch. Die Reichweiten seiner Elektroauto-Modelle 3 oder S...
VW twin up!: Diesel-Hybrid mit der Technik des 1-Liter-Autos XL1 in Tokio erstmals zu sehen: Nach und nach erweitert VW die umweltfreundlichen Antriebe des Cityflitzers up!. Nach den bereits erhältlichen Modellen mit Gas- und...
Oben